Gebrauchte Software wird von BUHL gesperrt - Widerspruch zum geltenden Recht (siehe Urteil EuGH vom 3. Juli 2012)

  • Guten Abend,


    habe die Lizenz 2021 zusammen mit meine Schwager gekauft. Nachdem er die Lizenz ordnungsgemäß bei sich deinstalliert hat, wollte ich die Software bei mir installieren. Dies war durch den Hersteller Buhl scheinbar gesperrt. Ich habe beim Support angerufen, nachdem man sich schriftlich nicht geäußert hat.

    Mir wurde mitgeteilt, dass die Aktivierung trotz gültiger Garantienummer nicht mehr möglich ist. Es hätte zuvor nicht das Buhl Konto aktiviert werden dürfen.


    Nachdem ich den Support darauf hingewiesen habe, dass das gemäß dem Urteil EuGH vom 3. Juli 2012 allerdings gewährleistet sein muss, wurde ich lediglich auf die AGB's hingewiesen.

    Die Rechtsprechung war nicht bekannt. Das Buhlkonto kann auch nicht mehr getrennt werden.


    Aus welchem Grund muss sich Buhl nicht an das Urteil vom 3. Juli 2012 halten?


    Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union vom 3. Juli 2012

    Der EuGH stellt fest, dass gebrauchte Software weiterverkauft werden darf, unabhängig davon, wie sie erworben worden war, dies gilt auch für durch Download gekaufte Software. Muss eine durch Download erworbene Software über das Internet aktualisiert werden, steht dieses Recht auf Aktualisierung auch dem Käufer der gebrauchten Software zu. Der verkaufende Erstkäufer, so der EuGH, darf keine Kopie der Software behalten.[9] Das ausschließliche Verbreitungsrecht des Softwareurheberrechtsinhabers ist, bezogen auf die verkaufte Kopie, erschöpft. Eine Lizenzvereinbarung, welche eine solche spätere Veräußerung untersagt, ist unwirksam.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/…oad%20gekaufte%20Software.


    Welcher Vorteil hat das Buhlkonto genau? Scheinbar wird der Endverbraucher gezielt hinters Licht geführt. Das Ziel ist hier wohl mehr die Umsatzmaximierung.

  • Dies ist ein Forum Kunden für Kunden. Da wird wohl niemend etwas zur rechtlichen Situation sagen können oder wollen. Du solltest Dich mit einem Fachanwalt in Verbindung setzen. Bedenke aber den Kaufpreis und den damit verbundenen Streitwert.

  • Hallo Falk1,


    danke für deinen Beitrag. Ich erwarte hier keine Fachberatung. Trotzdem interessiert mich die Meinung anderer User.


    Der Kaufpreis spielt für mich keine Rolle. Wenn es zu einer Abmahnung von der Verbraucherschutzzentrale kommt, wird das Thema für Buhl interessant werden.


    Keine Sorge. Werde da nicht locker lassen und alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen.

  • Hallo,

    habe die Lizenz 2021 zusammen mit meine Schwager gekauft. Nachdem er die Lizenz ordnungsgemäß bei sich deinstalliert hat, wollte ich die Software bei mir installieren. Dies war durch den Hersteller Buhl scheinbar gesperrt. Ich habe beim Support angerufen, nachdem man sich schriftlich nicht geäußert hat.

    Mir wurde mitgeteilt, dass die Aktivierung trotz gültiger Garantienummer nicht mehr möglich ist. Es hätte zuvor nicht das Buhl Konto aktiviert werden dürfen.

    reden wir hier wirklich von WISO Mein Geld?


    LG

  • M. E. nach muss dein Schwager das Buhl-Konto in der Software löschen (deaktivieren). Davor liegt noch eine "Nutzung" vor - der Buhl-Server registriert die aktivierten Buhl-Konten. Ob dies rechtens ist, muss dir ein Rechtsanwalt sagen, ich könnte mir aber vorstellen, dass die Aktivierung des Kontos ein Grund sein könnte.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7