Beiträge von jemue


    Ist sicher richtig, nur leider fehlt in dieser Version nach meinem Kentnisstand die Steuerberechnung, bzw. Steuerauswertung - ganzwichtig für mich die EUR-Listenerstellung. Dies ist erst in der Plus-Version integirert.

    Bin auf Wiso Mein Geld 2014 Prof. umgestiegen und habe die Konten einrichten wollen. Dabei ist folgendes Problem aufgetreten: Girokonto einrichten ->BLZ angeben und mittels Schlüssel werden eigentlich alle Konten, welche bei der VR-Bank Leipzig vorhanden sind, erkannt und angelegt. Leider wird eins von 3 Girokonten nicht erkannt. Im "alten" Programm "Mein Geld 2006" wurden alle Konten mit diesem einem Schlüssel synchronisiert.
    Nun ist die Frage, kann dies hier im forum gelöst werden, oder eher sinnvoll sich an den Kundenservice der Bank zu wenden, warum dieses eine Griokonto nicht mit eingepflegt werden kann/wird?

    Ja - "nur Werte" sind natürlich nur Werte zu sehen (war von mir nicht ganz richtig dargestellt).


    Nur wie kann ich es denn nun hinbiegen, dass die Sache "mit Hintergrund" auch korrekt wie gewünscht funktioniert?

    Wenn ich das Einnahmeüberschussrechnungsformular als PDF ausdrucken möchte, kann ich einstellen was ich möchte - "mit Hintergrund", "ohne Hintergrund" - "nur Werte".
    Es wird immer nur "ohne Hintergrund " eine PDF erzeugt (Update ist aktuell), warum, bzw. wie kann ich dies ggf. ändern?

    Erst einmal ein Dank an hackewe - habe es probiert und muss meinen Unmut an die Macher von Buhl aussprechen - ohne diesen Tipp hätte ich es nie gefunden. Eine deratige schlechte Übersicht sah ich selten. Da steht ein Wald vor der Sicht - nicht nur Bäume.


    Dennoch - mein Dank und ein schönes WE. :thumbsup:



    Zur Ungedult noch etwas. Postings, welche älter sind als 2 Tage verschwinden zumeist soweit unten, bzw. auf der nächsten Seite, dass kaum Jemand dazu noch was schreiben mag, auch wenn eine Lösung parat liegt.
    Ich war mir auch nicht ganz sicher, ob meine Fragestellung ausreichend zum Problem war. Das ist leider so, wenn 2 "Hausprogramme" nicht harmonieren. :(
    Das finde ich sogar traurig. Werde mich dazu sicher noch einmal an Buhl wenden.

    Habe leider noch keine antwort in Sparbuchforum zu meinem Problem bekommen.


    Hier noch einmal das Anliegen: Ich nahm an, dass die Daten aus EÜR als *xml-Datei in Wiso Sparbuch importiert werden können. So zumindest sagt es der vorhandene Button aus -> "Wiso-Sparbuch-Export"


    Wenn ich in "mein Büro" das Speichermedium EÜR-Formular für "Wiso Sparbuch-Export " auswähle, wird eine *xml-Datei erstellt, welche sich aber nicht in "Wiso Sparbuch" bei "Gewerbebetrieb" importieren lässt. Ist das Meinerseit ein Gedankenfehler oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht. Wiso Sparbuch will eine Datei mit einer *eur2010-Endung. ?(


    Benötige bitte dringend Hife dazu - Danke

    Wenn ich in "mein Büro" das Speichermedium EÜR-Formular für "Wiso Sparbuch-Export " auswähle, wird eine *xml-Datei erstellt, welche sich aber nicht in "Wiso Sparbuch" importieren lässt.


    Benötige bitte eine Hife dazu - Danke

    Habe in der "alten" Version (2009) ca. 20 Kunden stehen. Nun hatte ich vor längerer Zeit auf die 2010 updatet und alles lief eigentlich sauber weiter. So dachte ich zumindest. Heute ist mir aufgefallen, dass fast alle Kunden, bis auf 2 "verschwunden", bzw. nicht sichtbar sind.
    Die Taste "Alle" brachte in der Anzeige keine Besserung.
    Gehe ich aber auf Suchen finde ich den entsprechenden Kunden und kann diesen auch im Briefkopf übernehmen.


    Hat jemand einen Rat, wie ich die nicht sichtbaren Kunden wieder sichtbar machen kann - Danke?!


    LG Jemue

    Ich hatte noch auf einem anderen Rechner "Mein Büro 2008" installiert und wollte dies entfernen.
    Nach der Deinstall-Auswahl sagt der Rechner die "unins000.dat-Datei fehlt" und somit kann das Programm nicht deinstalliert werden.
    Hat jemand eine Lösung, wo man diese Datei versteckt hat, bzw. bekommt, damit das Programm zu deinstallieren geht?

    Zitat

    die Voreinstellung Standard-Steuersatz umstellen, wenn Du es für notwendig hältst. Ich würde es nicht tun, aber das ist mein reines Bauchgefühl


    Dahin ging ja die Frage - muss immer auf 0% umgestellt werden, oder kann die Voreinstellung so bleiben?


    Kommt rechnerrich für das Finanzamt etwas anderes raus? Ich bin in dieser Beziehung der Abrechnung eher etwas unbefleckt. ;)

    Es ist in den Stammdaten natürlich die Kleinunternehmerregelung aktiviert.


    Aber wenn ich dann z.B. eine Fachzeitschrift buchen möchte, wird dort in der "Zahlungs"-Maske die (dafür üblichen) 7% vorausgewählt. Und wenn ich z.B. ein "geringwertiges Wirtschaftsgut bis 150 Euro" eingebe, steht dann die 19% Vorsteuer im Steuerschlüssel - wie gesagt, auch wenn die Kleinunternehmerregelung in den Stammdaten aktiviert ist.

    Ich habe mich für die Kleinunternehmerregelung § 19, Abs.1 USTG entschieden.


    So weit - so gut. Damit ist im Moment alle ok.


    Aber wenn ich selbst Käufe tätige, diese in der "Zahlungs"-Maske eingebe, muss bei dem Steuerschlüssel die entsprechende mitgezahlte Umsatzsteuer "korrekt" ausgewählt werden, oder durch die Kleinunternehmerregelung dieser gekaufte Artikel auf "Umsatzsteuerfrei" gesetzt werden? ?(


    Danke und

    Wenn ich in "Finanzen - Zahlung" eine Buchungen eingebe und diese zuordne zu den entsprechenden Abschreibungskriterien, wird zwar dann angegeben "Buchung komplett zugeordnet", aber in den "Stammdaten - Anlageverzeichniss" erscheind dieser Posten nicht. Muss ich wirklich das Eingegebene alles noch einmal im Anlageverzeichnis wiederholen?


    Danke und lieben Gruß jemue