Verbuchung einer einmaligen Pachtzahlung für mehrere Jahre Nutzungszeit in EÜR

  • Hallo zusammen,



    ich nutze das WISO Steuer Sparbuch und möchte in der EÜR eine Einmal-Pachtzahlung korrekt verbuchen. Konkret geht es um eine Pachtzahlung für ein Gebäudedach, auf dem ich eine Photovoltaikanlage errichten lasse. Die einmalige Pachtzahlung sichert mir für 20 Jahre das Nutzungsrecht der Dachflächen.


    Wie ich bereits herausgefunden habe, muss ich die Pachtzahlung nach § 11 Abs. 2 Satz 3 EStG gleichmäßig auf die 20 Jahre verteilen. Für die Eingabe in WISO wird hierzu die Einrichtung eines aktiven Rechnungsabgrenzungspostens empfohlen. Praktisch soll ein Konto – z.B. das Konto 490 –kopiert und in Konto 980 umbenannt werden. Von dem wir dann jährlich der Pachtanteil auf das Aufwandskonto gebucht. Soweit ist das Vorgehen verständlich und auch das Kopieren des Kontos ist unproblematisch. Nun bin ich aber in den Detaileinstellungen unsicher.



    Kann mir jemand von Euch einen Ratschlag geben, welche Einstellung ich unter Zuordnung zu den Formularen vornehmen sollte (konkret Zuordnung zu Umsatzsteuer-Voranmeldung. Umsatzsteuererklärung, Gewerbesteuererklärung und Einnahmen-Überschuss-Rechnung)? Spontan würde ich überall die Einstellung „Keine Zuordnung“ belassen, da dieser Posten ja gerade nicht in der jeweiligen Periode aufwandswirksam ist. Kann mir hier jemand einen Tipp geben?


    Wenn das Vorgehen insgesamt falsch ist, würde ich mich ebenfalls über einen kurzen Hinweis freuen.



    Vielen Dank!

    Steffen

  • Da der Rechnungsabgrenzungsposten ein Bilanzposten, kann nur überall keine Zuordnung stehen. Nur die Auflösung geht in die EÜR und damit auch die Steuern etc. ein.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel