Beiträge von WiehenWanderer

    Hallo zusammen,

    insbesondere bei Fremdwährungsanleihen gibt es gelegentlich das Phänomen, dass eine Anleihe mit einem "Poolfaktor" versehen ist. Das bedeutet, dass die Anleihe vom Herausgeber teilweise zurückgezahlt worden ist. Ein Poolfaktor von "90" bedeutet zum Beispiel, dass 10% der ursprünglichen Anleihe zurückgezahlt worden ist. Zur Berechnung des aktuellen Werts einer Anleihe wird der Poolfaktor mit dem angezeigten Kurswert multipliziert: eine Anleihe, die mit dem Kurs "100%" und dem Poolfaktor "90" hat also einen tatsächlichen Kurswert von nur 90%.

    Wer solche Anleihen im Depot hat wird feststellen, dass Wiso MeinGeld den Wert der Anleihe auf Basis des Kurswertes anzeigt - ein etwaiger Poolfaktor wird nicht berücksichtigt. Damit wird der Depotwert bei diesen Anleihen zu hoch angezeigt. Im abgefragten Depot (in diesem Fall bei Consors) wird der Wert der Anleihe demgegenüber korrekt angezeigt.

    Der Support teilt mir mit, dass mein Anliegen sehr exotisch ist und auf absehbare Zeit keine Umsetzung finden wird. Deshalb meine Frage hier im Forum: bin ich tatsächlich der Einzige, der dieses Problem hat? Oder hat jemand ggf. eine Idee, wie ich das lösen kann, ohne die jeweiligen Kurse Tag für Tag selbst korrekt zu berechnen und von Hand einzupflegen?

    Danke für Eure Rückmeldungen und ggf. Tipps dazu.

    Hallo Forum, es geht um eine Fremdwährungsanleihe (USD), die einen Poolfaktor von 70% hat. Da in den Einstellungen zum Wertpapier die Einstellung eines Poolfaktors nicht angeboten wird, habe ich hilfsweise den Kursfaktor auf 70 gesetzt. Jetzt wird der Kurs korrekt berechnet und angezeigt, zum Beispiel: eingelesener Originalkurs = 103,45, angezeigter Kurs 72,42. Leider wird der Wert der Anleihe jedoch weiterhin auf der Basis des Originalkurses berechnet und angezeigt. Wo oder wie kann ich den Poolfaktor so einstellen, dass das Programm richtig rechnet?

    Danke für Eure Antworten.

    Hallo zusammen, folgende Frage(n):

    Ich unterstütze eine bedürftige Person, diese hat wg. Studium hat ein Zimmer in einer WG in der Uni-Stadt. Sie hat eigenes Einkommen durch verschiedene Neben-Jobs.

    Erste Frage: Was wird betrachtet im Blick auf die Frage, ob ich die Unterstützung überhaupt absetzen kann – das Bruttogehalt oder das Nettogehalt der Person?

    Zweite Frage: Wenn es um das Bruttogehalt geht, werden dann ihre Werbungskosten ggf. berücksichtigt?

    Dritte Frage: Kann sie die Wohn- und Fahrtkosten (für Familienheimfahrten) als Werbungskosten absetzen? Die Wohnung hat sie nur wg. dem Studium, was ja ihre Haupt-Tätigkeit ist.

    Danke für HInweise.

    Hallo Forum,

    seit einigen Tagen erhalte ich bei dem Versuch, den Depot-Status bei UNion Investment abzurufen, den folgenden Hinweis:

    "Bei der Verarbeitung ist ein Fehler aufgetreten. Sub field #0 currency code has invalid length. Synchronisieren Sie den Banking Kontakt neu."

    Nun habe ich bereits mehrfach neu synchronisiert, das wurde jeweils erfogreich abgeschlossen, aber der Fehler bleibt. Ich verwende MeinGeld Prof 365 Version 23.2.0.307 unter Win 10 (64). Kann ich etwas tun, oder müssen die Programmierer ran?

    Hallo Forum,
    nachdem ich mein Konto lange Zeit problemlos mit MG unter Verwendung vomn mobile TAN bearbeiten konnte erhalte ich seit gestern eine Fehlermeldung, wenn ich eine Überweisung senden will:
    "Abgebrochen - Dialog fehlerhaft (9800); Das TANMediumaendern auf mobile TAN war fehlerhaft (9010)"
    Ich habe nichts geändert - vorher hats immer funktioniert. Woran könnte das liegen? (Das Abrufen von Umsätzen funktioniert überigens fehlerfrei.)


    Was ich schon (vergeblich) versucht habe: Konto erneut synchronisiert, Zugangsdaten erneut eingegeben.
    Ach ja, zur Info: ich verwende Windows XP SP3, WISO MG 2010 Prof., und es geht um die KD-Bank.
    Wer hat eine Idee?
    Danke, Werner