Beiträge von Duplicate Maik

    "erwin-neu" schrieb:

    Hallo Waldemar


    ...Wie ich jetzt gelesen habe, werden die beiden Programme ja von verschiedenen Firmen entwickelt. Hier kann ich nur ganz klar zum "Sparbuch" raten! Das Programm ist wesentlich professioneller und komfortabler.
    Ich habe die 30,- EUR für EÜR-Kasse bereits als Verlust verbucht.


    Gruß aus dem Allgäu
    erwin-neu


    die Erfahrung musste ich leider auch machen. Wirklich schade und unverständlich


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://bk.buhl.de/phpBB2/ftopic2244.html">http://bk.buhl.de/phpBB2/ftopic2244.html</a><!-- m -->


    Gruss Maik

    &quot;Burki&quot; schrieb:

    Hallo Ankabano,



    Sicher kann ich es verstehen, dass Du sauer bist, was ich nicht verstehe ist, dass zu dem Zeitpunkt an dem Du diese Zeilen schriebst, doch schon eine Antwort in Deinem anderen Thread vorgelegen hat - mal abgesehen davon, ob Dich diese Antwort nun glücklich macht. Nur dem Leitbild des Forums (Dieses Forum dient dem Austausch von Hilfeleistungen von Nutzer zu Nutzer.) dient Deine Wortmeldung doch nun wirklich nicht. Vielleicht sollt Buhl noch einen Kummerkasten einrichten, dann bleiben hier die Sinn bringenden Wortmeldungen unter sich ;-)



    Hallo Burki,


    ..."hier werden Sie geholfen" - wenn ich vom Buhl-Support das erwarte was er verspricht, ist das nicht zuviel verlangt - oder?
    Und in einem Forum sollte auch der Frust mal geäußert werden - besonders wenn bei Buhl keiner (oder eben nur sehr spät) auf Anwenderprobleme reagiert.
    Die Chance hatten die bereits mehrfach - bevor hier gepostet wurde.


    Und wenn wir als Kunde nur als lästig empfunden werden, naja, dann mal weiter so - ist das "sinnbringend"?


    Gruss
    Maik

    &quot;Ankabano&quot; schrieb:

    Hallo Maik,


    ...


    Ich übertrage derzeit alle Buchungen in die EÜR & Kasse, leider ist die Funktionalität der Buchungen wesentlich schlechter als bei Sparbuch 2006, nicht mal Splittbuchungen sind möglich.
    ...
    Viele Grüße
    Angelika


    Hallo Angelika,


    ja und genau sowas bringt mich auf die Palme. Den Namen "Kassenbuch"
    hat das Programm nicht verdient.
    Wenn ich das alles vorher gewußt hätte wäre ich bei Lexware geblieben - ist zwar etwas teurer - aber die haben es viel besser und professioneller gelöst.


    Gruss
    Maik

    Hallo,


    als Anwender hatte ich mir schon erhofft, das es bei den Produkten aus dem Hause Buhl-Data doch einige Parallelen und eine einheitliche Menüführung gibt. Dem ist aber nicht so. Das wäre für den Anwender aber wesentlich einfacher.
    O.k. dache ich, man kann nicht alles haben.


    Das das Produkt "Sparbuch" ebenfalls eine komplette EÜR beinhaltet war mir nicht klar.
    Hätte ich dann überhaupt das Progamm EÜR-Kasse benötigt?


    Dann habe ich mir das Sparbuch mal genauer angesehen. Ups, EÜR und da kann man ja sogar Stapel- und Dialogbuchen und auch noch "Aus der Buchung eine Vorlage erzeugen" - wow -genau das hatte ich bei EÜR-Kasse vermisst und bereits beim Support angefragt. Leider nur eine Standardfloskel als Antwort.
    Das Buchen mit selbst erstellten "Buchungsvorlagen" geht rapide schneller.
    Diese Funktion wünsche ich mir auch dringend bei EÜR-Kasse!


    Das bei unterschiedlichen Produkten nicht die gleichen Entwicklerteams arbeiten ist nachvollziehbar. Aber warum die Produktmanager nicht das gleiche Ziel verfolgen und nicht aus den Erfahrungen lernen und Synergien nutzen und somit auch Entwicklungskosten sparen ist nicht nur unklug sondern auch unwirtschaftlich.


    Jetzt bin ich gespannt ob dieses Funktion in EÜR-Kasse übernommen wird. Und wenn, zu wann?
    Oder wird "Sparbuch" bei der Entwicklung die Nase vorn haben?


