Beiträge von alex_m

    Hallo,



    bisher verwende ich Kaufmann 2010 als Einzelunternehmer. Nun habe ich heute eine GmbH gegründet, während der Umstellungsphase existieren also beide, anschließend ab etwa Ende April nur noch die GmbH. Nur zur Frage...


    - Gibt es hierzu eine Lösung mit Kaufmann 2010? Oder muss ich jetzt für die GmbH erneut eine Lizenz kaufen, anschließend die Lizenz als Einzelunternehmer im Rahmen der Aktualitätsgarantie beenden? Einfacher wäre es natürlich, für den Übergangszeitraum mit Kaufmann mit "2 Firmen" zu arbeiten und nach der Umstellung nur noch die GmbH zu behalten.



    Noch eine andere Frage... weiß jemand wie oft man Kaufmann 2010 installieren darf? Mit der Umstellung auf Windows7 kann ich Kaufmann nichtmehr als zweite Installation am Laptop installieren (Anzahl Registrierungen überschritten)..



    Viele Grüße


    Alex

    Hallo Franco,



    erstmal danke für eine ausführliche Antwort :-)



    Also, perfekt würde ich mir das auf der Rechnung in etwa so vorstellen:



    ----


    Pos. 1, konfektioniertes Kabel bestehend aus


    - 40 cm Leitung XYZ


    - 1x Steckverbinder UZX


    - 1x Steckverbinder IXY


    - Montage



    Menge: 5 Stück Einzelpreis: EUR..... Gesamtpreis: EUR .....



    Momentan arbeite ich mit Stücklisten. Der Nachteil: Die Kabellänge ist ein beliebiger Wert, bei jedem Kunden anders, auch Steckverbinder gibt es unzählige. Damit ergeben sich nach kurzer Zeit hunderte...tausende Artikel in der Datenbank...


    Dann muss bei jedem Stücklistenartikel die Einzelteile neu bei dem Artikeltext eingegeben werden. Die Anzeige der Einzelpositionen war keine Erleichtung, da es sonst mit der Stückzahl zu unübersichtlich wird (Hier würde dann beim obigen Beispiel stehen: 200(!) cm Leitung, 5(!)x Steckverbinder....). Die Einzelteilauflistung soll aber mit der Menge für nur 1 Stück gelten, dann würde es mir schon etwas erleichtern..



    Schade das ich nicht einfach die Einzelteile aus der Datenbank auswählen kann und diese dann zu einer Position "gruppiere".



    ---


    Das mit dem Fertigungsartikeln ist eine gute Idee, wenn auch umständlich... vielleicht wäre das mal etwas für ein Update. Auch würde ich mir wünschen, ich könnte den vom Lieferanten bestätigen Liefertermin mal im Wareneingang hinterlegen. Aber das ist ein anderes Thema....



    Viele Grüße :-)


    Alex

    Hallo,



    ich habe zwei Fragen, vielleicht hat jemand eine Idee...



    1) Ich möchte Artikel gruppierenm, in etwa wie eine Position mit Unterpositionen. Z.B.:


    Pos. 1


    5x Produkt xxxx bestehend aus, EUR 10,00


    Pos. 1.1


    1x Teilprodukt yyy, EUR 2,00


    Pos. 1.2


    2x Teilprodukt zzz, EUR 4,00



    Ich möchte keine einzelnen Positionen angeben, da die Hauptposition (1) praktisch aus den Unterpositionen als ein Endprodukt "zusammengebaut" wird. Im Moment verwende ich Stücklisten, doch das ist sehr unpraktisch... ich muss die Stückliste für praktisch jeden Kunden anpassen, da die Mengen der Teilprodukte immer unterschiedlich sind. Zudem werden die Einzelteile nicht automatisch auf der Rechnung angezeigt, auch hier muss ich alles von Hand ändern.



    2) Stücklisten für Fertigungsartikel


    Ich habe einige Fertigungsartikel mit Stücklisten, Fertigungsartikel ist angeklickt da die Einzelteile nicht automatisch aus dem Lager gebucht werden sollen. Gibt es aber eine Möglichkeit schnell zu sehen, wieviele Artikel mit dem aktuellen Lagerbestand gefertigt werden können?


    Ich kann das bei Stücklisten immer nur sehen, wenn es kein Fertigungsartikel ist...



    Viele Grüße


    Alex

    Bei den Kennzeichen im Rechnungsvorgang gibt es ein Kästchen "Inklusive Steuer", dann erscheinen alle Beträge Brutto.


    Man kann auch bei der Adressdatei des Kunden dieses Kästchen (ebenfalls in Kennzeichen) gleich vorbelegen, dann wird es bei der nächsten Rechnung gleich automatisch gemacht.


