Beiträge von charly0303

    Hallo Sandro,




    Sorry aber das Problem besteht nur im Juli 2008 bei der Auswertung des täglichen Verbrauchs, über das ganze Jahr 2007 gab es diesen Fehler nicht und auch in sonst keinem Monat des Jahres 2008. Auch wenn du den Zeitraum veränderst steht der Monat Juli 08 immer einmal zu viel auf der Zeitachse wodurch der der Graph ab Juli 2008 einen Versatz aufweist. Das hat nichts mit einer unglücklich gewählten Skalierung zu tun sondern mit einem Fehler auf der Zeitachse. Es wäre schön wenn das Problem behoben würde denn es wird sich ja nicht dadurch ändern, dass das Jahr sich nun zum Ende neigt sondern auch im neuen Jahr werden die Daten dann mit einem Versatz angezeigt werden. Es handelt sich dabei also nicht um einen Fehler den man aussitzen kann.


    ich wünsche dann noch allen ein frohes Fest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.


    Matthias

    Hallo,


    zugegeben es ist kein wirklich großes Problem aber da es nun schon längere Zeit besteht möchte ich es doch mal ansprechen.


    In der Auswertung der Wohnnebenkosten (Täglicher Verbrauch) ist in der Zeitachse der Monat Juli 2008 einmal zu viel aufgeführt wodurch das Diagramm ab Juli 2008 leider nicht mehr stimmt. Für die Programmierer sollte es ein leichtes sein das zu beheben.


    Danke im Voraus


    Matthias

    "anderl1969" schrieb:

    Das ging jetzt aber fix!


    Es ist jetzt ein Update auf die Version 10.00.02.56 verfügbar. Laut Versionshistorie soll dieses Update unser TimeOut-Problem mit der Postbank beheben.


    anderl


    Joouu,
    funktioniert jetzt wieder tadellos .... das kann man ja ruhig auch mal sagen.


    schönen Abend noch


    Matthias

    Hallo zusammen,
    Das Timeout-Problem scheint wohl auch ein temporäres Problem zu sein denn am heutigen Nachmittag ist es mir nach mehreren Versuchen gelungen Überweisungen abzusenden. Doch nun bei der Kontoabfrage erhalte ich wieder die Timeout-Meldung


    schönen Abend noch


    Matthias

    "FordCX" schrieb:

    Genau das meine ich,


    du weißt nicht ob die Software deinen Vorstellungen entspricht. Also bedeutet das für dich: Nicht im Forum schreiben, sondern kündigen.
    Wenn es viele machen, wird Buhl sich die Sache überlegen.


    Olaf


    Also Olaf, so schnell muss man ja nun nicht kündigen. Wenn meine Kunden bei mir mit etwas nicht zufrieden sind bin ich auch ganz froh wenn sie mich darauf ansprechen denn nur so kann ich einen möglicherweise vorhandenen Fehler beheben. Das gleiche Recht spreche ich auch Buhl zu. Ich gehe davon aus, dass Buhl auf dem Laufenden ist was hier im Forum angesprochen wird.
    Aber am Ende gebe ich dir recht, wenn das Alles für mich den Wert nicht hat den ich bezahle dann hilft tatsächlich nur die Kündigung. Aber ganz ehrlich ich würde mir das Mehr an Arbeit (Auswahl der neuen Software, Installation, Einrichtung der Konten und Vorgänge) sehr gerne ersparen.


    Gruß


    Matthias

    "FordCX" schrieb:

    Hallo zusammen,


    Ich verstehe die gesamte Diskusion nicht. Wir entscheiden doch alle selber, ob wir bereit sind eine bestimmte Summe zu zahlen oder nicht. Die Software wird dir doch nicht aufgezwungen.
    Wenn dir die Sache nicht den Preis wert ist, dann nutze doch etwas anderes. Wenn viele so denken wird Buhl das wohl merken.


