Zählerstände werden in Abrechnung nicht angezeigt

  • Hallo zusammen,


    ich habe für eine vermietete ETW Zähler angelegt (Kaltwasser, Warmwasser und Heizkostenverteiler) und entsprechende Zählerstände erfasst (inkl. "Nullung" durch fikitiven Zählerwechsel, wie von der Software vorgeschlagen). Ich benutze ausschließlich die Web-Applikation.


    Die Ablesung und Abrechnung erfolgt über ista. Da ich die Erfassung der Zählerstände über WISO Vermieter aber recht übersichtlich finde und deswegen der Dokumentation z.B. mit Excel vorziehe, habe ich die Zählerstände trotzdem in WISO Vermieter eingetragen, obwohl sie für die Erstellung der Betriebskostenabrechnung in diesem Fall gar nicht benötigt werden.


    Bei der Erstellung der Nebenkostenabrechnung wird nun automatisch eine "Übersicht der Zählerstände" erzeugt, was ich grundsätzlich gut finde. Allerdings werden hier lediglich 2 der insgesamt 10 Zähler ausgeführt, nämlich die beiden Kaltwasserzähler.


    Mir ist nicht klar, warum nur diese 2 Zähler aufgeführt werden, und nicht alle 10. Wünschenswert wäre, dass entweder gar keine Zählerstände (da Abrechnung ohnehin über ista erfolgt) oder dass alle Zählerstände angezeigt werden. Für alle Zähler sind Zählerstände im Abrechnungszeitraum hinterlegt.


    Warum werden nur einige der Zähler angezeigt?

    Kann die "Übersicht der Zählerstände" in der Abrechnung irgendwie beeinflusst (z.B. deaktiviert) werden?


    Würde mich über Ideen freuen. Danke! :)

  • Bennolo

    Hat den Titel des Themas von „Zählerstände werden in Abrechnung nicht abgezeigt“ zu „Zählerstände werden in Abrechnung nicht angezeigt“ geändert.
  • Was ist mit richtiger Einstellung gemeint?


    Die Verbräuche der HKV werden bei mir in der Auswertung der Verbräuche ebenfalls angezeigt (hatte Warmwasser in meinem vorherigen Post nur als Beispiel angehängt), aber es erscheinen halt ausschließlich die Zähler für Kaltwasser in der Abrechnung. Hier verstehe ich nicht, wieso nicht auch die anderen Zähler (Warmwasser, HKV) angezeigt werden.

  • Hier verstehe ich nicht, wieso nicht auch die anderen Zähler (Warmwasser, HKV) angezeigt werden.

    Dein linkes Bild zeigt doch, dass du bei Umlageschlüssel HKV stehen hast, dann werden auch nur diese angezeigt.


    Ich gehe davon aus, dass in dem Vermieter auch eine Zählerliste gibt, wo ALLE aufgeführt sind, beim Hausverwalter ist es so.

  • Dein linkes Bild zeigt doch, dass du bei Umlageschlüssel HKV stehen hast, dann werden auch nur diese angezeigt.

    Ja, bei den der Auswertung der Verbräuche werden Warmwasser und HKV angezeigt, wenn ich diese auswähle. Mit dem Screenshot wollte ich zeigen, dass die Zählerstände offenbar korrekt von WISO Vermieter erkannt werden. Mein Problem ist, dass auf der BK-Abrechnung weiterhin nur die Kaltwasserstände angezeigt werden.

    Ich gehe davon aus, dass in dem Vermieter auch eine Zählerliste gibt, wo ALLE aufgeführt sind, beim Hausverwalter ist es so.

    Genau das ist ja mein Problem, dass eben nicht alle Zähler auf der BK-Abrechnung angezeigt werden, sondern leider nur die Kaltwasserstände.

  • Es sind doch alle Zählerstände da.


    Ja, genau so wie auf deinem Screenshot hätte ich es gerne! Dann wäre mein Problem gelöst. :)


    Habe inzwischen alles Mögliche probiert: Weitere Zähler anlegen (sowohl KW, WW als auch HKV), alle Zähler neu anlegen, andere Abrechnungsperioden wählen, andere Vermietobjekte zugrunde legen. Es führt immer zum gleichen Verhalten: Es werden immer nur die Kaltwasserstände auf der BK-Abrechnung angezeigt.


