Beiträge von Buhl Support D. Lopata

    Hallo ComputerHaus,


    das ist absolut korrekt. Aufgrund des Umfangs der Änderungen an sich, erfolgt ein Release. Im Zuge dessen ändert sich die Version auf 12.0.4406. Für alle Installationen auf denen bereits die 12.0.4404 läuft, ist dadurch ein ganz reguläres Update möglich. Die im Thread genannten Unstimmigkeiten werden durch das Update bei allen Installationen mit Version 12.0.4404 korrigiert. Zusätzlich ist der Excel-Export gefixt worden, der mit der zurückgezogenen Version nicht möglich ist.


    Das Changelog wird, wie immer, parallel als eigene Ankündigung erscheinen.

    Guten Abend zusammen,


    zum aktuellen Zeitpunkt befindet sich die neue Version (4406) bereits in den Händen unserer Qualitätssicherung. Wenn sich im Zuge der Prüfung keine weitere Unstimmigkeit herauskristallisiert, erfolgt die Freigabe der Version in den nächsten Tagen. Selbstverständlich sind wir uns der Umstände (ganz besonders im Hinblick auf steuerliche Abgabetermine) bewusst und versuchen alle weiteren Verzögerungen zu vermeiden.


    Ich hoffe auch Verständnis, dass es in den vergangenen Tagen und auch jetzt nicht möglich ist einen exakten Termin zur Veröffentlichung der neuen Version zu nennen, dieser ist aufgrund der erforderlichen Änderungen und der anschließenden Prüfungen nicht zu prognostizieren.


    Ich bedanke mich deshalb schon jetzt für die bereits erbrachte Geduld.

    Hallo,


    da wir in den letzten Wochen geringfügig unterschiedliche Elsterfehlermeldungen mit ähnlichem Zifferncode und Text zur Prüfung hier im Hause hatten, ist eine eindeutige Differenzierung nicht leicht gefallen. Die bereits zitierte Meldung:


    Fehler -8086: Fehler während der Plausibilitätsprüfung, Datensatz nicht plausibel.
    Das angegebene Feld wird im angegebenen Veranlagungszeitraum bzw. bei der angegebenen Veranlagungsart nicht unterstützt.


    tritt seit Version 12.00.04.100 auf und wird durch die automatische Übernahme des Finanzamtes verursacht. Zur Ausführung der Versendung muss das eingegebene Finanzamt manuell aus dem Formular (Umsatzsteuererklärung) entfernt werden (Seite 1,Zeile 1).

    Hallo zusammen,


    zwischenzeitlich haben wir den Sachverhalt bezüglich der ursprünglichen Meldung "ungültiger Gleitkommawert" näher eingegrenzt. Die Ursache und die anzuwendende Vorgehensweise zur Behebung, sind über folgenden Link einzusehen:


    FAQ ungültiger Gleitkommawert


    Im unteren Teil der FAQ wird auf eine bereits ältere Anleitung verwiesen, über welche die neue, angepasste "On4UD.dll" geladen werden kann. Diese muss entsprechend der Anleitung im Installationsverzeichnis hinterlegt und die ursprüngliche Datei ersetzt werden. Anschließend startet WISO Mein Büro wieder. Grund für diesen Aufwand ist die teilweise durchgeführte Umstellung auf englische Spracheinstellung, da diese nicht nur die Software selbst, sondern auch das Schreiben der Lizenzinformationen beeinflusst hat.


    Die angepasste "On4UD.dll" wird über das nächste Update für die Software offiziell ausgeliefert. Ein genauer Zeitpunkt für die Auslieferung steht aktuell leider nicht fest, wir gehen jedoch von wenigen Tagen aus.


    Wir bedanken uns herzlich für die bisher aufgebrachte Geduld.

    Hallo zusammen,


    das beanstandete Verhalten direkt nach Installation des aktuellen Updates, wird durch herstellerabhängige Umgebungsvariablen verursacht und ist deshalb auf den Testsystemen unserer Qualitätssicherung nicht aufgefallen.


