Beiträge von sokrates

    Hallo,


    frage mich gerade wie GWGs zwischen 150.- und 1000.- netto nach der neuen Regleung mit dem Abschreibungspool gebucht werden?


    Bisher war das ja einfach...alle geringwertigen Wirtschaftsgüter (GWG) auf entsprechendem Konto und die über 410.- netto liegenden in die AfA.


    Jetzt soll ja jedes Jahr ein Pool der GWGs zwischen 150-1000 gebildet werden, der dann über 5 Jahre abgeschrieben wird (jedes Jahr ein Neuer!!).


    Weiss jemand wo das im Sparbuch in der EÜR verbucht werden kann?



    Viele Grüße und danke für Rückmeldungen


    Sokrates

    Habe gerade die Lösung selbst gefunden.
    Ich habe vergessen die Buchung des RBW bei Buchverlust über das Konto 2310 (Anlagenabgänge Sachanlagen) zu tätigen. Habe es nachgeholt und schon erscheint der "vermisste RBW - in dem genannten Beispiel von 600.-.
    Vielleicht hilft es jemand, mir auf jedem Fall :D

    Habe gerade die Lösung selbst gefunden.
    Ich habe vergessen die Buchung des RBW bei Buchverlust über das Konto 2310 (Anlagenabgänge Sachanlagen) zu tätigen. Habe es nachgeholt und schon erscheint der "vermisste RBW - in dem genannten Beispiel von 600.-.
    Vielleicht hilft es jemand, mir auf jedem Fall ;-)))

    Habe ein spezielles Problem bei der Verbuchung eines Buchverlustes im WISO Sparbuch 2007. Mache meine EÜR als Freiberufler damit. Habe ein Wirtschaftsgut im April 2007 verkauft und es im Anlageverzeichnis entsprechend eingegeben. RBW 2006 war (ich nehme mal zur Vereinfachung abgerundete Zahlen):
    RBW 2006 900.-
    AfA bis April 300.-
    RBW 2007 0.-


    Erlös aus Verkauf 500.-
    (gebucht über Konto 8800 Erlöse aus Verkäufen bei Buchverlust)


    Folgendes passiert dann:
    In dem Verzeichnis der Anlagegüter wird die Afa bis April von 300.- korrekt aufgeführt, der RBW 2007 wird mit 0.- geführt.
    Erste Frage: Was passiert denn mit dem Restbuchwert von 600.- ?
    Gleichzeitig wird natürlich der Erlös von 500.- auf dem Konto 8800 gebucht und in der EUR unter Ausgaben mit einem - aufgeführt, d.h. unter den Ausgaben steht das 8800er Konto mit -500.-.
    Zweite Frage: Wo bleibt denn der Buchverlust den ich ja habe (600.- RBW - 500.- Erlös = 100.- Buchverlust) ?


    Hoffe dass es einigermaßen nachvollziehbar ist und freue mich über Antworten
    Viele Grüße
    Mathias

    Habe ein spezielles Problem bei der Verbuchung eines Buchverlustes im WISO Sparbuch 2007. Mache meine EÜR als Freiberufler damit. Habe ein Wirtschaftsgut im April 2007 verkauft und es im Anlageverzeichnis entsprechend eingegeben. RBW 2006 war (ich nehme mal zur Vereinfachung abgerundete Zahlen):
    RBW 2006 900.-
    AfA bis April 300.-
    RBW 2007 0.-


    Erlös aus Verkauf 500.-
    (gebucht über Konto 8800 Erlöse aus Verkäufen bei Buchverlust)


    Folgendes passiert dann:
    In dem Verzeichnis der Anlagegüter wird die Afa bis April von 300.- korrekt aufgeführt, der RBW 2007 wird mit 0.- geführt.
    Erste Frage: Was passiert denn mit dem Restbuchwert von 600.- ?
    Gleichzeitig wird natürlich der Erlös von 500.- auf dem Konto 8800 gebucht und in der EUR unter Ausgaben mit einem - aufgeführt, d.h. unter den Ausgaben steht das 8800er Konto mit -500.-.
    Zweite Frage: Wo bleibt denn der Buchverlust den ich ja habe (600.- RBW - 500.- Erlös = 100.- Buchverlust) ?


    Hoffe dass es einigermaßen nachvollziehbar ist und freue mich über Antworten
    Viele Grüße
    Mathias