Beiträge von Billy

    Hallo,
    will mal eine Umfrage starten. Was haltet Ihr davon: wenn man Dateien als Kopie in der MG-Dokumentenverwaltung hinterlegt, so werden diese durchnummeriert (z.B. 1001.pdf) im Verzeichnis [MG-Datenbankname].Dokumente gespeichert. Innerhalb von MG sieht man nicht, welche Datei in dem Dokumentenverzeichnis sich hinter dem konkreten Dokument in der MG-DV verbirgt (klar, man kann sich natürlich Thumbnails anzeigen lassen, aber bei vielen Doks ist das nicht das Gelbe vom Ei).
    Deshalb fände ich es manchmal ganz nützlich, wenn in MG auch der Dateiname angeigt werden könnte (der ja sicherlich in der Datenbank sowieso gespeichert ist). Das braucht man z.B. dann, wenn man in dem Dateiverzeichnis aufräumen will und die zu groß geratenen Files noch einmal kleiner importieren möchte (um Speicherplatz zu schaffen und das Handling zu verbessern).
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "fmmoser"

    Ich würde mir das für MG2007 auch sehr wünschen, auch in der Beta.l


    Wir reden hier von einem Betatest, bei dem die Patches bzw. Änderungen in kurzen Abständen erfolgen. Da ist schon ein wenig Eigeninitiative gefordert.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "Bobby.01"

    Ich war nur der Meinung, daß man sich evtl. mehrere Mausklicks ersparen könnte, wenn diese Funktion gleich sichtbar wäre.


    Schon klar. Aber wie gesagt, hat man erst mal alle häufig vorkommenden autorisierten Abbucher im Kasten (kann man auch schon im Vorfeld in der Adreßverwaltung mit den Empfängerkonten machen), so wird man sie eventuell seltener brauchen. So sicher bin ich mir allerdings nicht, genaueres wird die Praxis zeigen. Von daher ist Dein Vorschlag für mich keineswegs vom Tisch.

    Zitat

    Sicherlich wird der eine oder andere diese Funktion als störend empfinden und diese einfach deaktivieren. Doch ich persönlich finde sie ok.


    Richtig, wen's stört, deaktiviert sie. Das fände ich aber ziemlich unklug. Das ist so ein Feature, auf das ich über die Diskussion in der MG-Newsgroup erst neugierig wurde und mich jetzt frage, warum ich es vorher nicht vermisst habe. :?
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "Bobby.01"

    Danke das Du mich auf diesen Fehler aufmerksam gemacht hast. Ich bitte um Verzeihung.


    Keine Ursache. So ernst war das auch nicht gemeint.
    Zu Deinem Vorschlag: Die Anzeige in der Navigation links in der obersten Ebene würde ja nur Sinn machen, wenn man das oft braucht. Das Menü soll ja nicht überfrachtet werden. Man mag die Funktion zwar anfangs oft benötigen, aber später, wenn alles läuft?
    Deshalb finde ich, daß es so ausreicht, wie es jetzt ist (links findet man es unter Buchungen - mehr und im Kontexmenü ist es auch). Und beim ersten Wechsel in die Buchungsliste wird man ja auch auf diese Thematik aufmerksam gemacht und die Zusammenhänge werden näher erläutert.
    Was meinst Du?
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "fmmoser"

    Was spricht dagegen, das Spaltenlayout der kuriven und der regulären Buchungsliste zu vereinheitlichen. Insbesondere die Anzeige des aktuellen Saldos wäre auch in der Liste der kursiven Buchungen wünscheswert, so köönte man z.B. sehen, ob eine erwartete Buchung (und auch welche) das Konto überziehen würde und kann Gegenmaßnahmen ergreifen.


    Hm, könnte man sicher machen. Sind ja fast identisch außer der Spalte Stand. Entfernt man die, sind sie es :D
    Allerdings hat man unten den zukünftigen Saldo und dann gibt es noch die Prognose.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "Rubi"

    Patch 7.99.3.24 ist gerade erschienen. Diesmal siehts so aus als wenn das Patch keine neuen Funktionalitäten bringt sondern hauptsächlich Bugs behebtMarco


    Na ja, kommt darauf an, was man unter Neuerungen verstehen möchte. Aber man findet doch schon ein paar nette Dinge:


    - bei offline-Aufträgen kann man jetzt 16 Verwendungszweckzeilen eingeben
    - man kann in der Belegschnellerfassung jetzt splitten (allerdings scheitert noch die Übernahme in MG)
    - Buchungen in Punktekonten können hinzugefügt und editiert werden
    - die Buchung-Kennzeichnungen können mit eigenen Bezeichnungen belegt werden


    Vielleicht finde ich noch mehr.