    Im Zuge des ersten Programmstarts nach dem Update, erfolgt eine Formatänderung in der Softwarelizenz. Diese verursacht den Fehlstart der Anwendung, wenn die Sprach- und Regionseinstellungen geändert wurden. Dementsprechend ist das bereits beschriebene Vorgehen zur Umstellung der Sprach- und Regionseinstellung nicht empfehlenwert.


    Sollte es zwingend erforderlich sein die Software zu öffnen, ist ein Start mit englischen Sprach- und Regionseinstellungen möglich. Im laufenden Betrieb ist dann eine Änderung auf Deutsch möglich, um die korrekte Anzeige der Formate zu gewährleisten. Vor diesem Vorgehen empfehlen wir eine Sicherung des Datenbestandes über die Datei "mfBCK.exe" im Installationsverzeichnis der Software. Alternativ ist eine manuelle Sicherung möglich, indem die Ordner "Archiv", "DB", "Dokumente" und "Reports" im Installationsverzeichnis kopiert und in einem beliebigen Verzeichnis eingefügt werden.


    Wir bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten sehr. Selbstverständlich arbeiten wir bereits mit Hochdruck an der Anpassung der Software.

    Hallo,


    die neue Jahresversion 2012 steht ab sofort wieder zum Download aus der Software heraus zur Verfügung. Folgende Änderungen wurden vorgenommen:


    - Bei der Edition "Angebot & Rechnung" konnten Briefe nicht gespeichert werden.
    - Wenn die Modulübersicht über das Hilfe-Menü aufgerufen wurde, wurde bei geänderter DPI Zahl nicht komplett angezeigt.
    - Wenn die Modulübersicht über das Hilfe-Menü aufgerufen wird, kann der Modulstatus nun aktualisiert werden.
    - Die Buchhaltungsliste "Einnahmen-Überschuss-Rechnung" enthielt unter Umständen doppelte Einträge.
    - Bei manchen Kunden konnte es vorkommen, dass die Buchhaltungslisten nicht geöffnet werden konnten.

    Hallo "vinotek-online",


    die mitgeteilte Meldung deutet auf fehlende Kennzeichen innerhalb der "Vorgangsdatenbank". Um die Kennzeichen in der übernommenen Datenbank zu setzen, öffnen Sie zunächst den Datenbank-Manager über "Datei > DB-Manager". Geben Sie als Suchbegriff "Vorgänge" ein und markieren Sie den Datenbank-Eintrag. Über die Funktion "Bearbeiten > Struktur ändern" aktivieren Sie nun die Kennzeichen im nachfolgenden Dialog. Speichern Sie die Änderung mit "Ok" und "Schließen" und prüfen Sie wie sich der Web-Kaufmann bei der Synchronisation verhält. Erstellen Sie vor Ausführung der Änderung eine Sicherung der Daten.

    Hallo "WintgensKG",


    wurde Ihrerseits in der Vorlage der Haken in der Funktion "E-Mail im HTML Format versenden" gesetzt? Ist diese Funktion nicht aktiviert, erfolgt die Versendung der E-Mail im Textformat und es findet keine Übernahme der Schriftformatierung statt. Die beschriebene Funktion ist im Vorgangsdruck unter "Ausgeben > Bearbeiten > ...als E-Mail > Eigenschaften" aufrufbar.

    Hallo "higa",


    die Aufsweisung erfolgt in der Regel über eigene Lohnarten. Über "Stammdaten > Lohnarten" besteht die Möglichkeit bereits bestehende Lohnarten zu prüfen oder nach eigenen Vorgaben anzupassen. Selbstverständlich ist es auch möglich eine Lohnart vollständig selbst anzulegen, wenn keine Vorgaben existieren. Die Übernahme der Lohnart erfolgt aus "Bruttolohnart und Lohnkonto", indem Sie die betroffene Abrechnung öffnen und über "Neu" eine neue Zeile anlegen und die gewünschte Lohnart auswählen. Abschließend weisen Sie den Gesamtbetrag über "Menge" und "Betrag" aus.

