Beiträge von Wülfi71

    keinerlei Verbesserung durch .465. Nach ewigen rumrödeln entweder "Rückmeldung kann nicht verarbeitet werden" oder nur Saldo mit Ausgleichsbuchung. Synchronisieren funktioniert, bringt aber nichts. Funktionieren vielleicht nur die Payback Amex nicht?

    Ist leider normal bei Amex, da hilft nur auf's neuste LT update zu hoffen, dann geht es wieder gefühlt drei bis vier Tage bis AMEX wieder an der Seite rumschraubt, was sie anscheinend im Wochentakt tun. Aktuell bekomme ich auch wieder nur Ausgleichbuchungen...


    Mal an die Experten: Verstößt Amex eigentlich nicht gegen PSD2, wenn sie weder eine funktionierende API, noch eine formalisierte Schnittstelle für das Scraping zur Verfügung stellen oder laufen die Fristen da noch?

    Mit dem neusten maschinellen Update geht's wieder. War zwar ein bisserl schräg, weil erst eine ganze Reihe Captchas kamen und dann eine Fehlermeldung, beim zweiten Versuch wurden jedoch alle Punkteumsätze abgeholt.


    Jetzt müsste nur noch die Payback Amex wieder funktionieren, da wird seit einiger Zeit auch nur noch der Saldo und keine Umsätze mehr geliefert :-(

    Liebes Mein Geld Team,


    Ihr habt einen kleinen Bug bei der ebase API (vielleicht auch bei API's generell): Wenn man die Konten aktualisiert, erhalten sie als Datum unter "Stand/Saldo von:" den 01.01.1753. Macht man darauf eine Saldenabfrage, stellt sich das Datum wieder auf Tagesdatum. Mit jeder weiteren Aktualisierung landet das Datum aber wieder beim 01.01.1753. Bestimmt ein kleiner Bug im Code, vielleicht könntet Ihr Euch das gelegentlich mal anschauen.

    Ich habe genau das gleiche Problem und somit seit dem 25.11.14 keinen Zugriff auf meine Commerzbank Konten mehr. Das Update vom 10.12.14 änderte nur die Fehlermeldung (jetzt kommt wie bei den anderen "Der Wert darf nicht NULL sein". Ich habe jetzt auch die Testversion von MG2015 heruntergeladen - mit dem gleichen Ergebnis. Liegt offensichtlich an nicht korrekten Let's Trade Komponenten.


    Ich bin schon seit über 8 Jahren Kunde von WISO Mein Geld aber muss leider feststellen, dass die Reaktion auf Anpassungen bei den Banken immer langsamer wird. Eigentlich müsste ich jetzt MG 2015 kaufen, da der Support für MG 2012 am 31.12.14 abgelaufen ist. Natürlich sind die vielen Änderungen bei den Banken für Buhl lästig, aber genau dafür lassen sie sich doch alle paar Jahre eine neue Programmversion (die funktionell kaum noch Veränderungen bringt) bezahlen. Der Verweis auf HBCI wirkt da schon ein wenig wie Hohn. Wenn an den Screenparsern nicht mehr gearbeitet wird, kann ich mir den Kauf der neuen Programmversion auch gleich sparen und die alte mit HBCI weiternutzen oder warten, bis die Commerzbank mit ihrem eigenen ins Onlinebanking integrierten Haushaltsbuch fertig ist.

    Hallo zusammen!


    Ich bin konfessionslos, meine Frau ist römisch-katholisch, hat aber keine eigenen Einkünfte.


    WISO-Sparbuch rechnet uns bei der Einkommensteuererklärung für 2003 nun erstmals vor, daß wir ein Kirchgeld nachzahlen müßten. M.W. gilt das in NRW aber nur für evangelische Partner. Liegt hier ein Fehler im Programm vor oder hat sich die katholische Kirche nun auch klammheimlich zum Abzocken entschieden? Sollte letzteres der Fall sein, so hätte man doch in Presse oder TV darüber informiert werden müssen, damit man noch schnell genug austreten kann, oder?


    Gruß


    Wülfi 71

    Vergessen glaube ich eigentlich nicht, zum einen da ich den Bescheid mittels Elster übermittelt habe, zum anderen, da bei der Berechnung der Einkommensteuer die komplette Alterszulage (inkl. beider Kinderzulagen) der festzusetzenden Einkommensteuer hinzugezählt wurde.


    Zu erwähnen ist vielleich noch, das unsere Jüngste erst am 10.10.02 geboren wurde, kann der abzugsfähige Betrag deshalb um eine Kinderzulage gekürzt werden? Wenn sich hier auch keiner einen Reim darauf machen kann, werde ich mal beim FA anrufen und ggfls. Einspruch einlegen.


    Vielen Dank schon mal für die Hilfe!

    Ich bin als Angestellter direkt zulagebegünstigt und habe ein Einkommen über der Beitragsbemessungsgrenze. Gezahlte Altersvorsorgebeiträge in 2002: EUR 487 zzgl. EUR 38 Grundzulage = EUR 525.


    Meine Frau ist als Erziehende eines Kindes unter 3 Jahren ebenfalls direkt zulagebegünstigt und hat kein sozialversicherungspflichtiges Einkommen. Gezahlte Altervorsorgebeiträge in 2002: EUR 100 zzgl. EUR 38 Grundzulage und 2 Kinderzulagen a EUR 46 = EUR 230.


    Während WISO-Sparbuch (Version 10.08) die kompletten EUR 755 anrechnet, sind gem. Steuerbescheid nur EUR 709 abzugsfähig. Dieser Wert ist für mich auch anhand des §10a EStG nicht nachvollziehbar. Wer irrt hier, WISO-Sparbuch oder das Finanzamt?