Gesonderte Feststellung: Fehler nach EÜR-Import

  • Hallo Forum!


    Meine Frau ist selbstständig in den Freien Berufen, und ich erledige seit 3 Jahren ihre Steuerthemen mit. Bisher beschränkte es sich auf die EÜR, die dann in die ESt übernommen werden konnte.

    Die EÜR 2020 habe ich im aktuellen WISO Steuer-Sparbuch 2021 im Modul EÜR erstellt und eingereicht -- alles supi :thumbup:


    Seit diesem Jahr weicht aber unser Wohnsitz-FA von ihrem Betriebs-FA ab (keine "Großstadtregelung" mehr, da wir nun einen weiteren "Betrieb" (PV) an der Wohnadresse haben).

    Daher hat mich das FA kürzlich daran erinnert, dass sie zusätzlich zur EÜR auch eine Erklärung zur Gesonderten Feststellung abgeben muss.

    Diese wollte ich nun "mal eben" mit dem Modul "Feststellungserklärung" nachholen, auf Basis der fertigen EÜR.


    Leider klappt es einfach nicht X(


    Dank dieses Forums habe ich immerhin den EÜR-Importieren-Button in der Werkzeugleiste gefunden, und im zweiten Anlauf auch die Übernahme aller Abrechnungsdaten (Einnahmen, Ausgaben, Anlagenverzeichnis...) hinbekommen, und nur grüne Haken im Bereich "Daten erfassen" (Bemerkung: Die gesamten Stammdaten ("Allgemeine Angaben") musste ich trotzdem neu eintippen -- da wurde leider nix übernommen, obwohl die meisten Daten auch schon in der .eür Datei vorliegen sollten).


    Aber nun beim Versuch der Abgabe via Zertifikat ernte ich einen Fehlermeldungen, die für mich wenig Sinn ergeben:

    1. Rechtsform fehlt?:

    Diese habe ich doch angegeben, sogar 2x (unter Allgemeine Daten sowie bei Laufende Einkünfte)


    2. Einkunftsarten: Angeblich habe ich Angaben zu verschiedenen Einkunftsarten (Gewerbetrieb und Selbstständige Arbeit) gemacht -- ersteres kommt aber bei uns gar nicht vor?


    3. In einem früheren Versuch hatte ich noch 8 weitere Fehlermeldungen aufgrund von nicht übereinstimmenden Zahlen ("0,00 eingetragen", "Eintragung eines Einzelwerts nicht zulässig"...). Leider habe ich dazu keine Screenshots gemacht, und frustriert das Programm abgeschossen (ohne Speichern).

  • 1. Rechtsform fehlt?:

    keine GmbH, UG, etc.? also sonstige natürliche Person..

    2. Einkunftsarten: Angeblich habe ich Angaben zu verschiedenen Einkunftsarten (Gewerbetrieb und Selbstständige Arbeit) gemacht -- ersteres kommt aber bei uns gar nicht vor?

    die Antwort hast Du Dir doch schon selbst gegeben.

    da wir nun einen weiteren "Betrieb" (PV) an der Wohnadresse haben).


    3. In einem früheren Versuch hatte ich noch 8 weitere Fehlermeldungen....

    Leider habe ich dazu keine Screenshots gemacht, und frustriert das Programm abgeschossen (ohne Speichern).

    da hilft meist -snipping-Tool oder die Taste Druck/print screen/screen abfrage oder so.

  • Meine Frau ist selbstständig in den Freien Berufen, und ich erledige seit 3 Jahren ihre Steuerthemen mit. Bisher beschränkte es sich auf die EÜR, die dann in die ESt übernommen werden konnte.

    Und wozu da noch eine Übernahme der kompletten EÜR in die ESt?

    Dank dieses Forums habe ich immerhin den EÜR-Importieren-Button in der Werkzeugleiste gefunden, und im zweiten Anlauf auch die Übernahme aller Abrechnungsdaten (Einnahmen, Ausgaben, Anlagenverzeichnis...) hinbekommen,

    Auch da gilt die Frage, wozu?


    Bemerkung: Die gesamten Stammdaten ("Allgemeine Angaben") musste ich trotzdem neu eintippen -- da wurde leider nix übernommen, obwohl die meisten Daten auch schon in der .eür Datei vorliegen sollten).

    Und genau die Grunddaten hast Du doch in einer Minute manuell eingegeben. Dann klickst nur noch an, dass die EÜR bereits anderweitig erstellt worden ist (sogar abgegeben!) und Du nur noch deren Ergebnis manuell eingeben möchtest. Eine Zahl eingegeben, fertig.