    Hallo,


    das neue Update 11.00.00.147 ist online. Folgende Änderungen wurden vorgenommen:


    - Hinzugefügt: Finanzämter aktualisiert.
    - Hinzugefügt: Vorlage für Mahnungen auf Mitgliederkonten wurde aktualisiert.
    - Hinzugefügt: Adress-Container: Felder zur Filterung erweitert.
    - Hinzugefügt: Email-Versand: Bei fehlerhaftem Ausführen des Versands wird nun immer der Hinweis auf die Einstellung des Email-Verfahrens angezeigt.
    - Hinzugefügt: Einstellung Email-Verfahren: In Einstellungen – Allgemein ist das Register „Sonstiges“ mit der Einstellung des Email-Verfahrens hinzugefügt worden.
    - Hinzugefügt: Kommunikation: Bei der Adressbestimmung für Newsletter und Serienbriefe können die Adressen bei dynamischer Filterung als neuer Adresscontainer erstellt werden.
    - Hinzugefügt: Kommunikation Emailnewsletter: Die Empfängerliste kann nun mittels Assistent in diverse Formate exportiert werden.
    - Korrigiert: Wenn ein Anlagegut bei degressiver Abschreibung vorzeitig abgeschafft wurde, konnte es zu einer fehlerhaften Anpassung der Abschreibungstabelle kommen.
    - Korrigiert: Detailbereiche mancher Ansichten wurden nicht korrekt aktualisiert, wenn man zwischen Datensätzen wechselte.
    - Korrigiert: Problem bei der Anzeige unter Windows 64-bit Versionen wurde behoben.
    - Korrigiert: Fensterverhalten unter Windows 7: u.U. kam es vor, dass Fenster unter Windows 7 in den Hintergrund verschwanden - dies wurde bei einigen Fenstern korrigiert.
    - Korrigiert: Mahnungen: Funktion „Gehe zu Mitglied/Kontakt“ korrigiert.
    - Korrigiert: Bei der Datensicherung wird nun eine Fehlermeldung ausgegeben, wenn Dateien mit zu langem Dateipfad nicht mitgesichert wurden.
    - Korrigiert: Bei der Datensicherung wird nun eine Fehlermeldung ausgegeben, wenn die Datensicherung größer als 4GB ist und damit nicht komplett erstellt werden konnte.
    - Geändert: Bei einer Datensicherung werden nun nicht mehr vorhandene Datensicherungen überschrieben, sondern mit einem anderem Dateinamen erstellt.
    - Geändert: Kommunikation Serienbriefe/Geburtstagsliste: Diverse Korrekturen u. Optimierungen beim Seriendruck erstellen u. Massenversand.
    - Geändert: "Einstellungen–Allgemein": LetsTrade-Dlls werden erst bei Aktivierung des Tabs "Online-Banking Protokolle" geladen.
    - Geändert: Tabellenauswertungen: Es wurde die Performance gesteigert.
    - Geändert: Statusanzeige wurde optimiert.
    - Geändert: Online-Poststelle: Briefoptionen um Duplex bei Farbe und Papierqualität ergänzt, Statistikwerte in der Hauptanzeige entfernt, Serienbriefversand korrigiert, diverse kleinere Korrekturen und Optimierungen.

    Hallo "conny173",


    eine genaue Angabe über die genannten "weitreichenden Folgen" ist leider nicht möglich, da diese von der individuellen Verwaltung der Artikel abhängig sind. Einen groben Überblick dieser erhalten Sie jedoch bei Bestätigung der Meldung mit "Ja" und der anschließender Erfassung von Artikeln für die Stückliste. Einen Screenshot der Meldung habe ich diesem Beitrag angehängt. Ebenfalls zu berücksichtigen und schwer abzuschätzen, sind die Auswirkungen auf die im Hintergrund erfolgenden Zugriffe auf die Artikeldatenbank und dieser betreffender Funktionen.


    Um Unstimmigkeiten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen die betroffenen Artikel zu kopieren und im Anschluss bei den erstellten Kopien die gewünschte Änderung der Artikelart vorzunehmen.

