Beiträge von architom

    OK. Habe das PreRelease eingespielt. Jetzt habe ich:

    Modulname Version
    Banking Kernel 1.7.8.702
    Datentresor 1.0.1.1
    DDBAC.Net 5.6.38.0
    DDBAC.Net Screenparser 5.6.38.0
    LetsTrade Kernel 5.0.1.231
    Screenparser Framework 1.0.3.2088
    Screenparser Plugins 1.0.3.2088



    und: Es geht wieder!


    Gruß

    Habe die aktuelle Version von der Buhl-Webseite geladen. Das steht bei mir:


    Modulname Version
    Banking Kernel 1.7.7.655
    Datentresor 1.0.1.1
    DDBAC.Net 5.6.36.0
    DDBAC.Net Screenparser 5.6.36.0
    LetsTrade Kernel 5.0.1.229
    Screenparser Framework 1.0.3.2087
    Screenparser Plugins 1.0.3.2087



    Mhmm. Dann müsste ich mich wohl mal auf die Suche nach der .230 machen...


    Gruß

    Benutze MG 365. Sowohl Programm als auch die Online-Komponenten sind auf den aktuellen Stand.
    Der Zugang zu meinen LBS-Ost Bausparkonten funktioniert sind einiger Zeit nicht mehr. Habe dieses Offline gesetzt und wollte den Zugang neu einrichten, mit folgendem Ergebnis:



    "Scraper ist nicht mehr aktuell, Update erforderlich."


    Wo bekommt man dieses Update her?


    Gruß

    Mir will es nicht gelingen, in MG 365 Pro einen Eintrag in der Smart-Fill Liste (Vorschlagsliste z.B. wenn ich die Anfangsbuchstuben eines Empfängers eingebe) mit der Maus auszuwählen. In früheren Versionen ging das. Jetzt muss ich mit den Pfeiltasten der Tastatur rauf und runter, bis ich beim richtigen Eintrag bin und dann mit ENTER bestätigen.
    Gibt es da irgendwo einen Schalter, das wieder zu aktivieren oder ist das ein neues "Feature"?

    Es ist schon verwunderlich, wieviele Beiträge zu diesem Thema inzwischen geschrieben wurden, überwiegend nur um zu belegen, dass MG 2015.net langsam ist.


    Als Anwender (seit WISO-Homebanking 2.0) muss ich sagen: Es ist langsam.
    Mich interessiert dabei auch nicht, ob es unter diesen Umständen 10 sek. sind und unter jenen 15 sek. Ob da eine SQL-Datenbank abgefragt werden muss, der Virenscanner eine Ausnahme machen sollte, Energiespareinstellungen verstellt werden müssen und sonst noch was. Ich will MG nur nutzen. Aber es ist so langsam und zäh und das ist nervig!


    In c't 25/2014 stand beim Test von 13 Homebanking-Programmen:

    Zitat

    Ob beim Start oder beim Abrufen von Umsätzen – Mein Geld ist langsam. Und zwar so, dass es auch schon mal nervt.

    Das kann ich nur bestätigen. Punkt.

    So, aus dem Urlaub zurück und neuer Versuch.


    Bin nach der FAQ verfahren. Dabei ist anzumerken, dass diese für MG 2014 in den Menüpunkten nicht mehr stimmt. Aber das nur am Rande.
    Egal ob ich die Zugangsart über MG in der Kontoliste -> Bank- und Kontodaten ändere oder direkt im HBCI-Administrator. Habe den Kontakt im HBCI-Administrator auch komplett gelöscht und dort neu
    angelegt. Alle vier für das Konto verfügbaren TAN-Verfahren wurden
    angeboten (iTAN, ChipTAN (Flicker), ChipTAN (manuell), mobileTAN).


    chipTAN-Verfahren (manuell) bzw. (Flicker) ausgewählt.


    Eine erste Umsatzabfrage (auch über Online-Center) funktioniert, danach steht in der Kontenliste wieder "Vor dem Versenden auswählen".


    Eine Überweisung funktioniert nicht.
    Fehlermeldung:
    "Antwortliste konnte nicht signiert werden (3905), Das von Ihnen gewählte Tanververfahren ist nicht verfügbar (9040) "


    HBCI-Administrator geöffnet. Sicherheitsverfahren auswählen:
    Es wird nur noch angeboten: 997 Indiziertes TAN-Verfahren (???) -> Auswahl belassen, synchronisiert.


    In MG-Kontenliste steht jetzt plötzlich wieder: TAN-Verfahren: chipTAN (manuell).
    Hier nochmals Zugangsart ändern, alle 4 Zugangsarten werden angeboten, Indiziertes TAN-Verfahren ausgewählt.


