Falsche Summen in UVST Anmeldung für Juli

  • Moin

    Habe grade mal die VST Anmeldung für Juli durchlaufen lassen.

    Mir ist aufgefallen das seit dem ich das letzte Update aufgezogen habe (29.07.) die Mwst von Eingangsrechnungen ins Plus gebucht wird. Somit muss ich hurende Summen ans Finanzamt zahlen, was aber nicht wirklich der Fall ist. Wenn ich aber über Einnahmen/Ausgaben oder den Buchungslisten schaue, steht es richtig gebucht drin.

    • Offizieller Beitrag
  • Ich habe auch ein Problem mit der UmstVA für Juli.
    Ich habe im Juli eine Rechnung geschrieben und erhalten mit 16% Mehrwertsteuer.

    Sie taucht bei Punkt 28 "zu anderen Steuersätzen" zwar unter Details auf (8405: Erlöse 19%/16% Ust. noch offen), allerdings wird die Umsatzsteuer als 0 ausgegeben.

    Irgendwie wird die Umsatzsteuer nicht richtig übernommen.

  • Hallo bfp,

    Ich glaube Dein Problem haben hier sehr viele.


    Ich habe es auch schon hier ++ Hier ++ gepostet. Es ist zwar etwas geändert formuliert und beschrieben. Trifft aber wahrscheinlich auch auf Dich zu.

    Ich habe schon ein Ticket hierzu eingereicht und hoffe mal, dass das Problem schnell gelöst wird.


    Du kannst mal schauen, wenn Du auf Auswertungen / Allgemeine Geschäftsentwicklung anschließend auf "Einnahmen / Ausgaben" klickst, erscheint die Geschäftsentwicklung.


    Dort schau mal wie hoch der Wert im Monat Juli ist. Der wird sicherlich höher sein wie Deine eigentliche Rechnung.


    Klick mal auf den fett geschriebenen Betrag. Dort siehst Du wahrscheinlich Konto 1776, 8400 und 8405, wenn Du bei den letzten beiden Konten 8400 und 8405 auf das + Zeichen klickst, siehst Du den Betrag wahrscheinlich 2x (1x im Konto 8400 und 1x im Konto 8405).


    Daher kommt das Problem. Vermute ich mal. So ist es zumindest bei mir.


    Hilft Dir allerdings im Moment auch nicht weiter. Ist nur eine Erklärung für Dich.


    LG Jürgen

  • Bei mir das gleiche Problem. Es ist unglaublich, dass es keine Hilfe seitens Buhl Data gibt. Schließlich müssen wir unsere Meldungen bis zum 10 abgeben und heute ist der 08.08.


    Morgen ist Sonntag und Montag muss die Meldung da sein. Das Finanzamt wird das Problem mit der Software nicht interessieren.


    Was tun??

    • Offizieller Beitrag

    Bei mir das gleiche Problem. Es ist unglaublich,

    Kann man jetzt nichts mit anfangen. Es gibt genug Infos hier zu studieren.

  • SAMM

    Hat den Titel des Themas von „Falsche Summen in VST Anmeldung für Juli“ zu „Falsche Summen in UVST Anmeldung für Juli“ geändert.
  • Bei mir das gleiche Problem. Es ist unglaublich,

    Kann man jetzt nichts mit anfangen. Es gibt genug Infos hier zu studieren.

    Danke für diesen sinnlosen Kommentar. Ich bezahle für dieses Produkt und dann muss es funktionieren. Außerdem werde ich nicht stundenlang lesen und nach einen Lösungsansatz suchen. Das ist die Aufgabe von Buhl Data und nicht mir. Ich kenne die Software nicht.

    Es ist einfach nur sehr schwach, dass man die Leute hier im Regen stehen lässt... Das ist ein Notfall und dann muss von deren Seite auch am Wochenende gearbeitet werden. Stichwort "Verantwortung für seine Kunden übernehmen"

  • Bei mir das gleiche Problem. Es ist unglaublich,

    Kann man jetzt nichts mit anfangen. Es gibt genug Infos hier zu studieren.

    Danke für diesen sinnlosen Kommentar. Ich bezahle für dieses Produkt und dann muss es funktionieren. Außerdem werde ich nicht stundenlang lesen und nach einen Lösungsansatz suchen. Das ist die Aufgabe von Buhl Data und nicht mir. Ich kenne die Software nicht.

    Es ist einfach nur sehr schwach, dass man die Leute hier im Regen stehen lässt... Das ist ein Notfall und dann muss von deren Seite auch am Wochenende gearbeitet werden. Stichwort "Verantwortung für seine Kunden übernehmen"

    Deine Verärgerung ist durchaus verständlich. Aber wenn Du den Support und das Forum hier näher kennenlernst wirst Du irgendwann auch frustriert die Verärgerungsflinte ins Korn werfen und jeden Strohhalm nehmen.

