One Stop Shop (OSS) Verfahren sollte ab 01.07.2021 kommen, ist MB dafür vorbereitet ?

  • Hallo,


    hat jemand eine Ahnung wie man die über OSS gemeldete und an das FA abgeführte Ust aus EU-Verkäufen danach richtig als Ausgabe verbucht ?

    Ich habe das erst einmal als "Umsatzsteuer_vorauszahlung" über Konto 1780 verbucht. Ich habe aber die Befürchtung, dass das in der Umsatzsteuererklärung am Jahresende zu Probleme führt ?

  • Gerade eine Rückmeldung von meinem Steuerbüro erhalten:

    Anscheinend verarbeitet MB die OSS Buchungen intern für die UStVA richtig, beim Datev-Export jedoch wird das falsch übermittelt. Alle OSS-Rechnungen werden beim Datev Export mit 19% MwSt ausgewiesen. Aufgefallen war das nur durch eine ausreichend hohe Differenz bei der UStVA von MB und der von meinem Steuerberater. Jetzt bekomme ich also von FA ein bissel Geld zurück.

    Also Augen auf!

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Heiko66,


    zu Ihrem Post #323: Gerade habe ich einen Datev-Export mit abweichendem Steuersatz, in diesem Fall eine Rechnung mit 21 % Steuer, vorgenommen. Der Steuersatz wird in der entsprechenden Spalte "EU-Steuersatz" exportiert. Das erfolgt also korrekt. Hier darf vom Steuerbüro natürlich nicht nur die Spalte "BU-Schlüssel" importiert werden.


    Im Übrigen kann jeder die Datev-Exportdateien selbst prüfen, schließlich handelt es sich dabei um Excel-Dateien. Sofern hier weitere Anwender tatsächlich bestätigen können, dass nicht die Steuerschlüssel exportiert werden, die auch in den Rechnungen verwendet wurden, gerne hier im Thread schreiben. Dann ist als nächstes zu prüfen, wie die Steuerschlüssel angelegt wurden, ob es zugehörige Erfolgskonten gibt etc.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo,


    ich bin neu hier im Forum und benötige eure Hilfe.

    Es geht um das leidige Thema OSS. Ich arbeite mit EÜR Kasse 2021.

    Nun zu meinem Problem: Wir verkaufen Ware nach Österreich, hierfür habe ich mir das Konto 8321 angelegt.

    Folgende Zuordnung habe ich gemacht: Kontobezeichung wie im Konto 8320 plus Zusatz Umsätze AT

    Steuerschlüssel: ist-Steuersatz im Zielland Österreich 20% (ab 01.07.2021)


    Zuordnung zu den Formularen:


    Ust.-Voranmeldung: 45-Übrige n. steuerbare Umsatz (Leistung im anderen Land)

    Umsatzsteuererklärung: 206-Beförderungs- und Versandlieferungen (in anderen EU-Staaten zu versteuern)

    Gewerbesteuererklärung: bleibt leer

    Zuordnung zur EÜR-Rechnung: 103:- Umsatzsteuerfreie, nicht steuerbare Betriebseinnahmen


    So weit so gut, ich buche also eine Einnahme in das Konto 8321 mit 20% Mwst. Österreich. Das Programm bucht die abzuführende Steuer auf das Konto 1728. Dies ist aber falsch, das Konto hat mit OSS nichts zu tun, dies gehört doch zum alten MOSS-Verfahren???

    Richtig wäre doch das Konto 1767 (Umsatzsteuer aus im anderen EU Land steuerpflichtigen Lieferung)


    Seit dem letzten Update wurde OSS in das Programm eingepflegt. Man kann die OSS-Umsätze jetzt je Quartal abrufen. Jedoch findet er keine Umsätze.


    Was läuft hier falsch? Programmfehler??? Wer kann mir hier helfen?


    Der Service von BUHL darf hier leider nicht helfen.


    Ich danke Euch im voraus für die hoffentlich kommende Hilfe.


    D.Kuhn

  • Der Support teilte mir mit, dass Sie keine steuerliche Hilfe leisten dürfen, Punkt.


    Hier die Antwort des Support:


    Sehr geehrte Damen und Herren,



    vielen Dank für Ihr Schreiben. Sehr gerne werden Ihre Fragen beantwortet.

    Gerne helfen wir Ihnen bei der Aktivierung der gewünschten Konten weiter.

    Hierfür starten Sie das Programm und rufen Ihre Einnahmen-Überschuss-Rechnung auf. Als nächstes klicken Sie auf der linken Seite auf "Verwaltung > Stammdaten > Konten aktivieren". Anschließend können Sie hier die gewünschten Konten markieren und dies mit "OK" bestätigen.

    Nun können Sie unter "Erfassen" die aktivierten Konten nutzen.

    Berücksichtigen Sie bitte, dass wir Ihnen keine Auskunft bezüglich der Zuordnung der Konten geben dürfen. Aufgrund des Steuerberatungsgesetzes (StBerG) ist dies dem technischen Support der Buhl Data Service GmbH untersagt.

    Für weitere Supportanfragen steht Ihnen der technische Support gerne zur Verfügung.

    Freundliche Grüße aus Neunkirchen

    Ihr Buhl Data Service Team

    i.A. Vuslat Cam

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Hallo,


    da das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) die Schnittstelle für den Upload der OSS-Meldung noch nicht freigegeben hat, muss die Meldung für das 3. Quartal 2021 im Onlineportal des BZSt (BOP) noch manuell erfolgen. Nach Anmeldung bei "Mein BOP" finden Sie dort im Bereich "Formulare > Alle Formulare > Steuer International > One-Stop-Shop (OSS) für in der EU ansässigen Unternehmer" das entsprechende Formular.


    Um für das Ausfüllen des Formulars eine Liste der Umsätze aus Ihrem Programm WISO MeinBüro Desktop mit Hinweisen auf Empfängerland, Steuersätze und Buchungskonten zu erhalten, empfehlen wir den "Elektronischen Pendelordner". Diesen finden Sie im Bereich "Finanzen > Steuer-Auswertungen". Dort können Sie Auswertungen für selbst gewählte Zeiträume erstellen.


    In der Auswertung selbst haben Sie dann die Möglichkeit, weitere Spalten einblenden zu lassen, beispielsweise für das Land des Empfängers. Klicken Sie dafür in der Auswertung links auf "Spalten definieren" und ziehen mit gedrückter Maustaste ("drag&drop") das gewünschte Feld in die Zeile der bereits angezeigten Spaltenköpfe. Zudem können Sie über die üblichen Filtermethoden gezielt in allen Spalten nach bestimmten Einträgen filtern lassen.


    Eine kleine Anleitung zum Pendelordner ist auch im letzten Absatz "Wie können die Erlöse der betroffenen Kunden zu OSS in WISO MeinBüro 365 Desktop Ermittelt werden?" unserer FAQ zur Umsetzung der OSS-Regeln enthalten, die Sie unter diesem Link finden:


    Wie wird das One-Stop-Shop (OSS) in der Software WISO MeinBüro Desktop gehandhabt?


    Damit erhalten Sie eine gute Datengrundlage für die manuelle Eintragung Ihrer Werte ins amtlichen Formular für das 3. Quartal.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo Liebes Forum,


    ich habe eine Frage zu OSS wenn ich den Umsatz buche auf 8320 das funktioniert, wenn ich aber die Umsatzsteuervoranmeldung erzeuge dann steht da nix drin, sollte doch jetzt so sein das alles in die Umsatzsteuervoranmeldung einfliesst oder?


    Dankeschön!