    Überweisung kann versandt werden. TAN-Verfahren in der Kontenliste bleibt nach der Online-Transaktion jetzt auch auf "Indiziertes TAN-Verfahren".


    Es funktioniert somit in MG 2014 derzeit mit der netbank nur iTAN, das unsicherste TAN-Verfahren.

    Ich bin so vorgegangen wie steelo geschrieben hat. Zuerst wird dann auch das gewählte TAN-Verfahren angezeigt. Nach der ersten Online-Aktion springt die Auswahl wieder auf "Vor dem Versenden auswählen". Diese lässt sich dann auch nicht mehr anklicken, sondern ist grau hinterlegt. Habe das eben nochmal genauestens durchprobiert.


    Die Sache mit der PIN im Tresor war mir so nicht bekannt. Könnte eine Fehlerquelle sein. Trotzdem, wenn ich ein TAN-Verfahren auswähle, müsste dies auch so gespeichert bleiben.


    Gruß Thomas

    Ich habe ein Konto bei der netbank (BLZ 20090500). Diese bietet als TAN-Verfahren iTAN, ChipTAN (optisch), ChipTAN (manuell) und mobileTAN an.


    Beim Wechsel von iTAN, dass aus verschiedenen Gründen als Sicherheitsverfahren zukünftig ausscheidet, vergisst MG 2014 Professional immer wieder die Einstellung zum TAN-Verfahren. Die Synchronisierung bzw. auch die Neueinrichtung der Zugangsart klappen problemlos.
    Ich kann dann auch noch direkt aus "Konten"-Tab eine Umsatzabfrage ausführen.
    Unmittelbar danach steht bei TAN-Verfahren "Vor dem Versenden auswählen". Alle künftigen Online-Transaktionen enden daraufhin mit einer Fehlermeldung:


    "Umsatzabfrage Das momentan ausgewählte Zwei-Schritt-Verfahren
    wird von Ihrem Kreditinstitut im Moment nicht angeboten. Bitte
    synchronisieren Sie diesen Kontakt und wählen Sie dann ein passendes
    Sicherheitsverfahren aus. Fehler"


    Eine Überweisung auszuführen gelingt mir gar nicht:

    "SEPA Überweisung Das momentan ausgewählte Zwei-Schritt-Verfahren wird
    von Ihrem Kreditinstitut im Moment nicht angeboten. Bitte
    synchronisieren Sie diesen Kontakt und wählen Sie dann ein passendes
    Sicherheitsverfahren aus. Fehler"


    oder:

    "SEPA Überweisung Antwortliste konnte nicht signiert werden. (3905); Das von Ihnen gewählte Tanverfahren ist nicht verfügbar. (9040) Fehler"



    Wie komme ich zu dauerhaft funktionierenden Einstellungen?

    Das Problem ist gelöst.
    Allerdings kann ich nicht den genauen Grund dazu nennen, allenfalls eingrenzen:


    Es lag nicht an MeinGeld.
    Ich habe das Testprogramm "ChipCardMaster" gefunden, mit dem man alles mögliche aus den Karten auslesen und testen kann. Wesentlich umfangreicher als die Testroutine von ReinerSCT. Bei diesen Tests hängte sich der Leser sowie die SmartCard-Rountine dann genauso komplett auf, wie bei der Benutzung in MG.


    Es lag nicht am Kartenleser.
    Ich hatte die Möglichkeit, mir einen baugleichen Karenleser zu leihen. Damit das gleiche Problem.


    Ich hatte somit irgend ein Windows-Problem in Verdacht, konnte aber nicht herausfinden, was nun plötzlich nicht funktionierte. Das Ereignisprotokoll gab auch nicht so den richtigen Hinweis, nur das der SmartCard-Dienst nicht mehr reagierte. Das hatte ich auch so bemerkt.
    So hatte ich mich damit abgefunden, meine Bankgeschäfte erstmal mit Smart-TAN optisch zu erledigen, bis ich Windows vielleicht irgendwann mal neu installieren würde. Nebenbei bemerkt, funktionierte auch mein TV-Tuner nicht mehr richtig, das Bild blieb stecken. Vielleicht insgesamt ein USB-Problem?


    Nun habe ich ess mal wieder versucht. Windows hat in der Vergangenheit ja eine Menge Updates aufgespielt, die auch recht tief in System gehen. Mein TV-Tuner tuts wieder einwandfrei. Daraufhin habe ich den ReinerSCT wieder angeschlossen und umfangreich getestet: Keinerlei Probleme, keine Abstürze.
    In MG alles wieder zurück auf HBCI und es läuft wieder wie zuvor!


    Thomas

    Hallo,


    Ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass die Kontoabfrage bzw. Transaktionen per HBCI stecken bleiben und MG damit komplett abstürzt.


