Beiträge von sqaw865

    Moin tu.be!
    Die Antwort auf Deine Frage lautet: Nein, Du kannst keine Artikel aus Listen importieren. Du musst die Sachen leider von Hand eingeben. Dazu gehst Du in die Verwaltung und dort auf Artikel. In der sich öffnenden Maske kannst Du alles eingeben, was von Wichtigkeit ist.
    Wenn Du auf einen Artikeldatenimport angewiesen bist, solltest Du Dich nach einer anderen Software umsehen.
    Viel Spaß dabei
    LG Sabine

    Moin Struggel!
    Ich habe das ganze so bei mir geregelt:
    Zuerst buche ich mit einer Freien Buchung
    per Wareneinkaufskonten 100,-- EUR an Verbindlichkeiten 100,-- EUR.


    Wenn die Ware bezahlt wird, belaste ich nur noch die Konten Verbindlichkeiten, Bank und Skonto. Buchungssatz:
    per Verbindlichkeiten 100,-- EUR an Bank 95,-- EUR und Skonto 5,-- EUR.


    Wenn Du es so machst wie ich, hast Du keine Probleme und die Beträge landen dort, wo Du sie haben willst.


    LG Sabine

    Moin zusammen!
    Elster hatte mich vor einiger Zeit darüber informiert, dass ich meine Signatur erneuern müsste. Das hatte ich gemacht, die alte Sigi nicht gelöscht und diese natürlich zuerst verwendet. Nachdem ich das realisiert hatte, war wieder alles okay und das Proggie hat sich nicht mehr im Kreis gedreht.
    Habt Ihr solch eine Info auch erhalten und entsprechend reagiert???
    LG Sabine

    Moin Dirk!
    Ich habe heute meinen PC mal kurzfristig vom Netz genommen und Kaspersky deaktiviert. Danach habe ich das Sparbuch geöffnet und siehe da, das Programm ist überhaupt nicht schneller geworden! Auch das Verziehen der Buchungsmaske findet immer noch statt. Es muss also an etwas anderem liegen. Wie gesagt, es betrifft nur die EÜR&Kasse-Programme sowie das WISO Sparbuch. Der WISO Kaufmann 2008 läuft tadellos. Da gibt es solche Verzögerungen nicht.


    LG Sabine

    Dann müsste es an Kaspersky liegen, was ich mir aber nicht vorstellen kann. Ich fahre hier einen IBM Rechner mit XP Home und sämtlichen Servicepacks. Außerdem müsste es dann ja alle Programme auf meinem PC betreffen, wenn Kaspersky die Ursache sein sollte. Aber es betrifft nur EÜR&Kasse und das Sparbuch von WISO. Alle anderen Programme, selbst der WISO Kaufmann 2008, den ich im Hintergrund laufen habe, arbeiten so, wie ich es erwarte. Da verzieht sich die Eingabemaske nicht, wenn ich z. b. vertikal scrolle. Bei EÜR&Kasse und dem Sparbuch ist das jedoch der Fall. Es ist ein absolut grausames Arbeiten damit.
    Ich habe jetzt den ganzen Vormittag damit verbracht, die Belege von einem Vierteljahr nachzubuchen. In der Zeit, die ich dafür gebraucht habe, hätte ich mit einem anderen Programm das schneller geschafft.
    Ich habe Buchungsvorlagen benutzt, damit es schneller geht. Diese Buchungsvorlagen enthalten Splitbuchungen. Es dauert unheimlich lange, bis das Programm von einer Maske zur anderen springt. Ich sitze somit an einer Buchung mindestens die dreifache Zeit wie sonst üblich und kann nebenbei noch einen Kaffee aufsetzen. Das ist aber wahrlich nicht der Sinn der Sache. Warum muss es so lange dauern, bis eine Seite sich vollständig aufgebaut hat? Das Dumme ist ja, dass ich nicht weiter die Daten eingeben kann, während dieser Aufbau stattfindet.
    Ich habe jetzt auch noch mal einen Blick in die Optionen getan. Dort habe ich Sachen gefunden, die eigentlich in das Programm EÜR&Kasse gehören (Nummernkreise für Rechnungen etc.). Was soll das denn nun schon wieder?? Kann man jetzt schon mit dem Sparbuch alleine fakturieren??? Oder was soll der Kram?? Warum sind in dem Programm Sachen drin, die dort offensichtlich nicht hineingehören??


