Zuordung von Fragen aus Interview zu Zeilen im Formular

  • Hallo,


    gibt es so ein im Betreff genanntes Mapping?

    im Wesentlichen geht es mir um das Formular EÜR.

    Dort gibt es in Zeile 110 "Anzusetzender steuerpflichtiger Gewinn/Verlust nach Anwendung des §4 Abs. 4a EStG ohne ...." und in der Steuererklärung von 2018 (vom Steuerberater) stand dort ein Wert drin.

    Welche Frage muss bei der EÜR beantwortet werden, damit dieses Feld ausgefüllt wird?

    Gruß

    Sven_B

  • wäre es nicht besser zum Steuerberater zu gehen, um Deine begonnene Onlinebuchhaltung für die Eintragungen in die verschiedenen Formulare der Anmeldungen und Erklärungen zu übertragen und fertig zu stellen?

    Wir hier dürfen das nicht leisten.


    Wie ich so mitverfolge, hat das nun nichts mehr mit Programmbedienung zu tun.

  • hm... also wenn ich das Formular vor mir liegen hätte, dann wüsste ich, welchen Wert ich an dieser Stelle eintragen müsste.

    Das Programm lässt es aber leider niciht zu, manuell Daten in das Formular einzutragen und im EÜR Modul gibt es auch keine Verbingung vom Formular zum Fragebogen (bei der ESt funktioniert das).

    Es ist also doch wohl eher ein Programm-Bedienugns-Problem als ein eigetnliches Steuerproblem.

  • gibt es so ein im Betreff genanntes Mapping?

    Was meinst Du damit überhaupt?


    Zitat

    wie Bild 1 zeigt, hast du das doch

    nee, das ist die Druckvorschau aus Wiso... und da kann man nichts eintragen

    Nein, aber vergleichen.


    Ich denke weiterhin, wie schon an derer Stelle gesagt, dass Du Dich erst einmal mit den Grundfunktionen der Software beschäftigen solltest.


    Ich verstehe überhaupt nicht, was Du jetzt machst. Wenn ich mich nicht irre, hast Du doch bereits im gesonderten EÜR-Modul eine EÜR erstellt:
    Buchung von Eigenbedarf -> was passiert mit der Ust?
    Buchung von Versandkosten als Bezugnebenkosten in der EÜR
    Warum also importierst Du diese nicht in die Feststellungserklärung?

  • Also ich glaube, ich habe die Bedienung mittlerweile verstanden.

    Zuerst habe ich die EÜR erstellt. Dann in alle anderen Module (Feststellung, Gewerbesteuer, Ust, Est) importiert.

    Das Programm ist halt weit weg von konsistent...

    Man kann die EÜR einzeln erstellen oder aus der Est raus, man kann die Gewerbesteuer einzeln erstellen oder aus der EÜR raus. Bei der ESt gibt es viele Interview Möglichkeiten, wenn man die EÜR erstellt, beim EÜR Modul aber nicht...

    Gefühlt gab es für jedes Modul einen eigenen Programmierer und keiner hat dafür gesorgt, dass die zusammenarbeiten

  • Gefühlt gab es für jedes Modul einen eigenen Programmierer und keiner hat dafür gesorgt, dass die zusammenarbeiten

    Was soll da nicht zusammenarbeiten? Wenn Du die EÜR in die Feststellungserklärung importierst, dann wird das in deren EÜR etc. entsprechend verarbeitet.


    Ich denke mal, Du bist nicht der einige Nutzer der Software in Deutschland mit dieser Fallgestaltung. Da sich die Software insoweit meiner Erinnerung nach in den letzten Jahren nicht groß geändert hat, wären da Fehler sicherlich längst aufgefallen. Und auch für das laufende Jahr werden schon ein paar Erklärungen durchgegangen sein.

  • Das Programm ist halt weit weg von konsistent...

    so langsam solltest Du dich fragen ob es nicht besser gewesen wäre, bei Deiner "online-buchhaltung" auch den Rest (Erklärungen etc.) mit zu beauftragen,-buchen

    Ok, ist teurer als WISO-Programm, aber günstiger als beim Steuerberater.

    Ich klinke mich hier mit einem *toi toi toi und gutes Gelingen * aus.