Beiträge von ubi

    Zitat von "irmy"


    Wie sieht das mit den Versionen auf CD-ROM aus, die ja doch deutlich teurer sind als der Download bei Buhl? Gilt dort auch die Aktualitäts-Garantie (in der Beschreibung bei amazon finde ich keinen Hinweis)?


    Die Aktualitäts-Garantie ist omnipräsent. Also auch für die auf CD-ROM erhältliche MG-Version. Der Download bei Buhl ist günstiger, da wahrscheinlich die Verkäuferspesen entfallen.

    Hallo,


    kannst du deine Kundennummer nicht über Support erfahren?


    Meine Vorgehensweise wäre: Support kontaktieren, um mir die Kundennummer geben und ggf. die Vollversion zuschicken zu lassen, falls du nur die Trial-Version hast. Dann die Vollversion mit der zugehörigen(!) Seriennummer installieren und übers Internet freischalten lassen.


    Versuche nicht als Bestandskunde eine Trialversion neu zu installieren! Sie wird bei Freischaltung immer deine Daten (Kontonummer,...) abfragen wollen. Bei der Vollversion wirst du mit der zugehörigen Seriennummer vom zentralen Server als Bestandskunde bestätigt und brauchst (soviel ich weiß) keine zusätzlichen Angaben zu machen. Während der Freischaltung kriegst du die vom zentralen Server übermittelten Daten noch mal in MG angezeigt.


    Gruß


    ubi

    Hallo,


    da ein Gutschein zu Wertpapieren gehört sollte man es ins Depot buchen. :) Aber Scherz beiseite. Ich würde es einfach über das Konto Haushaltsbuch abwickeln (oder Geldbörse). Alles andere wäre ziemlich umständlich. Wenn du für das Gutschein ein neues Konto erstellst, wirst du es ein Weilchen "mitschleppen" müssen. Auch wenn es leer und nicht mehr gebraucht wird.


    Also im Haushaltsbuch eine Einnahme von 50 EUR mit Notiz/Verwendungszweck "Gutschein von ... für ..." eintragen. Wenn du den Gutschein komplett einlösen willst, wirst du ja eh über die 50 EUR hinaus schießen. Dann kannst du den Übertrag mit dem Bargeld nahtlos verrechnen.


    Aber vielleicht hat noch jemand eine bessere Idee...


    Gruß


    ubi

    Zitat von "kosc"

    HBCI wird eventuell nicht eine Funktionalität bieten, diese Brieffächer abzuholen und zentral, auch im WISO Mein Geld, zu speichern.


    Soviel ich weiß, bietet HBCI diese Funktionalität (oder etwas ähnliches). Zumindest steht's in der Spezifikation von FinTS 4.0 auf der Seite 328: http://www.hbci-zka.de/dokumen…s_Geschaeftsvorfaelle.pdf. Sie wird nur seitens der Banken nicht genutzt.


    Zitat von "kosc"

    Ich bin es leid, mich mit meiner Kennung und meinem Passwort auf den Seiten meiner Bank einzuwählen, nur um diese Dokumente fristgerecht abzuholen.


    Dem kann ich mich nur anschließen.


    Gruß


    ubi

    Zitat von "mopperle"

    Warum denn so umständlich, wenn ihm die Prognose genau das zeigt, was er sehen will? :roll:


    Sind drei Mausklicks wirklich umständlich? Außerdem ist die Prognose nicht für kleine Zeiträume gedacht. Man kann es zwar einstellen, dass sie immer bis zum Ende des Monats geht, doch muss man diese Einstellung jeden Monat von neuem vornehmen.


    Vielleicht schreibt mal Robi, was ihm mehr beliebt.

    Zitat von "RobiPropeller"


    Gibt es eine Möglichkeit die "Erwarteten Buchungen" bis zum Ende des Monats zu erweitern?


    Nicht direkt. Wenn du regelmäßige Zahlungen oder (einmalige) Planungsbuchungen für ein Konto erstellt hast, so tauchen die regelmäßigen Zahlungen ein bis zwei Wochen im Voraus unter den erwarteten Buchungen auf. Eine Planungsbuchung, die ja nicht der tatsächlichen Kontobewegung entspricht, tauch unter den erwarteten Buchungen gar nicht auf.


