Ermittlung Versorgungsfreibetrag stark abweichend von Finanzamt

  • Hallo zusammen,


    ich habe heute meinen Bescheid elektronisch abgeholt. Im Großen uind Ganzen stimmt er mit der Erklärung überein, aber - wie schon im letzen Jahr auch - weicht der Posten Versorgungsfreibeitrag erheblich ab. Das Finanzamt berechnet hier einschließlich Zuschlag nur 2.103 € bei den Betriebsrenten und 237 € bei den Pensionsfonds (was zusammen 2.340 € ergibt), Wiso steuer:sparbuch weist mir aber einschließlich Zuschlag 3.900 € insgesamt aus. Das macht schon einen erheblichen Mehrbetrag an Steuern aus! Versorgungsbeginn war 2015, also müsste der Höchstbetrag mit 24% anwendbar sein (2.340 €), wie es das Finanzamt berechnet hat.

    Das macht mich etwas stutzig - die Berechnungen sollten doch auch im steuer:sparbuch richtig erfolgen anhand der Angaben. Was läuft das schief?

    Anbei noch die Anlagen aus dem steuer:sparbuch

  • Das macht mich etwas stutzig - die Berechnungen sollten doch auch im steuer:sparbuch richtig erfolgen anhand der Angaben. Was läuft das schief?

    Dann hast Du irgendwo als maßgeblich Jahr des Beginns etwas anderes als 2015 eingetragen. So rechnet das Programm in meiner Testdatei in jedem Fall richtig und ordnet auch zu.


    Versorgungsfreibetrag und Zuschlag .pdf

  • Ich bin heute nicht am Rechner - aber ich habe die Date aus den Vorjahren übernommen, zusätzlich abgefragt über VaSt und die Berechnung angesehen. Hier wird der Prozentsatz ausgerechnet auf Basis 2015, also muss richtig eingegeben worden sein!

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Wie gesagt und mein gerechnetes Beispiel zeigt, rechnet das Programm mit dem zutreffenden Bezugsjahr auch richtig. Du müsstest also noch einmal nachschauen, was bei Dir mit den Daten passiert ist.

  • So - jetzt bin ich auch am Rechner.

    Die Problematik liegt wohl darin, dass es zwei Versorungsbezüge gibt, bei dem einer 2015 und der andere 2016 begonnen hat. Durch die Aufteilung wurde wohl auf den Wert 2005 zurückgegriffen.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Es sind bei mir zwei Lohnsteuerkarten, wie man in meinen Bildern sehen kann. Und die Daten sind alle so eingegeben, wie von VaSt gemeldet, trotzdem addiert hier das steuer:sparbuch die Freibeträge, anstelle aufzuteilen.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Du siehst in meinen Bildern, dass bei mir anders gerechnet wird.

    Ein Bezug beginnt im Dezember 2015, der andere im Januar 2016. Dazu kommt noch eine Pensionsfond, beginnend ebenfalls Dezember 2015. Die Aufteilung klappt einfach nicht (und dies schon im letzten Jahr). Das sind bei mir ein paar Hundert Euro mehr Steuern, die ich in meiner Finanzplanung nicht einkalkuliert habe. Das ist das missliche daran (von den dadurch ebenfalls höheren Vorauszahlungen für das nächste Jahr ganz zu schweigen).

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Es sind bei mir zwei Lohnsteuerkarten, wie man in meinen Bildern sehen kann.

    Ich habe es mit ein, zwei und drei Lohnsteuerbescheinigungen getestet, daneben (zusätzlich) mit ein, zwei und drei Renten (siehe #8). In allen Fällen hat das Programm richtig gerechnet und als Summe höchstens die 2.340€ berücksichtigt. Was soll man, ohne die Daten jetzt explizit zu kennen, noch testen? Mehr geht nicht. Das Problem muss in der Datei bestehen.

  • Und ich kann anstellen, was ich will - es bleibt bei der falschen Berechnung (zumal ich die VaSt-Daten nicht korrigieren kann).


    Nachtrag: diese Daten wurden ja an das Finanzamt übermittelt und das Finanzamt hat danach richtig gerechnet. Also liegt es nicht an meine Eingaben bwz. den übernommenen Daten aus VaSt.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Nachtrag: diese Daten wurden ja an das Finanzamt übermittelt und das Finanzamt hat danach richtig gerechnet. Also liegt es nicht an meine Eingaben bwz. den übernommenen Daten aus VaSt.

    Auch wenn Du es leider nicht einsiehst, es muss an Deinen Programmeingaben liegen. Ich kann Lohnsteuerbescheinigungen und Renten kombinieren wie ich möchte, es bleibt bei einem zutreffenden Ergebnis. Das kannst Du mühelos an meinen Screens und extra für Dich noch zusätzlich angehängten PDFs erkennen.


    Der einzige offensichtliche Unterschied zu Deinen PDFs ist der Hinweis in der Programmberechnung bei Dir auf einen "Versorgungsbezug in Sonderfällen", was bei den Beträgen für mich eigentlich nur einen Hinweis auf einen Beginn vor 2005 beinhalten kann. Das kannst aber nun wirklich nur Du selber prüfen. An einen Programmfehler glaube ich insoweit definitiv nicht.



    Nach langem Probieren habe ich dieses Konstrukt nur hinbekommen, indem ich in Zeile 32 der Lohnsteuerbescheinigung nebst zugehörigen weiteren KZ ein Sterbegeld mit maßgeblichem Zeitraum 2005 oder früher eingegeben habe.

    Versorgungsfreibetrag und Zuschlag 3 .pdf


    Du solltest also vielleicht mal schauen, ob es vielleicht aus einer früheren Datenübernahme irgendwo eines Datenrest gibt, der ggf. auch durch den Belegabruf nicht überschrieben wird.

  • Laß es gut sein - die Zahlen sind identisch, wurden immer vom Vorjahr übernommen (bis 2017 wurde auch richtig gerechnet).

    Für 2020 weiß ich, dass ich hier aufpassen muss.

    Es gibt natürlich noch daneben die Renten meines Partners, diese hat vor 2005 begonnen. Das dürfte aber auf meinen Freibetrag keine Auswirkung haben.


    Nachtrag: ich habe die Daten in die neue Version übernommen - hier wird wieder richtig gerechnet.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

    Einmal editiert, zuletzt von nesciens ()

  • Nachtrag: ich habe die Daten in die neue Version übernommen - hier wird wieder richtig gerechnet.

    Ich sage ja, irgendwo ist in der Datei eine Macke. Da bin ich mir nach wie vor sicher. Wäre ja nicht so, als wäre mir so etwas noch nicht passiert.


    Es gibt natürlich noch daneben die Renten meines Partners, diese hat vor 2005 begonnen. Das dürfte aber auf meinen Freibetrag keine Auswirkung haben.

    Und wenn da bei der Datenübernahme in den Vorjahren oder bei der Zuordnung des Belegabrufs etwas schiefgelaufen ist? Es muss irgendwo einen Bezug auf Deine Daten geben.

  • Dann müsste der Fehler doch jetzt auch noch in den Daten sein. Ich habe nur die Datei übernommen, sonst nichts geändert und es wird richtig gerechnet. Wenn es ein Fehler in der Datenbank ist, müsste er übernommen sein und auch zu einer fehlerhaften Berechnung führen.

    Mal abwarten, was im Februar passiert, wenn der neuen Datenabruf startet.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Keiner von uns weiß doch nach ewiger Zeit wie etwas wo reingekommen ist. Tatsache ist, es muss irgendwo ein entsprechendes Jahr hinterlegt sein. Man muss es halt finden.