Aktienkurse nun nur noch gegen Bares?

  • Update 11.04.2021: Unkritisch - Kaufaufforderung ignorieren und über Depot der Bank aktualisieren.


    ---


    Hallo liebes Mein Geld Team + Community,


    üblicherweise beteilige ich mich nicht groß an Diskussionen aber als treuer Kunde über Jahrzehnte von Mein Geld und seit Umstellung auch Kunde von Mein Geld Professional 365 muss ich mich zu Wort melden.


    Es gab Zeiten da hat sich an der Software viel verändert. Ehrlichgesagt ist jedoch seit der Abo Variante (die ich schon damals zähneknirschend akzeptiert habe) nicht mehr ganz so viel in der Software passiert. Klar im Hintergrund wird an den Interfaces geschraubt und da gibt es immer Änderungen dennoch ist das Produkt ohne wesentliche Innovationen doch recht "stabil".


    ABER: Das ich nun neben meinen jährlichen Kosten von 34,95 EUR nun für den Abruf meiner 10 Aktienkurse nun auch noch zusätzlich für die Funktion "Wertpapierkursabfrage (Wertpapiere)" zusätzlich nochmals 12,-- EUR pro Jahr zahlen muss kann ich wirklich nicht mehr nachvollziehen.


    Ich verstehe, dass die Cash Cows konstant abkassiert werden und seitens Buhl in neue innovative kostenlose Apps investiert wird, die vielleicht das Hauptprodukt irgendwann in 10 Jahren vollständig ersetzen können; aber das nun über zusäztliche künstliche Preissteigerungen zu machen halten ich wahrhaft für eine Frechheit.


    Ich hoffe wirklich, dass ich meine nicht real-time-notwendigen Freizeitaktionärs -Kurse künftig wieder kostenlos abrufen kann - sonst war es das mit meiner Produkttreue zu deutschen Finanzsoftwareunternehmen und ich werde treibender Teil davon, dass die Cash Cow zu einem Poor Dog wird.


    Viele Grüße

  • ABER: Das ich nun neben meinen jährlichen Kosten von 34,95 EUR nun für den Abruf meiner 10 Aktienkurse nun auch noch zusätzlich für die Funktion "Wertpapierkursabfrage (Wertpapiere)" zusätzlich nochmals 12,-- EUR pro Jahr zahlen muss kann ich wirklich nicht mehr nachvollziehen.

    Das ist doch seit Jahren so. Wenn Du den Service nicht nutzen willst, dann läßt Du es halt. Du kannst genau so gut die Kurse über Deine Bank beziehen mit der Depotabfrage.

    aber das nun über zusäztliche künstliche Preissteigerungen zu machen halten ich wahrhaft für eine Frechheit.

    Von was für einer Preissteigerung redest Du? Den Kursaktualisierungsservice gibt es zu dem Preis schon seit vielen Jahren.

  • Ich habe auch nur ein Depot, zu dem ich keine Realtimekurse benötige. Zum Handeln nutze ich eh ein dazu entwickeltes Handelssystem. Mir reicht es in "Mein Geld" vollkommen aus, wenn ich die Kurse durch den online Abruf meines Depotbestandes von der Bank erhalte.

    Wenn ich es etwas genauer brauchen würde, könnte ich immer noch die Kurse manuell nachpflegen.


    Also einfach das Depot aktualisieren und schon hast du auch brauchbare Kurse für lau bzw. sind im Abo-Preis enthalten.

  • Hallo zusammen,

    wo ihr recht habt, habt ihr recht. Ich kann nun nicht nachvollziehen, woher auf einmal dieser Pop-up mit den Aktienkursen her kam, der mich zum Kaufen motivieren wollte, aber die Depotaktualisierung über die Bank funktioniert noch wie gewohnt und die Kurse für meine paar Wertpapiere werden auch aktualisiert.

    In sofern Entwarnung und Aktualisierung erfolgt wie gehabt über das Depot.


    Ein kleiner Screenshot, dass alles wie gewohnt funktioniert hängt auch an; für diejenigen, die sich hier vielleicht auch - wie ich - verunsichern ließen/lassen:


    Viele Grüße

  • wo ihr recht habt, habt ihr recht.

    Find ich gut. :thumbup:


    Aber auch ansonsten, überleg mal. Du hast da ein Depot, was täglich nach oben oder nach unten (!) Sprünge macht bzw. machen kann, die ein vielfaches dieser 12€ (jährlich!) betragen, die für gewisse Vorteile Buhl als Aufschlag nimmt. Das dann als Kaufargument für oder gegen eine gute Software zu machen, macht doch nicht ganz so viel Sinn. ;)

  • Billy

    Hat den Titel des Themas von „Aktienkurse nun nur noch gegen Bares“ zu „Aktienkurse nun nur noch gegen Bares?“ geändert.