Beiträge von arminkuthe

    "Mein Büro" meldet in der Info die Programmversion 01.10.01 (Build: 6.00.015). Die Updatefunktion meldet keine Updates vorhanden.


    Nun lese ich hier im Forum das schon eine Version 01.10.07 (Build:6.00.029) existiert. Laut der Info-Meldung ist mein Produkt sowohl registriert als auch die Premiumregistrierung übermittelt.


    Funktioniert die Updatefunktion des Programms immer noch nicht sicher?

    Das Modul "Allgemeine Geschäftsentwicklung mit den Teilen Rechnungen im Vergleich, Rechnungsstellung", ist für mich leider nutzlos, da ich die Rechnungen meiner Praxis nicht mit "MeinBüro" erstelle. Dieses erledigt meine Praxisoftware.


    Läßt sich das Modul "Allgemeine Geschäftsentwicklung" so anpassen, das die per Online-Banking erfassten und kategorisierten Einnahmen und Ausgaben in diesem Modul ausgewertet werden können.

    Weshalb werden Programm und Daten in dem Verzeichnis Programme gespeichert. Es erschwert die BackUp Erstellung, es erschwert die Nutzung des Rechners durch mehrere Benutzer. Um einem eingeschränktem Benutzer Zugriff auf das Programm zu ermöglichen muss ich Lese- und Schreibrechte auf das Programmverzeichnis erstellen. Eine sicherheitstechnischer Fauxpax sondergleichen von dem Programmierteam von WISO Mein Büro. Die Benutzerdaten sind doch vernünftigerweise im Verzeichnis Eigene Dateien aufgehoben. :evil:

    Ich kann die mit Wiso Mein Geld erstellte Excel-Datei nicht importieren.


    Ich habe mit Wiso Mein Geld die Buchungssätze meines Girokontos in die ExcelDatei exportiert. Diese wurde auch korrekt erstellt.


    In Wiso Mein Buero habe ich per Datenübernahmedialog die vorher erstellte Excel-Datei ausgewählt und bekomme dann die nachfolgende Fehlermeldung:
    "Zugriffsverletzung bei Adresse 00B5A639 in Modul ´MB.exe´. Lesen von Adresse 00000000.


    Handelt es sich um einen Progrmmfehler oder ist das Format der Excel-Datei falsch?

    Meines Erachtens sind manuelle Änderbarkeit sogar zwingend erforderlich.


    Erstens: In den Newsletter von Buhl-Data wird für "Mein Büro" damit geworben, den Jahresabschluß 2006 mit der Preview erstellen zu können. Wie soll das gehen, wenn die Banken nur die letzten 90 bis 120 Tage zur Verfügung stellen und Euer Programm zudem in den vorangegangenen Betaversionen das Online-Banking selbst mit PIN-TAN nicht einwandfrei beherrschte? Bei mir führte die Vorversion zur Sperrung des Online-Zugangs.


    Zweitens: Wie sollen denn Splittbuchungen entsprechend korrigiert werden können? Ich darf nur auf die Verbuchung der Sozialversicherungsbeiträge verweisen. Bei mir buchen die Krankenkassen den Beitrag auf. Ich muss den Beitrag in den Arbeitgeberanteil aufspalten - ist eine Betriebsausgabe - und in den Arbeitnehmeranteil - eine Verbindlichkeit (der Arbeitgeber schuldet den Krankenkassen die korrekte Abführung, nicht der Arbeitnehmer.


    Übrigens die Programmoberfläche gefällt mir sehr gut. Derzeit benutze ich noch Quickbooks, dieses ist meines Erachten komplizierter für meinen Betrieb, eine Arztpraxis, aufzusetzen. Daneben benötige ich noch "Mein Geld" um meine Geldanlage etc. zu verwalten. Die Online-Banking-Schnittstelle funktioniert fehlerlos mit HBCI und PIN-TAN. Vielleicht eine Übernahme-Idee.


