Beiträge von Evelyn

    Hallo liebe Forum-Mitglieder,

    seit mehreren Jahren nutze ich das Programm WISO Steuer Sparbuch, so was aber passierte zum ersten Mal:

    Sachverhalt


    1. Mein Mann hat im Jahr 2018 nur ab 01.07. gearbeitet (also nur halbes Jahres) und für diese Zeit hat Bruttoarbeitslohn in der Höhe von X € auf Jahreslohnsteuerbescheinigung 2018, bzw. im Programm 2019 eingetragen.


    Bei der Übernahme dieses Betrages ins Jahr 2020 ändert das Programm von sich selbst die Bescheinigungszeitraum auf volles Jahr, d.h. ab 01.01.- 31.12 (also verdoppelt) und gleichzeitig verdoppelt alle Beträge:


    Bruttoarbeitslohn vom X € auf 2X €,

    Einbehaltene Lohnsteuer von Y € auf 2Y €,

    Einbehaltene Solidaritätszuschlag von Z€ auf 2Z €

    und so weiter, alle Zeilen.


    2. Ich hatte im Programm 2019 auch Angaben zu meiner Beschäftigung (3 verschiedene Lohnsteuerbescheinigungen) gemacht. Das Programm 2020 übernimmt dazu überhaupt keine Daten.


    Jetzt bin ich unsicher, ob das Programm überhaupt weiteren Angaben richtig erfasst.


    Wer noch hat solche Problemen? Muss ich alles vom Hand überschreiben?

    Vielen Dank im Voraus!

    Hallo,


    ich unterstütze meine Großmutter (80 J.a.), die im Russland (Ländergruppe 4) wohnt. Im Jahr 2006 hat sie eine Rente von ca. 52.000 Rubel (entspricht 1474 € /Jahr) bekommen.


    Ich habe meine Unterhaltsaufwendungen in diesem Jahr in Höhe von
    2000 € beim Finanzamt nachgewiesen. Auch der Rentenbescheid der russischen Behörden wurde vom Finanzamt anerkannt.


    Die Einkommensteuererklärung mache ich mit dem Programm WISO Sparbuch. Laut Programm sind von meinen 2000 € höchstens 1920 € anzusetzen (Opfergrenze ist OK).
    Laut Bescheid vom Finanzamt es wurde nur 918 € zugerechnet.


    Aus dem Hilfeteil des Programms habe ich festgestellt, dass den Rentenbetrag mit einbezogen wurde und berechnet (bzw. besteuert) als ob das eine inländische Rente wäre.


    Ist es so korrekt??? Und auf welche Weise kann man dann diesen Höchstbetrag von 1920 € erreichen???
    Ich will einen Einspruch gegen den Steuerbescheid einlegen und deshalb bitte um schnellmöglichste Hilfe oder Rat.
    Vielleicht hat jemand bereits die Erfahrung in solchen Fragen? Ich wäre sehr dankbar.


    Vielen Dank in voraus.
    Evelyn