Beiträge von ZwergEdeka

    Seit 2 Wochen Zeit habe ich folgendes Problem: Wenn ich MG365 beendet habe und nach einiger Zeit (in der gleichen Windowssitzung) wieder starten will, sagt mir Windows "Das Programm ist bereits gestartet". Ich muß dann über den Task-Manager den Hintergrundprozess "Mein Geld (32 Bit)" beenden, um MG365 wieder neu starten zu können. Hat da jemand eine Idee ?

    Nach wochenlangen erfolglosen Versuchen eines Kontoabrufs ging es heute plötzlich. Allerdings nur einmal, ein zweiter Testabruf brachte den altbekannten Fehler.

    Ich stimme dir zu, dass schon seit Monaten keine einzelnen Umsätze mehr abgerufen wurden, sondern immer nur eine Ausgleichsbuchung erstellt wurde. Mit der 408 sollte dieses Problem eigentlich behoben sein, mit dem Ergebnis, dass der Kontosaldo jetzt bei Null steht. Noch schlimmer in der Version 409, hier wird "Wartungsarbeiten" angezeigt, was aber nicht stimmt, da der Zugriff auf der Website möglich ist.


    Die LeasePlan scheint ein schwerer Problemfall für die Entwickler zu sein.

    Diese Antwort habe ich von Buhl erhalten:


    vielen Dank für Ihre Anfrage zu dem Programm WISO Mein Geld.

    Zu Ihrem Fall haben wir eine Rückmeldung der Entwicklung erhalten. Für Ihr Konto ist laut der Logdatei aktuelle eine Google Recaptcha Funktion aktiv, so dass das Login nicht ausgeführt werden kann.

    Für das Deutschlandcard Bonuspunktesystem wird auf der Webseite seit einigen Monaten ein Captcha-Verfahren zum Schutz vor automatisierten Anmeldung eingesetzt. Diese Art des Schutzes stellt uns vor Schwierigkeiten, da die Login-Seiten sich individuell bei jeder Anmeldung verändern. Darüber hinaus ist es technisch und rechtlich nicht ohne weiteres möglich, Captchas in einer Software hochzureichen und die Daten so weiterzugeben, dass das Captcha gelöst und von der Webseite akzeptiert werden kann.

    Sinn und Zweck von Captchas ist es, automatisierte Abfragen zu unterbinden. Der Betreiber des Bonuspunktesystems hat diese Maßnahmen gewählt, um seine Anwender auf die Webseite zu zwingen, damit diese dort Werbung sehen und anklicken. Es ist Sinn und Zweck dieses und anderer Punkteprogramme, den Kunden noch mehr Werbung darzubieten, was wiederum zusätzliche Einnahmen für den Betreiber des Punktesystems generiert. Weiterhin kommen auf solchen Webseiten eine große Anzahl an Trackern zum Einsatz, welche Ihr Surfverhalten verfolgen. Daher schützen solche Systeme sich mittlerweile mit entsprechenden Maßnahmen, um den automatisierten Abruf durch elektronische Systeme zu erschweren oder unmöglich zu machen.

    Der Schutz vor automatischen Zugriffen ist auf der einen Seite gut, da er Ihre Sicherheit erhöhen soll. Auf der anderen Seite werden auf diesem Wege aber auch nützliche Anwendungen wie unsere Software, die Ihnen an dieser Stelle einfach die Arbeit beim Login abnehmen soll, ausgegrenzt.

    Wenn der Captcha-Schutz bei Ihnen aktiv ist, empfiehlt es sich, sich mehrfach manuell direkt auf der Deutschlandcard-Webseite anzumelden, damit der Captcha-Schutz im Optimalfall deaktiviert wird. Danach legen Sie das Konto dann im Programm neu an beziehungsweise ermitteln die Zugangsart des Konto komplett neu. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

    • Rufen Sie bitte den Programmbereich "Konten" auf.
    • Markieren Sie das entsprechende Konto und stellen es in den Kontendetails auf dem Unterregister "Bank- und Kontodaten" in der Zeile "Zugangsart" auf Offline.
    • Öffnen Sie nun die "HBCI-Kontaktübersicht" über "Onlineverwaltung > Administration > …" in der Funktionsleiste des Registers "Konten".
    • Löschen Sie bitte alle Kontakte für den entsprechenden Anbieter.
    • Schließen Sie bitte die "HBCI-Kontaktübersicht".
    • Wichtig! Starten Sie das Programm nun komplett neu.
    • Anschließend ermitteln Sie die Onlinezugangsarten erneut (Klick auf die "3 Punkte" bei Zugangsart), wählen die Zugangsart aus und folgen den Fenstern für die Onlineaktivierung.
    • Führen Sie eine Transaktion aus.

    Solange die Captcha Funktionen aktiv bleiben, ist es nicht sicher möglich, das Konto zuverlässig zu nutzen. Es besteht an dieser Stelle sogar die Gefahr, dass der Zugang gar nicht mehr angeboten werden kann. In einigen Fällen kann es helfen, die angezeigten Captchas auch einmal falsch oder besser unvollständig zu lösen, um für die Prüftools der Webseite "menschlicher" zu wirken. Überschneidend sind hier viele Versuchswiederholungen notwendig. Wir bedauern es, Ihnen an dieser Stelle keine andere Auskunft, beziehungsweise Option, anbieten zu können.

    Für weitere Fragen oder Hilfestellungen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.

    Nur mal so gefragt, kann jemand die Deutschlandcard abrufen ? Bekomme die Fehlermeldung "Fehler beim Verarbeiten der Rückgabewerte, Anmeldung nicht möglich".

    Browser einloggen ja, Browsercache geleert (leert sich immer automatisch), neue Datenbank > Einrichtung nicht möglich > "Logout Botton not found"


    Das mit dem Recaptcha kam ja ab und zu mal vor, dann Abfrage abgebrochen und beim nächsten oder übernächsten Versuch ging es wieder. Aber momentan, auch nach 50 Versuchen immer nur "Logout Button not found".


    Da kann man nix machen. Allerdings wundert es mich, dass es bei manchen noch geht, obwohl die Voraussetzungen bei allen Nutzern doch gleich sein sollten.

    Hatte Kontakt mit Buhl:


    Vielen Dank für Ihre Mitteilung.


    An dieser Stelle kommt die in der Vergangenheit bereits erwähne Sicherheitsfunktion von Payback zum tragen. Diese blockiert gemäß Ihrer Protokolldatei den Zugriff mit folgender Meldung:



    Wir können hier nichts machen.


    Für weitere Fragen, Anregungen und Hinweise stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

    Freundliche Grüße aus Neunkirchen

    Ihr Buhl Data Service Team


    weiterhin:


    vielen Dank für Ihre Mitteilung.



    Wir haben Ihre spezifische und übermittelte Logdatei überprüft und genau dort kommt es zu dieser Meldung. Und ja, weil diese Meldung angezeigt wird, kann der Parser keinen Logout-Button finden und steigt aus. Gerne formuliere ich es anders: Statt der Anmeldeseite zeigt Payback diese Seite an und verhindert damit den Zugriff für weitere Navigation. Solange diese Seite angezeigt wird, können wir keine Lösung anbieten. Beachten Sie dazu gerne die vergangene Korrespondenz. Dort haben wir Ihnen die Sicherheitsfunktionen von Payback erläutert.


    Kurz gesagt: wenn Payback die Kommunikation einseitig verhindert, können wir nichts tun.