Beiträge von McKirk

    Das Programm merkt sich das letzte Datum, an welchem du Buchungen abgerufen hast und ruft nur neuere Buchungen ab. Alte Buchungen kannst du hingegen über einen Assistenten prüfen lassen. Klicke hierfür auf Programmbereiche > Buchungen > Aktionen > Kontoprüfung, wähle das betroffene Konto aus und folge den weiteren Anweisungen.


    Das hat geholfen, super! Vielen Dank für den tollen Tip!

    Danke für die schnelle Rückmeldung! Die erwarteten Buchungen habe ich jetzt gelöscht, im Rahmen der Löschung hat er sogar doch noch einige Zuordnungen finden können.


    Ich habe auch bei einer Datenbank-Kopie diese "seltsamen" Umsätze gelöscht. Leider wurden diese dann aber nicht mehr vom Bankserver neu geliefert. Naja, das passiert zum Glück eher selten.

    Hallo,


    ich habe zwei Fragen zur Nutzung von Online-Banking+


    1. Den Bereich "Erwartete Buchungen" habe ich bisher eher weniger beachtet. Dort haben sich jetzt je nach Konto mehr oder weniger Buchungen angesammelt, die nicht automatisch zugeordnet werden können. Kann ich diese denn einfach löschen? Oder ist es sinnvoller, diese z.B. über den Zuweisungsassistent Buchungen zuzuordnen? Welchen Vorteil hat das?


    2. Bei einem Konto bei der 1822direkt (Frankfurter Sparkasse) gibt es mehrere Buchungen mit dem Auftraggeber "Kartenzahlung/-en", am Ende des Verwendungszweckes steht dann "DIESE ZAHLUNG WIRD I.D.R. INNNERHALBVON ZWEI BANKARBEITSTAGEENDGÜLTIG GEBUCHT." Während im Internet-Banking sich sowohl Auftraggeber als auch Verwendungszweck aktualisiert hat, findet keine Aktualisierung dieses Umsatzes im Online-Banking+ statt. Wie kann ich eine Aktualisierung erzwingen? Könnte ich z.B. den Umsatz löschen, und dann wird er automatisch neu vom Bank-Server übermittelt?


    Danke für alle Antworten!

    Wähle hierfür "Einstellungen > Buchungsliste anpassen" aus und entferne den "Stand" auf der rechten Seite.
    Jetzt kannst du den Ausdruck auf Papier oder als PDF gescheit vornehmen. Nach erfolgtem Druck kannst du dann auf umgekehrtem Wege die Spalte Stand und ggf. noch weitere gewünschte Spalten wieder einblenden.

    Super, danke für den Tipp, funktioniert wunderbar!


    Allerdings war in meinem Programm (Online-Banking+ Version 15.04.00.36) der Punkt "Buchungsliste anpassen" im Menü "Ansicht" versteckt. Habe ich denn noch eine alte Programm-Version?

    Hallo,


    ich möchte gerne für das Finanzamt einen Nachweis über getätigte Zahlungen erstellen. Hierzu gibt es ja die Funktion Drucken - PDF-Datei erstellen.


    Leider gibt es neben den benötigten Spalten Wertstellung, Empfänger, Verwendungszweck und Betrag auch die Spalte "Stand (€)". In dieser Spalte steht der jeweilige Kontostand zum Buchungsstand, was ja das Finanzamt nichts angeht.


    Kann ich - ohne nach dem Ausdrucken zu schwärzen - diese Spalte irgendwie ausblenden?


    Danke!

    Hallo,


    ich kann seit einigen Tagen keine Überweisungen mehr über Online-Baning+ tätigen, das Abrufen von Umsätzen funktioniert problemlos.


    Es erscheint folgende Meldung:
    Bei der Verarbeitung ist ein Fehler aufgetreten: Der Auftrag wurde unter Umständen nicht korrekt verarbeitet. Bitte prüfen Sie dies auf der Internetseite Ihrer Bank oder wenden Sie sich direkt an ihren Bankberater.
    Weitere Informationen: No Response


    Als Zugangsart ist FinTS (HBCI) PIN/TAN hinterlegt und als TAN-Verfahren iTAN.


    Ich verwende aber eigentlich keine HBCI-Karte :-) Bisher hat es aber trotzdem funktioniert. iTAN musste ich nur über´s Onlinebanking nutzen, auf der Webseite nutze ich lieber mTAN.


    Was mache ich falsch?

    Ich bin Angestellter, habe eine kleine Einzelunternehmung als Nebentätigkeit und mache darüber hinaus noch ein Fernstudium.


    Im Jahr 2008 habe ich Büromöbel (Schrank, Schreibtisch) für insgesamt 900€ brutto gekauft. Die Rechnung wurde auf mich privat ausgestellt (d.h. Name der Firma ist nicht aufgeführt).


    Ich möchte nun diese Büromöbel zu 30% der Nebentätigkeit und zu 30% dem Fernstudium zuordnen und entsprechend abschreiben.