    Gruß
    Dirk

    Zitat von "Michael200669"

    Langsam rege ich mich wirklich auf, sobald man im Haushaltsbuch einen Betrag vom Girokonto übernimmt,


    Was genau verstehst Du unter übernehmen? Wie hast Du den Betrag übernommen?

    Zitat

    verschwindet entweder der Betrag im Haushaltsbuch oder er wird statistisch nicht erfaßt.


    Hast Du etwas umgebucht, indem Du die Buchung einem anderen Konto zugeordnet hast?

    Zitat

    So macht das echt keinen Spaß, wenn dadurch die Beträge total verfälscht werden.


    Kann ich nicht nachvollziehen.

    Zitat

    Das muß sich ABSOLUT ändern. Denn wenn das weiter so geht, werde ich die nächste Version gleich wieder zurücksenden und mir ein anderes Buchungsprogramm suchen.


    :D Buchungsprogramm?

    Zitat

    Jetzt darf ich ersteinmal versuchen, die Beträge wieder
    herzubekommen.


    Kontoprüfung.

    Zitat

    Dann sollte außerdem wieder das Selbsaktualisieren der Beträge aktiviert werden.


    Funktioniert bei mir.

    Zitat

    Denn es kann nicht sein, wenn ich einen Betrag ändern will, das die nachvollgenenden Beträge nicht richtig erfaßt werden.


    Ähm, sorry. Was für Beträge? Nach...?[/quote]

    Zitat von "Klinsi06"

    Für das Lastschriteinzugsverfahren - z.B. bei Beitragseinzug für einen Verein.


    Für Lastschriften gibt es ein extra-Formular, erreichbar über Zahlungsverkehr - Lastschriften oder die Symbolleiste. Reicht das nicht aus?
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "Klinsi06"

    Nach dem Erstellen einer Online-Buchung erscheint der Hinweis "... wurde in den Ausgangskorb gelegt". (Neue) Nutzer, die nicht wissen, dass damit das Onlinecenter gemeint ist, werden vielleicht etwas verwirt suchen.


    Warum suchen? Sie müssen doch bloß die Frage "Wollen Sie jetzt in den Ausgangskorb wechseln?" mit ja beantworten.
    Aber prinzipiell gebe ich Dir recht: da mit Ausgangskorb offensichtlich das Onlinecenter gemeint ist, sollte man es auch so ansprechen.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "jimi60"

    Ich habe ohne Ausgleichsbuchung versucht einen gleich Stand von MG2007 zur Bank zu bekommen.


    D.h., Du hast eine Abweichung von Bank- und Programmsaldo festgestellt? Vorher F5 gedrückt (löst eine Neuberechnung des Prgrammsaldos aus)?

    Zitat

    Einen direkten Vergleich der Buchungen ist mir unmöglich bzw. zu aufwendig,


    Diese Arbeit erledigt MG für einen bestimmten Zugangsart- und Bankabhängigen Zeitraum für Dich. Buchungen - Linke Funktionsleiste - Aktionen - Kontoprüfung. Erst für zeitlich darüber hinausgehende fehlende Buchungen muß man manuell vergleichen.

    Zitat

    da MG die Umsätze anders sortiert als die Bank. Warum eigentlich. Wäre hilfreich, wenn beide das gleiche zeigen würden.


    Das kann unterschiedliche Ursachen haben, auf die ich im Detail nicht eingehen will. Hängt auch von der Bank und Zugangsart ab.
    Aber ein einfacher Tip: Standardmäßig werden die Konten in den Listen nach Wertstellung sortiert. Möglicherweise sortiert Deine Bank auf den den Auszügen nach Buchungsdatum. Damit könntest Du es mal probieren.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "Jürgen"

    Eine tolle "Geste" wäre noch die Möglichkeit, das Programm mit einer gezielten Mausbewegung zu beenden. :lol:
    Jürgen


    Geht doch. Klicke einfach rechts oben auf x :wink:

    Zitat von "Janus"

    Was denn, wenn ich Zeiträume manuell ergänzen möchte, für die kein Online-Auszug (mehr) vorhanden ist?