    Gruß Olaf


    Hallo Olaf,


    genau das ist doch der Punkt um den es mir geht, dass in diesem Jahr zum ersten mal der Betrag für den Aktualisierungsservice fällig wird bevor man die neue Software gesehen hat und ich deshalb gar nicht abschätzen kann ob sie mir den geforderten Betrag auch wert ist.


    Gruß


    Matthias

    Hallo Sandro,


    was die anderen tun ist für mich völlig ohne Belang denn deren Software nutze ich nicht. Für mich ist wichtig was tut der Hersteller dessen Software ich im Einsatz habe und dem ich mein Vertrauen schenke. Auch die Versionsnummer ist für mich nicht wichtig, sie ist lediglich eine Ordnungszahl und sollte uns helfen festzustellen, dass wir alle vom selben Produkt sprechen.
    Ich habe ja auch nirgends geschrieben, dass es nie Neuerungen gegeben hat, die aufgeführten Neuerungen haben mich bislang jedoch nicht überzeugt und deshalb erwarte ich, dass für das Geld das ich bezahlen muss noch ein bisschen was Neues kommen muss.
    Im übrigen würde ich es sehr befürworten wenn man sich bei Buhl von dem ganzen Beiwerk wie Bonusmeilen, Magazin und Sonstigem verabschieden würde und sich dafür mehr auf den Kern der Sache (Software) konzentrieren würde. Wenn man der Meinung ist, dass es bei der Software nichts neues mehr geben muss dann ist das auch OK aber dann sollte man den Preis anpassen und damit wäre es dann auch gut.


    Evtl. habe ich dich aber auch falsch verstanden und du willst mir gerade schonend beibringen, dass die neue Version gar keine sonderlichen Neuerungen beinhaltet.(ihr Moderatoren seit da je evtl. etwas näher dran)


    dann mal noch nen schönen Abend


    Matthias


    Das ist ne richtig lange Liste, aber wenn man mal hergeht und all die Zeilen raus streicht wo Bugs behoben wurden dann wird sie doch recht übersichtlich. Und nach meinem Verständnis hat das beheben von Bugs nichts mit einer neuen Version zu tun sondern wie hier überwiegend geschehen mit Patches oder ServicePacks.


    schönen Feierabend noch


    Matthias
    Matthias


    Weil die Jahresupdates in der Regel recht umfangreiche Änderungen mit sich bringen. Aber hilf mir auf die Sprünge ... welche neuen Features waren das denn gleich wieder in diesem Jahr?


    schönen Tag noch


    Matthias

    Hallo Matze,


    ich würde an deiner Stelle mal nicht davon ausgehen, dass sich an dem System in absehbarer Zeit etwas ändert. Damit das eintritt muß es Buhl schon wirklich schlecht gehen.
    Für mich als einen der Altkunden, die schon immer auch das neue Update gekauft haben hat sich ja bislang auch nicht wirklich viel geändert. Ich war jedoch auch schon immer ein Gegner des neuen Zahlungsmodels denn ich möchte eigentlich gerne wissen was ich bekomme bevor ich dafür bezahle. In den ersten Jahren des neuen Systems hat das ja auch noch recht gut geklappt. Irgendwann kam die neue Software und eine gewisse Zeit später hat man dann die Info für die Abbuchung bekommen mit welcher der Aktualisierungsservice verlängert wurde. Um das klar zu stelle, einzig für die Aktualisierung der Zugänge bin ich nicht bereit so viel Geld zu bezahlen, für eine aktualisierte Software mit neuen Funktionen jedoch schon. Ich hatte also nach Erhalt der aktuellen Software und der Info über die Verlängerung des Aktualisierungsservice die Möglichkeit zu wählen ob mir das Update den Preis wert ist oder eben nicht.
    In diesem Jahr scheint das wohl erstmalig nicht der Fall zu sein denn bislang habe ich kein Update sehr wohl habe ich aber die Ankündigung über die Abbuchung erhalten. Genau diesen Fall habe ich bereits vor 2 Jahren angesprochen und nun ist er eingetreten. Ich muß erst zahlen und bekomme dann evtl. im Oktober die neue Software die möglicherweise in meinen Augen das Geld nicht wert ist. Aber selbst wenn sie es wert ist wer sagt mir denn, dass das nächst Update nicht erst im Dezember 2009 und dann im Februar 2011 erscheint ?


    darüber sollte man mal nachdenken


    schönen Tag noch


    Matthias

    "SaSue" schrieb:

    Wir reden nicht von "Techniken", wir reden von simplen Anpassungen an der Homepage.