    LG Sabine

    Noch ein Nachtrag zu meinem gestrigen Post:


    Ich habe gerade meine Version 2010 wieder geöffnet. Und was finde ich da??? Insgesamt drei mal die Version 2011, welche aber nicht funktioniert. Was, bitte schön, soll das denn???? Was hat die 2011er in der 2010 zu suchen???
    Also, Leute, so geht das echt nicht!!!


    LG Sabine

    Moin zusammen!
    Auch bei mir ist das Sparbuch, ebenso wie die EÜR&Kasse, quälend langsam geworden. Ich habe jetzt den Tipp mit der Indexierung befolgt. Das Proggie ist zwar etwas schneller geworden. Aber wenn ich im Sparbuch 2011 bei den laufenden Buchungen für die EÜR meine eingaben mache, dann gibt es immer noch einen Moment der Verzögerung beim Aufbau der Maske. Genauer gesagt, die Buchungsmaske springt erst nach oben, dann stoppt sie und und geht's nach unten, bis sie sich dann endlich bequemt, an den ihr vermeintlichen Platz springt. Ich muss mich dann erst einmal orientieren, wo was ist. Dadurch brauche ich selbst bei Buchungsvorlagen die dreifache Zeit, bis ich mit einem Buchungsvorgang durch bin.
    Ich finde so etwas schlichtweg unmöglich! Eigentlich sollte so ein Programm helfen, Zeit zu sparen. Aber so kann ich ebensogut die Werte noch von Hand in ein Spaltenbuch eintragen. Da bin ich schneller mit fertig.


    LG Sabine

    Moin zusammen!
    Ich habe mir vor ein paar Tagen mal spaßeshalber die Testversion von EÜR&Kasse 2011 runtergeladen. Ich muss sagen, ich bin maßlos enttäuscht!!!! Fast alle Probleme, die ich in der Version 2010 bemängelt habe, sind in der 2011er nicht behoben worden.
    Die Datenübernahme aus der Vorgängerversion hat zwar ein klein wenig besser geklappt, aber sie ist weit davon entfernt, perfekt zu sein. Kundendaten wurden vollständig übernommen. Artikeldaten im Prinzip auch, bis auf den kleinen Fehler, dass die MwSt nicht ein bischen berücksichtigt wird, trotz entsprechender Konten, die das eigentlich herausrechnen sollen. Aber nix da!!!
    Ich muss immer noch vertikal scrollen, um die einzelnen Felder zu befüllen. Dabei verzieht sich die gesamte Eingabemaske, so dass ich mich jedesmal wieder orientieren muss, wo ich überhaupt bin. Hinzu kommt dann noch ein gewisser Moment der Verzögerung, wo dann auch noch die Buchungen in der Übersichtsmaske sich irgendwo hinplatzieren und man sie erst einmal suchen muss. Orientierung ist gleich minus unendlich!!!
    Usability ist anscheinend ein Fremdwort. Es gibt noch nicht einmal die Möglichkeit, Artikel- und Kundendaten per CSV oder XML zu importieren. Wer das Proggie das allererste Mal benutzt, muss sich auf ziemlich viel Tipparbeit einstellen. Ich sehe mich jedenfalls nach einem anderen Rechnungsprogramm um.
    Als das Programm noch Rechnungsbuch hieß, war es einsame Spitze. Seitdem es mit EÜR&Kasse zusammenläuft, kann man es regelrecht vergessen. Es sind jedes Jahr dieselben Probleme. Ich habe für dieses Jahr mit der Version von 2010 schon eine ganze Menge Rechnungen geschrieben. Übernommen wurden davon in die 2011er Testversion gerade mal zwei. Leute, Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass ich das weiterhin akzeptiere. Oder doch?? Dann träumt mal weiter. Aber als Kunde für dieses Programm bin ich weg.


    LG Sabine

    Moin zusammen!
    Nur mal eine ganz bescheidene Frage an die Leute vom Buhl Support: Wie lange wollt Ihr noch verschlimmbessern???? Ich habe jetzt gestern Abend das neueste Update raufgespielt und heute versucht, damit Auftragsbestätigungen und Rechnungen zu schreiben.
    Über der Tabelle mit den Rechnungspositionen habe ich einen kleinen Text stehen, welcher über zwei Zeilen geht. Warum wird jetzt die zweite Zeile nicht gedruckt, obwohl sie in der Vorschau erscheint??? Kann mir das bitte einer erklären???? Die Rechnungen und Auftragsbestätigungen kann ich so nicht rausschicken.
    Wie lange soll dieser Mist noch weitergehen???


    Sehr verärgerte Grüße
    Sabine :cursing:


    Bei dem erwähnten Text handelt es sich um einen so genannten Freien Text. Ich habe diesen jetzt gelöscht und durch einen numerierten Text ersetzt. Jetzt wurde er einwandfrei übertragen. Trotzdem geht das so nicht, liebe Leute!! Es ist unzumutbar für die User, jetzt sämtliche freie Texte auszutauschen, nur weil vom Programm augenscheinlich eine Information nicht korrekt übermittelt wird.

    Moin zusammen!
    Also, eigentlich bin ich ja ein ziemlich geduldiger Mensch. Aber, was momentan hier im Programm EÜR&Kasse 2010 abläuft, das geht auf keine Kuhhaut! Es ist nicht nur der Fehler mit dem Nicht Ausdrucken können der Formulare, der mich so auf die Palme bringt. Nein, der bereits seit längerem gemeldete Rundungsfehler, der entsteht, wenn man die Preise mit drei Stellen hinter dem Komma eingibt, ist auch nicht beseitigt worden durch das Update. Das Programm erfindet somit weiterhin die Gesetze der Mathematik neu. Vielen Dank für die Mehrarbeit, die Ihr mir verursacht.
    Die Quittung bekommt Ihr postwendend!


    LG Sabine

    Moin zusammen!
    Wird das vielleicht noch in absehbarer Zeit was mit dem Update???? Sollte da nicht gestern irgendein Link hier veröffentlicht werden, um den Fehler zu beheben???
    Bis jetzt scheint ja nicht viel passiert zu sein. Und meine Kunden warten weiterhin auf ihre Formulare. Wirklich nett, so etwas!!


    @ Nils: Das automatische Erhöhen der Belegnummer kannst Du abstellen. Geh auf Extras->Einstellungen->Einnahmeüberschussrechnung->Buchungen erfassen. Dort den Haken bei Belegnummer automatisch erhöhen entfernen und dann das ganze mit okay bestätigen.


    LG Sabine

    Moin zusammen!
    Bei mir ist es genauso wie bei Struggel. Ich kann zwar Word und Open Office anklicken. Aber ich bin nicht in der Lage, damit zu arbeiten, weil sich die Einzel- und Gesamtsummenzeilen nach links verschoben haben und somit unter der Artikelnummer stehen. Ich kann somit keine Formulare ausdrucken, weder als PDF noch in Papierform.
    Und leider lässt sich ein neues Rechenprogramm nicht so ohne weiteres aufsetzen.
    Echt klasse so etwas! Könnte mir bei weitem Besseres vorstellen.


    LG Sabine

    Moin zusammen!
    Auch ich habe gestern vergeblich versucht, eine Auftragsbestätigung zu schreiben. Ich habe sie zwar im System drin. Aber drucken ist absolute Fehlanzeige. Es ist dabei unerheblich, welcher Drucker verwendet wird. Sobald der Druckauftrag abgeschickt wurde, stürzt das Programm ins Bodenlose! Die PDF sind blank. Fehlerbericht wird erstellt und Programm schaltet sich automatisch ab. Sowas nenne ich effizientes Arbeiten! Ich sehe mich nach einem anderen Programm um. Das hier war für mich ein Fehler zuviel!


