Beiträge von MarkG

    Im Einnahme- Überschuss-Rechnung 2014 - Modul der Wiso Software ist es auf plötzlich nicht mehr möglich Bankingumsätze zu importieren. In den Vormonaten hat es mit dem Bank X sowie mit dem CSV-Format geklappt.


    Selbst die Vormonatsdateien lassen sich auf einem Mal nicht mehr einlesen. Die Hotline ist derzeit nicht erreichbar!!!!

    Hallo,


    seit heute kann ich den Elster Versand im Bereich Einkommensteuer und Umsatzsteuer nicht abschließen. Nach ca. 250 sec. erscheint eine Tranferheader Fehlermeldung.


    Gewerbesteuer und Feststellungserklärung haben funktioniert. Gestern hatte ich ebenfalls mehrere Versendungen unternommen, die alle funktioniert hatten.


    Sämtliche Elster Server stehen uneingeschränkt zur Verfügung.


    Wer ist jetzt hierfür verantwortlich Buhl oder Elster?


    Grüße Mark

    Hallo,


    für eine externe Verwendung übernahm ich einen Jahresexport eines meiner Konten aus MG 2012 nach Excel. Ich staunte nicht schlecht, als ich die Anfangsalden mit meiner Vorjahresarbeit verglich. Die stimmten nicht, wo war der Fehler? Habe ich letztes Jahr etwas falsch abgerechnet? Dann bemerkte ich, der jetzt ausgewiesene Saldo aus MG2012 stimmt nicht. Aber warum stimmt dann der aktuell ausgewiesene? Nachdem ich über eine Summenkontrolle in Excel sämtliche Buchungsvorgänge verglichen habe, mußte ich feststellen, dass das Programm in 2010!! einen falschen Saldo gerechnet hat und diesen bis zum vorletzten Wert dieses Jahres übernommen hat. Im aktuellsten Buchungsvorgang wird auf einem Mal der richtige Saldo ausgewiesen. Das darf doch wohl nicht sein!


    Kein Hinweis vom Programm, langes suchen meinerseits und keine Möglichkeit gefunden, die Salden durch das Programm neu rechnen zu lassen. Dies ist schon sehr sonderbar, da ich davon ausgehe dass all meine vorhergehenden Salden korrekt sind und ich nur die fortlaufenden Buchungen und den aktuellen Saldo prüfe.


    Weiß jemand Rat? Auch aus dem Programm heraus, den E-Mail Support zu starten, funkioniert nicht.


    Grüße Mark

    Hallo Miwe,


    ich muss mich doch sehr wundern!!! Wenn ich das richtig sehe, nutzt du überhaupt nicht dieses Programm und kennst diese Fehlermeldung nicht.


    Außerdem geht u.a. auch um die BERATERVERSION die auch Steuerkanzleien nutzen, wie ich hier. Hier sitzt im Hintergrund eine gesamte Mandantenverwaltung. Diese Version ist lizenztechnisch selbstverständlich auch teuerer. Somit muss gewährleistet sein dass die Fristen gewahrt werden können.


    Das Zusammenspiel zwischen Elster und Software ist durchaus prüfbar. Deshalb betone ich nochmals, die Hotline hat den Fehler an Elster weitergegeben. Das heisst also es könnte ebenfalls keine andere Software die SVZ erstellen. Dies ist aber nicht der Fall. Bei anderen geht es. Also komme ich zu dem Schluss, dass es wohl nicht ganz stimmt, dass nur Elster die roten Karten bekommen.


    Ich bitte dich nicht sämtliches hier einfach zuzumüllen und lieber mit Fakten zu kommen. Ansonsten halte dich hier lieber raus !!!

    Hallo,




    habe soeben mit der Hotline gesprochen. Der Fehler ist bekannt und es wird wieder auf Elster verwiesen.


    Mit dem nächsten Update soll die Sache behoben sein. Wann, konnte mir der Herr nicht verraten.




    Ich verwies auf den Abgabetermin 10.02.10 !!! Mal sehen was kommt.




    Jedes Jahr der selbe Mist !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!




    Wer prüft hier überhaupt?????????????? Immer wieder die Nutzer !!!!!!!!!!!! Und dann wieder die 180er Nummer mit Gebühren, anstatt mal im Forum oder auf der Homepage Infos herauszugeben !!!!


    PS: Außerdem habe ich den Fehler erneut angesprochen, dass das 1/11 des Vorjahres über die Dezembermeldung zwar abgezogen wird, dann aber dieses 1/11 des Vorjahres irgendwo oben über den Januar hinzuaddiert werden muss. Also Falschberechnung (schon seit Jahren!!!)


    Bitte darauf achten.
    Grüße


    Mark

    Aha jetzt leuchtet mir auch so einiges ein !!!!


    Die DDBAC (HBCI-Schnittstelle der Fa. DataDesign) war bei mir seit Wochen defekt und MG versuchte bei jeder Online Verbindung das Update downzuloaden, bis ich bemerkte, dass mein System diese wegen falscher oder fehlender Registryeinträge nich installieren konnte.


    Heute erhielt ich nun vom Support eine Mail, wie ich nicht nur Letstrade sondern eben auch die DDBAC neue installiere.


    Und was ist, jetzt klappt alles. Auch das automatische Tan Verfahren läuft wieder.


    Danke Jürgen und unserem Support

    Ich glaube, hier liegt kein Postbank Problem vor. Seitdem ich laut Buhl Letstrade neu installieren sollte und den Datentresor ebenfalls neu einbinden musste, habe ich mit der Sparda Bank das selbe Problem.


