Beiträge von Buhl-Support S. Marsch

    Hallo sturmi82,


    die Erfassungsmaske der Fahrtkosten für die Einsatzwechseltätigkeit wird durch die Spaltenauswahl gesteuert. Je nach Auswahl erwartet die Software hier entsprechende Angaben. Die Standardauswahl ist: "Fahrtziel - Fahrzeug - gefahrene km - €/km - Summe"


    Mit "gefahrene km" ist dann die gesamte Strecke - somit die Hin- und Rückfahrt gemeint.


    Ist in der Spaltenauswahl von "Anzahl Fahrten" und "Entfernung" die Rede, ist mit Entfernung die einfache Entfernung gemeint und die Anzahl der Fahrten ist bei einer Hin- und einer Rückfahrt für diese Entfernung mit 2 zu erfassen.


    Generell ist immer an der Spalte "€/km" zu erkennen welche Eingabe die Software erwartet.

    Hallo,


    ich habe das buhl Steuersparbuch 2016 und möchte meine EÜR Daten exportieren um diese als Grundlage für die Pflege in Jes - die Java-EÜR für das laufende Jahr zu nutzen. Allerdings finde ich dafür keine Funktion. Ich hoffe, es gibt eine Exportmöglichkeit, das wäre sonst ziemlich enttäuschend.


    Schöne Grüße,
    Andreas

    Hallo Andreas,


    die einzige Exportmöglichkeit zu diesem Zweck finden Sie im Modul Einnahmen-Überschuss-Rechnung im Reiter "DATEN IM-/Exportieren > Buchungen als CSV-Datei".


    Inwiefern damit ein Import in das von Ihnen genannte Programm möglich ist, kann nicht gesagt werden. Prinzipiell ist ein Wechsel der Buchführungssoftware zu einem Jahreswechsel anzuraten, damit sich der Aufwand in überschaubaren Grenzen hält.


    Zudem bietet das Programmodul Einnahmen-Überschuss-Rechnung der Software WISO steuer:Sparbuch 2016 auch alle erforderlichen Möglichkeiten zur Erstellung und zum Versand aller benötigten Erklärungen.

    Beim Umschalten auf "Es handelt sich um eine Steuerbescheinigung ... " , ist Mask für Zeile 50 wieder weg.

    Wenn es sich tatsächlich um eine Bescheinigung nach dem Muster II dieses BMF-Schreibens handelt, sind wir sehr an einer Kopie dieser Bescheinigung mit verfremdeten Werten interessiert, um unsere Software gegebenenfalls anpassen zu können. Bitte reichen Sie hierzu ein Ticket an den Support ein und beziehen Sie sich auf diesen Thread.

    Hallo zusammen,


    da dieses Thema ja jedes Jahr um diese Zeit wiederkehrt möchte ich direkt die Gelegenheit nutzen und eine offizielle Stellungnahme zu dem Thema abgeben.


    Die Software wird jährlich durch mehrere Prüfverfahren auf Ergonomie hin überprüft. Das manuelle Setzen des Status durch den Anwender ist unseres Erachtens eine redundante Funktion zu den bestehenden Lesezeichen und dies war auch der Hauptgrund eine dieser Möglichkeiten aus der Software zu entfernen. Falls Sie die Möglichkeit haben, vergleichen Sie bitte einfach die Funktion "Status/Lesezeichen/Notizen" der Software WISO Sparbuch 2009 mit der Funktion "Lesezeichen setzen" der aktuellen Software und Sie werden sicherlich feststellen, dass die Funktion in der aktuellen Version wesentlich besser gehandhabt werden kann als damals.


    Statt eines gelben Symbols ist es heute ein schlichtes, graues Symbol, welches aber anders positioniert ist und aus diesem Grund ebenso gut wahrgenommen werden kann. Es besteht darüberhinaus kein Zwang eine Notiz zu einem Lesezeichen zu erfassen, Sie sind also genauso frei wie damals. Ein Lesezeichen setzen Sie einfach, wenn Sie noch einen Dialog zu bearbeiten haben - benötigen Sie mehr Informationen oder Belege zur Bearbeitung, ergänzen Sie das Lesezeichen einfach mit einer Notiz.