    O.k., das wäre zwar sicher nicht der Normalfall, aber durchaus denkbar. Lösbar wäre das Problem beim derzeitigen Programmstand, indem man entweder das Konto temporär während des Nachtragens offline setzt oder aber das online-Konto als Standardkonto für den Beleg auswählt und die Belegfunktion benutzt. Alternativ könnte man die Belegerfassung benutzen.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "thuebner"

    Nein, den Quellcode kenne ich nicht, aber die Datenbasis ist Access, d.h. es würde vielleicht nur ein Feld für jede Buchung mehr sein (Betrag und BetragEUR). Und da ich selber Software-Entwickler bin, denke ich mir, dass es nicht so kompliziert sein sollte bei jeder Buchung ein zweites Feld für den Betrag abzuspeichern.


    :D Ich bin mir sicher, wenn es nur um das Einfügen eines zusätzlichen Datenfeldes in die Access-Datenbank gänge, wäre das schon lange kein Thema mehr. Aber Du weißt sicherlich, daß es damit noch lange nicht getan ist. Diese Felder müßten überall berücksichtigt werden (Filter, Reports, Auftragsformulare etc.), denn mit ein bischen Fremdwährung in der Umsatztabelle würde sich mit Sicherheit kein MG-User zufrieden geben. Das wäre auch ziemlich halbgar. Und ich wiederhole mich: von alleine erledigt sich das Ganze auch nicht.
    Gruß
    Dirk

    Zitat

    Ich vermisse schon seit meinen Umstieg von Quicken die Funktion der Fremdwährung in normalen Konten (Girokonto oder Bargeld). Es ist mir unbegreiflich, warum es nicht umgesetzt wird (es gab schon Posts im Forum), da es technisch nicht so kompliziert sein könnte.


    Du kennst den Quellcode von MG und den notwendigen Aufwand oder wie kommst Du zu dem Schluß, daß sich die Implementierung des Features quasi von selbst erledigt?

    Zitat

    Ich denke, dass diese Funktion auch für andere Nutzer interessant sein könnte....


    Das ist etwas anderes, dem ich durchaus zustimmen kann. Benötige zwar selbst keine Fremdwährungskonten (höchtens um meine paar Restdollar aus der Reisekasse zu erfassen), aber ich weiß, daß Du mit dem Wunsch nicht alleine darstehst.
    Gruß
    Dirk

    Zitat

    Dann bin ich wohl blind....
    Ich öffne ein offline Konto -> rechtsklick -> Neue Buchung.
    Da sehe ich das Feld "Betrag" in dem ich einen Ausgabebetrag eintragen kann. Mehr aber auch nicht. Der Shortcut bewirkt ebensowenig. Wie auch. Steht doch im Dialogtitel "Ausgabe erstellen -Ausgabe". Hmmm, kopfkratz. Reden wir evtl. von verschiedenen Dialogen?


    Hast Du das Update von gestern eingespielt? Vielleicht kam diese Funktion ja damit.
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "cygx-1"

    Also bei mir werden, bei der beschriebenen Verfahrensweise, die Splitbuchungen ordnungsgemäß unter der Hauptbuchung angezeigt.


    Nicht immer. Hängt vielleicht davon ab, in welcher Reihenfolge die Buchungen (Hauptbuchung und die dazugehörigen Splits) in die Datenbank eingetragen werden. Also ob eine Buchung nachträglich (auch Tage später) gesplittet wird oder beim direkten Einlesen der Buchungen von der Bank usw.
    Gruß
    Dirk

    Hallo SSVL,


    Zitat

    Ansonsten bin ich bisher recht enttäuscht. Die einzige Verbesserung, die ich bisher gefunden habe:


    Na ja, Du betonst es ja selbst: Deine Enttäuschung bezieht sich darauf, was Du gefunden hast. Es gibt aber viel mehr zu entdecken. Z.B. (neben den schon genannten Punkten):
    Summen der Buchungen bei Kategorien und Adressen

