Beiträge von Billy

    vielleicht solltest du auf das "unabhängig" in deinem Titel verzichten. Es ist ja schon direkt plump, wie einseitig du Buhl verteidigst.

    Du bist aber nicht der erste, der meint, daß "unabhängig sein" bedeutet, Buhl-Bashing zu betreiben.

    Es gibt aber nichts zu verteidigen, denn es gibt ein einfaches Prinzip: Ursache und Wirkung. Die Website der Bank wird von der DKB geändert -> Screenparser muß von Buhl angepasst werden. Und da das wegen PSD2 so ziemlich alle Screenparser-Zugänger betrifft, dauert es dieses mal noch länger. Diese besonderen Umstände völlig zu ignorieren ist einfach falsch.

    Aus Sicht der DKB und der der DKB Nutzer funktioniert alles. Warum sollte die DKB etwas ändern?

    Sie müssen es nicht, aber sie könnten es. Denn sie stellen HBCI zur Verfügung und ich als Kunde der DKB möchte das auch für die KK-Konten. Warum sollte ich nur darauf pochen, daß ich Kunde bei Buhl bin, aber bei der DKB (oder anderen Banken) nur als Bittsteller auftreten oder brav das schlucken, was mir vorgesetzt wird?

    Ist ja ein hervorragender Vergleich: kostenpflichtige Software MeinGeld genauso schlecht, wie ein kostenlos bereitgestelltes (Komfort-)Feature einer Onlinebank.

    Du hast offensichtlich nicht verstanden, worauf ich hinaus will. Selbst die Entwickler der Banken, die ja nun wirklich näher an der Programmierung der Websites sind, haben da Probleme.

    Und anzunehmen, daß das bei der DKB kostenlos ist, ist reichlich naiv. Du bezahlst auf anderen Wegen, z.B. mit der Info für die Bank, wo Du noch überall Konten hast. U.a.

    Die DKB sieht im Moment echt toll aus,

    Das ziehe ich nicht im Geringsten in Zweifel. Ich bin auch bei der DKB und sehr zufrieden mit ihr.

    Am Ende bin ich jedes Mal glücklich, dass mich die DKB nicht sperrt, wenn ich wieder Mal MeinGeld ausprobiert und X nicht autorisierte Anfragen abgeschickt habe.

    Ich probiere erst, wenn ich die Info habe, daß in den Änderungshinweise von Buhl etwas zur DKB drin steht.

    Und anstatt das man hier im Forum irgendwie geholfen bekommt, wie zB. mit einer aktuellen Bug-Tracker-Liste mit der man sich orientieren könnte, kommt auch noch ein unabhängiger Moderator und erklärt sein Weltbild.

    Für Dich noch einmal die einfache Binsenwahrheit: wenn eine Lösung des Problems nur durch ein Update seitens Buhl erfolgen kann (das dem so ist, sollte nun langsam jeder kapiert haben), dann können wir Anwender anderen Anwendern nicht helfen.

    Der Tipp hat geholfen.

    D.h. also, prinzipiell geht es mit Deinem Konto in der Dir vorliegenden Programm- und LetsTrade-Version.

    Ich möchte ungern meine ganze History aus 20 Jahren (ich arbeite mit dem Buhl Programm und dessen Vorgänger seit Mitte der 90er) verlieren.

    Ein Neuanfang wäre auch eine Option, wenn ich dabei gezielt Daten übernehmen könnte.

    Gibt es für einen evtl. Umzug einer DB in eine Neue ein "Best Practice" (ohne wochenlange manuell Migrationstätigkeiten) ?

    Nein, das Thema würde ich erst mal sein lassen.


    Hast Du es denn schon mal probiert, nach dieser Anleitung die Zugangsart neu zu bestimmen: Wie wird die Zugangsart neu ermittelt? 

    ich habe zwar schon ein bischen gesucht aber nichts gefunden. Gibt es hier einen Thread oder einen Bereich in dem schon Verbesserungsvorschläge oder Änderungswünsche zu WISO Vermieter diskutiert werden?

    Im Vermieter-Unterforum mußt Du nur das entsprechende Label auswählen:



    Ein Extra-Unterforum für Verbesserungsvorschläge in Bezug auf den Vermieter gibt es offensichtlich nicht. Alternativ kannst Du auch entsprechende Tickets beim Support einreichen.

    Das Programm Wiso mein Geld Pro 2017 ist aktuell.

    Aktuell ist relativ. Es mag dafür keine weiteren Updates geben, deshalb ist es für mich fragglich, ob es dafür die PSD2-Anpassungen wie in den aktuellen Programmversionen gibt.

    Du kannst Dir ja mal die Testversion von MG 365 downloaden und es damit probieren.

    Also mal ehrlich, die Umstellung auf TAN per Login kam jetzt nicht gerade unerwartet, ich frage mich, wieso es nicht möglich ist, das Buhl vorab mit den großen Banken Kontakt hält.

    Das wurde doch schon unzählige male erörtert - mit diesem Abschweifen vom eigentlichen Sachthema muß man nun wirklich nicht jeden Thread, der das technische Problem zum Inhalt hat, garnieren = unnötig aufblähen. :whistling:

    Darunter kann nur die Übersichtlichkeit der Threads weiter leiden. Beitrag deshalb hierher verschoben.

    Vor allem verstehe ich nach wie vor nicht, warum bei manchen hier comdirect funktioniert und bei manchen nicht?

    Ich würde das zunächst mal in einer neuen leeren Datenbank testen, um zu prüfen, ob es da an den Daten liegen könnte, die in der Datenbank enthalten sind.

    Wo finde ich die Option "Onlinekonto/Depot/Kreditkarte" ?

    Siehst Du das in meinem Screenshot nicht?

    Das Dialogfenster bekommst Du, wenn Du in der HBCI Kontaktübersicht links oben auf "Neu" klickst. Wobei jetzt ""Onlinekonto/Depot/Kreditkarte nicht das Gegenstück zum "DDBAC Administrator" ist, sondern nur Teil der ersten Eingabemaske für den Alternativweg zum "DDBAC Administrator".

    Die Schaltfläche "DDBAC Administrator" ist da meiner Ansicht nach schlecht positioniert. Ist nur ein Ausgang aus diesem Assistenten zur "Konkurrenz".

    Den neuen HBCI Kontakt nicht über den DDBAC-Admin anlegen, sondern mit der nächsten Option "Onlinekonto/Depot/Kreditkarte"

    Ich denke, daß das mit einem Screenshot deutlicher wird:



    Also die BLZ in dem Feld eingeben und auf weiter klicken, nicht auf die Schaltfläche DDBAC Administrator. So wird der Kontakt von der Buhl-Software angelegt und nicht von der DDBAC-Software.

    Ist damit das Konto Passwort (Verifikation der Benutzer ID durch das Pw) gemeint oder das

    Passwort der BestSign App?

    Da ich kein Postbank-Konto habe, kann ich Dir nicht mit Bestimmtheit antworten, Aber den Worten von micx würde ich entnehmen, daß hier das BestSign App Passwort gemeint ist:

    Wenn allerdings der PIN gefragt wird, ist das BestSign Passwort gemeint!!

    ch nutze HBCI bei der Sparkasse und bei der volksbank. Bei beiden Instituten verzeichne ich seit dem 11. September doppelte Buchungen. Das betrifft ca. 8 von 10 Buchungen. Die Kontrolle der Auszüge ergab, dass die Institute korrekt verbucht haben.

    Vor dem Posten sollte man die Forumssuche benutzen, dann hättest Du eigentlich diesen Thread zum Thema finden müssen, in den ich Deinen Beitrag jetzt verschoben habe. Mögliche Lösung hier.

    Sorry, ich hatte das im falschen Thread geschrieben - als replik dort,

    Ja und von da habe ich es verschoben, weil es eher ein allgemeines Statement ist als das eigentliche Problem betrifft.

    Mich zu korrigieren bezüglich Buhl und WISO klingt für mich ein wenig besserwisserisch.

    Nein, das ist konsequent. Man kann nicht mit Fingern auf andere zeigen, wenn man sich selber solche sprachlichen Ungenauigkeiten leistet. WISO ist nicht Buhl, das ist fakt.

    Ich kenne davon abgesehen auch viele Anwender, die zwischen PIN und Passwort garnicht unterscheiden bzw. sich da Gedanken machen, sondern das eingeben, was die Bank ihnen schickt. Sicherlich wäre es super, wenn das hier bereinigt werden würde, aber zur Zeit gibt es bekanntlich wichtigere Dinge. Und so lange der Begriff PIN/TAN Verfahren gebräuchlich ist, kann man diesen Makel meiner Ansicht nach verschmerzen.

    Zumal der Aufwand für die Pflege des Ganzen auch nicht gerade zu vernachlässigen ist.

    Alles richtig, aber: "Number" ist nur mal 'ne Zahl. Und der Ziffernblock ist auch völliger Blödsin

    Den Ziffernblock, den Du jetzt vermutlich meinst (Synchronisation über DDBAC Admin), steckt in einer Komponente drin, die nur in Mein Geld eingebaut ist, aber nicht von Buhl stammt. D.h., da kann Buhl eh nichts dran ändern als perspektivisch auf eigenen Komponenten für das Onlinebanking zu wechseln (wobei sie ja sind).

    Ich hatte von WISO mehr Professionalität erwartet.

    Siehe meinen Kommentar an anderer Stelle. "WISO" hat damit nun garnichts zu tun.

    Wieso kriegt WISO das nicht hin?


    Stark finde ich immer noch, dass bei der Passwort-Abfrage WISO oft immer noch von PIN redet und manchmal ein Tastenfeld mit Ziffern einblendert, obwohl ich Buchstaben eingeben muss.

    Du sprichts hier von "WISO" meinst damit die Entwickler der Firma Buhl, aus dessen Hause die WISO-Softwarereihen kommen. Du erwartest, daß jeder das auch so versteht, aber streng genommen ist es falsch. Und mit der PIN ist das genau so.