EÜR Neuanschaffung eintragen mit verschiedenen Steuersätzen

  • Hallo und ja ich brauche Hilfe,


    ich habe mir 2020 eine zweite Photovoltaikanlage angeschafft. Da diese über eine neue Steuernummer, da anderer Landkreis, läuft muss ich diese auch Neu anlegen. Mein Problem ist, wie trage ich es bei Neuanschaffung ein? Da ich die Erste Rate im Mai bezahlt hab, mit 19% Steuersatz und die zweite Rate im Juli mit 16% Steuersatz.


    Danke schonmal,

    Gero

  • Um welche Software geht es denn überhaupt?


    Ansonsten wirst Du doch eine Schlussrechnung mit entsprechender Abrechnung bekommen haben.


    Im Übrigen solltest Du beachten, dass zwar gesonderte EÜRs (und ggf. eine Erklärung zur gesonderten Feststellung der Einkünfte) zu erstellen sind, aber für den Unternehmer nur eine (zusammengefasste) USt-Erklärung abzugeben ist.

  • Hallo,


    Ich mache immer alles mit Wiso Steuer Sparbuch.


    Ja, eine Schlussrechnung hab ich, darin sind beide Steuersätze aufgeführt. Geb ich nun die Nettogesamtsumme unter Betriebsvermögen - Neuanschaffung ein, kann ich ja nur einen Steuersatz wählen. Für die Erstattung der gezahlten Steuer kommt dann zu wenig oder zu viel raus, je nach Steuersatz.


    Und nein, das Finanzamt möchte für die ersten zwei Jahre jeden Monat ne Steueranmeldung haben. War bei der ersten Anlage auch so und danach reicht es jetzt Jährlich.


    Hoffe, das ich alles richtig erläutert habe.

  • Ja, eine Schlussrechnung hab ich, darin sind beide Steuersätze aufgeführt. Geb ich nun die Nettogesamtsumme unter Betriebsvermögen - Neuanschaffung ein, kann ich ja nur einen Steuersatz wählen. Für die Erstattung der gezahlten Steuer kommt dann zu wenig oder zu viel raus, je nach Steuersatz.

    Und wann wurde die Anlage geliefert/montiert?


    Geb ich nun die Nettogesamtsumme unter Betriebsvermögen - Neuanschaffung ein, kann ich ja nur einen Steuersatz wählen. Für die Erstattung der gezahlten Steuer kommt dann zu wenig oder zu viel raus, je nach Steuersatz.

    Hast Du mal einen bereinigten Screenshot, damit man sieht, an welcher Stelle Du bist. ;)


    Und nein, das Finanzamt möchte für die ersten zwei Jahre jeden Monat ne Steueranmeldung haben. War bei der ersten Anlage auch so und danach reicht es jetzt Jährlich.

    Bei Unternehmeridentität sind aber in der einen USt-Anmeldung/-Erklärung die Umsätze aller Unternehmen/Betriebe des Unternehmers zusammenzufassen.

  • Na die Anlage wurde im Mai bestellt und Angezahlt. Im Juni geliefert und im Juli montiert und die Restzahlung.


    Bei der ersten Anlage ist meine Frau die "Betreiberin", die zweite ist auf unserem neuen Haus, da bin ich der Betreiber.


    Hab es jetzt so gelöst, dass ich die Zahlung im Mai und im Juli einzeln verbucht hab ins Betriebsvermögen. Berechnen tut das Programm jetzt alles Richtig und Afa usw ist auch alles korrekt, wenn ich EÜR/Umsatzsteuerklärung mach. So müsste es dann passen um die Steuern für die Anlage zurück zubekommen.


    Hat eh alles diesmal gedauert, Steuernummer erst im Februar erhalten, im März erst von der Edis die Freischaltung - über sechs Monate Bearbeitungsdauer und jetzt innerhalb von vier Wochen soll ich alles seit Mai nachreichen.

  • Bei der ersten Anlage ist meine Frau die "Betreiberin", die zweite ist auf unserem neuen Haus, da bin ich der Betreiber.

    Steuerlich so wichtige Details bitte künftig in den Startpost schreiben. ;)


    Hab es jetzt so gelöst, dass ich die Zahlung im Mai und im Juli einzeln verbucht hab ins Betriebsvermögen.

    Beim regulären Buchen sollte man das auch, weil es sich ja ggf. um Anzahlungen handelt. Wegen des Buchens aber auch oben meine Frage nach bereinigten Screenshots, um zu sehen, wo Du Dich im Programm bewegst.