    Aber auch ich habe noch eine Frage...
    Bei Privatkunden gebe ich den Preis in der Rechnung Brutto an, bei Gewerbekunden soll er Netto angezeigt werden. Das geht ja sehr schön...


    aber: Der Nettopreis (Gewerbekunden) wird aus dem Bruttopreis berechnet und die Nachkommastellen abgeschnitten. Bestellt der Gewerbekunde eine größere Stückzahl, ist der Nettopreis*Stückzahl zzgl. MwSt. ungleich dem Bruttopreis*Stückzahl. (einige cent)
    Eine Lösung wäre evtl. bei den Einzelpreisen mit drei Stellen zu rechnen, aber dann unbedingt den Gesamtpreis am Ende der Tabelle auf zwei Stellen zu runden... Vermutlich müsste man da Optionen UND Rechnungsformular ändern?


    Das Update habe ich nicht eingespielt, so dass ich noch zugriff zum Formulardesigner habe.


    Evtl. hat jemand eine Idee...
    Alex

    Zitat von "Joe"

    Ein paar gut gemeinte Tipps unter der Annahme, dass ihr nur ein Gewerbe habt: eure Homepage ist abmahnwürdig


    1. ein Gewerbe ist keine Firma
    2. bei einem Gewerbe gibt es keinen Geschäftsführer
    3. es fehlt die Angabe der Steuernummer


    Hallo Joe,


    noch ein paar Hinweise, aber OHNE GEWÄHR


    soweit ich weiß muss im Impressum die USt.Id.Nr. (sofern vorhanden) angegeben werden, nicht die Steuernummer. Diese muss, soweit ich weiß, nur auf der Rechnung stehen.


    Eine GmbH hat z.B. einen Geschäftsführer, eine Einzelunternehmung einen Inhaber.


    War es nicht so, dass eine Firma immer im Handelsregister eingetragen ist? Da kenn ich mich jetzt auch nicht so gut aus... vielleicht weißt du mehr?


    Viele Grüße
    Alex

    Wenn es so einfach geht... die 20 Euro Mehrkosten bin ich sehr gerne bereit zu investieren, denn das ist der Formulargestalter auch wert!
    Hoffentlich kann ich dann alle Daten von WBK zu Kaufmann problemlos übertragen.


    Damit sollte diese Diskussion beendet und mein Problem gelöst sein! :lol:


    Außer jemand weiß noch Rat auf meine zweite Frage...
    (Artikel von erfassten Bestellungen werden nicht reserviert)


    Alex

    Das war aber eigentlich etwas anders gemeint:


    Es war eigentlich so gemeint, dass Buhl mit einer BLANKO-Rechnung sieht wie ich mir als Kunde von WBK eine Rechnung vorstelle! :D
    Also als Verbesserungsvorschlag gedacht! Ich will doch denen nichts in Rechnung stellen, um Himmels willen...


    Der fehlende Formulargestalter ist aber für mich definitiv ein Argument das WBK ab 2006 nicht mehr zu verwenden... :cry:

    Bedeutet das dann auch, dass ich meine in mühevoller Arbeit erstellte Rechnungsvorlage ab 2006 nicht mehr verwenden kann? Damit wäre für mich das WBK nicht mehr verwendbar und ich müsste mir eine alternative suchen. Und das wäre sehr schade! Ansonsten ist das WBK super!


    Eine vorgestaltete Rechnung ist sinnlos, da immer irgendwas fehlt. Beispiel:
    Lieferzeitpunkt, Hinweis auf EU-Lieferung, Land ausgeschrieben bei Empfängeradresse, die Bestellnummer des Kunden, Meine Bankverbindungen, der Inhaber...


    Vielleicht sollte ich dem Buhl Verlag eine Rechnung schicken :lol:
    Ich denke diese Sachen sind auch für andere interessant...


    Alex

    Super danke! Hat funktioniert!


    Ich habe es noch mit einer Bedingung verknüpft, so dass das Land nur bei Kunden außerhalb von Deutschland angezeigt wird!


    Hoffentlich wird der Formulareditor in der 2006 Version nicht gestrichen!!!

    Hallo,


    beim Erfassen von Kundenbestellungen sind mir zwei Probleme aufgefallen:


    1. Bei EU-Kunden lässt sich das Land nicht ausgeschrieben (z.B. "SCHWEIZ") in die Rechnungsadresse drucken. Im Formulareditor gibt es nur ein Feld für die Landnummer, nicht den Landnamen?


    2. Wenn ich nach der Erfassung der Kundenbestellung in die Artikeldatenbank sehe, sind die entsprechenden Artikel nicht mit der bestellten Stückzahl markiert, d.h. die Artikel werden nicht "reserviert".


    Alex

    Leider kann man dort nur die Belegnummer formatieren, aber nicht den einzelnen Vorgängen unterschiedliche Belegnummerierungen zuweisen. Vielleicht habe ich da aber auch was übersehen?