    Ich benutze eine REINER cyberJack RFID standard seit einigen Jahren. Hat bis jetzt immer problemlos funktioniert. Nun habe ich das Problem, dass MG z.B. bei der Umsatzabfrage mit der Meldung "Verbindungsaufbau" stecken bleibt. PIN-Abfrage und Eingabe am Leser ist schon durch. Dann blickt die grüne LED am Leser noch etwas um dann dauerhaft zu leuchten. Dann geht nichts mehr. MG muss abgeschossen werden. Der Leser lässt sich danach mit dem cyberJack Gerätemanager nicht aufrufen, das Fenster dazu erscheint nicht. Ich muss den Leser vom Rechner trennen und neu anstöpseln. Danach wird der Leser fehlerfrei getestet und auch MG kann den Leser nach neuem Programmstart wieder verwenden. Die Umsatzabfrage läuft trotzdem nicht durch...


    Liegt das nun an MG oder hat mein Leser eine Macke? Wie gesagt, der REINER-Test zeigt mir keinerlei Fehler an. Wie könnte ich noch testen? Anderes Banking-Programm?
    Ich bin mit meinem Latein am Ende.


    Gruß

    Hallo,


    Wenn ich in die EÜR Umsätze aus MeinGeld importiere, die dort einer Splitbuchungen angehören, kann ich diese nicht in die Buchungsliste übertragen.
    Fehlermeldung:

    Zitat

    Alle vorliegenden Umsätze sind bereits in die Buchungsliste übernommen

    Das ist allerdings nicht der Fall.


    Der Staus einer solchen Buchung lautet:

    Zitat

    Der Umsatz wurde noch nicht in die Buchungsliste übertragen

    ?(


    Gruß Thomas

    "Darauf folgte die lückenlose Darstellung der Kreditkartensalden und -umsätze im Home-Banking der Sparkassen. Insbesondere der Endkunde hat hier eine marktgerechte Lösung und erste Mehrwerte erhalten.


    Na, die Antwort, die auf so eine Aussage kommt, kann ich mir schon denken:
    "Ja, das wird jetzt alles beim Homebanking auf der Sparkassenseite dargestellt" (Was stimmt)


    Ich werde weiter dran bleiben.


    Gruß Thomas

    Bis jetzt noch kein Erfolg.
    Der EB-Mitarbeiter hat mir auch mit Unterstützung über netviewer die Einrichtung der Kreditkarte in StarMoney gezeigt. Mit den einrichteten Verfahren erfolgt aber die Abfrage nicht über HBCI, sondern ein Verfahren, das "PIN/TAN classic" benannt ist. Die Kommunikationsadresse ist stargate.pluscard.de, also wird das ein Screenscraper sein. Das hat meines Wissen mit StarMoney aber wohl schon immer so geklappt und ist eben eine proprietäre Lösung, die ich nicht haben will.


    Meine explizite mehrmalige Bitte, das Konto für HBCI mit den o.a. Geschäftsvorfällen freizuschalten ließ ihn mehr oder weniger ratlos zurück. Den Auszug aus den bankspezifischen Hinweisen habe ich auch vorgelesen (bzw. er konnte per netviewer mitlesen).
    Gibt es diese Info auch irgendwo seitens der Sparkassen? Da bin ich nicht fündig geworden.


    Gruß Thomas

    Hallo Jürgen,


    Vielen Dank auch noch für die weiterführende Info. Damit kann man bei Bedarf diese Fakten nennen.


    Auch nach einem neuerlichen Telefonat mit der EB-Hotline bin ich mir über die Kompetenz nicht sicher. Aussagen wie diese:

    Zitat

    Also ich habe SMS-TAN-Verfahren. Ich habe das ausprobiert. Bei mir wird kreditkarte auch nicht angezeigt

    lassen mich da zweifeln.
    Er muss doch eindeutig im System erkennen können, was möglich ist und was nicht. Es kann doch nicht sein, jeden Fall irgendwie nachzustellen und auszuprobieren.


    Nach seiner Aussage von vorhin handelt es sich um "etwas Größeres". Es gebe ein Problem mit der Schnittstelle zwischen pluscard und dem SPK-System. Dazu wäre eine Anfrage an gestartet. Ausgang und Zeitdauer derselben aber noch offen. Er ruft mich wieder an.


    Gruß Thomas

    Seit Systemumstellung meiner Sparkasse kann ich nun die Bausparumsätze (LBS Ost) über HBCI abrufen. Das funktioniert soweit auch problemlos.