    Gruß an das kleine Helferlein und AI


    Armin

    Es ist ein möglicher Lösungsweg unter dem Thema "Alte Umsätze in ein Online-Konto bekommen" beschrieben.


    Es ist zwar etwas umständlich, aber funktioniert. Durch Umschalten der Konten von aktiv auf inaktiv und wieder zurück lassen sich mehrere Online-Konten verwalten, d.h. online abfragen und auch manuelle Umsätze nachtragen. Nur dadurch lassen sich die Daten für das Jahr 2006 vollständig erfassen, so daß man zu Beginn des Jahres 2007 einen kompletten Datenbestand hat.


    Ich hatte unter einem anderen Thema nach der Möglichkeit mehrere Girokonten zu verwalten gefragt. Es scheint zumindest angedacht, da bei der EÜR-Auswertung auch inaktive Konten berücksichtigt werden. Vielleicht lassen sich die Programmierer ja noch überzeugen, daß mehrere Online-Konten nützlich sind und auch die manuelle Buchung eine sinnvolle Ergänzung für Online Konten sind.


    8)

    Ich kann keine manuellen Buchungen in mein aktives Bankkonto eingeben, wenn es für Online-Banking aktiviert ist. Lässt sich das umgehen bzw. wird sich das bei zukünftigen Updates ändern. Für das Jahr 2006 kann ich per Online-Abfrage nur die letzten 90 Tage transferiert bekommen.

    Hallo robkat


    Der in Deiner Antwort angegeben Links führt nicht weiter. Es lässt sich immer nur ein Girokonto als aktiv führen. Das zweite Girokonto wird als inaktiv markiert, und damit sind Kontoabfragen nicht mehr möglich.

    Hallo Volkmar


    Wenn ich als Arbeitgeber Beiträge an die Sozialversicherungen oder das Finanzamt überweise, setzen sich diese aus Arbeitgeberanteilen und Arbeitnehmeranteilen zusammen. Die Arbeitgeberanteile sind Betriebsausgaben, die Arbeitnehmeranteile sind Zahlungen, die ich als Arbeitgeber den Sozialversicherungen bzw. dem Finanzamt schulde. Ich musse die Überweisungen also splitten, habe aber nur Kategorien für die Betriebsausgaben.


    Bei mir besteht noch ein weiteres Problem. Ich bin Mitglied einer Laborgemeinschaft. Die Zahlungen an die Laborgemeinschaft darf ich steuerlich auch nicht als Betriebsausgaben verbuchen, es sind Kostenumlagen. Diese werden von der Laborgemeinschaft erfasst und werden als Betriebsausgaben der Laborgemeinschaft geführt.


    Eine Möglichkeit die vorgenannten Nicht-Betriebsausgaben zu erfassen, ist nicht gegeben. Ich kann keine eigenen Kategorien anlegen.

    Als Freiberufler erziele ich umsatzsteuerfreie Einnahmen. Bei der Erstellung des Steuervordrucks für die Einnahmenüberschussrechnung mit der Option "Aus Buchungen ermitteln" bekomme ich folgende Fehlermeldung:
    "Fehler beim Fibu-Export...
    Achtung
    Es sind Fehler beim Erzeugen der Buchungssätze aufgetreten!
    Export kann nicht erzeugt werden.
    Meldungen
    ####################
    Verarbeitungsfehler
    ####################
    Refernznummer: (Steuerfreie Umsätze) -> Betrag nicht gesetzt!"


    Ursache für mich nicht erkennbar.

    Nach Einspielen des aktuellen Updates 1.00.42 funktioniert das Online-Banking immer noch nicht. Es erscheinen zwar in einem Fenster Meldungen wie ich sie aus WISO Mein Geld und auch Quickbooks kenne. Aber der Vorgang wird beendet, das Fenster geschlossen, ohne das Kontodaten in das Programm importiert werden. Ein Screenshot ist leider dabei nicht möglich (Vorgang zu schnell). Schade. Ohne sicher funktionierendes Online-Banking ist das Programm für mich uninteressant.