Beiträge von Helferlein

    Nicht direkt, da Du ja eigentlich erst deine normale Arbeitsstätte eingibst, dann zu den Fortbildungskosten kommst und dort die Fortbildungsstätte eingibst, so dass beide Bereiche nur einmal berücksichtigt werden!
    Wenn Du mal ins Programm schaust, werden bei den Fortbildungskosten diese Fahrten auch nicht mit aufsummiert, da sie ja bereits bei den F-WA aufsummiert wurden!
    Also alles korrekt!

    Wenn Du die Steuererklärung per Elster ohne Zertifikat versendest, dann wird die komprimierte Erklärung ausgedruckt.
    Auf dem Ausdruck steht dann nicht mehr Entwurf, sondern dann steht dort ab der zweiten Seite eine Telenummer, mit der das Finanzamt dann deine Daten abruft!
    Du musst diesen Ausdruck unterschreiben und an das Finanzamt schicken!
    Wenn Du einfach die Kreuze
    für meine Unterlagen und
    für das Finanzamt
    aktivierst, dann auf senden gehst,
    dann macht das Sparbuch doch alles alleine und korrekt!
    Vertrauen in das Produkt, dass doch angeblich für jeden idiotensicher sein soll:-)

    Deine Beschreibung sagt nicht wirklich viel aus.
    Klingt nach:
    Hilfe, druckt nicht!
    Wenn Du hier noch weitere Angaben hinterlässt, kann dir bestimmt jemand helfen!
    Weitere Angaben sind zum Beispiel, ob es sich z.B. um Einkommensteuer handelt oder welches Betriebsystem du hast und welche Meldungen kommen...

    Geh mal nach D1 Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte und öffne die Eingabemaske.
    Dort hast Du PKW oder Firmenwagen aktiviert und warscheinlich ein Kennzeichen eingetragen!
    Wenn Du nun weiter zu deiner eingetragenen Arbeitsstätte gehst, dann hast Du warscheinlich bei
    davon zurückgelegte Entfernung mit
    einem eigenen oder zur Nutzung überlassenen Fahrzeug
    0 km eingetragen, obwohl du vorher gesagt hast, dass du mit dem Pkw fährst!
    Sollte doch aber auch schon durch eine Plausimeldung des Sparbuchs abgefangen sein, darauf sollte man schon hören!!!

    Die Aussage ist doch recht simpel und verständlich!


    Du hast irgendwo "ausländische Quellensteuern" eingetragen, meist im Bereich Kapitaleinkünfte bei der Erträgnisaufstellung!
    Allerdings sind die dazugehörigen Einnahmen hier anscheinend 0 oder ausversehen nicht eingetragen worden!
    Wenn sie wirklich mit 0 bescheinigt sind, dann ist das ein Elsterfehler und sollte mit dem nächstem Elsterpatch erledigt sein!
    Im zweiten Fall müssen die Einnahmen nachgetragen werden!

    Einfach bis zu 10 mal noch mal versuchen. Liegt an den Elsterservern der Finanzverwaltung!
    Irgendwann sollte es gehen!
    Bei solchen Fehlermeldungen da müssen sich die Elsterleute nicht wundern, dass Elster so negativ in der Presse ist.
    Allerdings schreibt von solchen Fehlermeldungen niemand:-(

    Die Einkünfte deiner Frau sind nicht unter Lohnsteuerbescheinigung (-karte) einzutragen, sondern eher unter Sonstiges - Sonstige Angaben und Anträge!
    Ggf. auch unter ausländische Einkünfte, das hängt je nach Sachverhalt zusammen!

    Ist so nicht ganz Korrekt, sondern Du kannst unter Umständen Teile aus der Betriebskostenabrechnung ansetzten und zwar als haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse unter dem Punkt Sonstiges!
    Allerdings kommen da nur die Handwerksleistungen in Frage, wie etwa für Schornsteinfegerrechnungen und Thermen- / oder Heizungswartungen!
    Ggf. auch Treppenhausreinigungen etc.!
    Einfach mal die Hilfe durchlesen!

    Das liegt daran, dass die Fortbildungsstätte zur regelmäßigen Arbeitsstätte wird und deshalb auch bei Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte eingetragen werden muss!
    Auch wenn es für dich zwei Sachverhalte sind, ist es steuerlich bei Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte einzutragen.
    Ich finde diese Querverbindung gut gelungen beim Sparbuch, auch wenn sie mich, wie dich beim ersten mal verwirrt hat!
    Also einfach bei F-WA die richtige Arbeitsstätte eintragen und zusätzlich die Fahrten zur Fortbildungsstätte!
    Wenn diese beiden Einträge drin stehen, ist alles in Ordnung!

    Du hättest vor der Deinstallation einmal das Verzeichnis WISO\Updates woanders hinkopieren können, dann hättest Du nach der Neuinstallation das Update von deiner Festplatte aus starten können und nicht aus dem Internet.
    So hättest Du dir doppeltes downloaden mit deiner langsamen Internetverbindung gespart, aber hinterher ist immer gut reden :)

    Sehe ich genauso Petz,
    sonst müsste ja jede Software alles können, auch wenn es absolut unnötig wäre!
    Ich stell mir dabei gerade vor, wie ich meinen Lebensmitteleinkauf im Steuerprogramm eingeben muss, obwohl es mit der Steuer nichts zu tun hat und auch keine Auswirkung hat!
    Im Prinzip sind das ja Ausgaben, wo mir dann das Programm sagen muss, dass es keine Auswirkungen hat, aber aus prinzipiellen Gründen hier erfasst werden kann:)

    Haben Sie Ihren Fall schon der Hotline geschickt, die können Ihnen bestimmt weiterhelfen?
    Ansonsten könne Sie hier im Forum einen Fall hinterlegen, bei denen Sie Ihre persönlichen Daten austauschen, die Steuernummer löschen und das ersetzen, was sie meinen, mit ihnen direkt in Verbindung gebracht zu werden!
    Dann schaue ich mal drüber!