Beiträge von GHOstermann

    Hallo Heiko,


    auch die Summen- und Saldenliste zeigt den gleichen Schiefstand an:(.


    Hallo Bautroika,


    danke für den Link für's "Buchen an...". Mein Problem ist nicht die Kostenzuordnung "Porto" auf Konto 6800, sondern die Buchung der PayPal-Belastung beim Aufladen der Portokasse der Deutschen Post AG. Selbst wenn ich beispielsweise die Porto-Käufe über Konto 6810 abbuche, wie wird dann das Gutschriftskonto 1610 Portokasse, das ja irgendwann vorher aufgefüllt wurde mittels PayPal, um den jeweiligen Rechnungsbetrag verringert:/:/:/


    Wenn ich den gesamten thread bisher richtig verstanden habe und auch selber den Vorgang so abbilden möchte,

    • schiebe ich einen PayPal-Abbuchungsbetrag (beispielsweise 10,00€) auf ein angelegtes Konto "Portokasse", in meinem Fall auf Konto 1610. Dieses Konto müsste dann doch 10,00€ Guthaben aufweisen.
    • wenn ich dann eine Rechung der Post über 2,10€ erhalte, müsste ich doch das Konto 1610 um diesen Betrag verringern, der Kontostand sollte dann doch 7,90€ betragen, oder? Er beträgt dann aber tatsächlich -2,10€, wie im Screenshot "Buchungsfehler Portokasse.png". ?(?(?(

    Moin,


    als Naturwissenschaftler/IT-ler bin ich zu doof für dieses Buchhaltungs-chinesisch. Mit Aussagen wie "Buchen an.." kann ich nichts anfangen.

    Ich habe in WISO Mein Büro im Kontenplan SKR04 als Kopie vom Konto 1600 das Konto 1610 "Portokasse Deutsche Post AG" angelegt. Die Belastung in PayPal habe ich dann dieser Kategorie zugeordnet (Datei PayPal-Buchung Porto.png). Die Eingangsrechnung der Post nach Verwendung des Portos habe ich ebenfalls dieser Kategorie zugeordnet (Datei Buchung Deutsche Post AG.png). Schaue ich mir dann das Konto 1610 in der Kontenübersicht an, finde ich beispielsweise in der Spalte Haben mit dem Gegenkonto 1600: Kasse am 10.11. den per PayPal bezahlten Betrag und zusätzlich den gleichen Betrag in der Spalte Soll mit dem Gegenkonto 1820: PayPal (Datei Buchungsfehler Portokasse.png). Damit ist klar, dass das Konto 1610 immer im Minus ist, da die vermeintlichen Gutschriften wieder kompensiert werden.

    Was mache ich falsch? Wie kann ich die PayPal-Abbuchung zum Aufladen der Portokasse auf der einen Seite und die Eingangsrechnungen nach Porto-Abruf auf der anderen Seite mit den Mitteln der Software korrekt verbuchen, will heißen, das Konto 1610 sollte das gleiche Guthaben aufweisen wie die Portokasse der Deutschen Post AG?

    Vielen Dank und viele Grüße

    Gerd