    Meine derzeitige Vermutung ist, dass es vielleicht daran liegt, dass in meinem Fall eine externe Ablesung vorliegt und WISO Vermieter es dann aus irgendeinem Grund, der sich mir gerade (noch) nicht erschließt, für unlogisch hält, neben den KW-Zählerständen auch die WW- und HKV-Zählerstände auf der BK-Abrechnung anzuzeigen. :/

  • Hier verstehe ich nicht, wieso nicht auch die anderen Zähler (Warmwasser, HKV) angezeigt werden.

    Gehe in "Auswertungen" dort kannst du dir jeweils die gesamten Zähler in einer Liste anzeigen lassen, auch ausdrucken.

    Ja, dass das geht, ist mir bewusst. Deswegen habe ich ja oben auch die entsprechenden Screenshots angehängt, bei denen ich genau das gemacht habe. Allerdings erscheinen die Zählerstände (bis auf KW) nicht auf der BK-Abrechnung.

  • dass in meinem Fall eine externe Ablesung vorliegt und WISO Vermieter es dann aus irgendeinem Grund, der sich mir gerade (noch) nicht erschließt

    Wenn ich es richtig sehe, lässt du die Heizkosten über einen Messdienstleister abrechnen., denn das musst du ja bei dem Anlegen des Objektes angeben.

    Dann werden natürlich keine Zähler ausgegeben, obwohl du die eingetragen hast. Denn die Werte bekommen die Mieter ja mit der Abrechnung.

  • Danke für die Unterstützung und sorry wegen meiner späten Rückmeldung.


    Ich kann nachvollziehen, dass es seitens WISO Vermieter Absicht ist, dass Zählerstände dann nicht auf der Abrechnung erscheinen sollen, wenn über einen externen Dienstleister abgerechnet wird. So werden halt doppelte Angaben und damit evtl. einhergehenden Ungereimtheiten vermieden.


    Wenn das dahintersteckt, finde ich die Umsetzung in WISO Vermieter allerdings nicht sauber. Denn die Kaltwasserstände werden ja auf der Abrechnung angezeigt, obwohl in diesem Fall Kalt- und Abwasser ebenfalls über den externen Dienstleister abgerechnet werden. Hier müsste WISO Vermieter also zumindest erfragen, ob Kalt- und Abwasser selbst abgerechnet (und damit angezeigt) werden soll oder nicht.


    Damit hat sich mein Wunsch erledigt, die Zählerstände in WISO Vermieter zu dokumentieren. Denn ich kann daraus keine saubere Übersicht der Zählerstände als PDF erzeugen (rein zur Info für meine Ablage). Schade, denn die Eingabe der Zählerstände und -wechsel finde ich ganz ansprechend gelöst.


    Die parallele und damit ja eigentlich doppelte Dokumentation halte ich übrigens für notwendig. Man könnte sagen, das muss doch nicht sein, dafür gibt es doch den externen Dienstleister. Ich hatte allerdings den Fall, dass von dem Dienstleister falsche Werte abgelesen wurden. Daher mussten nachträglich alle Zählerstände aufwändig verglichen und wieder hergeleitet werden. Dank entsprechender Fotos mit Angabe des jeweiligen Aufnahmedatums war das zwar möglich. Aber ohne eine eigene, parallel geführte Dokumentation wäre ich aufgeschmissen gewesen.


    Falls es jemanden interessiert: Die Erfassung der Zählerstände werde ich voraussichtlich in einer Ninox Datenbank umsetzen.

  • Damit hat sich mein Wunsch erledigt,

    Ich arbeite mit dem Hausverwalter, daher kann ich nicht gezielt eine Aussage treffen. Beim HV kann ich alles, so wie du es haben willst, darstellen.


    Alle möglichen Zähler kann man eingeben und als nicht aktiv setzen, dann werden sie nicht in einer Abrechnung ausgedruckt. Trotzdem kann man sich eine Zählers Liste ausdrucken, einmal mit allen Ständen und einmal für z. B. eine Ablesung oder bei Mieterwechsel. Also alles machbar.