    Die Statussymbole bleiben bis auf weiteres der Programmautomatik vorbehalten:


    • grün = Bearbeitet
    • gelb = Datenübernahme
    • blau = Vorausgefüllte Steuererklärung
    • rot = Erfassungsfehler / Unvollständige Erfassung


    Wünschen Sie weiterhin das noch zu bearbeitende Dialoge den gelben Datenübernahme-Status behalten sollen, verlassen Sie diese zukünftig anstatt mit "OK" mit "Abbrechen". Wenn Sie "Abbrechen“ verwenden, werden alle Ihre Änderungen in diesem Dialog gelöscht. Dies ist im Hinblick auf den Status "Datenübernahme" ein konsistentes Verhalten der Software. Bitte beachten Sie auch das Anleitungsvideo zur Funktion „Lesezeichen setzen“ für die Software WISO steuer:Sparbuch 2016:


    https://youtu.be/Fj0bEtL0Opo

    Hallo Coolcat74,


    Zitat

    Kann mir jemand einen Hinweis geben, woran es liegt, das ich keinerlei Daten übertragen kann, auch wenn diese z. B. das Kalenderjahr 2011 betreffen und damit weit in der Vergangenheit liegen.


    bitte einmal das Systemdatum und die Uhrzeit überprüfen und gegebenenfalls korrigieren. Anschließend wird der ELSTER-Versand voraussichtlich wieder funktionieren.

    Hallo zusammen,


    auch in der Software WISO Steuer-Sparbuch 2014 gibt es hierzu einen Workaround:


    • Bitte klicken Sie auf "Daten importieren > Belegabruf einrichten".
    • Erfassen Sie die Steuer-ID und den Namen.
    • Klicken Sie nach der PIN-Eingabe auf den Link "Belegabruf für andere per Code freischalten".
    • Nun können Sie den Abruf-Code Ihrer Ehefrau erfassen.


    Mit dem nächsten Update kann auch der Einsprung über den Abruf-Assistent wieder uneingeschränkt genutzt werden.

    Hallo zusammen,


    der Sachverhalt ist bereits bekannt und wird mit dem nächsten Update behoben.


    Um die Voranmeldung für das korrekte Jahr abzugeben, speichern Sie den Fall nach der Datenübernahme bitte ab, schließen Sie das Programm und laden Sie den Fall neu. Erst nach dieser Vorgehensweise kann die Voranmeldung für das korrekte Jahr übermittelt werden.

    Hallo MichaelD,


    bitte prüfen Sie ob das Speichern funktioniert, wenn Sie während der Betätigung der entsprechenden Schaltfläche die Alt-Taste Ihrer Tastatur drücken.


    Starten Sie zudem die Funktion zur Erstellung der Systeminformationen über das Menü "Hilfe > Support > Systeminformation" (die Zusammenstellung der Daten kann einige Minuten in Anspruch nehmen). Nach der Ermittlung der erforderlichen Informationen klicken Sie bitte auf die Schaltfläche "Speichern", um die Daten in der Datei "systeminfo**.zip" zu speichern.


    Senden Sie diese Datei bitte über die Funktion "Ticket einreichen" zur Prüfung an den technischen Support.

    Hallo foo,


    bitte entschuldigen Sie die verspätete Beantwortung Ihrer Fragen. Üblicherweise werden offene Anfragen, die noch nicht von einem anderen Benutzer oder einem unabhängigen Moderator dieses Forums beantwortet wurden schneller durch den technischen Support beantwortet. Die Beantwortung Ihrer Fragen erfolgt in der von Ihnen vorgegebenen Reihenfolge.


