Beiträge von Stormmaster

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort !!!


    Kannst Du mir eben nochmal mitteilen wie Du dann die Belegnummern vergibst ? Trennst Du dort die beiden Ordner Bank und Kasse ? Trennst Du in den jeweiligen Ordnern dann auch noch Ein- und Ausgang ???


    Nach welchem System hast Du die Nummer kreiert ???


    Kannst Du mir vielleicht ein Beispiel geben ? Danke schonmal im vorraus...

    Ich weiss es gibt da keine festen Regeln, aber wie kann ich am sinnvollsten meine Belege ordnen oder sortieren ???


    Folgende Fragen:


    1.) Muss ich Ausgangsrechnungen und Eingangsrechnungen in einen Ordner sortieren ?


    2.) Trennt Ihr Kasse, Verrechnung und Firmenkonto in unterschiedliche Ordner ?


    3.) Wo ist der Unterschied zwischen Kasse und Verrechnung, bzw. wo bucht Ihr die Belege die mit der (privaten) Kreditkarte bezahlt wurden ?


    4.) Wo heftet Ihr die Kontoauszüge des Firmenkontos ab ? Im Belegordner oder in einem separaten Ordner ?


    5.) Wie verteilt Ihr die Belegnummer ? Macht Ihr jeweils eigene Nummernfolgen für Eingang und Ausgang, bzw. für Kasse, Verrechnung und Firmenkonto ?


    Vielen Dank für Eure Tips schonmal im vorraus !!!

    Ich habe MB 2007 auf dem neuesten Stand (ganz aktuelle Version), ebenfalls die Datenbank.


    Bei dem Versuch meine Umsatzsteuervoranmeldung heute per Elster-Versand zu verschicken, kam die Meldung, dass die Finanzverwaltungs-Software nicht auf dem aktuellen Stand sei und eine Aktualisierung wird vorgeschlagen (siehe Bild). Wenn ich die Aktualisierung allerdings anklicke, bekomme ich eine Fehlermeldung (siehe Bild).


    Was kann ich tun ???

    Ja, die beiden Zahlen haben ansich nichts auf der Umsatzsteuervoranmeldung zu suchen, ich hatte sie aber der Vollständigkeit wegen trotzdem nochmal erwähnt.


    Also, wie ich Dich verstanden habe, ist die Berechnung richtig. Dann verstehe ich aber den Rechenweg gemäß der Zeilenbezeichnung im Formular nicht ganz.


    Könntest Du mir nochmal kurz stichpunktartig erklären wie Du auf diesen Wert (206,8549 EUR) gekommen bist ???

    Ich komme hier jetzt garnicht mehr weiter. Hab mir heute mal den Spaß gemacht und das Umsatzsteuervoranm.-Formular ausgedrucktum die daten mit meinen Buchungen abzugleichen. Entweder werden die Daten nicht korrekt übernommen oder ich bin blöd...


    Vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich hatte folgende Summen verbucht:


    Bruttoausgaben gesamt (alle 19%) - Firma, Kasse und Verechnung:


    937,33


    Bruttoeinnahmen gesamt (alle 19%)


    2226,89


    Gezahlte Einkommensteuerpauschale


    216,00


    Erhaltene Umsatzsteuererstattungen:


    162,55


    Rückbuchung einer Rechnung zu meinen Gunsten


    6,00



    Laut Formular zu leistende Vorrauszahlung: 206,80


    Wer kann mir helfen und mir das mal erklären ???

    Ich habe bei mir in meinem Ein-Mann-Betrieb jetzt einen Schüler beschäftigt. Dieser bekommt pro Monat ca. 150 € von mir bezahlt. Somit müste ich ja einen Minijob anmelden. Die Datenübertragung muss ja seit einiger Zeit elektronisch erfolgen.


    Jetzt bräuchte ich eine Möglichkeit um kostengünstig Gehaltsabrechnungen erstellen zu können und die Sozialabgaben berechnen zu können, zudem die Datenübertragung.


    Was könnt Ihr mir da empfehlen ??? Gibt es evtl. ein Zusatzmodul für MB2007 welches das gewährleisten kann ???

    Ich hab da mal ne Frage:


    Ich hab eine kleine Firma für Computerservice. In dieser beschäftige ich ab und an einen 16jährigen Schüler für das Webdesign, der sich damit ein paar Euro verdient.


    Wie muss ich das anmelden, bzw. muss ich das überhaupt, wenn es monatlich nicht mehr als 200 € sind, die er verdient.


    Muss ich dann auch eine richtige Gehaltsabrechnung ausstellen ???


    Wie kann oder muss ich das dann in MB 2007 verbuchen ???

    Nein, ich meinte natürlich die Einkommensteuervorrauszahlungen, die alle drei Monate pauschal von meinem "Firmenkonto" abgbucht werden. Ich dachte jeder Posten der über mein Firmenkonto läuft muss auch irgendwie verbucht werden.

    Also, ich habe 20 € für Wareneinkäufe (ohne MwSt.) überwiesen. Offensichtlich war die Kontonummer oder die BLZ falsch, also wurde der Betrag meinem Konto wieder gutgeschrieben (oder zurück überwiesen). Trotzdem hatte ich die 20 € schon verbucht.


    Wie und über welches Konto kann ich diese Gutschrift verbuchen ???

    Diesbezüglich wurde ja nun schon mehr als einmal beim Support nachgefragt. Es gibt ja auch eine ganze Reihe von Threads in dieser Sache. Das Problem ist dort bekannt und man versprach eine Lösung in Form von Patches oder Update. Aber bei genau diesem Versprechen blieb es.


    Da es sich bei mir in diesem Fall um eine Rückzahlung von einer erheblichen Summe handelte, möchte ich da lieber nichts auf die leichte Schulter nehmen. Denn das könnte das FA übel nehmen.

    Hi Leute,


    mir ist soeben der Supergau passiert. Festplatte gecrasht. Letzte Datensicherung vor drei Monaten. Also, alles nochmal machen.


    Da stellt sich mir jetzt die Frage ob es nicht an der Zeit wäre doch umzusatteln auf ein Konkurrenzprodukt.


    Gründe:


    Hauptsächlich bin ich dermaßen frustriert von der Bearbeitung von Anfragen und dem gesamten Service. Da gab es mal Zeiten wo ein "Kleines Helferlein" bemüht war im Forum Tag und Nacht zu reagieren. Aber jetzt wo alle das Produkt gekauft haben scheint garnichts mehr zu laufen. Nach dem Update auf die 56 passiert nix mehr.


    Seid Ihr ebenso frustriert, ggf. vielleicht sogar schon auf was anderes umgestiegen ???