      - Kontoschließung (ist mir noch nicht tief genug implementiert)
      - Änderungen bei der Verbrauchsdatenerfassung (Umrechnugsfaktoren Zähler/Abrechungseinheit, Option für neue Zähler usw.)
      - Erzeugung mehrseitiger PDFs in der Dokumentenerfassung
      - neues Startfenster
      - Markierung von Konten mit neuen Umsätzen auf der Startseite
      - Abbuchungslegitimierung
      - neues Auftragsformular
      - bessere Möglichkeit der Bearbeitung von Verwendungszwecken
      - Zusammenfassen von Kategorien
      - neues Ansichtsfeld Empfaenger+VWZ
      - Übernahme der Einstellungen eines Kontenblattes auf alle anderen Konten
      - Auswahlmöglichkeit beim Excel-Export, wie mit den Splitbuchungen verfahren wird


    und einiges anderes mehr.
    Natürlich bleiben bei jedem Wünsche offen (ist ja auch schließlich keine Auftragsentwicklung), aber unterm Strich hat sich einiges getan. Außerdem sind einige Funktionen noch deaktiviert (z.B. Kontoauszug abholen) und es handelt sich um eine Beta. Also warten wir es einfach ab, was da noch kommt und mit Sicherheit auch kommen wird.

    Zitat

    PDF-Ausgabe als Kontoauszug: jetzt mehrzeilig mit vollständigen texten der einzelnen Felder. Aber nach wie vor fehtl der Tausender-Trennpunkt, nach wie vor kann ich die Überschrift nicht bestimmen (z.B. Postbank Juni 2006)


    Solltest Du als Verbessungsvorschläge einbringen. Finde auch, daß beim "Kontoauszug" unbedingt das Konto mit genannt werden muß.

    Zitat

    und nach wie vor bleibt ab Seite 11 alles weiß (bei Acrobat Reader Version 7). Nur sehe ich durch die Mehrzeiligkeit jetzt noch weniger Buchungen im pdf-Kontoauszug als bisher.


    Das ist ein Bug.

    Zitat

    Kategorienzuordnung: Auch hier habe ich keine Veränderung festgestellt. Wir haben im Kat.-Baum ein Kategorien eingetragen und im Kat.-Baum 2 DATEV-Konten. Es sind jeweils mehrere Kategorien einem Datev-Konto zugeordnet. Beim Abholen der Buchungen von den Banken wurden und werden über den eingestellten Regelassistenten nur die Einträge in der Spalte Kategorie, nicht aber in der Spalte DATEV aktualisiert. Hierfür müssen nach wie vor alle neuen Buchungen markiert werden und dann links auf Regeln anwenden geklickt werden.


    So, wie Du das beschreibst, sollte es funktionieren. Und macht es bei mir auch. Da muß die Systemregel Kategorie greifen (sieht man jetzt übrigens auch neu am Datum, wann diese zuletzt verwendet wird. Hier solltest Du schauen, daß die Regeln in Ihrer Abfolge insgesamt schlüssig angeordnet sind.

    Zitat

    Neu ist allerdings, dass der Export nach EXCEL jetzt funktioniert. Da wurden bisher alle Beträge in der Soll- und Haben-Spalte eingetragen. Wenigstens dieser Fehler ist jetzt behoben.


    Du meinst damit, daß z.B. ein Soll-Betrag sowohl in die Soll- als auch in die Haben-Spalte ausgegeben wurde?

    Zitat

    Mehr habe ich noch nicht festgestellt.


    Da wirst Du noch einiges entdecken können (siehe oben). :)
    Gruß
    Dirk

    Zitat von "esdreibeins"

    Bitte die Möglichkeit einbringen, sein Gesamtvermögen auf der Startseite anzeigen zu lassen (Verlauf) - inkl. Depot's!


    Ja, das würde mir auch gefallen.

    Zitat

    Ansonsten sehe ich in der Beta kaum Änderungen


    Da kannst Du aber nur an der Oberfläche gekratzt haben. Da hat sich einiges getan. Insbesondere auch vieles, was in der NG schon eingefordert wurde.


    Gruß
    Dirk