    LG Sabine


    P. S.: Muss mein Posting von vorhin korrigieren. Die Auftragsbestätigung, die ich gestern mehrmal versucht habe, zu schreiben, hat sich nach dem zweiten Programmabsturz gestern Abend auf ewig verabschiedet. Das ist wirklich echt nett! Da kommt richtig Freude auf. :cursing:

    Moin Myra!
    Hast Du schon mal einen Testkunden mit den Daten angelegt, die Du benötigst und diesen Datensatz dann in eine CSV-Datei exportiert und mit Excel geöffnet? Wenn nicht, dann mach das mal bitte. Halte Dich dabei genau an die Anleitungen, die Franco auf seiner Website veröffentlicht hat. Dann dürfte eigentlich nichts schiefgehen.


    LG und allen einen schönen Restsonntag
    Sabine

    Moin Patrick!
    Du nimmst die Kaufmannexportdatei mit der Testbuchung. Die wird dann wieder Deine Importdatei.

    • Du hast die Spaltenkopfbezeichnungen von Franco erhalten. Die kopierst Du Dir in die Exceldatei rein, und zwar vorläufig in die erste Zeile. Jetzt guckst Du Dir die Testbuchung an.Was ist wohin gekommen?
    • Jetzt nimmst Du Dir die Buchungsliste von EÜR & Kasse vor. Wo steht dort was?
    • Wenn Du das rausgefunden hast, dann brauchst Du nur noch zuzuordnen.

    Hier noch einmal die Abkürzungen der Kaufmannexportdatei:


    «Bch.KtoNr»;«Bch.GKtoNr»;«Bch.SollBet»;«Bch.HabenBet»;«Bch.StSchl»;«Bch.Dat»;«Bch.BelegNr1»;«Bch.Text»


    Ausgeschrieben müsste das so aussehen (Franco, korrigiere mich bitte, falls ich hier Mist verzapfe):


    Buchungskontonummer; Buchungsgegenkontonummer; Buchungssollbetrag; Buchungshabenbetrag; Buchungssteuerschlüssel; Buchungsdatum; Buchungsbelegnummer; Buchungstext.


    In EÜR & Kasse haben die Spaltenköpfe eine andere Bezeichnung. Jetzt musst Du das nur noch übersetzen in die "Kaufmannsprache". Dann kannst Du die Spalten einander zuordnen.


    LG Sabine

    Moin Patrick!
    Der von Dir genannte Fehler tritt auf, weil Du die Spaltenkopfbezeichnungen nicht nach ganz unten geschoben hast. Die Spaltenkopfbezeichnungen werden nämlich grundsätzlich nicht mit importiert.
    Und Du hast mich übrigens falsch verstanden. Du musst die Buchungen nicht Zeile für Zeile übertragen, sondern Spalte für Spalte. Die Spalten in EÜR & Kasse haben andere Namen als die in Deiner Kaufmanndatei. Ein Import kann aber nur stattfinden, wenn die Namen der Spalten übereinstimmen. Da das aber nicht der Fall ist, musst Du halt beide Dateien miteinander vergleichen und bestimmen, was wohin kommt.


    LG Sabine

    Moin Patrick!
    Ich habe das Thema auch noch vor mir. Ich würde folgendermaßen vorgehen:


    • Die Buchungen aus EÜR & Kasse in eine CSV-Datei exportieren und diese in Excel öffnen.
    • Im Kaufmann eine Testbuchung durchführen, diese in eine CSV-Datei exportieren, in Excel öffnen und mir den Exportfilter aus dem Kaufmann ebenfalls dort abspeichern.
    • Danach die Buchungen aus EÜR & Kasse per copy and paste in die Kaufmanndatei einfügen.
    • Wenn alle Daten übertragen sind, die Spaltenkkopfbezeichnungen an das untere Ende der Datei verschieben und Datei schließen.

    Danach den Import in den Kaufmann starten. Die ehemalige Exportdatei ist jetzt Deine Importdatei. Die Daten müssten jetzt Zeile für Zeile importiert werden bis auf die Spaltenkopfbezeichnungen.
    So klappt der Import bisher jedenfalls bei mir, wenn ich meine Kundendaten bearbeite. Bei den Buchungen und der Artikelliste müsste es nach genau demselben Schema laufen.