    • Hier liegt offenbar eine Unstimmigkeit in einer Variable des Hilfetextes vor. Selbstverständlich ist anstatt des ersten Betriebes die von Ihnen gewählte sonstige selbständige Tätigkeit gemeint. Ich habe diesen Sachverhalt zur Korrektur an die Kollegen der Entwicklungsabteilung weitergeleitet.
    • Die unterschiedlichen Erfassungsbereiche der Aufwandsentschädigungen ist den entsprechenden Möglichkeiten geschuldet, aus denen diese zufließen können. Da Sie eingangs mitteilten, dass die erhaltenen Aufwandsentschädigungen nicht mit den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit zu tun haben, handelt es sich demnach um eine nebenberufliche Tätigkeit.


      Diese Auskunft erfolgt unter der gebotenen Sorgfalt nach bestem Wissen und Gewissen. Haben Sie bitte Verständnis, dass keinerlei Haftung für die Richtigkeit dieser Auskunft gegeben werden kann.

    Hallo zusammen!


    Laut den aktuell vorliegenden Informationen werden die Updates in der folgenden Reihenfolge veröffentlicht:


    WISO Steuer-Sparbuch 2011 / WISO Steuer 2011 (Veranlagungszeitraum 2010) - im Laufe des heutigen Tages,
    WISO Sparbuch 2010 / WISO Steuer 2010 (Veranlagungszeitraum 2009) - im Laufe der kommenden Woche,
    WISO Sparbuch 2009 / WISO Steuer 2009 ( Veranlagunszeitraum 2008 ) - ebenfalls im Laufe der kommenden Woche.

    Hallo zusammen,


    der hier geschilderte Sachverhalt wird selbstverständlich mit dem nächsten Update behoben. Nach den bisher vorliegenden Informationen steht diese Unstimmigkeit in Zusammenhang mit der Sprachsteuerung von Windows. Auch der Passwortmanager Roboform greift auf diese Funktionen zu.


    Sobald die Sprachsteuerung und/oder Roboform beendet werden, kann das WISO Steuer-Sparbuch 2013 verwendet werden.

    Hallo Enzi,


    die Software berücksichtigt in diesem Fall die zitierten Urteile des Bundesfinanzhofs (BFH) und setzt die Fahrtkosten entsprechend dieser Urteile an. Das zuerst genannte Urteil finden Sie im Dialog ""Hilfe > Urteile und Verwaltungsanweisungen > Bundesfinanzhof > Vorherige Jahre > 2005 > Entfernungspauschale, öffentliche Verkehrsmittel" und das zuletzt genannte Urteil aus 2009 können Sie im Bereich "Hilfe > Urteile und Verwaltungsanweisungen > Bundesfinanzhof > 2009 > Wahl zwischen Entfernungspauschale und tatsächlichen Kosten in Park-and-Ride-Fällen" nachlesen.


    Die Software gibt in der Anlage N, Zeile 32 in einem solchen Fall die Information "siehe Anlage Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte (Wert)" aus. Daher ist es erforderlich auch diese Anlage beim Finanzamt einzureichen.


    Wenn die Kosten nicht anerkannt werden, können Sie einen Einspruch mit Bezug auf diese Urteile einlegen oder die Berechnung des Finanzamts akzeptieren.


    Diese Auskunft erfolgt unter der gebotenen Sorgfalt nach bestem Wissen und Gewissen. Haben Sie bitte Verständnis, dass keinerlei Haftung für die Richtigkeit dieser Auskunft gegeben werden kann.

    Hallo Colossus,


    bei der Tätigkeit als Grenzgänger ist die Eingabe eines Zeitraums nicht vorgesehen. Wenn Sie Ihre Angaben vollständig erfasst haben, können Sie die ausgegebene Meldung selbstverständlich ignorieren. Eine weitere Angabe ist nicht erforderlich. Die Kollegen der Entwicklungsabteilung werden für diese Fälle die Bedingungen zur Ausgabe der Meldung prüfen.

