Erstattung liegt 82% unter dem errechneten

  • Hallo,

    ich finde die Finanzamt Menschen machen den Raubritter alle Ehre.

    Wie auch immer ich finde 82% sehr viel Abweichung, natürlich habe ich in der Erklärung hier und da ein paar Werte aus der EB-FAGO-Tabelle eingetragen.
    Momentan fällt mir dazu nichts mehr ein. Jemand von Euch gute Ideen?

    • Offizieller Beitrag

    ich finde die Finanzamt Menschen machen den Raubritter alle Ehre.

    Bitte einfach einmal sachlich bleiben.


    Wie auch immer ich finde 82% sehr viel Abweichung, natürlich habe ich in der Erklärung hier und da ein paar Werte aus der EB-FAGO-Tabelle eingetragen.
    Momentan fällt mir dazu nichts mehr ein. Jemand von Euch gute Ideen?

    Ja, sich einfach an die tatsächlichen Besteuerungsgrundlagen halten.

    • Offizieller Beitrag

    ich finde die Finanzamt Menschen machen den Raubritter alle Ehre.

    Das ist unsachlich, Unsinn und nicht der Stil des Forums. Wenn Du eine brauchbare Antwort haben möchtest, dann beschreibe einfach nur das Problem. Mit dem, was Du schreibst, kann man nichts anfangen. Auch nicht mittels Blick in die Glaskugel.

  • ich finde die Finanzamt Menschen machen den Raubritter alle Ehre.

    Nein, die tun ihren Job. Die Gesetze haben die Parlamente gemacht.

    Wie auch immer ich finde 82% sehr viel Abweichung, natürlich habe ich in der Erklärung hier und da ein paar Werte aus der EB-FAGO-Tabelle eingetragen.

    Warum gleichst du nicht die Berechnung laut WISO steuer:sparbuch und laut Finanzamt Punkt für Punkt ab und siehst dir die Erläuterungen am Ende an? Dort werden Abweichungen zu erklärten Beträge in der Regel erläutert. So pauschal kann dir niemand helfen.

    Was ist die EB-FAGO-Tabelle? Nicht allgemein gebräuchliche Abkürzungen sollten man beim ersten Gebrauch erläutern (alte Zitierregel). Welche Werte hast du wo warum eingetragen?

  • Hallo, thx.


    was ist an Raubritter, unsachlich, Wahrheit tat schon immer weh...


    Der Fokus liegt einfach an 82 % Streichung, da sind z.B.: so gut wie keine Werbungskosten anerkannt worden.


    neida EB-FAGO ist eine Geschäftsordnung, ähnlich der Finanzamtsgeschäftsordnung (FAGO) samt der Ergänzungsbestimmungen (EB-FAGO), google mal ist Interessant. JA habe auch schon die Positionen Punkt für Punkt verglichen, inkl. Widerspruch ohne nennenswerten Erfolg.


    Die Punkte hier einzeln nieder zuschreiben halte ich auch nicht für Zielführend, zumal schon mit dem Wörtchen Raubritter einige sich auf den Schlips getreten fühlen. Nur so am Rande, das muss eine Demokratie und Forum aushalten, wenn wir schon die politischen Entscheidungen mit ins Spiel bringen.

    • Offizieller Beitrag

    was ist an Raubritter, unsachlich, Wahrheit tat schon immer weh...

    Das ist Unsinn. Lies Dir die Forenregeln durch und richte Dich bitte danach. Wenn es Dir nur darum geht, Deinen Ärger loszuwerden oder Frust abzubauen, dann bist Du hier im falschen Forum.

    Die Punkte hier einzeln nieder zuschreiben halte ich auch nicht für Zielführend

    Dann ist die Frage, was Du hier überhaupt willst. Um eine Hilfestellung geht es Dir dann offensichtlich nicht.

    zumal schon mit dem Wörtchen Raubritter einige sich auf den Schlips getreten fühlen. Nur so am Rande, das muss eine Demokratie und Forum aushalten, wenn wir schon die politischen Entscheidungen mit ins Spiel bringen.

    Forenregeln! Mehr ist dazu nicht zu sagen - EOD.

    Wenn Du gewillt bist, die Sachfragen in Zusammenhang mit der Nutzung des Programms zu diskutieren, dann kannst Du gerne noch mal einen neuen Thread aufmachen. Aber bitte noch einmal: lass die unsachlichen Anschuldigungen!

  • Billy

    Hat das Thema geschlossen.