Photovoltaik-Anlage - Übertragung Abschreibungen ans Finanzamt

  • Hallo zusammen,


    ich nutze das Steuersparbuch um die erforderlichen Meldungen für die neue Photovoltaikanlage ans Finanzamt zu machen.


    Für die Umsatzsteuer-Voramneldung klappt das auch einwandfrei.


    Meine Frage ist: wie kann ich die Abschreibungen ans Finanzamt übertragen?


    Für Eure Hilfe herzlichen Dank im Voraus.


    Beste Grüße,


    Oliver Schäfer

    • Offizieller Beitrag

    Meine Frage ist: wie kann ich die Abschreibungen ans Finanzamt übertragen?

    indem Du eine EÜR machst. Dort gibt es dann das Formular AVEÜR

    Man könnte dabei ja auch vorrangig an V+V denken mit der entsprechenden Programmunterstützung für derartige Umsätze. ?(

  • Hi Kuddel,


    1. ich habe eine Frage, ich habe jetzt die EÜR für 2020 sowie die UST an das Finanzamt über Elster verschickt. Jetzt bin ich an der Einkommensteuer für 2021 da ich und meine Frau Angestellte sind. Ist es richtig das ich jetzt die Daten aus der EÜR übernehmen und das Komplettpaket dann übermittle?


    Unsere Anlage kam erst im November drauf und ich bin mir nicht sicher ob der erste Schritt mit der Übermittlung der EÜR und UST korrekt war oder ich hätte alles in der Einkommensteuer übermitteln müssen.


    Ein kurzer Hínweis wäre super von Dir.


    2. Bei Übernahme der EÜR wird die AFA 872€ und Sonderabschreibung 1395€, die gezahlte Vorsteuer 4464€ (im November zurück erhalten) und die Nettokosten der PV Anlage 27900€ übernommen und ein Megaverlust von 34631€ generiert. Nach meinem Verständnis kann ich in der Einkommensteuererklärung nur die AFA ansetzten oder?


    Danke und Gruß

    pjam3110

  • . ich habe eine Frage, ich habe jetzt die EÜR für 2020 sowie die UST an das Finanzamt über Elster verschickt. Jetzt bin ich an der Einkommensteuer für 2021 da ich und meine Frau Angestellte sind. Ist es richtig das ich jetzt die Daten aus der EÜR übernehmen und das Komplettpaket dann übermittle?

    Wenn Du doch die EÜR & USt schon verschickt hast, warum willst Du sie denn ein 2. Mal verschicken ?

    2. Bei Übernahme der EÜR wird die AFA 872€ und Sonderabschreibung 1395€, die gezahlte Vorsteuer 4464€ (im November zurück erhalten) und die Nettokosten der PV Anlage 27900€ übernommen und ein Megaverlust von 34631€ generiert. Nach meinem Verständnis kann ich in der Einkommensteuererklärung nur die AFA ansetzten oder?

    Diese ganzen Beträge sind doch sicherlich in der EÜR & USt ( die Du schon verschickt hast ) enthalten ... oder ?

    Dann kannste auch das Komplettpaket ... ESt ... EÜR ( mit AVEÜR ) und USt in einem Rutsch ans Finanzamt senden.

    Warum hast Du diesen Hinweis nicht in Anspruch genommen ? Einmal verschicken, alles okay !


    Ob Deine Zahlen so richtig sind, kann ich Dir auch nicht sagen ... Auch ein Zählerschrank, Versicherung, eventuelle Fahrtkosten etc. gehören zu den Ausgaben ...


    Wie sieht's denn mit der Umsatzsteuer-Voranmeldung aus ... ?


    Vielleicht meldet sich noch jemand, der hierzu was sagen kann ...


    Gruß Kuddel

    WISO Steuer - Sparbücher, Windows 10, Office 2017
    " Zahle willig, zahle froh ... zahlen must Du sowieso ! "


    :lol:

  • Hi Kuddel,


    Umsatzsteuervonameldungen habe ich 2020 für den November und Dezember gemacht und die Vorsteuer erstattet bekommen.


    Ich habe das mit dem mit einem Rutsch nicht verstanden da ich keine Möglichkeit gefunden habe die USt mit in die ESt-Erklärung einzubinden. Unter Importieren finde ich nur die EÜR. Wie kann ich die USt in die ESt einbinden?


    Wenn ich die Meldungen nun separat an das Finanzamt gemeldet habe werden diese dann auch miteinander verrechnet? Letztendlich Zahle ich Lohnsteuer und möchte meinen zu versteuerndes Einkommen senken und somit eine Erstattung erhalten.