    Wenn ich nun manuell die Tan anhand der Indexzahl eintippe, wird sie automatisch als verbraucht im Datentresor verzeichnet.


    Anscheinend ist die Automatisierung defekt. Ich hoffe das dies wirklich mit einem schnellen Update behoben wird. Es ist mir auch jedes mal schleierhaft, wie nach einem Update immer wieder Funktionen Fehler aufweisen, die vorher einwandfrei funktionierten.


    Z.Z ist es auf jedenfall äußerst inakzeptabel immer wieder den Ordner mit der Tan-List herauszugreifen um manuell die Tan einzutippen, obwohl sie bereits im Datentresor verzeichnet ist.


    Mark

    Damit hat es tatsächlich geklappt.


    Jedoch müßte jetzt nicht beim Öffnen des Datentresors nach dem Passwort gefragt werden? Über die Kennwort - Änderungsfunktion ist es möglich dieses abzuändern. Es wird nur beim Öffnen nicht danach gefragt.


    Oder liegt es daran, daß Benutzer- sowie Datentresorkennwort dieselben sind?


    Gruß
    Mark

    Hatte bis dato kein Kennwort im Datentresor hinterlegt.


    Nun möchte ich aus Sicherheitsgründen über die Administration im Datentresor ein Kennwort vergeben.


    Klappt jedoch nicht, da das Programm unbedingt das alte Kennwort wissen will und wenn dieses nun mal "leer" bleibt, ist auch keine Kennwortänderung bei mir möglich.


    Wat nun ? Scheint wohl ein Abfrageproblem zu sein.


    Grüße
    Mark

    Habe regelmäßige Zahlungen erstellt. Diese werden kursiv unter meinem Girokonto dargestellt.


    Nun sind die Zahlungen erfolgt, die kursiven Buchungen jedoch diesen nicht zugeordnet worden.


    Versuche des manuellen Abgleichs über den Zuweisungsassistenten scheitern mit der Menüeinblendung: "Abgleich Buchung nicht gefunden".


    Klicke ich auf OK erscheint immer wieder dieses Fenster. Es ist nur noch möglich diese Fehlerfolge mit Strg+Alt+Entf zu schließen.



    Auch das ich mit rechtsklick keine Regel aus Kategorie mehr erstellen kann, scheint vielleicht bei mir ein individuelles Problem zu sein. Datenbankfehler?


    Kann ich da selbständig etwas berichtigen?

    Genau das Problem habe ich mit dem Kategorienbaum bei meinen eigens erstellten Auswertungen, wenn ich hier die Kategorien neu auswählen will.


    Bin der Meinung, dass es vor Jahren in einer älteren Version mal wie beschrieben klappte.

    Schade hier hat sich im neuen Update leider noch nichts getan.


    Ich kann doch nicht für 12 Unterkatekorien 12 "Meine Auswertungen" erstellen und diese dann jedes Jahr einzeln mit einem neuen Zeitraum anpassen.


    Eine eigens erstellte Auswertung muß reichen, in der ich schnell neu filtern kann ohne immer wieder langatmig scrollen zu müssen !!!


    Gruß
    Mark

    Hallo Hajuschu,


    ja ich arbeite derzeit mit dem neuen i-Tan Dialog. Muß also jedes Mal manuell Tan Nr. und Index einschreiben bzw. einklicken.


    Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich schon über genug Sicherungsmöglichkeiten verfüge. Diese wurde mir jetzt zusätzlich von der Bank aufgezwängt.


    Ich würde mich über ein zusätzliche Feature freuen, welches eine Imlementierung der Tan Nr. sowie der Index Nr. (wenn der User denn will) im Datentresor vorsehen würde.


    Ich müßte dann nur noch vom Programm angewiesen werden, die IndexNr. anzuklicken und hierunter verbirgt sich wiederum die TAN und der Vorgang ist mit einem Klick abgeschlossen.


    Ich würde also meinen Ordner mit der TAN Liste nur noch einmal zum "befüllen" des Datentresors (wie ohne iTan) benutzen.


    Wäre doch innovativ und die Sicherheit wäre zusätzlich gewährleistet.


    Grüße
    Mark

    Sollte es nicht ab MG 2007 eine Implementierung des neuen iTan Verfahrens geben?


    Muß derzeit jedesmal meinen Ordner rauskramen und die Tan manuell eingeben.


    Ist da noch etwas in Aussicht?

    Mein Anliegen ist, dass ich anhand der Kategorienauswertung einzelne Unterkategorien in einem bestimmten Zeitraum ausdrucken möchte.


    Dies habe ich über eine eigens erstellte Kategorienauswertung gespeichert.


    Mein Problem ist,
    dass ich nun 12 weitere Unterkategorien anklicken muß um hierfür in dem festgelegten Zeitraum diese Auswertungen zu bekommen.


    Leider ist jedesmal wieder die erste Zeile des Kategorienbaums markiert. Ich muß also jedes Mal sämtliche Kategorien runterscrollen um meine einzelne Unterkategorie auswählen zu können.


    Außerdem werden sämtliche Unterkategorien der anderen Lebensbereiche angezeigt, die den Scrollvorgang erheblich verlängern.


    Ich würde mir wünschen,


    1. dass bei einer Anpassung in den Kategorien, die erste Unterkategorie, die mit einem Haken versehen ist makiert ist. Diese wird i.d.R. wieder enthakt und eine neue Unterkategorie, meistens die darunter wird wieder mit einem Haken versehen.


    2. dass nur die Lebensbereiche der anderen nicht gewünschten Unterkategorien zu sehen sind, die ich für diese Auswertung nicht benötige.