Beiträge von kongo09

    Ich habe das gleiche Problem - und es betrifft viele Dialoge, nicht nur die Überweisung.


    Viele Texte sind entweder hinten raus abgeschnitten (mit ...) oder laufen über zwei Zeilen, wo nur für eine Zeile Platz ist (so dass man nur die obersten paar Pixel der zweiten Zeile sehen kann).


    Das Problem liegt in der Tat an der veralteten Umsetzung des User Interface. Buhl ist da technologisch auf dem Stand von vorgestern. Schon Windows XP hat eine dynamische Anpassung der Punktdichte für hochauflösende Displays erlaubt. Damals hat das zugegebenermaßen auch in einigen Windows Dialogen ähnliche Probleme verursacht. Spätestens seit Windows 7 ist das jedoch alles sauber.


    Wenn Buhl die Aktualitätsgarantie nicht zur totalen Witznummer verkommen lassen will, sollte hier schleunigst nachgebessert werden. Die Software ist klar fehlerhaft programmiert und entspricht nicht mehr den aktuellen UI Standards von Microsoft. Ich fürchte nur, dass Buhl als quasi-Monopolist hier wie so oft das Problem ignorieren wird - aber da lasse ich mich gerne eines besseren belehren.

    Ein weiterer seit langem bekannter Fehler ist bei der 2008er Version nicht behoben worden: Die Lufthansa Miles & More Abfrage für die Punktekonten funktioniert immer noch nicht korrekt.


    Statt die bereits diskutierten Screen Snapshots zu wiederholen, hier die Verweise auf ausgewählte bisherigen Beiträge:


    http://forum.buhl-data.com/mgforum/viewtopic.php?t=1013
    http://forum.buhl-data.com/mgforum/viewtopic.php?t=838
    http://forum.buhl-data.com/mgforum/viewtopic.php?t=989


    Entweder sollte das Konto Miles&More aus der Liste der Möglichkeiten entfernt werden oder (das wäre natürlich besser) der Fehler sollte endlich behoben werden. Wissentlich eine fehlerhafte Abfrage anzubieten schafft nicht gerade Vertrauen. Von garantierter Aktualität will ja gar nicht mal sprechen.[/url]

    Ich habe einen IBM T60 mit nativer Auflösung von 1400 x 1050 Pixeln bei 32bit. Das DPI Setting steht auf "Large Size (120 dpi)", was eine Abweichung vom Standard, aber nichts wirklich ungewöhnliches sondern eine alternative Voreinstellung von Microsoft ist. "Normal Size" ist 96 dpi.


    Vermutlich liegt das Problem an der fehlerhaften Handhabung der dpi Einstellungen. Das hatte ich der Hotline auch vor etwa einem Jahr schon mal gemeldet. Die wollte aber ohne einen kompletten Rechnerdump nicht darüber nachdenken. Das ging mir aber Datenschutz mäßig deutlich zu weit.


    In der Entwicklung von MG 2008 hätte ja man leicht einfach mal die dpi Settings verändern können und hätte dann gesehen, was passiert. Hat aber wohl keiner gemacht.


    Ach ja, es läuft Windows XP.

    Da kommt eine CD mit der neuen Programmversion MG 2008 ins Haus und man denkt, die einfachsten Fehler sind nun korrigiert, aber nix da.


    Irgendwie hat Mein Geld 2008 immer noch Probleme, die Zeichensätze bzw. Grafiken richtig darzustellen. Das geht beim Einlegen der 2008 CD los (siehe Snapshot) und setzt sich bei der unleserlichen Dialogbox für den Internetzugriff fort und endet beim kaum lesbaren Menü des Programms.


    Also was ist nun mit der Garantie? Den Fehler gibts nun schon seit einem Jahr!

    Der Zwang zur jährlichen Zahlung hat auch sein Gutes. So muss der Kunde jedes Jahr erneut entscheiden, ob er bei "Mein Geld" bleibt oder nicht. D.h., er wird jedes Jahr potenziell zur Konkurrenz geschickt.


    Ich hätte so die Software wahrscheinlich einfach weiter genutzt, aber unter diesen Bedingungen werde ich mir die Alternativen doch nochmal anschauen und wahrscheinlich wechseln - wenn ich ja sowieso bezahlen muss...


    Der Name "Aktualitätsgarantie" ist eigentlich sowieso ein Witz. Da wird gar nichts aktualisiert und auch nichts garantiert. Seit Urzeiten funktioniert z.B. das Auslesen der Miles & More Punktekonten nicht, nämlich dann wenn man als Senator Bonusmeilen bekommt. Buhl kennt das Problem und der Support hat mir bestätigt, dass das Problem nicht behoben wird.


    Toll, die Garantie! Hier wird im Programm wissentlich eine fehlerhafte Funktion angeboten ohne Absicht auf Nachbesserung. Und das ist ja nur ein Beispiel von vielen...

    Zitat von "Andreas2523"

    Also ein grundsätzliches Problem, wie man mit Daten in einer Zelle umgeht. Und soweit ich mich noch an meine eigenen Programmierversuche erinnere, ist das ein etwas komplexeres Problem


    Meine Erfahrungen mit Regular Expressions sagen mir eigentlich, dass das ein Kinderspiel ist.

    Buhl plant nicht, die fehlerhafte Behandlung von Miles und More Punkten zu korrigieren. Hier die Antwort der Support Abteilung:


    Zitat

    Nach Rücksprache mit unserer Entwicklungsabteilung weisen wir darauf hin, dass die Executive Boni nicht übertragen werden können. Momentan können wir Ihnen leider nicht mitteilen, wann die Abfrage mit WISO Mein Geld möglich ist, da die Erweiterung auf die Executive Boni momentan nicht geplant ist.


    Sehr frustrierend, sehr enttäuschend.

    Die Ursache für die falschen Summen könnte im fehlerhaften Verarbeiten der Lufthansa Online Statements liegen. Mein Geld 2007 scheint nur die normalen Meilenbuchungen auszulesen, nicht aber den Executive Bonus, den man als Senator erhält (siehe Anhang). Da muss Buhl nochmal nachbessern!

    Die Summe der Punkte in der Buchungsübersicht des Miles&More Punktekontos ist falsch. Die Summe der Punkte auf der Übersichtsseite ist dagegen richtig und stimmt mit der Summe der Punkte überein, die Lufthansa auf der Webseite anzeigt.


    Die Buchungen sollten also korrekt bei "Mein Geld 2007" eingetroffen sein, die Buchungsübersicht scheint aber nicht richtig rechnen zu können. Beunruhigend, bei einem Finanzprogramm.


    Bei anderen Punktekonten scheint es ähnliche Probleme zu geben, siehe hier:
    http://forum.buhl-data.com/mgforum/ntopic838.html

    Habe jetzt meine Sprache wieder auf Deutsch zurückgestellt und nun funktioniert es wieder.


    Es sollte wirklich nicht schwierig sein, die Miles&More Daten auf Deutsch UND auf Englisch zu analyisieren. Die Logik ist ja identisch, lediglich die Schlüsselwörter die Mein Geld zur Auswertung anschaut sind anders.

    Das Thema scheint ja nicht auf allzu viel Echo zu stoßen. In der Tat funktioniert Miles&More bei mir weiterhin nicht.


    Evtl. könnte dies daran liegen, dass die Webseite auf Englisch statt auf Deutsch antwortet, wenn man sich mit meinen Credentials einloggt. Ob "Mein Geld" schlau genug ist, da zu unterscheiden, weiss ich nicht. Standard ist bei mir Englisch.


    Vielleicht mag sich das ja doch mal jemand näher anschauen.