Tochter mit 21 Jahren gestorben - Fragen zur Steuererklärung

  • Meine Tochter ist letztes Jahr im August mit 21 Jahren gestorben und mir stellen sich aktuell 2 Fragen:
    1. Was bzw. wo muss ich in meiner Steuererklärung etwas ändern, oder wird das auto. über die Familienkasse dem Finanzamt mitgeteilt? Wir haben noch bis August 2020 Kindergeld erhalten!
    2. Sie hatte neben ihrem Studium einen Studentenjob und für 2019 eine eigene Steuererklärung abgegeben, wo sie auch ca. 100€ zuzrückerstattet bekam. Muß/kann ich jetzt für Sie die Steuererklärung für das Jahr 2020 erstellen und beim Finanzamt einreichen?

  • Das tut mir sehr leid.


    Du musst die Dir bekannte Anlage Kind für den Veranlagungszeitraum 2020 ausfüllen:


    Ob Du für Deine Tochter für den Veranlagungszeitraum eine ESt-Erklärung abgeben musst, richtet sich nach den allgemeinen Regeln. Sofern Lohnsteuer einbehalten worden ist, kannst Du einen ESt-Veranlagung beantragen, denn verschenken muss man auch kein Geld.