Beiträge von Peter2

    "Langeweile" wäre für mich nun kein Grund für einen Neuanstrich, die Arbeit steht schon im Vordergrund.

    Und da finde ich Ergonomie wichtig.


    Mir persönlich sticht z.B. die Farbe für "Buchungen des gleichen Empfängers hervorheben" sehr unangenehm ins Auge.

    Wenn man gerade viele Buchungen an den gleichen Empfänger auf dem Bildschirm hat, dann leuchtet plötzlich alles gelb, als hätte man einen mittelschweren Alarm ausgelöst.


    Da würde ich mir sehr gerne eine etwas dezentere Farbe einstellen können.

    Kann man das Layout für den Ausdruck oder die pdf-Ausgabe der Auswertungen anpassen?


    Konkret finde ich die invertierten Spaltenköpfe (weiße Schrift auf dunklem Grund) wirklich unschön (besonders wenn man es wirklich mal auf Papier braucht!) und hätte da z.B. lieber eine Hervorhebung nicht durch invertieren sondern z.B. einfach Fettdruck (und ggf. größere Schriftgröße).


    Danke und Gruß


    PS: Die Ausrichtung der Spaltenköpfe ist im PDF übrigens auch gar nicht immer korrekt über den darunter folgenden Spalten und bestimmte Texte werden auch abgeschnitten, z.B. "Wertstellu" oder "Empfänger/Auftraggebe"

    In der Anleitung konnte ich keinen Shortcut finden, um zwischen den Registerkarten per Tastatur hin und her zu schalten oder diese direkt anzuspringen - dies betrifft sowohl die Hauptregister wie "Konten", "Buchungen" usw. als auch die darunter liegenden (wie z.B. mehrere geöffnete Auswertungen).


    Bei manchen Registerkarten funktioniert das übliche STRG+Tab bzw. STRG+Shift+Tab allerdings komme ich z.B. von den Karten "Konten" oder "Buchungen" mit keiner der beiden Tastenkombinationen wieder weg? (bzw. es funktioniert nur "manchmal" !?!?)


    :/

    Gibt es eine Möglichkeit beim Programmstart nicht den Hauptmenüpunkt "Favoriten" anzuzeigen?


    Ich finde es zwar nützlich durch Anhaken in der Anpassung der Favoriten einige Programmteile beim Programmstart automatisch öffnen zu lassen, ansonsten finde aber der Bereich "Programmbereiche" mit seinen Gruppierungen wesentlich übersichtlicher. (ich weiß, ich kann die Favoriten weiter Anpassen aber genau die Gruppierungen wie im Punkt "Programmbereiche" lassen sich eben leider nicht einrichten.) Ich finde es etwas nervig, bei jedem Programmstart zuerst auf "Programmbereiche" wechseln zu müssen.

    Besten Dank für einen Tipp :)

    Also die Prüfung ist in meinem Fall insofern schon richtig, als ich manchmal ein anderes als das hinterlegte Buchungskonto benutzen will (absichtlich) aber die Prüfung hindert mich daran - d.h. eigentlich möchte ich die Prüfung deaktivieren/überschreiben können.


    Was aber nicht klappt, ist das hinterlegte Buchungskonto in der Adresse zu entfernen, das Buchungskonto wird einfach von selbst wieder eingetragen (ändern geht aber löschen geht bei mir nicht?)

    Hallo,


    neuerdings (nach Update) erhalte ich z.B. beim Bearbeiten von Zahlungsverkehr-Datensätzen, die Fehlermeldung


    "Bitte prüfen Sie Ihre Eingabe.
    In der erfassten Adresse ist ein anderes Buchungskonto hinterlegt."


    Als Warnung würde ich das ja noch verstehen aber nach dieser Fehlermeldung kann man den bearbeiteten Datensatz nur verlassen, wenn man das in der Adresse hinterlegte Buchungskonto einträgt.


    Kann man diese Prüfung abschalten (da ich manchmal bei ein und der selben Adresse trotzdem manuell auf ein anderes Konto buchen möchte) oder das Konto in der Adresse wieder löschen?


    Wenn ich die Adresse bearbeite kann ich das Feld Buchungskonto (Reiter "Kennzeichen") zwar leeren und dann die Adresse speichern aber wenn ich die Adresse wieder öffne ist das Feld wieder mit der alten Buchungskonto-Nummer gefüllt, das heißt das löschen des Buchungskontos funktioniert scheinbar nicht?


    Danke und Gruß
    Peter

    Danke tOr!


    Das Löschen des Ordner-Inhaltes "... InstallShield" war die Lösung.


    Die Installation hat nun einwandfrei funktioniert (XP war also wirklich nicht das Problem - welche Meinung man dazu auch haben möge - Fakt ist: es geht!)


    Danke und Gruß
    Peter

    Moin,


    danke Manuel,
    habe ganz bewusst darauf geantwortet, weil der Fehler identisch ist - in der Hoffnung der Nutzer von damals erinnert sich vielleicht noch an den Lösungsweg...


    (Ohne zu wissen, ob und wie der XP-Rechner an das Internet angebunden ist, kann man erst mal bei XP per se nicht von Risiko sprechen... aber das ist nebenbei bemerkt off-topic. Aber über eine rote Ampel zu laufen ist meines Erachtens wirklich riskant! ;-))


    Die Aussage "nicht mehr supported" würde ich akzeptieren. Aber die Aussage "XP ist das Problem" möchte ich erst mal anzweifeln, sonst hätten vermutlich viel mehr Nutzer das Problem - denn XP wird durchaus noch in vielen (auch produktiven) Umgebungen eingesetzt.


