Postausgangs- und Posteingangsbuch

  • Hallo in die Runde,


    es ist zwar noch nicht Weihnachten, aber was ich mir in "WISO Mein Geld" als Allererstes zusätzlich wünschen würde, wäre ein Postausgangs- und Posteingangsbuch.


    Ich könnte dann meine Korrespondenz, egal auf welchem Wege diese läuft, dort protokollieren und müsste mir nicht immer notieren, wann ich mit wem über irgendetwas gesprochen/gemailt/geschrieben usw. bzw. was ich erhalten habe.


    Darin sollte u. a. vermerkt werden können: Datum, Uhrzeit, Thema, Empfänger/Versender, Versandart (Brief, E-Mail, Telefon, Fax, sonstige), Format (Briefgröße, Seitenanzahl), Versandkosten, Inhalt, zugehörige Bank/Versicherung/sonstiges, steuerliche Relevanz, Bemerkungen, Wiedervorlage, Erinnerungsmöglichkeit.


    Eine Sortier- und Filterfunktion wäre nett. Und eine Verlinkungsmöglichkeit zum internen Kalender und zu den gesendeten/empfangenen Dokumenten sowie eine Import-/Exportmöglichkeit der Daten per csv-Datei wären auch nicht verkehrt.


    Oder bin ich jetzt zu altmodisch?


    Viele Grüße und ein großes Danke schon mal, in der Hoffnung, dass dieser Wunsch in Erfüllung geht.

  • Das hättest du doch schon vor langer Zeit mit Excel (oder einem anderen vergleichbaren Programm) oder Word selber erledigen können. Es gibt sogar Muster im Internet hierfür.


    Davon abgesehen: was soll ein Posteingangs- und ausgangsbuch denn in einem Finanzverwaltungsprogramm? Hat doch mit Bankkonten und Geldanlagen nur ganz am Rande zu tun.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel

    • Offizieller Beitrag

    es ist zwar noch nicht Weihnachten, aber was ich mir in "WISO Mein Geld" als Allererstes zusätzlich wünschen würde, wäre ein Postausgangs- und Posteingangsbuch.

    Ich kann mich ja total irren, aber ich glaube nicht, daß dieser Wunsch eine Chance auf Umsetzung in Mein Geld hätte. Warum auch gerade in Mein Geld?


    Ansonsten könntest Du Dir auch die entsprechende Ordner in der Dokumentenverwaltung anlegen. Dort hinterlegst Du dann die Kopien Deiner Korrespondenten mit entsprechenden Dokumentenart, Verknüpfungen und Suchwörter. Und hinterlegst ggf. entsprechende Erinnerungen dafür.

  • Verknüpfungen und Suchwörter. Und hinterlegst ggf. entsprechende Erinnerungen dafür.

    Die Suchwörter kannst du sogar je Dokumentenart/Belegart frei definieren und zuordnen. Also technisch sollte das umsetzbar sein. Du legst also in der Dokumentenverwaltung einen Ordner Postein-/Postausgang an. Darunter eine beliebige Struktur. Über Einstellungen legst du dann noch entsprechende Felder an welche dir noch fehlen und ordnest diese der Belegart zu. Dann Dokumente hinzufügen und Verschlagworten. Das wars. Termine zuordnen wenn notwendig oder andere Verknüpfungen erstellen wie z.B. Buchungen.


    Gruß

  • Danke für Eure Antworten und Vorschläge! Die schaue ich mir mal genauer an.


    Klar, kann man das auch in Excel machen (mache ich ja auch), aber die anderen Auswertungen in Mein Geld würden auch mit Excel & Co. gehen und trotzdem sind sie in Mein Geld vorhanden. ;) Ich fands nur reizvoll, wenn es hier mit drin wäre.


    Es war ja nur so eine Idee...

  • Nachtrag zu meiner Ausgangsfrage: Es ging mir schon vorrangig um die Korrespondenz mit Banken (und Versicherungen). Das hatte ich wahrscheinlich nicht so deutlich zum Ausdruck gebracht. Sonst hätte ich "Mein Geld" da nicht ins Spiel gebracht.


    Danke noch einmal für den Vorschlag mit der Dokumentenverwaltung! Vielleicht passt es ja...

  • Danke noch einmal für den Vorschlag mit der Dokumentenverwaltung!

    Genauso mache ich das eigentlich auch.