    Welche Grundangaben zu einer Feststellungserklärung möchtest Du überhaupt übernehmen, wenn diese erstmals erstellt wird?


    Aber nun beim Versuch der Abgabe via Zertifikat ernte ich einen Fehlermeldungen, die für mich wenig Sinn ergeben:

    1. Rechtsform fehlt?:

    keine GmbH, UG, etc.? also sonstige natürliche Person..

    Und warum nicht ganz einfach und eindeutig (weil Feststellungserklärung):


    2. Einkunftsarten: Angeblich habe ich Angaben zu verschiedenen Einkunftsarten (Gewerbetrieb und Selbstständige Arbeit) gemacht -- ersteres kommt aber bei uns gar nicht vor?

    Du musst da etwas falsch eingegeben haben. Schau Dir mal meine Screenshots an.


    3. In einem früheren Versuch hatte ich noch 8 weitere Fehlermeldungen aufgrund von nicht übereinstimmenden Zahlen ("0,00 eingetragen", "Eintragung eines Einzelwerts nicht zulässig"...). Leider habe ich dazu keine Screenshots gemacht, und frustriert das Programm abgeschossen (ohne Speichern).

    Das passiert eben, wenn man überflüssiger Weise eine bereits erstellte (und abgegebene) EÜR nochmals in ein anderes Modul übernehmen möchte. Vollkommen überflüssig. Eine manuelle Feststellungserklärung hat man in knapp einer Minute erledigt.

  • Daher hat mich das FA kürzlich daran erinnert, dass sie zusätzlich zur EÜR auch eine Erklärung zur Gesonderten Feststellung abgeben muss.

    Du hast doch hoffentlich auch zwei EÜR erstellt - eine für die freiberufliche Tätigkeit und eine für die PV-Anlage (ist nämlich in der Regel gewerblich und nicht freiberuflich) und muss unter der neuen Steuernummer per Elster abgegeben werden.

    Das Ergebnis aus der zweiten EÜR wird dann wie von miwe4 beschrieben, eingetragen.

  • Vielen Dank für eure Rückmeldungen!


    So wie auf miwe4's Screenshot hatte ich es auch eingetragen:

    Einkunftsart = Selbständige Arbeit und Rechtsform = Angehörige(r) der freien Berufe

    Ich bin aber bisher nicht so firm in den Steuerformularen. Daher hoffte ich, durch die Übernahme aller Daten in die Erfassung kann WISO die richtigen Ergebniszahlen dort herausziehen und ins Formular übernehmen. In der Tat war es nicht meine Absicht, die EÜR erneut komplett zu übermitteln.


    "Eine Zahl eingegeben, fertig" --> nur dann leicht, wenn man weiß welche Zahl das ist (und dass es nur diese eine ist!) :/


    Apropos PV: Diese EÜR habe ich integriert im Modul ESt erstellt, da dort (und leider nur dort!) eine fantastische Formularunterstützung für den konkreten Anwendungsfall PV existiert. Im Gegensatz zur Praxis-EÜR meiner Frau kann ich sie auch dort integrieren, da sie ans gleiche FA geht (natürlich unter eigener Steuernummer).


    Die EÜR für meine Frau habe ich hingegen schon immer im separaten Modul EÜR erstellt, um dort alles für ihre Selbstständigkeit frei buchen zu können, auch mit Unterstützung durch den Onlinebanking-Abruf (sowie CSV-Import der Daten, die wg. "Verjährung" nicht von der Bank zurückgeliefert werden).

    Damals habe ich schon nur den Gewinn in die ESt. übernommen (weil mich dort die Online-Hilfe auch entsprechend geleitet hat).



    Überraschenderweise hat sich das Problem aber inzwischen von selbst gelöst!

    Beim erneuten Aufruf von WISO und der Feststellungs-Datei, und Klick auf Elster-Abgabe, war alles OK!

    Keine Fehlermeldungen mehr (obwohl ich nichts in den Daten geändert habe), der Gewinn korrekt übernommen (jetzt weiß ich auch, dass es tatsächlich nur der eine Wert ist), und die Möglichkeit zur Abwahl der EÜR-Übermittlung (wurde mir ja schon vom FA bestätigt).


    Manchmal muss man also einfach mal drüber schlafen ^^

    (oder den Computer aus- und wieder einschalten)