Beiträge von DanielBodensee2

    Hallo zusammen,


    gibt es eine Beschreibung zum Screenparser wie dieser eingesetzt wird bzw wie Kontobewegungen damit ausgelesen werden können?


    Ich habe ein Konto das nicht mit MeinGeld ausgelesen werden kann, daher möchte ich versuchen das über den Screenparser zu lösen, sofern es geht :-)



    Viele Grüsse,
    Daniel

    Hallo zusammen,


    ich verwende WISO Sparbuch 2008/2009 und habe derzeit alle EIngaben soweit abgeschlossen. Da ich Grenzgänger bin, habe ich mich nun aber doch entschlossen lieber ein Steuerberater zu beauftragen.


    Nun würde ich gerne alle meine Einträge exportieren damit der Steuerberater diese Daten verwenden kann, WISO Sparbuch fällt aus da der Steuerberater dieses Programm nicht verwendet.


    Habe ich eine Möglichkeit das er meine Daten über DATEV einlesen kann?


    Vielen Dank für Eure Infos,
    Daniel

    Hallo,


    na das ging aber schnell.


    Was das FA angeht, ich alles Bescheinigt, zudem habe ich einen HomeOffice, also keine Kilometer zur Arbeitsstette, nur direkt zum Kunden.


    Euch nochmals vielen vielen dank.


    Gruss,
    Daniel

    Hallo,


    nachdem ich nun die korrekten Zahlen habe, möchte ich nochmals die korrekte Abrechnung bei Euch erfragen.


    Bisher habe ich in 2006 pro Monat 1% des Listenpreis für das Firmenfahrzeug als "Bruttolohn" versteuern müssen. Das wären dann 12 Monate zu EUR 269,00 und ergibt vor Steuer EUR 3.228,00


    Mein Arbeitgeber bescheinigt mir Gesamtkosten für das Fahrzeg in 2006 von netto EUR 8.000,00 und ich habe ein Fahrtenbuch geführt, wonach mein Anteil für Privatfahrten 9% beträgt.


    Daraus erechnet sich ein Privatanteil für privat gefahrene Kilometer EUR netto EUR 720,00


    Nach dem dies vor Steuer berechnet wird, könnte ich von den in der Einkommensabrechnung angesetzten 1%-Wert von EUR 3.228,00 die EUR 720,00 abziehen, was dann ein Guthaben von EUR 2.508,00 ergibt.


    Kann das tatsächlich sein? Muss ich auf den Nettobetrag der tatsächlichen Fahrzeugkosten von EUR 8.000,00 noch die Mwst von 16% dazurechnen?


    Was wenn die EUR 2.508,00 richtig sind, ist das dann tasächliches Guthaben bzw verringert dies mein Einkommen oder wird dort noch die Steuer berücksichtigt etc.


    Für eine letzte Info wäre ich sehr dankbar. Das lesen von solchen Steuertexten erzeugt bei mir meisst eine vernebelte Sicht und Kopfschmerzen. Gut das ich kein Steuerberater geworden bin, das gäbe ja Dauermigräne. :lol:


    Gruss,
    Daniel

    Hallo,


    vielen Dank für die Antworten.


    plüsch:
    wenn ich so auf eine Summe X für die Privatnutzung komme, wird die dann zum Betrag der vorgenommenen 1%-Besteuerung vor oder nach Steuer verglichen?


    Gruss,
    Daniel

    Hallo,


    ich habe eine Frage zur Besteuerung meines genutzen Firmenfahrzeug.


    Mein AG besteuert den PKW mit EUR 269,- Brutto. Für alle Fahrten habe ich ein Fahrtenbuch geführt, mein AG hat mir Gesamtkosten von etwa EUR 3.000,- bescheinigt.


    Nach dem Fahrtenbuch habe ich einen privaten Anteil von 9%.


    Wie kann ich jetzt berechnen ob sich die 1% Regelung oder die tatsächlichen Kosten für mich rechnen?


    Für Infos wäre ich Euch sehr dankbar.



    Gruss,
    Daniel

    Hallo,


    ich habe zuvor die Suche hier und Google bemüht, jetzt ist die Verwirrung noch etwas mehr gestiegen :(


    Im bin Service-Techniker und im Arbeitsvertrag ist "Homeoffice" als Arbeitsort aufgeführt.