    Ansonsten habe ich mich damit abgefunden, eine fortlaufende Vorgangsnummer zu haben und damit keine fortlaufende Rechnungsnummer.


    Alex

    Hallo,


    ich habe gerade mal die Funktion Bestellung bei Lieferanten ausprobiert!


    Klappt super, nur ein kleines Problem:
    In der Eingabemaske gebe ich meine Artikelnummer als Bestellnummer ein, und WBK zeigt automatisch die Bestellnummer beim Lieferanten an.


    Beim Ausdruck erscheint jedoch leider meine Bestellnummer, anstelle die des Lieferanten....


    Kann man dies irgendwie umstellen bzw. den Formulardesigner beibringen?


    Viele Grüße
    Alex

    Hallo,


    mir ist aufgefallen, dass die Rechnungen nicht fortlaufend nummeriert werden sobald man einen anderen Vorgang (z.B. Lieferschein) ausführt.


    z.B.
    Start mit Rechnungsnummer 0001
    Der nächste Lieferschein bekommt jetzt Nummer 0002
    Wird der Vorgang Lieferschein in eine Rechnung gewandelt bekommt diese Nummer 0003


    Ich hätte aber lieber alle Rechnungen von 0 bis xxx nummeriert, alle Lieferscheine mit einer eigenen Nummernserie von 0 bis xxx.... usw.


    Kann man dies irgendwo ändern? Ich habs noch nicht gefunden.
    Alex

    Hallo,


    zu 1:
    Rechnung -> Drucken und OK -> Auf Gestalten klicken und die Rechnungsvorlage editieren. Dort kann man alles ändern und verschieben wie man möchte.


    zu 2:
    siehe 1, einfach auf das entsprechende Feld im Formulareditor klicken und entsprechend anpassen. Es gibt im Installationsverzeichnis von WBK auch eine eigene Anleitung (PDF) zum Formulardesigner.


    zu 3:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://bk.buhl.de/phpBB2/viewtopic.php?t=42">http://bk.buhl.de/phpBB2/viewtopic.php?t=42</a><!-- m -->


    Alex

    Ich verwende den Online-Zahlungsverkehr nicht.


    Trotzdem möchte ich die Kontenbuchungen manuell erfassen. Wenn ich eine Überweisung durchgeführt habe, gebe ich diese zusätzlich im "Zahlungsverkehr" ein.


    Wenn ich aber eine Überweisung einer älteren Rechnung erhalten habe (welche ich noch nicht mit WBK geschrieben habe), könnte ich diese sowohl bei "Zuordnungen" ohne Buchungszuordnung erfassen, als auch im "Zahlungsverkehr" als Überweisung Zugang.


    Aber wo ist da der Unterschied?


    Die Kontenbewegungen funktionieren wohl nur wenn man das Banking Online macht?

    In den "Parametern" gibt es auch eine Einstellung, dass bei Rechnung 1 die Rechnungsnummer zwar vorgegeben wird, aber man diese immer noch von Hand überschreiben kann.


    Eine manuelle Startnummer kann mal glaubich nicht einstellen.

    Zitat von &quot;Joe&quot;

    alex_m


    Klasse, das sollte auf jeden Fall in die FAQ.


    "Arbeitest" du schon richtig mit WBK oder bist du auch noch in der Testphase?


    Hallo Joe,


    ich verwende WBK seit zwei Wochen schon richtig! Bin auch sehr zufrieden, da ich mittlerweile doch recht gut damit zurecht komme.


    :D

    Probiere mal folgendes:


    Erfasse die Rechnungsposition mit der Artikelnummer für die Arbeitszeit.
    Als Text wird automatisch der von der Artikeldatenbank (Beschreibung 1 z.B. "Arbeitszeit") vorgegeben.
    Klicke auf das Textfeld doppelt, du kannst jetzt den Text editieren. Um eine neue Zeile zu beginnen, muss man jedoch STRG+RETURN verwenden!
    In dieser oder mehreren neuen Zeile könnte man zusätzlichen Text schreiben.


    Alex

    Da hab ich gerade auch noch etwas herausgefunden: :D


    Im Kundendatensatz (Adresse) gibt es einen Reiter "Kennzeichen" und eine Option "Inklusive Steuer"


    Wird diese Option bei einem Kunden (z.B. Privatkunde) aktiviert, wird bei der Rechnungseingabe bereits der Bruttopreis angezeigt. Gleiches gilt beim Rechnungsdruck.


    Ein Kunde, bei dem diese Option offen ist (z.B. Gewerblicher Kunde), wird bei der Rechnungseingabe und beim Rechnungsdruck der Nettopreis angezeigt!


    Ist ja eigentlich sehr gut gemacht, wenn man herausgefunden hat wie es läuft!