    In meinem Beitrag ging es um Änderungen an den Zugängen zu Geldkonten. Die werden ja wohl nicht alle mittels Screenparser realisiert werden. Deshalb schrieb ich von Techniken (z.B. bei Einführung von I-Tan) und Scripten (für den Screenparser).


    "SaSue" schrieb:

    Und da die Screenparser den Banken egal bis unerwünscht sind, sehen diese auch keine Veranlassung Buhl darüber zu informieren.


    Viele Grüße


    Sandro


    Ist das deine persönliche Meinung oder kannst du das auch in irgend einer Art belegen.


    schönen Abend noch

    "Billy1963" schrieb:

    Um auf die Werbeseite zurückzukommen: wenn ich Buhl wäre und das Problem so einfach vom User gelöst werden kann, dann hatte bei mir ein Patch in diesem Fall eine sehr sehr geringe Priorität.
    Ich hätte allerdings ins Infocenter eine Message gesetzt mit dem entsprechenden Hinweis.


    Gruß
    Dirk


    "Billy1963" schrieb:


    Wir reden hier von PUNKTE-Konten. Unmut wegen Punkte-Konten?
    Ich weiß nicht, wie das andere sehen, aber ich persönlich wäre strikt dagegen, daß mir das Infocenter zugemöhlt wird, bloß weil auf der Homepage eines Punkteanbieters wieder gebastelt wurde.
    Gruß
    Dirk


    Sorry aber irgendwann musst du dich schon mal entscheiden !!!

    "Billy1963" schrieb:


    Etwas Hintergrundwissen hat noch Niemanden geschadet. Das erklärt die Dinge, die man nicht versteht und man lebt gesünder, weil man sich nicht sinnlos aufregt. Ich halte es sowieso für einen Fehler, den Leuten zu erzählen, daß das alles quasi von selbst geht.


    Wenn ich schreibe, dass mich die Hintergründe nicht interessieren müssen so soll das lediglich zum Ausdruck bringen, dass es nicht meine Aufgabe ist Verständnis dafür zu haben warum Buhl auch nach 4 Wochen noch nicht in der Lage ist den Zugang zu HappyDigits zu ermöglichen, oder denkst du wirklich, dass Buhl nächstes Jahr im Oktober Verständnis dafür aufbringt wenn ich meiner Zahlungsverpflichtung gegenüber Buhl nicht nachkomme ? Die werden sicher keine 4 Wochen mit einer Reaktion warten so wie ich das in diesem Fall getan habe. Ich gebe dir allerdings recht ... es kann nie schaden etwas zu wissen denn Wissen ist Macht.

    "Billy1963" schrieb:


    Was ist zeitnah? Sorry, aber wer dabei dieselben Maßstäbe für Geld- und Punktekonten anlegt, dem fehlt das praktische Augenmaß. Ich bin sehr zufrieden mit Buhl, daß sie sich vermutlich zuerst um die wichtigen Geldkontenzugänge kümmern und dann kommen die Punktekonten.
    Ich habe auch eine Reihe von Punktekonten eingerichtet, aber ich nehme dieses Feature nicht ernster, als es das verdient. Hier ist meiner Meinung nach der gesunde Menschenverstand gefordert.
    Im übrigen wurden die Punktekonten für meinen Geschmack in Problemfällen immer in einem akzeptablen Zeitraum wieder zum Laufen gebracht (ist meine Erfahrung).