    Gerade bei diesem Support wirst Du irgendwann froh sein die entsprechende Strohhalme hier im Forum suchen und eventuell finden zu können.


    Wir hatten im früheren Jahrhundert ähm Jahrtausend schon mal die Grundsatz-Diskussion "Service-Wüste" in Deutschland......

    Beschränken wir uns lieber im Buhl-Eigenen Forum auf den Versuch zu helfen. Von User zu User.

    Schick einfach Deinen Frust per Ticket oder mail an Buhl direkt.


    Kontrolliere die Buchungen. Ändere Sie falss nötig und gib einfach die Meldung so ab und schick später eine korrigierte ans FA.

  • "Verantwortung für seine Kunden übernehmen"

    Jeder ist für sein Tun oder Nichttun selbst verantwortlich.


    Und bevor man solche Sätze schreibt, erst informieren und nachdenken.

    Information

    Zitat

    Sie sind verpflichtet, die Buhl Data Service GmbH bei der Fehlerfeststellung und Mängelbeseitigung zu unterstützen und auf Wunsch Hilfsinformationen zu erstellen bzw. zur Verfügung zu stellen. Die Buhl Data Service GmbH ist berechtigt, einen evtl. auftretenden Fehler zu umgehen, wenn dieser selbst nur mit unverhältnismäßigem Aufwand zu beseitigen ist und dadurch die Nutzung der Software nicht erheblich leidet. Liegt ein Mangel vor, werden wir innerhalb angemessener Frist die Software nachbessern oder eine fehlerfreie Software bereitstellen. Gelingt die Nachbesserung oder der Ersatz weder innerhalb dieser Frist noch einer angemessenen Nachfrist, sind Sie berechtigt, nach Ihrer Wahl den Leistungspreis angemessen herabzusetzen oder den Vertrag zu beenden.

  • Bei mir das gleiche Problem. Es ist unglaublich,

    Kann man jetzt nichts mit anfangen. Es gibt genug Infos hier zu studieren.

    Danke für diesen sinnlosen Kommentar. Ich bezahle für dieses Produkt und dann muss es funktionieren. Außerdem werde ich nicht stundenlang lesen und nach einen Lösungsansatz suchen. Das ist die Aufgabe von Buhl Data und nicht mir. Ich kenne die Software nicht.

    Es ist einfach nur sehr schwach, dass man die Leute hier im Regen stehen lässt... Das ist ein Notfall und dann muss von deren Seite auch am Wochenende gearbeitet werden. Stichwort "Verantwortung für seine Kunden übernehmen"


    Mir geht es hier nicht um die Arbeit der Leute, die hier Support machen. Der ist Topp und steht außer Frage. Ohne diesen würde man komplett im Dunklen stehen.


    Mein Ärger richtet sich ausschließlich an Buhl Data. Seit Wochen gibt es Probleme nach der UST Umstellung in dem Programm. Das kann es nicht sein und so langsam muss man das doch in den Griff bekommen.

    Die aktuellen Probleme wurden bereits Anfang der Woche gemeldet. Seitdem hat sich keiner von denen gemeldet bzw. hier mal in den Threads geantwortet oder Sonstiges. Sorry, das geht überhaupt nicht. Wenn ich so mit meinen Kunden umgehen würde, hätte ich große Probleme und könnte mein Laden schließen.

    Wie ich schon schrieb, ist dem Finanzamt völlig egal, wenn die Meldung zu spät kommt. Jeder weiß auch, dass sie von den Befugnissen her besser ausgestattet ist, als die Polizei. Das weiß auch Buhl Data und geht aus meiner Sicht mit dem Thema komplett lapidar um.

  • Also wie ich schon schrieb, lesen die von Buhl hier gar nicht mit und schreiben hier auch nicht ausser mal seltenst Buhl Support C. Diel

    Dass das überhaupt nicht geht ist uns allen klar, aber wo wir unseren Laden zumachen können interessiert das mittlerweile die "Großen" überhaupt nicht mehr....

    Im Gegenteil: Das wird mit der sogenannten "künstlichen Intelligenz" noch schlimmer (Amazon). Mit Intelligenz hat das dann gar nichts mehr zu tun, sondern mit Gewinnmaximierung, denn Support kostet schliesslich richtig Geld.


    Der erste Ansprechpartner bei Buhl ist leider das Ticketsystem, (wenn man wie auch ich in der Telefonschleife ganz hinten steht:-)


    Beim Finanzamt arbeiten übrigens hier nur nette, sehr kompetente Leute mit denen man am Telefon sofort geholfen bekommt. Leider nicht mit den Sofwareproblemen hier...

    • Offizieller Beitrag

    Ist mir reine Zeitverschwendung Usern bei Problemen zu helfen, die nicht geschildert werden, um dann beim hinweisen, auch noch persönlich angegangen zu werden.


    Mindestvoraussetzung ist schon die Schilderung des Falles mit Screens.