    In 2005 habe ich etwa 67000 KM beruflich und 7000 KM privat mit dem Firmenfahrzeug zurückgelegt.


    Über die 1%-Regelung werden mir im Monat EUR 269,- versteuert.


    Wenn mir mein Arbeitgeber mitteilt, das für den Firmenwagen in 2005 etwa EUR 8200,- aufgewendet wurden (ohne Versicherung und AfA), wie muss ich in WISO Sparbuch das ganze eintragen um einen Teil der Steuer wieder zurück zu bekommen?


    Ich habe schon mal die Kilometer als Dienstreise mit EUR 0,30/KM eingetragen und danach ergab sich daraus eine Steuerrückzahlung von mehreren tausend Euro, nur das kann ja so nicht richtig sein (wenn auch wünschenswert :lol: ).


    Wie wird das gemacht?


    Gruss,
    Daniel

    Hallo,


    abgesehen davon das es schlicht dumm ist keine Hausratversicherung zu haben, aber kann man für durch Rauch und Brand unbrauchbar gewordene Dinge von der Steuer absetzen?


    Problem ist, dass mein Bruder keine Hausratversicherung hat(te) und durch Rauch wurden viele Dinge unbrauchbar.


    Im Zimmer selbst wurde glücklicherweise nur ein Schrank zerstört, aber in der restlichen Wohnung mußten wir Kleidung, Lebensmittel etc entsorgen.


    Meine Idee ist nun eine Aufstellung der entsorgten Dinge, allerdings konnte aus Geldmangel noch nicht alles gekauft werden und müßte quasi pauschal bewertet werden.


    Geht sowas überhaupt? Kann das Finanzamt eine plausible Summe pauschal ansetzen bzw genemigen?


    Wäre für Tipps recht dankbar.


    Gruss,
    Daniel

    Hallo,


    in einem Wiso-Tipp war ein Beitrag enthalten in Bezug geldwerter Vorteil bei Firmenwagen und dem mindern der Steuerbelastung (was für ein Satz...)


    Wenn ich nun relativ selten mit dem Firmenfahrzeug fahre und hierfür ein Fahrtenheft geführt wurde, wie wird die Minderung berechnet und vor allem, wo wird dies im Programm eingetragen.


    Ich habe eine Aufstellung der Gesamtkosten des genutzen Fahrzeug, die steuerliche Belastung von 1% für den Firmenwagen entnehme ich meiner Gehaltsabrechnung. Wie aber weiter?


    Gruss,
    Daniel

    Hallo,


    ich bin am eingeben der Daten für die Einkommenssteuerabrechnung.


    Für unsere erworbene Eigentumswohnung haben wir nun die Betriebskostenabrechnung erhalten, in der anteilige Rücklagen, Kapitalerträge und Rücklagenverbräuche aufgeführt sind.


    Muss ich bzw wo kann ich diese Werte im Programm eingeben?


    Für Infos immer dankbar ;-)


    Daniel

    Hallo,


    wir haben in 2002 eine Wohnung erworben und diese vermietet.


    Die ganze Angelegenheit mit Überschreibung, Eintragungen im Grundbuch etc gingen schleppend voran, sind aber jetzt endlich erledigt.


    Die Herstellungskosten haben wir in der Erklärung 2003 und 2004 soweit angegeben, ein Abschreibungsbetrag wurde ja daraus gebildet.


    In 2005 haben wir nun die letzte Rechnung des Notar für Löschung des Verkäufer und Eintragung von uns als Eigentümer gezahlt, dies waren 137,-


    Wo muss ich nun dieser Betrag angeben? Wird der Betrag bei den Herstellungskosten angegeben wodurch sich die Abschreibung wieder ändert?


    Wäre für eine Info sehr dankbar


    Gruss,
    Daniel

    Hallo,


    wir haben in 2003 eine Eigentumswohnung erworben und die Steuererklärung mit WISO Sparbuch erstellt.


    Im Bescheid von 2003 wird ein Betrag von EUR 1.482,- als Abschreibung jährlich festgesetzt.


    Wo muss ich nun diesen Betrag eingeben? Wo kann ich eine weitere Zahlung für Grundbuchänderung von EUR 277,50 und Anteil einer Bad-Renovierung von EUR 311,- eintragen?


    Ist gerade etwas verwirrend ;-))


    Gruss,
    Daniel