One Stop Shop (OSS) Verfahren sollte ab 01.07.2021 kommen, ist MB dafür vorbereitet ?

    • Offizieller Beitrag

    Hallo


    und gleich vorweg: Nein, den genauen Veröffentlichungstermin für das Update kann ich noch nicht nennen. Stattdessen möchte ich auf diesen Thread verweisen:


    Umsetzung der neuen Fernverkaufsregel One-Stop-Shop (OSS) in der Software WISO MeinBüro Desktop


    Darin ist ein Link, unter dem wir gesammelt die Informationen zum OSS veröffentlichen werden. Dort finden Sie dann auch die aktuellen Anleitungen zur Umsetzung der unterschiedlichen Steuersätze und zur Handhabung des überarbeiteten Kontenrahmens im Programm WISO MeinBüro Desktop.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo Buhl Team.


    In ca. 1 Woche ist die Umstellung und es gibt noch immer kein Update - geschweige denn das wir als Kunden Zeit für die Umstellung haben.

    Für eine professionelle Umstellung mit Testumgebung, etc benötigen auch wir Kunden 2-4 Wochen.


    Warum ist ein Unternehmen das eine Software entwickelt nicht in der Lage binnen X Monaten eine Software weiter zu entwickeltem.

    Mit heutigen aktuellen Strukturen (Kanban / Scrum) sollte das mit Sprints in ein paar Wochen erledigt sein.


    An was liegt das denn?


    Grüße

    Bit.

  • Jetzt ernsthaft? Für eine gesetzlich vorgeschriebene Änderung soll ich jetzt noch das Finanz+-Modul zusätzlich bezahlen obwohl ich keine der sonstigen Funktionen benötige?

    Erst kommt die Umsetzung viel zu spät um alles ordentlich im Betrieb vor Ort zu testen und die Mitarbeiter entsprechend zu schulen und dann kostet das ganze auch zufällig nochmal mehr Geld?

  • Jetzt ernsthaft? Für eine gesetzlich vorgeschriebene Änderung soll ich jetzt noch das Finanz+-Modul zusätzlich bezahlen obwohl ich keine der sonstigen Funktionen benötige?

    Erst kommt die Umsetzung viel zu spät um alles ordentlich im Betrieb vor Ort zu testen und die Mitarbeiter entsprechend zu schulen und dann kostet das ganze auch zufällig nochmal mehr Geld?

    Wenn man im In- und Ausland verkauft und Mitarbeiter dafür schult, sollte man doch die paar Kröten für Finanzen+ übrig haben; es wird ja keiner gezwungen die Software einzusetzen. Sich hier im hauseigenen Buhl-Forum drüber zu meckern bringt nichts; liest eh keiner von Buhl. Geh lieber dem Support auf den Wecker;)Da könnte man sich über ganz andere Dinge bei buhl und MeinBüro viel mehr aufregen...


    Die meisten User nutzen das Modul sicher schon wegen der anderen Möglichkeiten. Ich könnte mir aber auch noch vorstellen, dass es (wie alles) noch teurer wird ?

  • Bin auch bereit zu zahlen für ein OSS Modul wenn so ein geben wird....


    SETZT DAS ABER BITTE RECHTZEITIG UM!

    Ist aber wohl zu spät dafür....


    Wir müssen das ganze noch testen und es werden bestimmt Bugs kommen die man auch ausbessern muss...


    Wie soll ich den bitteschön ab 7 Tagen Rechnung in EU schreiben?

  • Wir können doch festhalten, dass es der Hersteller Buhl nicht geschafft hat die Änderungen / Softwareupdates rechtzeitig umzusetzen, denn auch wir als Kunden benötigen Zeit für die Umstellung. Nicht das dies schon schlimm genug wäre, soll ein Kunde jetzt auch noch einen Mehrpreis begleichen .... schon etwas merkwürdige Kundenpolitik.


    Kennt Ihr einen alternativen Hersteller der die Buchführung abdeckt (ggf. ohne Steuer), Schnittstellen für Ebay, Shopware & Co hat und OSS fähig ist.


    Wenn ich mein System eh umstellen muss ist der Wechsel auf eine andere Software auch nicht mehr viel aufwändiger ...

    Ich habe mir gerade LexOffice durchgelesen. Laut Feature Liste kann dies bereits alles - habt Ihr damit Erfahrungen?

  • Buhl ist ja nicht der Hersteller nur ein Reseller von Orgamax der das Programm etwas anders strukturiert deutlich teurer verkauft als Buhl. Lexware kannst Dir ja runterladen und testen, ich finde die Bedienung nicht so gelungen und für meine Zwecke auch nicht ausreichend, da ich Gebrauchtware differenzbesteuert verkaufen und da hab ich noch nix besseres bezahlbares als Mein Büro/Orgamax gefunden.

  • die Aussage bzgl. Finanzen+ seitens Buhl ist ja recht schwammig. Ich kann da nicht rauslesen, ob das Modul grundsätzlich notwendig sein wird oder nur wenn man Kontenplan etc. ebenfalls benötigt. Hier wäre eine klare Aussage hilfreich. Und da wir bereits den 24.06. haben und nicht mehr viel Zeit bis zum 01.07. bleibt, wäre auch ein Datum der Veröffentlichung des Updates sehr hilfreich. Wir könnten unseren Shop bereits umstellen, geht aber nicht, da die Bürosoftware nicht mitspielt. Beides in kürzester Zeit dann umzustellen bedeutet reichlich Stress.
    Da die meisten von uns die neue Regelung auch schön vor dem 01.07. umsetzen können, da die Vormonate/das Vorjahr zu Grunde gelegt werden, würden wir das gerne angehen. Aber dieses Schweigen und diese rudimentäte Veröffentlichung seitens Buhl ist mehr als unbefriedigend. Das Thema ist ja nun wirklich schon lange bekannt und es war viel Zeit für die Programmierung und Umsetzung.

  • Ich habe beide Versionen benutzt und OM ist identisch mit MB bis auf ein paar Farbspiele und Begriffe.

    Der Umstieg von OM damals zu MB ging fließend über eine Datensicherung.

    Der Unterschied für mich war damals die Deltra Preisgestaltung. MB war da günstiger. Aber Funktionen sind identisch.

  • meiner bescheidenen Kenntnis nach "folgt" Mein Büro Orgamax. Heißt, dass die Neuerungen (Updates, neue Funktionen,manchmal Patches, ...) zuerst an die OMax-Kunden gehen, dann mit Verzögerung an Mein Büro. Auch Informationen über Neues findet man früher bei OMax.

    Datenbank ist dieselbe, deshalb ist die Migration auch problemlos möglich (Ausnahme: Wechsel von OMax auf MB, wenn es gerade ein Jahresupdate gegeben hat und das bei MB noch nicht freigegeben ist).

    Im Ergebnis ist es dann so, wie du sagst. Es sind eineiige Zwillinge, eins etwas früher ... :)

  • Hier gibt es schonmal einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie das später in der Software aussieht:

    https://info.deltra.com/faq/das-one-stop-shop-verfahren

    Danke für den Link.

    D.h. das Update scheint fertig, schaun wir mal, in welcher Nachtschicht wir das einspielen dürfen.


    Und ohne Update keine Chance, das auch nur ansatzweise richtig zu verbuchen...

    D.h. kein Update heißt 26 Lieferländer auf allen Verkaufskanälen deaktivieren...