Beiträge von widewood

    Hallo,


    laut der Meldung passt ein Zertifikat nicht zur Antwortdomain und etwas weiter unten wird auf das Zertifikate "navigationshilfe.t-online.de" verwiesen. Sieht für mich so aus, als würde die Verbindung von der Navigationshilfe von T-Online umgeleitet oder anders geroutet.

    Laut Google kann man die Navigationshilfe bei T-Online deaktivieren:

    https://telekomhilft.telekom.d…-ausschalten/td-p/2466125

    Hast du das mal ausprobiert?

    Gruß Widewood

    Das Datum im Eintrag "ab...." definiert den maximalen Abfragezeitraum. Dieser variiert von Bank zu Bank. Bei einigen gibt es nur 30 Tage, bei anderen bis zu einem Jahr in einigen Fällen sogar mehr.

    Das zweite Datum ist der eigentliche Grenztag und steht in der Regel einen Tag vor dem letzten Umsatz. Beim Abruf werden alle Daten ab diesem Grenzdatum abgerufen und mit den vorhandenen abgeglichen, die neuen Buchungen werden dann eingetragen.


    Ich interpretiere das jetzt mal so, dass die Netbank hier Schwachsinn liefert.
    Theoretisch müssten bei einer Abfrage nach der Umstellung alle Buchungsliste korrekt "gefüllt" werden, da ja alle Daten (bis 8/2016) verfügbar sein sollten . Nach dem was ich hier lese, gibt es aber nur 30 Tage bzw. bei dir 32. Scheint das die Netbank die Daten, wenn überhaupt, erst ab dem Datum der HBCI Einführung bereitstellt.


    Es ist nur sehr merkwürdig, dass eine Anpassung des Grenztages und damit eine saubere Definition dieses Datum den Fall nicht bereinigt. ich würde mal den Support kontaktieren, damit die das mit dir prüfen können.

    Hm, der Abfragezeitraum wird bankseitig definiert.

    Was steht denn in den Konten der der Netbank drin? Im Feld Grenztag steht in Klammern ein "Ab-Datum", was steht da?

    Und als Zusatzfrage, ändert sich das Datum nach einer Synchronisation des zugehörigen HBCI Kontakts?

    Der Ablauf soll nur eine saubere "Grenztag-Definition" erzeugen. Es geht also darum, ob nach der Anpassung weitere Buchungen verschwinden oder ob das aufhört.


    Da die Bank nur die Daten der letzten 30 Tage liefert, können die alten Daten nicht neu abgerufen werden.
    Wenn aber mein Ablauf funktioniert, empfiehlt es sich den Grenztag in einer Sicherung mit allen Buchungsdaten anzupassen, damit dann die alten Daten erhalten bleiben und wirklich nur neue Buchungen geholt werden.

    Hallo,

    vielleicht hängt das mit einem defekten Abrufzeitstempel zusammen. Prüft bitte mal, nach einer Datensicherung, folgendes:


    1. Arbeitsbereich "Konten" aufrufen.
    2. betroffenes Konto markieren und in den Kontendetails auf die Karteikarte "Umsatzparamater" wechseln.
    3. Grenztag editieren auf ein Datum innerhalb des Abrufzeitraums, also z.B. 10 Tage in der Vergangenheit. (Nach dem was ich hier lese in jedem Fall weniger als 30 Tage!)
    4. Buchungsliste des entsprechenden Kontos öffnen und alle Buchungen nach dem Grenztag löschen.
    5. Programm neu starten.
    6. Umsatzabfrage ausführen.


    Verändert sich der Ablauf jetzt?


    Gruß Widewood.

    Hallo,


    Bin auch Kunde dieser Bank. Die Darlehnskonten werden mit Ausnahme des KFW Darlehns von der Deutschen Bank leider nicht über den HBCI Zugang angeboten. Da ist nach Aussage meines Bankberaters auch keine Änderung geplant. Geht also leider nicht.


    Gruß Widewood

    Hallo,


    arbeitest du mit vergrößerten Einstellungen (DPI) auf z.B. 125 % oder mehr? In dem Fall wandert das entsprechende Feld aus dem Fenster.


    Stell einfach mal die Einstellungen auf die normalen 100 %. Dann kann du die Lizenzbedingungen bestätigen.


    Und noch ein Nachtrag. Hast du die Darstellung direkt im Browser vergrößert? Versuch mal mit Ctrl und Mausrad die Größe zu verkleinern.


    Gruß Widewood

    Macht aus meiner Sicht keinen Sinn.


    Du willst doch Empfänger mit der gleichen IBAN zusammenführen. Also pass einfach die Ansicht der Adressliste an und blende die IBAN ein. Dann danach sortieren und auf Wunsch zusammenführen.
    Bei deinem Vorgehen bekommst du doch kein Ergebnis, sobald der Empfänger mit unterschiedlichen Bezeichnungen wie z.B. "Zero" und "Bernd Zero" in der DB vorliegt.


    Gruß Widewood

    Hallo,


    wenn das Feld "Indexverhältniszahl" nicht aktiviert ist, ist in der Regel die Anleihe nicht korrekt definiert. Ruf mal die Eigenschaften/Stammdaten des Wertpapiers auf und prüf die Einstellungen auf dem Register "Erweitert" auf.
    Stell dann im Feld "WM-Anleihentyp" den Typ ein. Das gewünschte Eingabefeld ist z.B. beim Anleihentyp "Indexiert" nutzbar.


    Gruß Widewood