    Da die Dokumentenverwaltung ja auch keine Einschränkungen hinsichtlich des Dokumenttyps macht, lassen sich auch unterschiedliche Dokumentarten einbinden, für die es dann aber unter Umständen kein Vorschaubild gibt. Mit Drag&Drop lassen sich beispielsweise auch Emails hineinschieben.


    Wenn es nur um Notizen geht, ist es etwas lästig, sich erst eine Datei erstellen zu müssen in der die Notiz steht. Da wäre es schön, wenn die Dokumentenverwaltung eine einfache Möglichkeit anbieten würde, eigenständige Notizen in der Dokumentliste zu erfassen - ohne geht es aber auch.


    An anderer Stelle hatte ich schon mal den Wunsch geäußert, dass MG bei der Bank liegende Dokumente bzw. Nachrichten einsammelt.

    Verglichen mit dem Abruf von Buchungen ist es immer etwas umständlich, den (Um)Weg über das webbasierte Portal nehmen zu müssen und dann später noch einmal die Dokumente in die Dokumentenverwaltung einzustellen. Da es da vermutlich keine Standardprotokolle gibt oder/und die nicht durchgängig genutzt werden, dürfte eine entsprechende Programmfunktion so aufwändig sein, dass sie erst erfüllt wird, wenn Ostern und Weihnachten zusammenfallen.

    • Offizieller Beitrag

    Wenn es nur um Notizen geht, ist es etwas lästig, sich erst eine Datei erstellen zu müssen in der die Notiz steht.

    Notizen haben zwar meiner Ansicht nach nichts mit dem Wunsch nach einem Posteingangs-/Ausgangsfach zu tun? Ich käme gar nicht auf die Idee, Notizen in der DV zu hinterlegen.

    Man kann das doch z.B. als Termin hinterlegen oder man nimmt dazu die Schnellerfassung. Vielen Notizen kann kann man auch bei den entsprechenden Objekten (Buchungen, Adressen etc.). hinterlegen.

    An anderer Stelle hatte ich schon mal den Wunsch geäußert, dass MG bei der Bank liegende Dokumente bzw. Nachrichten einsammelt.

    Das ist nicht das Thema hier.

  • Billy

    Hat das Thema geschlossen.
  • An anderer Stelle hatte ich schon mal den Wunsch geäußert, dass MG bei der Bank liegende Dokumente bzw. Nachrichten einsammelt.

    Das ist nicht das Thema hier.

    Aber was sonst soll man unter Postausgangs- und Posteingangsbuch verstehen wenn nicht genau das, nämlich einer dem Konto zugeordneten (der Buchungsliste ähnlichen) Dokumentliste mit der neben den Buchungen stattfindenden Kommunikation mit der Bank, wobei die Online-Komponente neben den Umsätzen die bei der Bank zum Konto bereitstehenden Nachrichten (meist Dokumente) abholen würde und möglichst auch die umgekehrte Richtung bedient, etwa die Funktion Bankmitteilung einbindet. Papierkommunikation muss man halt weiter mit Scannen erfassen.

    an welche Art Notizen zu welchem Zweck denkst Du denn?

    In diesem Zusammenhang beispielsweise für den Text der Nachricht, die man in ein Kontaktformular auf der Webseite der Bank eingegeben hat.

    Aktuell übernehme ich sowas in notepad als Texteditor und speichere eine Textdatei, die ich dann in die Dokumentverwaltung übernehme; das in einem Schritt zusammenzufassen könnte ein Punkt sein.

    es ist zwar noch nicht Weihnachten

    Ich bin mir natürlich darüber im Klaren, dass Verbesserungsvorschläge Wünsche sind, die auch zu Weihnachten nicht in Erfüllung gehen müssen.

    • Offizieller Beitrag

    Aber was sonst soll man unter Postausgangs- und Posteingangsbuch verstehen wenn nicht genau das

    Genau das würde ich nicht behaupten (das ist Auslegungssache), aber Du hast recht: kann man auch so sehen.

    In diesem Zusammenhang beispielsweise für den Text der Nachricht, die man in ein Kontaktformular auf der Webseite der Bank eingegeben hat.

    Aktuell übernehme ich sowas in notepad als Texteditor und speichere eine Textdatei, die ich dann in die Dokumentverwaltung übernehme; das in einem Schritt zusammenzufassen könnte ein Punkt sein.

    Auf die Zusammenfassung oder was auch immer der Bank gehen und diese als PDF drucken. Übernahme in die DV.