Beiträge von Billy

    Zitat von "vauha"

    was ist denn das für eine Logik?


    Eine schlüssige. Die Optionen heißt "MwSt anzeigen" und nicht "MwSt in den Details anzeigen".
    Mit dem ersten Häkchen wird die Anzeige der Mehrwertsteuer generell aktiviert und mit dem zweiten (welches übrigens logischerweise nicht aktiviert werden kann, wenn Häkchen eins nicht gesetzt ist), wird gesteuert, ob diese neben dem Betrag oder in den Details steht. Das halte ich für sehr flexibel und ausreichend.
    Daß in den Optionen nur allgemein von MwSt. die Rede ist und nicht von MwSt.-Satz (wie es im Formular dann weiter spezifiziert wird), ist IHMO auch kein Fehler. Falsch wäre es, wenn da MwSt-Betrag drin stehen würde. Man könnte aber anregen, zur besseren Verständlichkeit MwSt durch MwSt.-Satz zu ersetzen.

    Zitat

    Wenn ich beide Häkchen setze, erwarte ich auch, dass beide MwSt.-Anzeigen erscheinen.


    Wozu soll der MWSt.-Satz im selben Formular an zwei Stellen angezeigt werden.

    Zitat

    Die eine ersetzt ja nicht die andere: Im Formular selbst wird der Mehrwertsteuer-Betrag angezeigt, in den Details der Mehrwertsteuersatz. Das sind doch wohl zwei unterschiedliche Paar Schuhe.


    Das ist falsch. Hast Du es denn schon einmal ausprobiert? Es wird in beiden Feldern der MwSt.-Satz (steht ja auch darüber) eingetragen. Der einzige Schönheitsfehler ist, daß das %-Zeichen im Detailfeld erst nach Eingabe eines Wertes kommt.

    Zitat

    Und wenn Du meinst, dass Mein Geld genau das macht, was es soll, dann wäre die Bedienung nicht intuitiv und nicht ergonomisch: In diesem Fall müsste in den Optionen das jeweils andere Häkchenfeld inaktiviert werden.


    Nein, siehe oben.

    Zitat

    Und wenn Du schreibst, dass "MwSt. anzeigen" nicht außer Kraft gesetzt wird, wenn man zusätzlich "MwSt. neben Betragsfeld anzeigen" wählt, was passiert denn da Deiner Meinung??? Das entsprechende Feld in den Formulardetails ist dann jedenfalls weg. Wie soll man das denn sonst nennen außer so, wie ich's beschrieben habe???


    Siehe oben. Mehr ist dazu nicht zu sagen.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "vauha"

    Es liegt an der Option "MwSt. neben Betragsfeld anzeigen". Wird diese Option gewählt, wird das MwSt.-Feld in den Details des Buchungsformulars nicht mehr angezeigt, also auch dann nicht, wenn daneben die Option "MwSt. anzeigen" gewählt wurde.


    Ich kann da beim besten Willen keinen Fehler erkennen. Die MWSt. wird in jedem Fall angezeigt, nur einmal ebend in den Details und einmal neben dem Betrag. MG macht genau das, was es verspricht.

    Zitat

    Mit der Wahl der Optionen für das Auftragsformular "MwSt. anzeigen" + "MwSt. neben Betragsfeld anzeigen" wird die Option "MwSt. anzeigen" praktisch außer Kraft gesetzt.


    Nein, wird sie nicht.

    Zitat

    Ich bitte um Korrektur im Programm.


    Ich wüßte nicht, was korrigiert werden sollte.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "vauha"

    [Ihr könnt ja mal die entsprechende Statistik veröffentlichen, wenn Ihr sie nicht als Betriebsgeheimnis hütet!]


    Wie soll man eine Statistik führen über Kunden, die sich nicht melden, bzw. deren Wünsche/Probleme? Oder wie meinst Du das?
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "frank500"

    6. im erscheinenden Fenster bis ganz unten scollen bis zur neu angelegten regelmäßigenZahlung (warum steht eigentlich der Focus nicht gleich auf der neuen Zahlung)


    Eine gute Frage!