    Aber wieso Wiso wie oben beschrieben einen Megaverlust geniert ist mir nicht ganz klar. Abzugsfähig vom Einkommen sind doch lediglich die AfA und die Sonderabschreibung und nicht die Gesamtkosten der Anlage. Mit dem Megaverlust zeigt mir Wiso eine Erstattung von 15,592€ an :). Lösche ich die Nettokosten der Anlage raus und lass nur die AFA und die Sonderabschreibung drin bin ich bei etwa 4500€.


    Die Versicherung von 15€/Monat und die Kosten des zweiten Zählers (sind mir noch nicht bekannt) habe ich für die zwei Monate vernachlässigt und die Fahrkosten und die Montagekosten der Anlage kann ich ohnehin nicht absetzten da ich ja die Vorsteuer erstattet bekommen habe.


    Anbei Fotos von der EÜR 2020 aus dem Programm Wiso Steuer 2020.


    • Offizieller Beitrag

    Abzugsfähig vom Einkommen sind doch lediglich die AfA und die Sonderabschreibung und nicht die Gesamtkosten der Anlage.

    Weshalb man das ja auch als Anlagevermögen anlegt und die AfA/Sonder-AfA entsprechend bucht. Waren und sofort abziehbare BA ist da nun wirklich falsch.


    Umsatzsteuervonameldungen habe ich 2020 für den November und Dezember gemacht und die Vorsteuer erstattet bekommen.

    Die davon, unter Berücksichtigung des § 11 EStG, in der EÜR 2020 zu berücksichtigenden Erstattung/en hast Du dann ja hoffentlich auch als Betriebseinnahme erfasst.


    ... die Fahrkosten und die Montagekosten der Anlage kann ich ohnehin nicht absetzten da ich ja die Vorsteuer erstattet bekommen habe.

    Der Hintergrund dieser Aussage bzw. die Schlussfolgerung erschließt sich mir nicht wirklich.


    Ich habe das mit dem mit einem Rutsch nicht verstanden da ich keine Möglichkeit gefunden habe die USt mit in die ESt-Erklärung einzubinden. Unter Importieren finde ich nur die EÜR. Wie kann ich die USt in die ESt einbinden?

    Was denn importieren oder einbinden? Mit der Programmunterstützung kannst Du im ESt-Modul für Photovoltaikanlagen sowohl die EÜR als auch die USt-Jahreserklärung und die ESt-Erklärung in einem Rutsch erstellen und abgeben. Auf Wunsch auch alles nacheinander. Alles im letzten Punkt vor der Abgabe einzustellen/anzuklicken.


    Du solltest Dich etwas mehr und intensiver mit der Programmhilfe und dem Handbuch beschäftigen. Dir sollte klar sein, dass Du mit Abgabe der Erklärung/en bzw. der EÜR deren Richtigkeit versicherst und dafür gerade zu stehen hast.

  • HI,


    erst mal danke für die Rückmeldung. Ich habe die PV-Maske endlich gefunden. Ich trage das einfach jetzt immer hier ein und Rechne das zusammen, denn die Übernahme der EÜR in das PV-Modul ist wohl nicht möglich. Ich benutzte das Programm bestimmt schon 10 Jahre für die ESt. So kompliziert wie die Geschichte mit der PV Anlage war das bisher aber nicht.


    Es sollte eine saubere Anleitungen für Leihen geben.

  • Hallo nochmal,


    für alle Neulinge die sich hier einlesen. Bitte erstellt nicht zusätzlich eine EÜR da ist meines Erachtens unnötig. Es reicht wenn Ihr die USt-Voranmeldung an das Finanzamt schickt und übermitteln Zahlen später bei der Einkommensteuererklärung in das PV-Modul von Wiso übernehmt.


    Wieso einige hier von zusätzlich eine seperate EÜR machen und die Daten dann nicht automatisch in die PV-Modul übernommen werden können ist mir ein Rätsel. Das PV-Modul hat alle benötigen Informationen.


    miwe4

    Wenn ich die ESt-Erklärung jetzt an das Finanzamt schicke, berichtigen die dann die übermitteln Daten der EÜR und USt? Wie würdes du vorgehen um meinen Mist jetzt Glatt zu ziehen? Danke

    • Offizieller Beitrag

    ...heute gegen 14:00, seit dem sitze ich an der Einkommensteuer :)

    Vielleicht morgen Vormittag dann direkt einmal zum Telefon greifen und mögliche Änderungen ankündigen. ;)

  • ...ok werde ich so machen, ich habe eben auch im Elster Forum gelesen dass man auf jeden Fall einen Tag abwarten soll damit die Sachbearbeiterin besser unterscheiden kann was neu ist.


    Ich habe jetzt alles eingetragen aber ein Punkt ist mir unklar, ich verstehe die Erklärung auch nicht. Was trage ich hier ein? Die von mir erstattete Steuer bei Einreichung der Rechnung mit einem minus - und die Steuer für den selbst verbrauchten Strom mit einem plus?


    Danke nochmal