    Aber es gibt (zumindest eine kleine) Abhilfe. Wechsle dafür in die Buchungsliste des betreffenden Kontos. Wähle anschließend im (oberen) Menü unter Ansicht den Punkt Infos an/aus aus. Im unteren Bereich der Buchungsliste erscheint nun links eine Tabelle mit den regelmäßigen Zahlungen und Planungsbuchungen für das betreffende Konto (und nur für dieses) und rechts ist ein Kontosaldenverlauf.


    Es wird dir zwar nicht ausgerechnet, wieviel bis Monatsende übrig bleibt. Doch wirst du grob abschätzen können, ob du mit dem Betrag hinkommst. Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen.


    Gruß


    ubi

    Zitat von "alliandro"

    Bei allen Auswertungen und Gruppieren nach Woche ist Sonntag der erste Wochentag!! Das ist Mist!
    Wie/Wo kann ich das ändern?


    Ich glaube, du siehst das einfach falsch. Denn wenn ich die Ausgabe für eine Woche betrachte, so ist der Sonntag (als letzter Tag der Woche) der Stichtag für die Bilanz. Nichts anderes steht in der Auswertung. D.h. die Sonntage markieren die Enden der Wochen. Beispiel:


    17.09 - 23.09: 150 EUR ausgegeben
    24.09 - 30.09: 200 EUR ausgegeben


    So erscheint in der Auswertung (mit Gruppierung nach Kalenderwochen):


    23.09: 150 EUR
    30.09: 200 EUR


    Dieses Verhalten beeinflussen kann man nicht.


    Gruß


    ubi

    Mir hatte das auch nicht geholfen. Ich musste die Datenausführungsverhinderung auf Windows-Programme und -Dienste beschränken. Dann ging's. Aber diese Funktion wird Microsoft wohl nicht ohne Grund eingebaut haben!? Schade, dass man sie abschalten muss.


    Gruß


    ubi

    Zitat von "seifarth"


    glaube ich nicht - aber warum Firmen sich ein durchaus interessantes Geschäft entgehen lassen verstehe ich auch nicht, denn so klein ist dei MAC Welt auch nicht und die Tendenz ist stark im steigen


    Bittet denn DataDesign AG etwas für MAC? Wenn nicht, wie sollte man den MG dorthin portieren?

    Ich bin derselben Meinung, wie im Posting oberhalb. Außerdem halten die Firmen durch die hohen Gebühren ihre Leitungen frei. Wenn es viel kostet, wird der Kunde es sich zwei (oder drei) Mal überlegen, ob er anruft und wie lange er in der Leitung bleibt. Und einen kleinen Gewinn hat man auch nebenbei :D

    Gut, hier ein Vorschlag. Gelb habe ich gegen Orange ausgetauscht, da Gelb nicht so gut ins Auge sticht, wie Orange.



      - Beim ersten ist um 4,7 Prozent überzogen. (Vielleicht wird man dann den zulässigen Überzug für jede Kategorie im Budget einstellen können. Vorgabe: +10%)
      - Beim zweiten ist weit über die zulässige Grenze ausgegeben worden. Da ist, meiner Meinung nach der Übergangsbereich (Orange) zu vernachlässigen.
      - Der dritte liegt im Rahmen.


    Alternativ hätte man den Übergangsbereich (Orange), wo die Überausgabe tolerierbar ist, durch einen Farbverlauf von Grün nach Rot bilden können. Das kann Paint aber nicht. Also lasse ich das auch. :)


    In dieser Art würde das Budget auch für die Startseite taugen. Einen solchen Balken könnte man auch in der Buchungsliste (Menü Ansicht -> Infos an/aus) für überwachte Kategorien einblenden können. Sonst hat man da den gleichen orangenen wie in der Budget-Auswertung.


    Gruß


    ubi


    PS: Danke für den Vorschlag mit den Farben.

    Hallo Sandro,
    wie wäre es mit folgendem Vorschlag: Der Budgetbalken wechst entsprechend der Ausgabe und zeigt das Limit mit an. Dafür habe ich mich deines Screenshots bedient :) , du musst nur bei "erreicht" 190,00 € anstatt 113,00 € reindenken. Das habe ich mit meinem Malprogram nicht sauber hinkriegen können. Da sieht man das Limit, die tatsächliche Ausgabe und das Verhältnis der beiden zueinander.