    Zitat

    Und nun steht bei mir statt "Diese Einnahme nur zu Prognosezwecken verwenden" der aus meiner Sicht falsche Text: "Diese Einnahme entspricht einer realen Kontobewegung"


    O.k., jetzt habe ich es auch. Das ist ein Bug.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "frank500"

    ja genau das hab ich gemacht, und jetzt rufe den Dialog "regelmäßige Zahlung" erneut auf, drücke "weiter" . Du siehst eine Liste mit allen regelmäßigen Zahlungen. (siehe Screenshot)
    Bei allen regelmäßigen Zahlungen steht jetzt ""Diese Einnahme(Ausgabe) entspricht einer realen Kontobewegung".
    Auch bei der Buchung, die ich vorher als Planungsbuchung angelegt habe.
    In der Liste der Zahlungsverwaltung wird es dennoch richtig berücksichtigt. Du hast Recht MG macht was es soll, aber in dem Dialog wird eine falsche Auskunft gegeben.


    Das ist eigenartig und für mich nicht nachvollziehbar. Habe derartige Diskrepanzen nicht bemerkt.
    Bitte beschreibe mir noch einmal genau, welche Schritte Du zum Erstellen der Planungsbuchung gegangen bist (von welcher Stelle heraus etc.) und wie Du zur Anzeige der ZV gewechselt bist. Dann könnte ich noch einmal schauen, ob ich den Fehler nachvollziehen kann.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "vauha"

    Wenn gleichzeitig das Häkchen bei "Erweiterte Optionen verwenden (u.a. Auftragsarten)" gesetzt ist, wird das Feld für die MwSt. nicht mehr angezeigt. Zumindest bei mir nicht. Es gibt bei mir also nur ein Entweder-Oder für die beiden Optionen.


    Kann ich nicht nachvollziehen.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "vauha"


    unter Optionen finde ich zwei Felder zum Anklicken:
    1. MwSt. anzeigen
    2. MwSt. neben Betragsfeld anzeigen


    Ich auch :wink:

    Zitat

    Wenn ich ersteres anklicke, ändert sich gar nichts,


    Doch, es ändert sich etwas. Auf dem Reiter Details unten im Auftragsformular wird zusätzlich das Feld MwSt.-Satz eigeblendet.

    Zitat

    beim zweiten erscheint tatsächlich ein MwSt.-Feld neben dem Betragsfeld des Formulars.


    Richtig.

    Zitat

    Aber eine Auswahlbox für den MwSt.-Satz kann ich immer noch nicht finden.


    Auch das ist richtig. Eine Auswahlbox gibt es nicht, sondern nur ein frei editierbares Feld. D.h., Du kannst da den MWSt.-Satz eintragen. Aber Du hast ja auch gesucht nach einem Feld "wo ich den Mehrwertsteuersatz auswählen kann bzw. eingeben kann". Voila!
    Für Kategorien kannst Du in der Kategorienverwaltung zusätzlich den MWSt.-Satz definieren. Wählst Du diese Kategorie im Formular aus, so wird der entsprechende MWSt.-Satz automatisch ins Formular eingetragen.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "uuerner"

    Ich habe bislang keine Methode gefunden, mit der man die einzelnen Buchungen zu einer Kategorie innherhalb eines Zeitraumes inklusiv der Summe auflisten kann. Hat jemand einen Tipp ?


    Vielleicht so:


    Einnahmen/Ausgaben - Anpassen


    Allgemein: als Tabelle anzeigen
    Gruppieren nach: Standardkategorien
    und dann: Buchungen
    Datum: Zeitintervall festlegen
    Kategorie: Kategorie auswählen


    Wäre das in etwss das, was Du suchst?


    Gruß
    Dirk

    Zitat von "frank500"

    Hat man eine Auswertung gewählt z.B. "Benzinpreisentwicklung" steht in der Linken Spalte leider immer noch das übergeordnete Menu. Viel besser, weil schneller wäre es wenn (z.B. in einer Baumstruktur) die Auswertungen für das gewählte Thema (hier z.B. "Fahrzeuge") in der linken Spalte zu sehen wäre. Im Moment braucht man einen zusätzlichen Klick um zur Auswahl der Auswertungen der Gruppe "Fahrzeuge" zu kommen.


    Da gebe ich Dir recht. Vermisse ich auch ein wenig. Betrifft ja alle Auswertungen. Allerdings muß man auch nur zurückblättern, um zur Auswahl der "Unterberichte" eines Themengebietes zu kommen. Und das geht z.B. mit den Mausgesten sehr einfach und schnell.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "frank500"

    Zahlungsverwaltung >neu >regelmäßige Zahlung > eine Planungsbuchung eintragen> Speichern. ruft man nun diesen Dialog erneut auf, sind alle vorhandnen regelmäßigen Zahlungen aufgelistet, jedoch sind die Planungsbuchungen falsch beschriftet mit:
    "Diese Ausgabe entspricht einer realen Kontobewegung"


    MG macht genau das, was es soll. Wenn die regelmäßige Zahlung nur eine Planungsbuchung sein soll (nur von Prognosebuchung ist im linken Menü der Zahlungsverwaltung nicht die Rede), so mußt Du vor dem Speichern durch Klicken auf "reale Kontobewegung" die regelmäßige Zahlung als "Prognosebuchung" definieren. Die Zeile "Diese Einnahme entspricht einer realen Kontobewegung" wird dabei zu "Diese Einnahme nur zu Prognosezwecken verwenden".
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "SaSue"

    ist das so gewohlt oder doch ein Fehler?


    Eine gute Frage. Mir ist es in Bezug auf die Umlaute aufgefallen und stört mich doch.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "messe7"

    Das noch nicht existierende Problem ist damit gelöst :idea:


    Meins noch nicht :(
    Z.B. werden verkaufte Bundesschatzbriefe mit aktualisiert bzw. MG versucht das. Natürlich geht das schief und im Fehlerprotokoll erscheinen entsprechende Fehlereinträge.
    Löschen der Wertpapiere ist keine Lösung, weil dann die Historie nicht mehr stimmt.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "frank500"

    Man könnte ja mehr Zeilen zulassen, aber die Anzahl der Zeichen die von jeder Bank akzeptiert werden irgendwie hervorheben (z.B. grauer Hintergrund)
    So könnte man gleich sehen was nur im MG eingetragen ist, und was dann auch auf den Kontoauszug der Bank stehen wird. Entsprechend könnte man seine Vormulierung des Verwendungszwecks anpassen.


    Ich sehe da keinen wirklichen Vorteil. Die Anpassung kann und muß man doch auch schon jetzt vornehmen.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "messe7"

    nee, da musstes du 2 x klicken, einmal rechts oben auf das €-Symbol


    Welches "rechts" meinst Du? :wink:
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "messe7"

    Heißt das, wenn ich dem Empfänger die Abbuchungserlaubnis nicht erteilt habe (ist ja die Voreinstellung) wird bei Online-Konte der Betrag zurück gebucht? Verstehe irgendwie nicht den Sinn dieser Funktion.


    Du wirst nur darauf aufmerksam gemacht, daß jemand mit einer bestimmten Kontoverbindung von Deinem Konto etwas abgebucht hat. Denen Du das grundsätzlich erlaubst (Vermieter z.B.), kannst Du generell legimieren. Die anderen entscheidest Du von Fall zu Fall. Ist schon sehr sinnvoll. Weil jemand zwar mit Absender XYZ auf dem Kontoauszug erscheinen kann, es aber nicht gesagt ist, daß er das auch ist. Da ist die Kontoverbindung entscheidend (so wie E-Mail-Adresse und IP). Oder XYZ bucht fälschlicherweise einen Betrag bei Dir ab, weil er sich vertan hat.
    Findest Du ein faules Ei dabei, so mußt Du diese Abbuchung von Deiner Bank stornieren lassen.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "messe7"

    Danke für Deine Antwort
    Dann verwendest Du die Splittbuchungen für die Verbrauchsdaten in den Wohnnebenkosten. Dieses Future verwende ich nicht, daher bin ich noch unschlüssig, wo Splittbuchungen noch Sinn machen könnten.
    Gruß Rüdiger


    Och, da gibt es noch viel mehr. Z.B. Abbuchung von Versicherungen für mehrere Verträge unterschiedlicher Art. Oder wenn aus steuerlichen Gründen ein Split notwendig ist (z.B. Rechtsschutzversicherung - Anteil Berufsrechtsschutz und Privat-RS). Usw.
    Oder wenn man einen Teil einer Buchung von jemanden ersetzt bekommt, weil man für ihn was mitbestellt hat. Und. und. und...
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "eule8691"

    In Mein Geld 2006 konnte ich Belege auf OnlineKonten erfassen, also Ausgaben quasi vormerken, irgendwie funktioniert das nicht bei Mein Geld 2007, bei Beleg werden mir meine Online Konten nicht zur Auswahl angeboten ...


    Hierzu unter Extras - Optionen - Buchungen das Häkchen setzen bei "Wechsel zwischen Online- und Offlinekonten erlauben"
    Gruß
    Dirk