Beiträge von mlang

    Hallo, ich bin Freiberufler und habe einen PKW im Betriebsvermögen und bislang immer schön nach der 1% Regelung abgerechnet. Da ich mein Büro im eigenen Wohnhaus und in 2006 keine geschäftlich bedingten Fahrten gemacht habe, komme ich also nicht über den 50% Anteil an geschäftlich bedingten Fahrten, um den PKW als notwendiges Betriebsvermögen einzustufen. Aber auch für gewillkürtes Betriebsvermögen liegen wohl keine Nachweise vor.
    Was muß ich tun?
    Für 2006 den PKW aus dem Betriebsvermögen rausnehmen? (mit allen negativen Folgen wie Buchung der Entnahme mit USt, keine Abschreibung mehr, keine Kostenbuchungen mehr wie Versicherung usw.) oder kann ich den PKW im Betriebsvermögen drinlassen, lediglich die laufenden Kosten rauslassen und Versicherung usw. weiter als Betriebausgaben laufen lassen?

    Hallo, ich bin Freiberufler und habe einen PKW im Betriebsvermögen und bislang immer schön nach der 1% Regelung abgerechnet. Da ich mein Büro im eigenen Wohnhaus und in 2006 keine geschäftlich bedingten Fahrten gemacht habe, komme ich also nicht über den 50% Anteil an geschäftlich bedingten Fahrten, um den PKW als notwendiges Betriebsvermögen einzustufen. Aber auch für gewillkürtes Betriebsvermögen liegen wohl keine Nachweise vor.
    Was muß ich tun?
    Für 2006 den PKW aus dem Betriebsvermögen rausnehmen? (mit allen negativen Folgen wie Buchung der Entnahme mit USt, keine Abschreibung mehr, keine Kostenbuchungen mehr wie Versicherung usw.) oder kann ich den PKW im Betriebsvermögen drinlassen, lediglich die laufenden Kosten rauslassen und Versicherung usw. weiter als Betriebausgaben laufen lassen?