    Hallo WISO-am-Mac,


    zu 2: mit "falsche Berechungen" meinen sie sicher die WISO-Software aber nicht die Berechnung des Finanzamtes (denn die sollte merken, wenn das Kindergeld doppelt einbezogen ist).


    korrekt. Doppelte oder falsche Angaben in der Software führen oftmals zu einem falschen Berechnungsergebnis.


    zu 3: in der Infothek steht ergänzend "Die Zahlung muss an den Zulagenberechtigten erfolgt sein.", ohne dass der Personenkreis dort eingeschränkt ist. In der von ihnen zitierten Hilfe steht dann "In beiden Fällen kommt es nicht darauf an, welchem Elternteil das Kindergeld ausgezahlt wurde." Die von ihnen zitierte Stelle ist wohl richtig. Herzlichen Dank für die Klärung!


    Vielen Dank für den Hinweis. Ich werde die Formulierung in der Infothek prüfen lassen.

    Hallo WISO-am-Mac,


    zu 2: unter "Lohnsteuerbescheinigung" steht "33. Ausgezahltes Kindergeld" in der WISO-MAC-Maske (leider ohne ID für ein Zitat). Auf meiner Lohnsteuerbescheinigung ist das Kindergeld jedoch nicht eingetragen. Dennoch musste ich das Kindergeld dort eintragen, da es keine andere Stelle dafür gibt. Auch da wäre m.E. eine redaktionelle Korrektur richtig.


    Das Kindergeld wird von der Software automatisch berechnet, wenn entsprechende Angaben zu den Kindern (Dialog "Persönliches > Kinder") gemacht werden.


    Bitte übertragen Sie ausschließlich die auf Ihrer Lohnsteuerbescheinigung ausgewiesenen Beträge in die Software. Alles andere führt entweder zu falschen Angaben oder zu einer falschen Berechnung.


    zu 3: auch hier wäre eine Vereinheitlichung der Hilfen angezeigt: Ob das Kindergeld an den Vater oder die Mutter bei gemeinsamer Veranlagung ausgezaht wird muss unerheblich sein. Bei getrennt lebenden Eltren mag das eine Rolle spielen.


    Widersprüchliche Informationen zur Auszahlung des Kindergelds können in der Hilfe zur Privaten Altersvorsorge nicht festgestellt werden. Bitte beachten Sie hierzu den folgenden Auszug aus der Programmhilfe:


    "[...] 2.2 Kinderzulage
    Der Anspruch auf Kinderzulage entsteht in voller Höhe


    Erfüllen Eltern die Voraussetzungen des § 26 Abs. 1 EStG, d.h. sind sie verheiratet, erhält grundsätzlich die Mutter die Kinderzulage. Die Eltern können gemeinsam für das jeweilige Beitragsjahr beantragen, dass der Vater die Zulage erhält. In beiden Fällen kommt es nicht darauf an, welchem Elternteil das Kindergeld ausgezahlt wurde. Der Antrag kann
    für jedes einzelne Kind gestellt werden. [...]"


    Alle nachfolgenden aufgeführten Punkte beziehen sich auf andere Konstellationen oder Personen.

    Hallo Schnaffi,


    über die Ursache für dieses Programmverhalten können nur Mutmaßungen angestellt werden. Denkbar ist zum Beispiel die Verwendung eines Optimierungstools, welches wichtige Registrierungeinträge entfernt hat.


    Bitte prüfen Sie daher die alternative Funktion zum Import mittels der USB-Stick Version, die Sie in den Einstellungen des WISO Steuer-Sparbuch aktivieren können ("Datei > Einstellungen > Datei > Import"). Nach der Aktivierung der Option zum USB-Stick Import, wählen Sie während des Imports zunächst das Installationsverzeichnis von WISO Mein Geld aus und anschließend die Datenbank (*.mgd oder *.mgz).


    Falls der Import weiterhin nicht möglich ist, teilen Sie bitte den Wortlaut der ausgegebenen Meldung mit.