Leerstehende Immobilien Nebenkosten von der Steuer absetzen

  • Es geht um zwei leerstehende stark renovierungsbedürftige Häuser. Haus A soll in den nächsten 3 bis 5 Jahren instand gesetzt und dann vermietet werden, Haus B soll dafür verkauft und der Erlös in Haus A investiert werden.


    Gibt es, bis Haus A tatsächlich vermietet wird, die Möglichkeit Nebenkosten (Heizung, Schornsteinfeger, Winterdienst usw) von der Steuer abzusetzen?

    Oder ist es möglich die Rechnungen zu sammeln und erst im Jahr der Vemietung geltend zu machen?


    Ich fang gerade erst an, mich damit zu beschäftigen und bin für jeden Tip dankbar.

  • Gibt es, bis Haus A tatsächlich vermietet wird, die Möglichkeit Nebenkosten (Heizung, Schornsteinfeger, Winterdienst usw) von der Steuer abzusetzen?

    Oder ist es möglich die Rechnungen zu sammeln und erst im Jahr der Vemietung geltend zu machen?

    Ich denke, dass du das mit einem Steuerberater absprechen sollst, denn wir sind hier keine solche sondern wir unterstützen bei der Abwicklung mit dem Programm die, die etwas wissen wollen bzgl. Hausverwalter.


    Bitte den Steuerberater ansprechen.

  • Gibt es, bis Haus A tatsächlich vermietet wird, die Möglichkeit Nebenkosten (Heizung, Schornsteinfeger, Winterdienst usw) von der Steuer abzusetzen?

    20% der Handwerkerrechnung ohne Materialkosten und max. 1200,-- im Jahr.

    Nur gegen Rechnung und kein Bargeldfluss.

    Genau das ist aber nach dem Gesetzeswortlaut bei Zusammenhang mit Einkünften ausgeschlossen.


    Der richtige Tipp war:

    Bitte den Steuerberater ansprechen.