    Das ist eine gute Frage !!! Wir reden hier im weitesten Sinne über Geldgeschäfte. Also ich gebe dir recht Geldkonten gehen eindeutig vor. Ich für meinen Teil würde hier die Reaktionszeit nach bekanntwerden des Problems auf 2 Arbeitstage fixieren. Ich habe sowieso gedacht, dass Buhl, als einer der großen Anbieter im Segment von Bankingsoftware, in so gutem Kontakt mit den Banken und deren Verbänden steht, dass sie bereits vor Einführung neuer Techniken und Scripts darüber informiert sind.
    Bei den Punktekonten sehe ich es schon auch wie du ... die sind nicht so dringend ... aber wenn nach 4 Wochen noch nichts passiert ist dann dauert mir das zu lange und ich finde dann ist das nicht mehr angemessen. Ich würde die Zeit hierfür auf ein bis zwei Wochen festsetzen.

    "Billy1963" schrieb:

    Happy Digits läuft z.B. bei mir! Aber was hat die aktuelle Werbung (nimmst Du wirklich Werbung für bare Münze?) damit zu tun? Die Punktekonten gibt es schon viel länger.


    Ich weiß nicht, wie Buhl das sieht: ich würde in diesem Fall die Vernunft entscheiden lassen.
    Aber habe das Gefühl, da können wir endlos diskutieren, ohne zu einem Konsens zu kommen. Das ist normal, brauchen wir nicht weiter auswälzen.
    Gruß
    Dirk


    Du könntest recht haben, wir werden in dieser Diskission wohl nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen und das nicht zuletzt auch deswegen weil deine Grundeinstellung mir gegenüber einfach negativ ist. Wie sonst wäre es wohl zu erklären, dass du mich für so bescheuert hältst, dass ich Werbung für bare Münze nehme? Im ersten Abschnitt meines Beitrags habe ich das Problem mit der Werbung erklärt. Es handelt sich dabei um eine zwischengeschaltete Site bei HappyDigits wodurch das Script von Buhl nicht mehr richtig arbeitet. Diese Site ist seit 4 Wochen zwischengeschaltet , wird sie einmal mit "Weiter" bestätigt so wird sie nicht erneut eingeblendet. Darauf hätte das Script von Buhl angepasst werden müssen. Das war das Problem mit der aktuellen Werbung bei HappyDigits !!! Das bezog sich nie auf eine Werbung von Buhl welche ich nicht einmal kenne.


    trotzdem wünsche ich dir ein schönes Wochenende

    Hallo,


    die Lösung dieses Problems ist recht einfach. Besucht die Seite von HappyDigits im Internet, logged euch mit euren Zugangsdaten auf der Seite ein. Als nächstes seht ihr eine Werbeseite, diese bestätigt ihr bitte mit "Weiter" und dann landet ihr auf der Hauptseite von HappyDigits. Nun einfach zurück zu MG und das HappyDigits-Konto nochmal abfragen. Ihr werdet sehen jetzt geht es.


    @ Dirk
    dass es sich dabei um Scriptänderungen handelt ist mir klar, aber das muss mich als einfacher User doch gar nicht interessieren. Genau diese Scriptänderungen sichert Buhl mit dem Aktualisierungsservice doch zu. Mir ist völlig klar, dass das richtig viel Arbeit ist ... Wir haben früher mal Least Cost Routing für Kunden aktualisiert, das war auch nicht viel besser ... aber wenn ich diesen Service anbiete und es dann nicht zeitnah geregelt bekomme dann ist das einfach unprofessionell.
    Manchmal ist es einfach sinnvoller sich von bestimmten Dingen zu trennen wenn man sie nicht in den Griff bekommt. Das Problem bei HappyDigits existiert mit der aktuellen Werbung nun seit mehreren Wochen und es wurde von Buhl keine Scriptänderung eingepflegt. Wer entscheidet eigentlich was an welcher Stelle der Prio-Liste steht ?


    schönes Wochenende

    "Billy1963" schrieb:


    Wir reden hier von PUNKTE-Konten. Unmut wegen Punkte-Konten?
    Ich weiß nicht, wie das andere sehen, aber ich persönlich wäre strikt dagegen, daß mir das Infocenter zugemöhlt wird, bloß weil auf der Homepage eines Punkteanbieters wieder gebastelt wurde.
    So mancher Thread könnte eingespart werden, wenn die Leute sich vorher ein wenig umsehen würden, ob das Thema vielleicht schon besprochen wurde. Dazu reicht es z.B. aus, oben auf Suchen zu klicken und z.B. Payback einzutippen.
    Gruß
    Dirk


    Hallo Dirk,
    also für mich spielt es eigentlich gar keine Rolle ob wir über Bankkonten, Punktekonten oder sonstige Online-Updates sprechen. Buhl erwartet von mir, dass ich für eine Aktualitäts-Garantie bezahle und deshalb erwarte ich auch, dass die Zugänge zu all diesen Konten von Buhl aktuell gehalten werden. Man wirbt doch auch genau mit diesem Funktionsumfang und du selbst hast bereits bemerkt, dass das Thema nicht neu ist ... wie lange soll man denn noch warten bis es einwandfrei funktioniert?


    Mich nervt nicht, dass ich mein HappyDigits Konto nicht abrufen kann aber es nervt mich schon, dass ich für eine Leistung bezahlen muss die danach nicht in der entsprechenden Form zur Verfügung gestellt wird. Dass die Pflege solcher Zugänge Arbeit macht ist klar aber darüber sollte man eben besser mal vor der Integration dieser Funktionen in eine Ban... (nö ne Bankingsoftware ist es ja gar nicht mehr) nachdenken.


    schönes Wochenende

    "messe7" schrieb:

    Also "Abzocke" ist sehr übertrieben formuliert und in diesem Zusammenhang auch ungerecht. Die Firma-Buhl, hat im Gegensatz zu anderen 0900 Hotline-Anbieter, einen sehr moderaten Weg gewählt, um allen Anwendern einheitliche Telefonkosten anzubieten :!:


    Nur im Zeitalter der Telefonflatrates ist dieses Angebot, als alleinige telefonische Möglichkeit die Hotline zu erreichen, zu wenig 8)


    Selbst der normale Telekom Kunde zahlt in der Zwischenzeit weit weniger für ein Ferngespräch als er im Moment für die 01805er Nummer zahlen muß. Von 010xx Vorwahlen wollen wir jetzt mal gar nicht reden.


    Aber wir werden sehen wie Buhl sich verhalten wird wenn die Regulierungsbehörde die Reform der Shared Cost Rufnummern nach ihren Vorstellungen durchzieht ... wird man sich für eine Normale Durchwahl entscheiden oder doch lieber für eine der zwar ungeliebten aber Geld bringenden 0900er Rufnummern.


    ich wünsch noch ne gute Nacht

    Hallo Sandro, hallo Jürgen,


    also ich habe von diversen Problemen geschrieben, daß dabei auch so manche Probleme von den Usern hausgemacht waren gestehe ich ja zu aber sicher haben nicht alle User eines 64Bit Betriebssystems ihr System abgespeckt ... hier lag der Fehler eindeutig bei Buhl.


    Daß ihr auf die Nichterreichbarkeit der Aktivierungsserver nicht eingegangen seit werte ich mal als Zustimmung.


    Und was den IE angeht bleibe ich bei meiner Meinung ... es wurde über Jahre hinweg darum gestritten ob Microsoft ihn fest im OS verankern darf oder nicht und nun wird er durch Buhl und meinetwegen auch ein paar andere Softwarehäuser durch die Hintertür doch zum festen Bestandteil und das nur damit man dort den Weg des geringsten Widerstandes gehen kann. Ich sagte es bereits der Fokus sollte nicht eine ach so tolle Software sein sondern eine hohe Kundenzufriedenheit.


    eine gute Nacht wünsch ich