    Aber vielleicht hat ja noch jemand einen Vorschlag?


    Danke und Gruß
    Peter

    Hallo,


    sehr schade, das Thema ist als erledigt markiert aber ohne Hinweis auf die Lösung.
    Ich habe nämlich heute beim Update-Versuch auf 17.0.5611 das gleiche Problem :(


    Irgend jemand eine Idee?


    Danke und Gruß
    Peter


    Fehlercode: -5009 : 0x8002802b
    Fehlerinformationen:
    >Ctor\ObjectWrapper.cpp (163)
    >Ctor\ObjectWrapper.cpp (402)
    >Kernel\Component.cpp (1163)
    >Kernel\CABFile.cpp (389)
    >SetupDLL\SetupDLL.cpp (1541)
    PAPP:Versionsupdate
    PVENDOR:microtech GmbH (www.microtech.de)
    PGUID:13CE6A18-2936-49E5-B10C-148A12C035DD
    $11.50.0.42618
    @Windows XP Service Pack 3 (2600) BT_OTHER 67.0

    Hallo Franco,


    ich hoffe, dass Buhl das auch so positiv sieht.


    Ich interpretiere das Schreiben nicht unbedingt so, dass es sich erst auf die Anmeldung der Januar-Daten bezieht sondern lese eigentlich, dass die "Übermittlung ab 1. Januar" genannt wird - das wären dann schon die Dezember- oder November-Daten (bei der Umsatzsteuervoranmeldung je nachdem ob mit oder ohne Dauerfristverlängerung).


    Ich habe beruflich auch mit Software-Entwicklung zu tun und bis 1. Januar sind keine 8 Wochen mehr (abzüglich Weihnachten). Je nach Aufwand mit Qualitätssicherung ist das wirklich nicht viel Zeit. (Der Anwender sollte ja auch noch Zeit haben, sein Zertifikat zu testen und eventuelle Unstimmigkeiten auszuräumen - und dieses Prozedere kann dann wegen des zu erwartenden Andrangs auch elster-seitig etwas dauern.)


    Schön wäre natürlich, wenn Buhl offiziell darüber informiert, ob dieser Punkt nun in Arbeit ist - und wie das Schreiben zu interpretieren ist.


    Viele Grüße
    Peter2

    Hallo Herr Diel,


    nun wird das Problem leider akut: Ich erhielt diese Woche ein Schreiben meines Finanzamtes:

    Vermutlich werden auch viele andere Ihrer Kunden nun vor diesem Problem stehen, weshalb ich um eine zeitnahe Umsetzung bitte.


    Mit freundlichen Grüßen

    Habe gerade gesehen inzwischen gibt es sogar schon 12.0.4404 (habe gerade gesehen diese Version wurde zurückgezogen!), werde mal updaten (aber da in den Changelogs kein Hinweis auf dieses Problem steht, habe ich diesbezüglich nur geringe Hoffnung - wird aber probiert, danke)
    Update auf 12.0.4120 hat nicht geholfen.


    zu 2. Da liegt wohl ein Missverständnis vor: Auch wenn ich ein Zertifikat benutze, nutze ich die programmintere Elster-Schnittstelle. ABER mit diesem Zertifikat sollte die programminterne Schnittstelle meine Daten bei der Übertragung verschlüsseln - tut sie aber offensichtlich nicht.
    Dass es ohne Zertifikat (dann unverschlüsselt) funktioniert ist bekannt aber ich will ja gerade die Verschlüsselung und die Tatsache, dass ich bei der Elster-Anbindung im Feld "Verschlüsselung - Art" die Auswahl zwischen "Nicht verschlüsseln", "Zertifikat aus Datei", "Zertifikat aus Elster USB-Stick V1", "Zertifikat aus Elster USB-Stick V2...", "Zertifikat aus SmartCard" habe, erweckt eigentlich den Eindruck, dass die programminterne Schnittstelle die Verschlüsselung unterstützt?

    Kaufmann 12.0.4113


    Ich habe unter Elster-Anbindung eine neue Anbindung angelegt (mit Verschlüsselungsart "Zertifikat aus Datei"). Test des Zertifikates ist erfolgreich (Anwendung informiert mich, dass dabei immer eine Pin angeben werden muss, was ja auch der Sinn der Sache ist). Diese Anbindung habe ich auch als Elster-Anbindung ausgewählt.


    Mache ich nun bei Elster-Übertragung einen Software-Test für die Umsatzsteuer-Voranmeldung, so erscheint unter Zusammenfassung
    "Die Daten werden mit folgenden Verschlüsselung übertragen:
    Keine Verschlüsselung möglich.".


    Warum? Gibt es bei der USt-VA keine Verschlüsselung? Und wenn doch, warum werde ich gar nicht nach der Pin gefragt?


    Die Übertragung als Softwaretest funktioniert - aber offensichtlich unverschlüsselt ?(


    Danke und Gruß
    Peter

    Wie schon gesagt, konnte bei mir das Problem NICHT durch die (mühselige) Neuinstallation der .NET-Komponenten behoben werden.


    Allerdings hat mir der Support einen Link für ein neues Pre-Release des Banking-Moduls zugeschickt. Danach hat es funktioniert.
    Wer das Problem auch hat, sollte sich also an den Support wenden, solange das Update noch nicht offiziell veröffentlicht ist.