    Hallo khmnetcologne,


    Mit der für mich nicht nachvollziehbaren Feststellung von Buhl, dass "Innergemeinschaftliche sonstige Leistungen" noch vergleichsweise selten vorkommen und der daraus resultierenden Entscheidung notwendigen Ausgabenkategorien nicht in die "Variante 2" aufzunehmen, müsste ich mit der Variante 3 (SKR03) arbeiten. http://www.wiso-software.de/forum/index.…&threadID=44658


    Weiterhin wurde die Ankündigung des Bereichsleiter Büro-Software vom Ende November 2010, die SEPA Überweisung (EU-Überweisung) kurzfristig, und zwar zum Jahreswechsel, auch in der MB-Standard Edition zur Verfügung zu stellen, nicht umgesetzt. Um notwendige SEPA-Überweisungen (EU-Überweisung) tätigen zu können, muss ich also auf eine der wesentlich teureren Mehrwertversion umsteigen und dies ist für mich unwirtschaftlich. http://www.wiso-software.de/forum/index.…&threadID=44135


    Wenn ich aber schon als EÜRler mit der Variante 3 (auch nur ein abgespeckter DATEV-Kontenrahmen SKR03) arbeiten soll, weil ich (Lieferanten-)Rechnungen betreffend der Innergemeinschaftlichen sonstige Leistungen nicht mit der auf das amtliche EÜR-Formular zugeschnitten Variante 2 aufzeichnen kann, dann arbeite ich doch lieber gleich mit einem Programm, dass den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung entspricht, über ein GOB-Testat verfügt und die SEPA-Überweisung bereits integriert hat.


    um kommunikative Missverständnisse auszuräumen, möchten wir gerne auf die von Ihnen genannten Punkte eingehen:


    1.) Nutzung des SEPA Überweisungen / Lastschriften
    Selbstverständlich liegt es in unserem Interesse, die aktuellen Banking-Standards in unsere Software zu integrieren und somit auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen. Um vorschnelle Fehlentscheidungen zu vermeiden, wollten wir jedoch die Durchsetzung von SEPA auch für Inlandstransaktionen abwarten. Dementsprechend erfolgt die Implementierung von SEPA-Überweisungen über die nächsten Updates zunächst für/ab Mein Büro Professional, eine Ausweitung auf WISO Mein Büro Standard ist dann nach Durchsetzung des Standards für das Inland möglich. Ein Plus für die Standardvariante gibt es trotzdem, denn dort es ist mittlerweile möglich 2 Online-Konten, 1 Kreditkarten-Konto und ein Paypal-Konto gleichzeitig zu verwalten.


    2.) Innergemeinschaftliche Leistungen
    Wie Sie bereits selbst zum Ausdruck gebracht haben, lebt die Variante 2 von ihrer Einfachheit, weshalb wir hier bedauerlicherweise nicht auf alle Kundenwünsche eingehen können. Entsprächen wir allen gewünschten Kategorieerweiterungen, würde aus Variante 2 ganz schnell Variante 3. Sie können sich jedoch sicher sein: Einmal an uns herangetragende Wünsche zur Kategorieerweiterung werden registriert und bei entsprechender Häufigkeit in die Software übernommen.

    Hallo "Peselo" und "khmcologne"


    Nachdem mit Schreiben vom 05.08.2010 bereits die Aktualitäts-Garantie verlängert wurde frage ich mich, wann denn jetzt endlich die CD ausgeliefert wird. Hat jemand von Euch schon die Version 2011?

    Die Auslieferung der Installations-CD von WISO Mein Büro 2011 erfolgt generell unabhängig von der Verlängerung des Aktualitäts-Garantie Vertrages. Diese wurde aufgrund noch ausstehender Änderungen innerhalb der Software verzögert und erfolgt später als ursprünglich geplant - Anfang Dezember. Wir bitten dies zu entschuldigen. Sobald uns weitere Informationen zu den geplanten Veränderungen vorliegen, erfolgt hier im Forum eine Info diesbezüglich.


    Anfang nächsten Jahres erfolgt dann die Bereitstellung des nächsten Updates mit einem weiteren Satz an Neuerungen.


