Beiträge von masc0010

    Hallo zusammen,


    ich habe in diversen Einträgen gesucht aber zu der Meldung nicht gefunden.


    Benutzername: Login auf der WebSeite

    PIN: = Passwort loin auf der Webseite



    Wer kann mir helfen?


    Ich nutze WiSO mein Geld 365 und die Lets Trade Komponente ist auch


    Danke und Gruss
    Marcus

    Hier dann mal die konkreten Zahlen



    Laut Finanzamt sind nur die Zahlungen die in 2017 tatsächlich geflossen sind, sprich die Vorauszahlung und die Rückzahlung relevant laut Finanzamt 2328,00 € und nicht die 4151,91 €

    Datum des Bescheides für 2016 ist der 14.6.2017


    die Prüfung durch WISO durchgeführt wurde

    Ein Programm namens WISO gibt es nicht. Bitte ggf. immer die genaue Programmversion benennen.

    WISO Steuer Sparbuch 2018

    Programm Version 25.07 Build 1752

    Hallo zusammen,

    nachdem ich meinen Steuerbescheid vom Finanzamt zurückbekommen habe und die Prüfung durch WISO durchgeführt wurde, stellt sich für mich die Frage Wer hat recht? WISO oder das Finanzamt?

    Ich habe die Werte für das Vorjahr vom Programm übernehmen lassen, diese sind auch korrekt. Sagen wir 2500 €

    Die Erstattung welche in 2017 gekommen ist eingetragen. Sagen wir 500€

    Sonstige anrechenbare Kirchensteuer

    • Kirchensteuer aus Steuervorauszahlungen: sagen wir 1500 €


    Ergebnis 3500 €


    Im Steuerbescheid tauchen allerdings nur noch die 1500€ auf und die Prüfung sagt es gibt eine Abweichung von 2000€ zu meinen ungunsten.


    Kann mir hier jemand helfen?


    Viele Grüsse

    Marcus

    Hallo,


    kann mir jemand sagen, was genau mit Erstattungen für Vorjahre genau gemeint ist, die Hilfe bringt mich nicht wirklich weiter.

    Zitat

    Wenn die geleistete Kirchensteuer geringer ist als die erstattete Kirchensteuer, so dass sich insgesamt ein negativer Betrag errechnet, dann wird in der Regel der Vorjahresbescheid seitens der Finanzbehörde um die überschüssige Kirchensteuererstattung berichtigt.

    Viele Grüße
    Marcus

    Hallo zusammen,


    ich versuche gerade meine Steuer zu machen, bei der Eingabe des Daten aus einer Jahresbescheinigung bin ich über folgende Zeile gestolpert-
    Steuerfreie Erträge nach Doppelbesteuerungsabkommen
    Fondsbezeichnung: xzy
    Zeile 35 Anlage AUS


    Leider finde ich unter der Erträgnisaufstellung keine Möglichkeit die Zeile 35 einzugeben. Kann mir jemand helfen und sagen, wo ich die Daten eingeben muss.


    Viele Grüße
    Marcus

    Hallo ich habe eben deb Firmenwagenrechner von stern.de genutzt und ein merkwürdiges Ergebnis bekommen:


    Berechnungsgrundlagen
    Listenpreis des Firmenwagens inklusive Extras und Umsatzsteuer: 36500 Euro
    Ihr durchschnittlicher Steuersatz: 30 Prozent

    Variante 1: Ein-Prozent-Methode
    Entfernung Wohnung-Arbeitsstätte (einfache Entfernung): 75 km
    Arbeitstage (Jahr): 220 Tage
    Steuerpflichtiger Betrag für Privatnutzung: 4380,00 Euro
    Steuerpflichtiger Betrag für Fahrten zur Arbeit: 9855,00 Euro
    minus Entfernungspauschale 3630,00 Euro
    zu versteuern pro Jahr: 10605,00 Euro
    Steuer (bei angegebenen Steuersatz von 30 Prozent): 3181,50 Euro

    Variante 2: Fahrtenbuch-Methode
    Gesamtkilometer pro Jahr: 50000 km
    davon privat (inklusive Fahrten von Wohnung zur Arbeitsstelle): 50000 km
    Gesamte Benzinkosten pro Jahr: 4000 Euro
    Versicherung/Steuern pro Jahr: 1000 Euro
    Reparaturen/sonstige Kosten pro Jahr: 1000 Euro
    Inspektion pro Jahr 1000 Euro
    Abschreibung: 3834,03 Euro
    Kosten pro Kilometer: 0,22 Euro
    zu versteuernde Kfz-Kosten: 10834,03 Euro
    minus Entfernungspauschale 3630,00 Euro
    zu versteuern pro Jahr: 7204,03 Euro
    Steuer (bei angegebenem Steuersatz von 30 Prozent) 2161,21 Euro


    Mit der Einzelabrechnung sparen Sie gegenüber der Ein-Prozent-Regelung 1020,29 Euro.


    Was haben denn die DInge wie Benzinkosten und Steuer damit zu tun, welche der beiden Methoden besser ist und vor allem ich habe ja jetzt angegeben, dass ich alle Kilometer privat fahre.
    Kann man davon ausgehen, dass ein Fahrtenbuch immer am günstigesten ist?


    Gruß Marcus

    Hallo,
    wird bei der 1% Regelung immer der Listenpreis gerechnet oder gibt es Ausnahmen?
    In meinem Fall würde ich evtl. bei einem ausländischem Autohersteller anfangen.
    Kann mir jemand dazu was sagen?
    Gruß Marcus