Beiträge von cora

    So wir haben jetzt getestet.

    Eine Rechnung testweise erfasst: das Grauen. Es gibt keine Artikeldatei mehr, folglich muss ich jeden Artikel einzeln händisch erfassen. Wir verkaufen Infomaterial zum Selbstkostenpreis, haben also regelmäßig Rechnungen bei Kontakten und Mitgliedern über 1 - 3 Artikel aus ca. 40 unterschiedlichen Artikeln.


    Zahlungsbedingungen sind nur noch ein Text ohne weitere Auswirkungen und können ebenfalls nur händisch geändert werden. Habe leider nicht herausgefunden, wie ich eine Rechnung drucken kann.


    Ganz großes Manko: in der alten Version habe ich im Mitglieds- und Kontaktkonto alle Vorgänge zum Mitglied/Kontakt im Zugriff, wie Rechnungen, Briefe, Notizen. Das kann man alles in der neuen Version vergessen. Dauersuchen vorprogrammiert.

    Warum muss ich auch in der neuen Version ins Bearbeiten des Mitglieds gehen, wenn ich nur mal die Daten ansehen will?


    Als alte Mitgliedsnummer wird die laufende Nr, des alten Programms übergeben. Unsere Mitgliedsnr. war aber im Feld Debitor hinterlegt, welches man auch in der Kopfzeile aktivieren kann/alte Version. Geht alles nicht mehr. Ich will die Nummern nicht ändern.


    Das Online-Banking habe ich jetzt eingerichtet, Auch hier weniger Möglichkeiten. Z. B. Keine Auswahl von Zeiträumen, keine Vorkontierung möglich - wir haben dazu unter Kosten/Erlösart Konten angelegt.

    Da wird in meinem Hauptkonto das PayPal Transferkonto gelistet, weil ich nur alle Konten anzeigen lassen kann. Was soll das? Ich möchte die Buchungen auf meinem Vereinskonto sehen. Das PP-Konto wird ohnehin zusätzlich angezeigt. Ach ja, wenn ich gaaanz nach unten scrolle, wird mein Hauptkonto ganz unten angezeigt, das was ich sofort auf einen Blick sehen will. Keine Möglichkeit die Reihenfolge zu verändern.

    Beim Doppelklick auf eine Buchung endlos langes Laden. Und nichts passiert mehr. Das Programm bleibt in der Dauerladeschleife hängen.

    Meine 3 Kassenbücher sind auch alle nicht importiert worden und müssten neu erfasst werden.


    Um den Newsletter zu versenden muss ich erst mal Listen befüllen, wenn ein Mitglied ausscheidet, kann ich nicht mit einem Klick den NL deaktivieren, sondern muss dann erst einmal ggfls. mehrere Listen manuell bereinigen. Die alten Auswahlkriterien sind zwar anfangs etwas unübersichtlich, aber durch die vielen Filtermöglichkeiten kann ich beliebige Gruppen superschnell für gesonderte Mails auswählen. In der neuen Version muss ich hierzu immer erst neue Listen anlegen. 3 Schritte zurück im Komfort.

    Das gleiche gilt für den Serienbrief, den ich in der Team-Version ja vorfiltere.


    Kontenrahmen. Ja das wäre schön, aber wir benutzen den SKR-03. Kann ich das umstellen? Anscheinend nicht.


    Mehr als eine unübersichtliche, dauerscrollende Mitgliederverwaltung ohne Zusatzinformation, eine noch kürzere Kontaktverwaltung, fragmentarisches Rechnungen schreiben ohne Druck und das Anzeigen der Bank geht in dieser Version doch noch wenig was für eine Vereinsverwaltung relevant ist. Chatten kann man. Ist auch wichtiger als Rechnungen drucken. Wir benötigen das nicht, kann ich also auch nicht testen.


    Na ja, um nicht nur zu meckern, ich werde es in einem Vierteljahr noch einmal probieren. Unser Wartungsvertrag auf die alte Version läuft noch fast ein Jahr und die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Hallo Hamich,

    vielleicht liegt es auch schon 3 Jahre oder mehr zurück, da wurde tatsächlich erst ausgeziffert, wenn die Bankgutschrift vorlag, und nicht wie jetzt beim Durchführen des Lastschrifteinzuges gegen Verrechnungskonto.

    Das automatische Ausziffern beim Mitgliedsbeitrag funktiniert weitgehend richtig, aber auch da gibt es immer mal wieder Ausreißer. Wenn Differenzen auftreten weiß ich jetzt, wonach ich suchen muss. ich kontrollieren auch nicht 200 Einzüge manuell nach. Dazu benötige ich keine Software.

    Typisches Beispiel, was immer bei uns falsch läuft: eine Mitarbeiterin bekommt Gehalt und Miete. Das funktioniert nie. Genau genommen macht mir das automatische Ausziffern mehr Arbeit als vorher. Ich muss jeden grünen Punkt anfassen und kontrollieren.

    Grundsätzlich sind wir mit der Software, so wie sie jetzt ist, ziemlich zufrieden, da sie die meisten unserer Anforderungen erfüllt. Aber keine Software ist fehlerfrei.

    Wenn mich nicht alles täuscht wollte Thunderhawk nichts anderes als "alle" Daten aller Mitglieder nach Excel exportieren.

    Warum nutzt ihr nicht die guten Exportfunktionen, die das Programm bietet?

    1. Exportiert alle im Stammdatenfenster angezeigten Daten - Ansicht, Tabelle in Excel bearbeiten

    2. Über Auswertungen, Tabellen-Auswertungen eine Tabelle anlegen, über Feldauswahl die benötigten Felder auswählen. Leider sind dort nicht alle verfügbar, aber für die meisten Bedürfnisse dürfte diese Auswahl reichen. Die Tabelle kann direkt nach Excel exportiert werden.

    Wer den wirklich alle Felder auslesen will, der muss sich mit der SQL Variante rumschlagen.

    Teillösung: Den Newsletter zusätzlich an das eigene Postfach schicken. Aber keine Kontrolle an wen.

    Unter C: /Programme / Mein Verein finden sich Reports. Vielleicht wird dort dokumentiert?

    Der Eintrag von Einzel-Mails, die aus MV versandt werden, fehlt sowohl in MV als auch im Mailprog (Thunderbird) und damit auch auf dem Mail-Server. In diesem Fall gibt es Null Belege für den Versand einer Mail. Ich benutze die hinterlegten Mail-Adressen nur für Drag und Drop nach TB.

    Vielleicht funktioniert es in Verbindung mit Outlook?

    Îch hatte ja schon weiter oben zu dem Thema gepostet.

    Beim Versand über web.de, Premium-Postfach, musste ich auch ab Zeitpunkt x in 20er Paketen verschicken. Seeehr nervig.

    Seit Nutzung unseres Strato-Postfaches als Domain-Postfach läuft alles top. Möglicherweise gibt es mit einem reinen Postfach bei Strato vergleichbare Probleme.

    Fakt ist, dass viele Provider diese 20er Sperre intern verwenden um Massenspam abzuweisen. Dies wird aber von keinem nach aussen zugegeben.

    Aber, wie mir mal jemand vom Provider mitteilte, hätte de Programmierung von Buhl die Möglichkeit den Versand über die Software paketweise zu steuern. Darüber habe ich schon vor Jahren mit Buhl diskutiert. Statt dessen schiebt man lieber die Kunden zwischen Buhl und Provider hin und her ohne eine Lödung anzubieten.

    Mögliche Lösung: beim Provider noch mal nach dem richtigen Port erkundigen.

    Ich habe den Timeout auf 3000 sec. stehen. Könnte eine Lösung für WebTh sein. Davor hatten wir nach einem Update auch diesen Teilversand.

    Mit dem Problem habe ich auch länger gekämpft.

    1. Ziffert die automatische Auflösung nur in Teilen korrekt aus. Mal abgesehen von den Einzügen, bedeutet das im täglichen Ablauf mehr Arbeit für mich. Ich bin längere Zeit davon ausgegangen, dass grüne Punkte bedeuten, dass der Vorgang erledigt ist. Bis ich mehrere Mitglieder Konten mit heftigen DIfferenzen hatte. Beim automatischen Ausziffern wurden Beträge falschen Konten zugerechnet. Also muss ich mir jetzt immer merken, bis wann ich kontrolliert habe, um dann alle Positionen, auch die grün markierten nachzukontrollieren.

    2. Bis vor ca. 2 Jahren wurden Lastschriften auf dem Verrechnungskonto abgestellt. Die Rechnung blieb weiterhin auf unbezahlt. Erst mit dem Eingang der Lastschrift auf dem Konto wurde das Verrechnungskonto aufgelöst und der Betrag dem Mitgliederkonto zugerechnet. Erst in diesem Moment wurde der grüne Punkt aktiviert und der Mitgliedersaldo korrigiert. Das ist buchhalterisch auch der richtige Weg.

    Heute ist das leider anders, weil ab Erstellen der Lastschrift bereits das Mitgliedskonto im Saldo verändert wird, gegen das Verrechnungskonto, und der grüne Punkt gesetzt wird. Ohne dass es eine Bankbewegung dazu gibt.


    Will man die Lastschrift manuell ausziffern, muss man das über das Verrechnungskonto durchführen.

    Wenn ich mich richtig erinnere

    über Splittbuchung, Neu, übertragene Lastschrift zuordnen, und dann die Buchung im Verrechnungskonto auswählen.

    Ich hoffe, es hilft.

    Nachtrag: es könnte auch mit meinem Thunderbird zusammenhängen. Merkwürdigerweise sind die ans Hauptpostfach gesendeten Newsletter nach dem Verschieben in einen Unterordner wieder mit Umlauten lesbar. Wenn ich diese neu verschicke, habe ich wieder Sonderzeichen. Bin gerade ratlos.

    Vielleicht kann mir hier jemand unkompliziert weiterhelfen.


    Seit dem vorletzten Update werden in allen Newslettern statt Umlauten Sonderzeichen eingefügt. Das sieht sehr unschön aus.

    Außer dem MV Update hat sich in unserer Konstellation nichts geändert.


    Laut einer älteren Buhl Information, könne man mal das Verfahren unter Einstellungen ändern. Da sich Änderungen dort aber anscheinend auch auf den Versand auswirken, der bei uns funktioniert, habe ich mich noch nicht daran gemacht das zu testen. Ist ja auch nicht ohne Aufwand.


    Kann mir jemand einen Tipp geben?

    Um Vereine in einer digitalen Gesellschaft und einem modern Wettbewerbsumfeld auch in Zukunft adäquat bei ihren Verwaltungsaufgaben unterstützen zu können, halten wir eine Weiterentwicklung unserer bestehenden Vereinssoftware aber für unumgänglich.

    Gegen eine Weiterentwicklung gibt es in der Tat nichts einzuwenden. Eine software-technische Neu-Orientierung muss der Hersteller für sich entscheiden. Darüber geht die Diskussion hier aber gar nicht. Weiterentwicklung bedeutet für mich das Vorhandenes verbessert und erweitert wird. Nicht aber, dass etwas inhaltlich komplett Neues mit massiven Defiziten erstellt wird.

    Auch wäre die Stimmung hier vermutlich besser, wenn einem nicht quasi die Pistole auf die Brust gesetzt würde, dass man nun zügig auf eine unfertige Version umstellen müsse.

    Mich stören auch Aussagen, dass Sie das Programm zu einer Finanzsoftware umbauen wollen. Was soll das? Eine Vereinsverwaltung ist keine Finanzsoftware sondern eine Vereinsverwaltung, die ggfl. gewisse finanztechnische Vorgaben berücksichtigen muss. Wenn ich dann demnächst eine Schnittstelle der Kasse in die EÜR hätte, wäre das schön. Trotzdem muss die Kassenerfassung in der Vereinsverwaltung nicht Finanzkriterien entsprechen. Das sind Anliegen, die weit hinter den Ansprüchen liegen, die eine Vereinsverwaltung zuerst erfüllen muss.


    Wir werden demnächst selber testen. Bisher hatten wir noch keine Zeit.

    Dann werde ich gerne weiter kommentieren.

    WebTh

    Verstehe gerade das Problem nicht.

    1. Briefpapier erstellen

    2. Zahlungsbedingungen anlegen - dadurch unterschiedliche Ausgabe im Rechnungsformular

    3. Rechnung schreiben und passende ZB auswählen.


    Im Mitglied kann man unter Beiträge/Spenden die Standard-Zahlungsart (=ZB) festlegen. Bei uns steht dort in der Regel Bankeinzug wegen der Mitgliedsbeiträge. In allen anderen Rechnungen muss dann eine abweichende ZB gewählt werden.


    Unter Stammdaten Textbausteine kann man auch noch begrenzt Vorgaben machen.

    Ehrlich gesagt: wie ich die Debitoren (=Mitglieds) - Nummer in das Formular bekommen habe, finde ich nicht wieder. Vielleicht meldet sich noch jemand von den Profis.

    Viel mehr kann man in den Formularen nicht anpassen. Für uns reicht das.


    Trompeter meines Wissens gibt es keine komplette Liste. Leider stehen auch nicht in allen Funktionen alle DB-Felder zur Verfügung. Dass man in vielen Listen die Ansicht durch einfaches Reinziehen zusätzliche Felder sichtbar machen kann ist eigentlich sehr schön, aber leider nicht durchgängig.

    Danke für die Rückmeldung. Ich habe die entsprechende Anfrage an Buhl auch schon verschickt.

    Aber meine Frage hat sich genau an die User gewendet.

    Nach dem, was ich bisher zur Online-Version lese überkommt mich das Gruseln. Relevante Teile unserer Arbeit werden damit nicht mehr stattfinden können. Mal ganz davon abgesehen, dass die Übernahme auch nicht sauber laufen soll. Ich gehe davon aus, dass einige durchaus Sinnvolles berichten können, was ich über eine Buhl Standard Antwort nicht erfahre. Zumal einige User ja wohl einen kurzen Draht haben.

    Aufgrund der wenigen Meldungen zur Umstellung vermute ich mal, dass sich kaum jemand traut umzustellen. Sollte es anders sein, und gut funktionierende Umstellungen bereits laufen, wäre ich auch hier für eine Info dankbar..

    Gibt es eine Test-/Demo-Version für die Online - Version?

    Bevor ich das Ding nicht mal gesehen habe und getestet habe, möchte ich meine Vereinsdaten dort nicht einspielen.

    Darüber hinaus stellt sich mir die Frage, was passiert, wenn ich meine Daten einspiele und nach kurzer Zeit feststelle, dass ich mit der Online-Version aufgrund massiver Mängel nicht arbeiten will. Bin ich nach dem Konvertieren der Daten in das Online-Modul dann gezwungen damit weiterzuarbeiten oder kann ich trotzdem bei meiner Offline-Team-Version bleiben?


    Ich habe versucht die Test-Version auf den Buhl-Seiten zu laden, kann das aber nur tun, wenn ich mich anmelde und dies dann in meinem Konto hinterlegt wird. Habe den Vorgang abgebrochen, weil ich erst einmal t e s t e n möchte. Bei der alten Version gab es auch eine Demo-Variante.


    Wie sieht die aktuelle Lage aus?

    GIbt es da Erfahrungen, dass der Einrichtungsservice das kann?

    Vor ca. einem Jahr habe ich versucht die Feldbeschreibungen zu bekommen. Keiner hatte die vorliegen. Der Support hat extra nachgefragt. Darüber hinaus wird das Formular so angeboten, dass es vom Anwender selber verändert werden kann. Grüße an die Bastel-Runde.

    Vermutlich ist aber die Diskussion hierüber ohnehin müßig, wenn die Online -Version das dann ohnehin nicht mehr kann.

    Hallo,


    was funktioniert denn nicht? Wie sind die Fehlermeldungen?

    Geht die Testmail schon nicht?

    Dann mal die Einstellungen im Newsletter überprüfen.

    Ich habe vorher über web.de und gmx.de gemailt, da musste ich immer in 20 er Packs versenden.

    Laut Buhl macht der Provider da Beschränkungen, laut meinem Provider ist das nicht so.

    Bei kostenlosen Konten machen Provider tatsächlich Einschränkungen, bei web.de haben wir allerdings einen Vertrag und es ging auch nur in 20er Packs.

    Dass es am Provider liegt ist seit 8 Jahren die Standard - Antwort.

    Dann soll es noch eine Möglichkeit geben unter Datei, Einstellungen, Einstellungen allgemein, Sonstiges.

    Dort kann man verschiedene E-Mail-Verfahren einstellen.


    Frohes Testen

    Hatte das schon mal in einem anderen Beitrag kommentiert.

    Den Ausweis kann man nur rein theoretisch anpassen. Bei meinen Versuchen vor einem Jahr habe ich telefonisch versucht eine Beschreibung der Datenfelder zu bekommen. Die kennt dort keiner. Maximal noch der, der es programmiert hat. Vielleicht hat sich etwas getan. Mal telefonisch bei Buhl nachfragen. Per Mail gibt es sicher nur eine Standard Antwort.

    Ansonsten bleibt nur über, jedes der Felder auszutesten. Ich habe was Besseres zu tun.

    Wir erstelle die Mitgliedsausweise aus MV nur für Neumitglieder.

    Alle anderen werden einmal jährlich (bei uns gilt der nur für ein Jahr) über die Serienbrieffunktion in Word gedruckt.

    Ich war gestern wirklich sehr sauer, weil wir zur Zeit häufig Newsletter versenden müssen.


    Nachdem ich einen halben Tag herumtelefoniert habe, hier die einfache Lösung, die ich selber gefunden habe.

    Die Fehlermeldung war "Read timed out".

    Ich habe in den Einstellungen folgendes geändert:

    E-Mail Newsletter 3. Seite, Mailserver - Einstellungen ändern,

    der Time-Out stand bei mir auf 300 sec., was wohl eine gängige Einstellung ist.

    Ich habe ihn auf 1000 hochgesetzt und seitdem läuft der Versand wieder.

    Vielleicht hilft es dem einen oder anderen.


    Schöne Feiertage