    Informationen mal wieder gleich null.

    Bedauerlicherweise konnten wir bis dato keinen Termin mitteilen, da dieser aufgrund der Komplexität der noch folgenden Änderungen leider nicht absehbar gewesen ist.


    An dieser Stelle möchte ich noch darauf hinweisen, dass die hauptsächliche Weiterentwicklung der Software nicht mehr mit jeder Jahresversion erfolgt, sondern unterjährig, mit fließenden Updates. Im Umkehrschluss bedeutet dies natürlich, dass die Jahresversion selbst nicht mehr die Menge der Veränderungen mitbringt wie dies bisher der Fall gewesen ist.

    Hallo "Colinmacrae",


    Ich bekomme die Fehlermeldung "Das Zeitlimmit für den Vorgang wurde erreicht.-URL:http://loader.buhl.de/checkupdate.asmx-S…pdateforproduct".

    Die Meldung deutet zunächst auf einen regulären Time-Out der Verbindung zum Updateserver.


    Ich verwende G-Data und habe sowohl in der "Whitelist" als auch unter Firewall den nötigen Internetverbindungen die Erlaubnis eingeräumt

    Da wir generell keine Verbindungsprobleme im Zusammenhang mit den betroffenen Updateservern feststellen können, gehen wir trotz der erstellen "Whitelist" von einer lokalen Ursache aus. Bitte prüfen Sie über diese Anleitung die Freigabe der erforderlichen Ports und Dateien und versuchen Sie nach Korrektur der Freigaben erneut ein Programmupdate auszuführen.


    Zusätzlich besteht die Möglichkeit die Updates manuell zu installieren. Verwenden Sie diesen Link zur Aktualisierung der Programmversionen und diesen Link zum Update der Online-Komponente.

    Hallo "Oettinger77",


    der bereits genutzte Testzeitraum sollte Ihnen unter "Hilfe > Support" angezeigt werden.


    Wenn ich nun die Vollversion kaufen will, wie mache ich das? Muss ich bis zum Ende der 30 Tage warten bis dann ein Hinweis aufpopt?

    In der Tat ist es zum aktuellen Zeitpunkt der Fall, dass Sie den Ablauf des Testzeitraums abwarten müssen bevor Sie die Software als Vollversion freischalten können. Eine Neuinstallation der Software ist selbstverständlich nicht erforderlich.

    Hallo "SonntagsSparer",


    zum aktuellen Zeitpunkt erfolgt seitens unserer Entwicklungsabteilung die Anpassung des Zugangs für die Santander Consumer Bank. Dementsprechend sind Online-Transaktionen unabhängig von dem von Ihnen beschriebenen Programmverhalten im Moment nicht möglich. Sobald der Zugang über ein Update der Online-Komponente angepasst wurde und Sie die Meldung weiterhin erhalten, nehmen Sie bitte über über diesen Link ein Update der Windows-Stammzertifikate vor. Prüfen Sie das Programmverhalten anschließend ernuet.

    Hallo "distanzcheck" und "VonoilTM",


    habe ich nun gemacht und an Buhl gesendet. Mal gucken was passiert. Vorher bekam ich noch ein vorab update, welches aber keinen erfolg brachte.

    Die Anpassung beim Screenparser der Mastercard sind aktuell leider noch nicht abgeschlossen, unsere Entwicklungsabteilung arbeit jedoch mit Nachdruck an der Fertigstellung.


    nur wie soll ich eine Logdatei anlgen, wenn ich dazu eine Kontoabfrage starten soll, weil ich das konto ja garnicht erst anlegen kann.

    Die Online-Einrichtung des Kontos wird erst nach Installation des angepassten Screenparsers wieder möglich sein. Weitere Protokolldateien werden unsererseits jedoch nicht mehr benötigt.


    das heisst dann wohl, das es kein Update gibt

    Wie bereits mitgeteilt, hoffen wir das Update schnellstmöglich bereitstellen zu können. Aufgrund des stark veränderten Internetauftritts ist die Anpassung des Screenparsers jedoch sehr komplex und benötigt dementsprechend mehr Zeit.