    Folgende Fragen habe ich dazu:
    - kann/darf ich diese Trennung 30% Nebentätigkeit, 30% Fernstudium, 40% privat überhaupt umsetzen?
    - die normale AFA für Büromöbel ist ja 13 Jahre, da aber zwischen 150 und 1000 EUR netto sollte ja die Pool-Abschreibung über 5 Jahre möglich sein oder?


    Danke im voraus für alle Antworten!

    Als kleine Ergänzung: Mit meiner Steuererklärung habe ich bereits folgende Bestätigung meines Arbeitgebers mit eingereicht:


    Zitat


    Nach dem Ende seiner Ausbildung war Herr B zunächst als xxxx tätig. Seit einiger Zeit übernimmt er immer mehr auch Aufgaben eines zzzz. Die Übertragung dieser Aufgaben lag unter anderem daran, daß er sich bereit erklärte, ein Fernstudium (BWL) zu absolvieren.

    Hallo,


    ich habe eine Frage zu folgendem Sachverhalt:


    Ich habe eine kaufmännische Ausbildung gemacht und danach ein paar Jahre in meinem Beruf gearbeitet. Irgendwann habe ich vom Unternehmen eine höherwertigere Tätigkeit übertragen bekommen, die ansonsten üblicherweise nur (Fach-)Hochschulabsolventen vorbehalten ist.


    Mitte 2005 habe ich nun mit einem Fernstudium begonnen, um so das an sich für die Stelle geforderte Studium "nachzuholen" bzw. auch um die Stelle irgendwann voll ausfüllen zu können.


    Vom Finanzamt habe ich nun aber den Ansatz als Werbungskosten abgelehnt bekommen, was ich jedoch nicht ganz nachvollziehen kann, wenn ich einige ähnlich gelagerte Beiträge hier lese.


    Das BMF-Schreiben vom 26.11.2005 habe ich vorliegen, hier konnte ich jedoch meinen "Fall" nicht finden.


    Über Tipps würde ich mich sehr freuen...


    Danke & Gruß
    Michael

    Hallo,


    ich habe im letzten Jahr einen neuen Bausparvertrag abgeschlossen und dafür natürlich auch eine Abschlussgebühr bezahlt.


    Da ich aufgrund meiner Einkommenshöhe weder Wohnungsbauprämie noch AN-Sparzulage erhalte und außerdem auch keine Eigenheimzulage mehr beantragen kann, kann ich doch die Abschlussgebühr als Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen eintragen, oder?


    Außerdem würde mich auch interessieren, wo genau ich das dann im WISO Sparbuch eingeben kann.


    Danke schonmal im voraus für alle Antworten!


    Gruß
    Michael

    Hallo,


    ich habe das WISO Sparbuch und würde gerne die Verpflegungsmehraufwendungen für meine Fortbildung eingeben.


    Leider sehe ich aber nur an einer Stelle die Möglichkeit diese einzugeben, nämlich unter dem Punkt D7 (Reisekosten). In diesem Punkt wird aber überall nur von Dienstreisen gesprochen, was m.E. nicht paßt.


    Wie und wo kann ich nun richtig die Verpflegungsmehraufwendungen eingeben?


    Danke & Gruß
    Michael

    Hallo,


    ich bin zur Zeit am überlegen, ob ich mir Anteile an einem geschlossenen Immobilienfonds holen soll und würde gerne die Angaben des Vermittlers überprüfen.


    Leider weiß ich nicht, wo ich folgende Angaben im WISO Sparbuch eingeben kann:


    1. Jährliche Ausschüttung (Rendite)
    2. Zins+Tilgungskosten, die ich mit 1. verrechnen kann
    3. Werbungskosten des Objektes im ersten Jahr (in diesem Fall 22% der Zeichnungssumme)


    Freue mich über jede Antwort, danke schonmal im voraus!


    Gruß,
    Michael

    Hallo,


    ich bin im Juli 2003 aus der Kirche ausgetreten - in Rheinland-Pfalz endet dann die Kirchensteuerpflicht auch mit Ablauf des Monats. Mir wurde auch tatsächlich bei meiner Gehaltsabrechnung nur die Kirchensteuer bis 07/03 abgezogen.


    Doch WISO errechnet jetzt plötzlich eine Nachzahlung der Kirchensteuer von über 140€. Den Kirchenaustritt selbst habe ich natürlich korrekt unter "Persönliche Angaben" eingegeben.


    Kann mir jemand erklären, wieso diese Nachzahlung so hoch ausfällt (in den letzten Jahren war diese übrigens immer max. 50€).


    Danke schonmal im voraus für alle Antworten!


    Gruß,
    Michael Becker

    Hallo,


    man kann ja seit einiger Zeit folgende Versicherungen als Werbungskosten absetzen:


    - Rechtsschutzversicherung (Anteil Berufsrechtsschutz)
    - Haftpflichtversicherung (50% pauschale Aufteilung)
    - Unfallversicherung (50% pauschale Aufteilung)


    Wie sieht es denn nun aus bei einer Berufsunfähigkeits-Versicherung?


    Rein theoretisch müßte ich da ja den vollen Beitrag absetzen können oder irre ich mich da?


    Ich freue mich auf alle Antworten!


    Grüße,
    Michael Becker