    Gruss


    Maik


    Hallo Ankabano,


    ich konnte mir auch kaum vorstellen, dass ich der Einzige mit meinen negativen Erfahrungen bin - Schade eigentlich.
    Ich werde für dieses Jahr die Software einsetzen. Wenn sich aber im Laufe des Jahres an dem Service nichts ändert, dann werde ich rechtzeitig Vorkehrungen treffen und für 2008 andere Software kaufen. Das ist sicher. Ich weiss aus eigenen Erfahrungen, das Andere (z.B. Lexware, die zugegeben etwas teurer in der Anschaffung sind) einen wesentlich besseren Support bieten. Dann zahle ich für die Software etwas mehr aber habe schnelle und kompetente Unterstützung.


    Lassen wir uns überraschen.


    Gruss


    Maik

    Hallo Leute,


    als Neukunde bei Buhl-Data habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.


    Ich habe die Software-Pakete "Sparbuch" und "EÜR-Kasse" im Webshop zusammen bestellt. Innerhalb weniger Tage bekam ich auch die erste Lieferung: Wenn auch nur das "EÜR-Kassen-Programm", aber prima dachte ich, das ging ja schnell.
    Da kein Hinweis auf dem Lieferschein/Rechnung über die Lieferung "Sparbuch" stand, habe ich nach 2 oder 3 Tagen mal per Mail nachgefragt.
    Leider keine Antwort.


    In der Zwischenzeit das Programm "Kassenbuch" installiert, habe ich zwecks Datenübernahme aus Lexware, beim Support per Mail angefragt. Keine Reaktion, 2 Tage später mal wieder per Mail nachgehakt - nichts!


    Ups, einen Tag später erhielt ich dann die Antwort vom Support. O.k. dachte ich, besser nach einigen Tagen eine Antwort als keine Anwort. Vielleicht bin ich auch verwöhnt, denn von anderen Unternehmen (Softwarelieferanten) kenne ich eine Reaktion/Antwort innerhalb von 12 Stunden. Manchmal innerhalb weniger Minuten. Das soll nicht heißen, dass immer das Problem in dieser Zeit gelöst ist, aber zumindest das jemand antwortet und am Problem dran ist.
    Schließlich möchte ich auch wissen, wie kann es weitergehen? Gibt es eine Alternative? Denn wer den Support anspricht hat schließlich ein Problem bzw. braucht unmittelbare Hilfe - und nicht Tage später.


    Zwischenzeitlich erhielt ich per Post die sogenannte "Aktualisierungsurkunde" für "Sparbuch" mit den jährlichen Kosten etc.
    Toll dachte ich, Update? Aufgeführte Kosten die automatisch berechnet werden! Verflixt nochmal, ich möchte bitteschön erst mal das Programm!

    Wegen der Lieferung des Paketes "Sparbuch" habe ich dann nochmals per Mail angefragt: Lieferschwierigkeiten? Bestellung falsch angekommen? Warum noch keine Antwort? Klärung? Da war ich bereits dermaßen "angesäuert", dass ich die Wandlung des Kaufes mit einer Frist gesetzt habe.

    Gestern ist dann, man staune, nach über einer Woche warten auf eine Antwort! - ist das Paket eingetroffen - wow. Was für eine Leistung!
    Aber eine Stellungnahme resp. Antwort habe ich bis heute nicht!! Nein, wirklich nicht!!!


    Und ich habe nicht nur eine Mail-Adresse bei BuhlData angeschrieben. Alle mir zur Verfügung stehenden Adressen habe ich in "cc" gesetzt.
    Und: Bis jetzt immer noch keine Antwort!


    Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich das richtige Produkt gekauft habe.
    Selbst wenn das Produkt meinen Anforderungen entspricht, aber was ist wenn ich ein ernsthaftes Problem habe oder mit der Software nicht weiterkomme? Dann laufen mir vorher alle "Steuertermine" aus dem Ruder - oder?


    Auf den Internetseiten von Buhl wird der Service immer wieder erwähnt und ganz "groß" geschrieben. Aus meinen Erfahrungen die ich bis jetzt gemacht habe sind das nur inhaltlose Headlines!


    Was ein "Kassenbuch" betrifft, bin ich in der Vergangenheit mit "Lexware" besser gefahren. Ob die Umstellung auf "Buhl-Data" mich weiterbringt?
    Ich hatte es erhofft.


    Ach noch was: Das eine kaufmännische Software auf den aktuellen Stand gebracht werden muss versteht sich von selbst. Das dafür Kosten entstehen auch klar, dass ein Produkt dann registriert werden sollte, auch verständlich. Nur die ständigen Hinweise und Erläuterungen, dass man bei der Installation schon Online sein muss etc. - sorry, aber das nervt schon.


    Bei Buhl-Data wird der Kunde aus meiner Sicht nicht ernst genommen.
    Da geht es nur um Stückzahlen. Wo bleibt der Service für den Kunden?


    Gruss


    Maik
    aus dem Osnabrücker Land