    Allerdings tritt ein Fehler auf:
    Für Bausparkonten in der Kreditphase werden zwar die Umsätze korrekt übermittelt, allerdings der Saldo immer mit 0,00 €.
    Bei Konten in der Ansparphase sind Umsätze und auch der Saldo korrekt.


    Es scheint mir ein MeinGeld-Problem zu sein. In SM z.B. wird der Saldo per HBCI für beide Bausparkontoarten korrekt übermittelt.
    Neuanlage des betreffenden Kontos brachte keine Änderung. Saldo immer noch 0,00 €. Tritt sowohl in MG 2011 als auch MG 2012 auf.


    Gibt es hierzu Hinweise?


    Gruß Thomas


    Wenn es freigeschaltet ist, würde es nach der Synchronisierung im HBCI-Kontakt erscheinen.


    ...
    Sag ihm, er möchte das Konto bitte so freischalten, dass du es mit Starmoney abfragen kannst (natürlich nicht wirklich). Das kennt er und ist daran gebunden, die Freischaltung zu prüfen. ;)


    Hallo Jürgen,


    Vielen Dank für Deine klare Aussage. Ich habe noch einmal einen Anlauf gestartet, aber scheinbar wusste ich inzwischen mehr als der Mitarbeiter bei der ElectronicBanking-Hotline der Sparkasse.
    Im PIN/TAN-Kontakt taucht die Kreditkarte als Konto ebenfalls nicht auf. Ich kann derzeit nur die Mitarbeiter der Bank auffordern, ihre Hausaufgabenzu machen, damit sie erst mal wissen, um was es geht und dann auch noch, wie sie das ändern können.
    Vielleicht hab ich in einem weiteren anlauf mal mehr Erfolg :S


    Gruß Thomas

    Seit der EDV-Umstellung bei meiner Sparkasse (BLZ 870 530 00) sollte eigentlich auch der Umsatzabruf der Kreditkarte über HBCI möglich sein. Leider scheitert dies mit der Fehlermeldung "HBCI-Kontakt nicht vorhanden".
    Lt. Nachfrage bei meiner Bank ist die Kreditkarte freigeschalten. Im HBCI-Kontakt taucht die Kreditkarte als Konto jedoch nicht auf. Der EB-Mitarbeiter empfahl, dies manuell anzulegen, konnte aber nichts weiter dazu sagen, da er eben das Programm nicht kennt. Ich habe also im betreffenden Kontakt das Konto manuell angelegt. Nach dem Synchronisieren ist das jedoch wieder verschwunden.


    Was läuft hier falsch? Gibt es hier irgendwelche Hinweise, wie ich überprüfen kann, ob das Konto tatsächlich freigeschalten ist?

    Hast du das dem Support gemeldet?


    Nein, noch nicht. Werde dies aber nachholen.



    Das stimmt nicht ganz. Wenn du das Update abbrichst und über das Menü Extras aktualisierst, bekommst du Einsicht in die Änderungsliste.


    Danke für diese Information. Das habe ich schon lange ohne Erfolg gesucht...


    Kleine Vorabinfo: vorausgesetzt du hast ein Konto bei einer Sparkasse gibts die Umsätze im nächsten Jahr via HBCI. ;)


    Habe ein Konto bei der Sparkasse. Das lässt hoffen.
    Tut sich da vielleicht auch was bzgl. Kreditkarte der Sparkasse (Pluscard)? Aber das ist eigentlich ein neuer Thread...


    Danke.
    Thomas

    Hallo,


    Zwischenzeitlich funktionierte der Zugang zu Darlehens- und Ansparkonten bei der LBS-Ost recht problemlos.
    Dies ist nun nicht mehr der Fall. Der Zugang zu den Darlehenskonten ist nicht möglich, zu Ansparkonten dagegen schon.


    Die letzte funktionierende Abfrage zu den Darlehenskonten hatte ich am 17.10.2010. Seither wurden durch die Update-Funktion 3x die Online-Banking-Komponenten aktualisiert: am 19.10. / 25.10. / 03.11.2010. (Leider ist ja seit MG 2011 hier auch nicht mehr erkennbar, was sich bei so einem Update ändert!).


    Folgende Fehlermeldung bei der Abfrage:


    1 15.11.2010 17:37:48 LBS (02) Kredit Umsatzabfrage Beim Auslesen der Daten wurde ein Fehler festgestellt.
    Bitte prüfen Sie zuerst im Internetportal Ihrer Bank, ob eine temporäre Störung vorliegt. Es ist aber auch möglich, daß die Bank den Internetauftritt geändert hat.
    Dann ist ein Update erforderlich, welches Ihnen so bald wie möglich zur Verfügung gestellt wird. Fehler


    Nur der Vollständigkeit halber: Der Webzugang funktioniert natürlich problemlos.


    Gruß Thomas