    LG Sabine

    Moin zusammen!
    Ich denke, es wird schwierig werden, mit den vorhandenen Formularen ein Gutschriftsformular zu erstellen. Die einzige Möglichkeit, die ich mir zur Zeit vorstellen könnte, wäre die Erstellung eines eigenen Wordformulares, in die die Daten eingetragen werden. Verbuchen würde ich die Gutschriftsbeträge als Rückzahlung Einnahme, dann allerdings als Bezahlkonto 1410 wählen ( Forderungen aus Lieferungen und Leistungen ohne Kontokorrent), wenn die Gutschriften nicht bar ausbezahlt werden.


    LG Sabine

    Moin zusammen!
    U. S., könnte es eventuell sein, dass in der ersten Datenzeile die Spaltenkopfbezeichnungen stehen? Falls das der Fall sein sollte, kopiere sie Dir mal unter Deine Artikelliste und starte dann den Import noch einmal.
    Ansonsten habe ich auch keine weitere Idee, als den Buhl-Support zu kontaktieren.


    LG Sabine

    Moin Dirk!
    Also, ich versuche noch einmal, ein wenig Ordnung in das Chaos hier zu bringen.


    Fakt 1.) Mein PC ist in diesem Jahr innerhalb weniger Wochen bereits zweimal abgestürzt.
    Fakt 2.) Jedes Mal war eine Version von MG in irgendeiner Form daran beteiligt.


    Beim ersten Absturz war es die Version 2008, die urplötzlich nach der Reparatur von Windows XP per CD in Programmen auftauchte, wo sie nichts zu suchen hatte. Soll heißen, ich rief ein Programm auf und dann war da der Installer für die Version 2008, der da aber nichts zu suchen hatte, weil das Programm ja bereits installiert war. Also war da irgendwas nicht in Ordnung. Deshalb habe ich C formatiert, nachdem ich meine wichtigen Dateien auf einem anderen Laufwerk gesichert hatte.


    Beim zweiten gestrigen Absturz hatte ich kurz vorher versucht, die 2009er Version zu installieren und damit zu arbeiten. Die Installation hat geklappt. Das Programm war auf dem PC. Nur die Umsatzabfrage bei Post und Sparkasse hat nicht richtig funktioniert. Ich habe bei jedem Konto zwei Salden gehabt. Einmal den tatsächlichen Saldo und einmal, was mir das Programm ausgerechnet hat. Damit da wieder nur ein Saldo unten steht, habe ich versucht, einen Kontenabgleich durchzuführen. Das Ergebnis war, dass es immer noch zwei Salden gab. Danach wollte ich manuell nachbuchen, bekam aber keine vernünftige Buchungsmaske zu fassen. Es erschien nur das Überweisungsformular, was ich aber nicht brauchte. Daraufhin habe ich die 2009er Version wieder vom PC geschmissen. Als ich den Computer dann Stunden später wieder anschalten wollte, war die besagte system32.config Datei beschädigt. Der PC liess sich nicht mehr starten. Eine Reparatur via CD war erfolglos. Deshalb habe ich formatiert und anschliessend meine Installationsroutine gestartet.
    Ich habe jetzt schon einen Großteil der Programme, mit denen ich arbeite, wieder installiert. Dabei bekam ich z. B. beim Update von EÜR&Kasse 2009 die Meldung von Kaspersky Internet Security, dass das Update einem Emailwurm gliche und eine Quarantäne nicht möglich sei. Das Update ist aber anscheinend installiert worden ohne weitere Probleme. Das einzige, was ich vermisse, ist die Liste der geänderten Dateien, die während des Updates immer erscheint. Aber das wird sich auch noch klären.
    Weder MG 2008 noch MG 2009 sind bisher nicht wieder auf dem PC, weil ich erst abklären möchte, worauf die fehlerhafte Umsatzabfrage zurückzuführen ist und wie ich das korrigieren kann. Denn schliesslich möchte ich ja mit dem Programm auch arbeiten.


    LG Sabine