Neue Paypal-Schnittstelle Meldung beim Abruf

  • Ich trau mich nicht... :S
    Bin quasi aus bisheriger Erfahrung eher Rest-Skeptiker und Api-Leugner, um es mal neu-umgangssprachlich zu definieren. :D

    Na, Du wartest wohl auf die REST Api Pflicht 8o

    Das ist doch eine Verschwörungstheorie! :rofl:
    Mal sehen, wann es dafür keine roten Lineien mehr gibt und ich dazu gezwungen werde. :stick: :huntsman:


    Ich probiere das in den nächsten Tagen einfach mal am Laptop aus, wenn mir zwischen Weihnachten und Neujahr langweilig werden sollte. Da werde ich ja sehen, ob und wie das klappt. :gamer:

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Ernsthaft!?!?!


    Ich starte zum ersten Mal den Umsatzabruf mit Version 21.03.13.002 und nun lädt er NOCHMAL alle Umsätze der letzten 365 Tage herunter und ich soll jetzt NOCHMAL 181 Buchungen von Hand anfassen!?!?

    Da weiß ich ja, worauf ich achten muß - danke für den Hinweis.

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Woher hätte ich das wissen sollen?

    Moin,

    so ähnlich ging es mir auch.

    Es ist immer gut, bevor man etwas neues probiert, im Forum zu sehen, ob es "Leidensgenossen" gibt. Ich würde an Deiner Stelle, das Konto auf offline stellen und alle von der Rest Api doppelt geholten Umsätze löschen. Geht schnell, wenn Du als Status "nicht zugeordnet" wählst. Dann alle löschen.

    Liese Dir dann das durch Neue Paypal-Schnittstelle Meldung beim Abruf und auch dies: "Hold for dispute" und "Reversal" bei Paypal-Buchungen Mache auf jeden Fall eine Datensicherung und alles, was Du machst, geschieht wie immer auf eigene Verantwortung.


    Ja, Mausko, Du hast Recht, und ich schaue hier meist vorher rein. Es wird aber langsam etwas unübersichtlich, und dass nun ein neues Problem mit der neuen PayPal-API auftritt, obwohl ich ja schon kurz nach Einführung (ärgerlicherweise) umgestellt hatte, das hatte ich nun nicht erwartet.


    Danke auch für die Links zu den Tipps mit der Direktfunktion. Ich werde mir das demnächst in einem ruhigen Moment mal anschauen - und bis dahin sicherheitshalber vor jedem PayPal-Abruf Backup machen.

  • So, Umstellung erfolgreich am Laptop gestestet und anschließe3nden den Arbeitsrechner ebenfalls umgestellt.

    Keine doppelten Buchungen, keine separat ausgewiesenen Gebühren mehr und im Verwendungszweck steht die Online-Bestellnummer, so dass eine fehlerfreie Zuordnung möglich ist.


    Einziges Manko: Ich hatte Anfang Dezember 2 "Removed" Buchungen, wodurch mein Saldo in MB um eben diese Buchungen höher ausgewiesen wird, als er tatsächlich ist. Also kurz das Konto offline gestellt, die Buchungen gelöscht und das Konto wieder als online-Konto eingerichtet und... alles perfekt.

    :thumbsup:

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • ...beobachte ich , dass die Umsätze relativ spät (einige Stunden nach Zahlungseingang) aktualisiert werden. Hat das sonst jemand bei der REST Api Schnittstelle schon beobachtet

    Das habe ich auch festgestellt.


    Weiterhin ist merkwürdig, dass wenn z.B. um 22:23 Uhr eine Zahlung via PayPal erfolgt, die aber um 22:30 Uhr beim Abruf noch nicht synchronisiert wurde, diese zwar am nächsten Morgen mit Wertstellung zum Vortag eingelesen wird, der Zuordnungsassi aber nur noch die Buchungen des aktuellen Tages zum Abgleich anbietet.


    Hatte mich nämlich gerade gewundert, dass 3 Buchungen fehlen und dann die Ansicht im PayPal-Konto bei MB auf die Monatsansicht umgestellt und plötzlich waren alle Buchungen da. Ist nervig, aber zumindest weiß ich jetzt damit umzugehen.

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."