Beiträge von Iltisfan

    Hallo,


    kurz zur Vorgeschichte. Ich bin laut Sozialamt zum Elternunterhalt für meine demenzkranke Mutter, Plegestufe 2,verpflichtet.
    Zur Zeit zahle ich monatlich 550,- €.
    Meine Mutter lebt in einer Demenz-WG, also nicht in eimen Heim. Das Sozialamt setzt im Bescheid allerdings diese Unterbringung als Heim ähnlich an.


    Setze ich diese Kosten jetzt unter dem Punkt "Heimunterbringung" oder unter "unterstützung Hilfebedürftiger" ein?
    Ist das bei der Einkommenssteuerberechnung ein Unterschied?


    Herzlichen Dank im Voraus, Udo

    Ganau da ist ja mein Problem.


    Wann war die Anschaffung, 2006 oder 2007?
    Sind die Kosten zur Geldbeschaffung, die Notar und Gerichtskosten Absetzbar im Jahr der Anschaffung oder in dem Jahr in dem Sie angefallen sind?

    Hallo,


    Ich hatte mich schon mal mit dieser Frage an Euch gewendet und eine Antwort bekommen.
    Aber die Dinge liegen doch noch etwas anders.


    Aber nun zu meinem Problem.


    Mit Notariellem Vertrag vom 11.12.06 habe ich ein Mehrfamilienhaus erworben. Das Haus dient nicht zum Eigennutz. Der Übergabetermin ist im Vertrag wie folgt festgelegt:


    (Zitat)
    Die Übergabe des Kaufobjektes an den Käufer erfolgt am 31.12.06, sofern der Kaufpreis an diesem Tage vollständig an den Verkäufer gezahlt ist; ansonsten am Tage nach vollständiger Bezahlung des Kaufpreises.
    (Zitat ende)


    Der Kaufpreis ist erst am 15.01.07 geflossen, das die erforderliche Unbedenklichkeits-Bescheinigung der Stadt nicht vorher Vorlag.


    Mit dem Verkäufer haben wir allerdings die Übergabe trotzdem am 31.12.06 gemacht, da allen Mietern die Übergabe zu diesem Termin mitgeteilt wurde mit der Bitte die Mietzahlungen ab Januar 07 auf mein Konto zu zahlen. Ebenso wurden alle Zulieferer (wie z.B. Stadtwerke) über den Erwerb zum 31.12.06 informiert, so das alle Belastungen von meinem Konto erfolgen konnten.


    Jetzt habe ich Notar und Gerichtskosten mit Rechnungsdatum aus 2006 und 2007. Mieteinnahmen habe ich ab Januar 2007. Muß der Erwerb jetzt in der Erklärung von 2006 oder von 2007 aufgenommen werden?


    Falls in der Erklärung 2006, kann ich dann die Rechnungen von 2007 zum Hauserwerb in der 2006 Erklärung mit angeben? Andernfalls, müssen die Rechnungen aus 2006 dann 2007 mit angegeben werden?


    Falls der Hauskauf erst 2007 aufgenommen werden darf könne dann die Rechnungen aus 2006 schon in der Erklärung 2006 aufgenommen werden? Wenn ja in welcher Rubrik?


    Danke in voraus für Eure Hilfe.

    Hallo Zusammen,


    ich habe 2006 ein Mehrfamilienhaus per Notarvertrag mit dem Übergabetermin 31.12.2006 gekauft.
    Die Mieten gehen ab Jan 2007 auf mein Konto. Ebenso werden die Belastungen ab Jan 2007 von meinem Konto abgeführt.


    Der Kaufpreis wurde am 15.01.2005 überwiesen.


    Gehört die Anschaffung in die Erklärung 2006 ode 2007?

    Also, auf dem Notarvertrag steht:


    Grundstückübertragungsvertrag


    weiter unten unter §xx:


    Die Eigentümerin überträgt auf den dies annehmenden Erwerber die vorgenannte Grundbesitzung, ein bar zu zahlendes Entgelt ist nicht zu entrichten.

    Hallo Zusammen,


    wir beabsichtigen das 2001 von meiner Mutter an uns überlassene Haus zu verkaufen.


    2001 ist im Notarvertrag eine Summe von 150 T€ (fiktiver Betrag) genannt. Der Verkaufserlöß beläuft sich auf 300 T€ (ebenfalls fiktiv).
    Die im Grundbuch eingetragenen Darlehen haben Valuten in Summe von 80 T€.


    Frage:
    1.) Fällt eine Steuer an?
    2.) Wie berechnet man diese Steuer?


    Dank im Vorraus