    Das würde mir durchaus gefallen. Und vielleicht auch genügen. Man kann aber noch durchaus daran pfeilen. Vielleicht kriegen wir noch was Vernüftiges hin.


    Die anderen dürfen sich auch beteiligen und nicht nur lesen!!! :lol:


    Gruß


    ubi

    Zitat von "SaSue"


    :oops: die hatte Buhl schon, ewtas ähnliches gibt es schon für die Startseite (siehe Screenshot) aber ich muss zugeben, die momentane Variante gefällt mir optisch nicht wirklich, da man anhand des Balkens zwar sieht, dass man überschritten hat, aber nicht wieviel ... (deswegen hatte ich sie auch auf der Startseite ausgeblendet und längst verdrängt)


    Das hatte ich auch mal eingeblendet. Nur verbraucht diese Anzeige sehr viel Platz für (meiner Meinung nach) wenig Information. Wenn man die Budgetbalken um 90 Grad drehen würde, mit Beschriftung unten, hätte man damit besser leben können. Nur dass man immer noch nicht sehen würde, wie hoch man überzieht.


    Gruß


    ubi

    Hallo allerseits,


    nachdem mein Vorschlag zur Ergänzung der Dokumentenverwaltung http://forum.buhl-data.com/mgforum/ftopic1788.html nicht nach meinem Wunsch umgesetzt wurde :( , möchte ich euch fragen, was ihr von meiner neuen Idee haltet.


    Ich habe auf der Startseite eine Auswertung "Ausgaben nach Kategorie". Nun sehe ich zwar, wieviel ich für was ausgegeben habe, doch fehlt mir die Grössenordnung der Beträge. Ich hätte gerne, dass die Ausgabenobergrenze (falls vorhanden) für jede verwendete Kategorie eingeblendet werden würde. Dafür habe ich eine Grafik gebastelt, wie das hätte aussehen können.


    Später könnte man eine Umfrage starten, um allgemeine Meinung einzuholen.


    Gruß


    ubi

    Hab heute einen Hinweis im MG-Infofenster gelesen, dass DiBa nun HBCI (genauer FinTS) für alle Kunden anbietet. Ich habe mich sogleich angemeldet. Man muss aber einen Tag nach der Anmeldung warten, bis es freigeschaltet wird. Dann muss man MG auf den neuen Zugang umstellen. Für alle, die davon (noch) nichts mitbekommen haben, hier die Links:


    Anmeldung zu HBCI von Ing-DiBa: https://www.ing-diba.de/main/ks/internetbanking/hbci/
    Umstellung von MG: http://support.buhl.de/support/detail.html;jsessionid=6DE6FEACBB0B77A573E80F17E4D268B1?id=0&sticky=f&page=0&sid=6DE6FEACBB0B77A573E80F17E4D268B1&query=109881


    Na endlich mal was Vernünftiges von DiBa! :D


    Gruß


    ubi

    Zitat von "th0m"

    Nur beim Onlinebanking, da sieht es echt düster aus.


    Wenn ich mich richtig entsinne, gab es mal den t@x auch für Linux. Nur war die Nachfrage nicht so groß, dass sich die Weiterentwicklung rentiert hätte. Wenn die Anzahl der Mac's im Vergleich zu Win's auch weiterhin so bescheiden bleibt, wird es keinen Anreiz geben, etwas auf Mac zu portieren. Traurig aber wahr: Die Nachfrage bestimmt das Angebot.

    Zitat von "Dichtungen4u"

    und warum habe ich diese "Probleme" nicht? Trotzdem ich noch andere Dinge während dessen am REchner mache???


    Ich möchte nicht behaupten, dass es generell so ist, aber wenn ich mein DiBa-Konto abfrage und während der Abfrage rumklicke, so wird der Vorgang mit einem Fehler abgebrochen. Wenn ich nichts tue, läuft die Abfrage fehlerfrei durch. Außerdem verliert MG zwischenzeitlich während der Abfrage den Fokus. Und da darf man nur raten, wohin der Fokus verschoben wurde, wenn kein Fester aktiv ist...


    Ich kann auch die Klickgeräusche im Hintergrund hören. Ich hoffe ich bilde mir das bloß nicht ein :shock: