Beiträge von Martin_Vogelpohl

    Hallo,


    mein Mann hatt zwei Kinder, die bei seiner Ex-Frau leben. Nun habe ich einen geänderten Steuerbescheid für 2005 bekommen, weil seine Frau die Übertragung des Freibetrages für Betreuungs-, Erziehungs-, und Ausbildungsbedarf für seinen einen Sohn beantragt hat. Unter welchen Voraussetzung kann sie das beantragen? Mein Mann hat immer regelmäßig Unterhalt gezahlt. Kann mir jemand den Unterschied zwischen Kinderfreibetrag und dem Freibetrag für Betreuungs-, Erziehungs-, und Ausbildungsbedarf erklären? Wie hoch ist der jeweils pro Kind? Bisher war das Thema Kinder und Steuern für mich nie ein Thema - muss mich wohl langsam doch damit beschäftigen.


    Viele Grüße
    Nadine

    Hallo,
    ich brauche dringend Hilfe!
    Ich nutze ein Arbeitszimmer im eigenen Haus meiner Frau. Was können wir tun, damit ich diesen Raum von der Steuer absetzen kann?
    Die Vermietung scheitert nach Angaben des Finanzamtes am "Fremdvergleich"! Aber es entstehen doch tatsächlich Aufwendungen. Ich zahle meiner Frau monatlich Miete für den Raum. Sie zahlt den Abtrag für das Haus. Es muss doch irgendeine Möglichkeit geben....
    Bitte helft mir!
    Viele Grüße
    Martin
    P.S. Wäre eine Vermietung an meinen Arbeitgeber hilfreich (falls er das mitmacht!!)

    Bei der Plausibilitätsprüfung bekomme ich folgende Meldung:
    Sie haben für die Steuererklärung die besondere oder getrennte Veranlagung gewählt. In diesem Fall müssen Sie für Ihren Ehegatten die Steuernummer und das zuständige Finanzamt für dessen Erklärung erfassen, damit die Steuererklärung beim Finanzamt bearbeitet werden oder per Elter übertragen werden kann.


    WO trage ich das denn ein? Ich kann es einfach nicht finden.


    Viele Grüße
    Martin

    Bei der Plausibilitätsprüfung bekomme ich folgende Meldung:


    Sie haben für die Steuererklärung die besondere oder getrennte Veranlagung gewählt. In diesem Fall müssen Sie für Ihren Ehegatten die Steuernummer und das zuständige Finanzamt für dessen Erklärung erfassen, damit die Steuererklärung beim Finanzamt bearbeitet werden oder per Elter übertragen werden kann.


    WO trage ich das denn ein? Ich kann es einfach nicht finden.


    Viele Grüße
    Martin

    Hallo,


    im Jahr 2002 wurde ich noch mit meiner Ex-Frau zusammenveranlagt. Wir hatten einen Antrag gem. § 279 AO auf Aufteilung der Steuerschuld gestellt. Das Finanzamt hat im Steuerbescheid geschrieben, dass dies nicht möglich ist, da nur ich Lohnsteuer gezahlt habe. Meine Frau war zu der Zeit selbständig. Nun wurde gegen meine Frau aber Kirchensteuer festgesetzt. Ich bin aus der Kirche ausgetreten. Für 2002 muss ich Steuern und auch die Kirchensteuer zurückzahlen. Das Finanzamt hat diese Rückzahlung mit einem Guthaben aus 2003 verrechnet.


    Nun meine Frage:
    Durfte das Finanzamt auch die Kirchensteuer gegen meine Frau mit MEINEM Guthaben aus 2003 verrechen? Ab 2003 haben wir die getrennte Veranlagung gewählt.


    Ich hoffe mir kann jemand helfen!
    Gruß
    Martin Vogelpohl

    Hallo,
    ich lebe zusammen mit meiner Lebensgefährtin in einem Haus, das ihr allein gehört. Sie ist auch alleinige Kreditnehmerin. Zur Zeit zahle ich an Sie Miete, werde die als Kosten für das häusliche Arbeitszimmer absetzen und sie wird die Einnahmen aus Vermietung versteuern (je nachdem, ob ein Überschuss verbleibt).


    Nun wollen wir 2005 heiraten und uns zukünftig zusammen veranlagen. Wie macht man es dann mit dem Arbeitszimmer?
    zur Info: sie kann kein häusliches Arbeitszimmer von der Steuer absetzen.


    Viele Grüße
    Martin

    Hallo,
    ich lebe zusammen mit meiner Lebensgefährtin in einem Haus, das ihr allein gehört. Sie ist auch alleinige Kreditnehmerin. Zur Zeit zahle ich an Sie Miete, werde die als Kosten für das häusliche Arbeitszimmer absetzen und sie wird die Einnahmen aus Vermietung versteuern (je nachdem, ob ein Überschuss verbleibt).


    Nun wollen wir 2005 heiraten und uns zukünftig zusammen veranlagen. Wie macht man es dann mit dem Arbeitszimmer?
    zur Info: sie kann kein häusliches Arbeitszimmer von der Steuer absetzen.


    Viele Grüße
    Martin

    Hallo,
    ich habe mal gehört, dass man beim Finanzamt beantragen kann die Steuererstattung auf die Eheleute aufzuteilen. Ich bin geschieden und es geht um die Erstattung für 2002 (da waren wir noch zusammenveranlagt). Meine Ex-Frau und ich würden gern vom Finanzamt ausrechnen lassen, wem was zusteht und den jeweiligen Betrag entsprechnend meiner Ex-Frau bzw. mir auszahlen zu lassen.
    Weiß da jemand mehr?
    Gruß
    Martin

    Hallo,
    ich habe mal gehört, dass man beim Finanzamt beantragen kann die Steuererstattung auf die Eheleute aufzuteilen. Ich bin geschieden und es geht um die Erstattung für 2002 (da waren wir noch zusammenveranlagt). Meine Ex-Frau und ich würden gern vom Finanzamt ausrechnen lassen, wem was zusteht und den jeweiligen Betrag entsprechnend meiner Ex-Frau bzw. mir auszahlen zu lassen.


    Weiß da jemand mehr?
    Gruß
    Martin