Beiträge von k_k_d

    Da stimmt(e) noch einiges mehr nicht: Z.B. sehen alle meine gesplitteten Buchungen in Bargeldkonten seit kurzem aus wie in dem Screenshot.


    Mich hatte schon immer gewundert, dass beim Splitten in online geführten Konten das Vorzeichen genau anders herum angegeben werden mußte wie beim Splitten von Buchungen in Bargeldkonten. Ich dachte immer, das müßte aus irgendwelchen Gründen so sein, unser Moderator hätte mir sicherlich auch Gründe genannt, warum das so sein muss, darum hatte ich das auch gar nicht erst gemeldet.


    Aber in meiner aktuellen Version (20.4.0.294) sehen nun alle Buchungen seit Umstellung auf .Net aus wie auf dem Screenshot. Korrigieren kann ich sie, indem ich einfach das Vorzeichen meiner Splittbuchungen umkehre. Gott sei Dank habe ich nicht viele Splittbuchungen in Bargeldkonten eingepflegt.


    Achtung: Ich habe eine noch nicht offizielle Version. Vielleicht werden die Buchungen in der offiziell ausgerollten Version automatisch korrigiert. Das kann ich mir aber nicht vorstellen. Denn wie sollten die sicher erkannt werden?


    Was heißt hier "und andere Auswertungen". Sind hiermit z.B. auch Kategorieauswertungen gemeint. Ich meine, die Ausgaben wurden ja getätigt und sollten z.B. in einer Kategorieauswertung weiter berücksichtigt werden?!


    Ich habe das Konto auf Offline gestellt. Es war tatsächlich so, wie in


    Leider konnte ich den Kontostand nach der Transaktion nicht mehr aktualisieren


    da ich für das gelöschte Konto keine Umsatzabfrage mehr machen konnte. Insofern kann der bankseitige Saldo dann nur noch über Umstellung auf Offline-Konto korrigiert werden. Das Programm erstellt sogar extra eine Buchung


    Zitat

    Diese Buchung setzt den
    Saldo auf 0,00 €, da das
    Konto geschlossen wurde.


    auch wenn das bei mir mit einem Betrag von 0,00€ nicht allzuviel Sinn zu machen scheint, da ich das Konto - noch online - schon mit Offline-Buchungen zu Ende geführt hatte.


    Die Kategorieauswertung geht auch über geschlossene Konten, habe ich gerade festgestellt.

    Der Unwissende schrieb:
    Beim Klick auf die Buchungen sind diese als "erwartet" markiert.


    D.h., die stehen in der Liste der erwarteten Buchungen unter der eigentlichen Buchungsliste der Konten? Bei so alten Buchungen ist dann ja anzunehmen, daß die Bankbuchungen schon da sind. Und wenn Du die erwarteten Buchungen nicht mehr mit den Bankbuchungen zusammenführen magst, dann lösche sie einfach.


    Das ist bei mir so einfach nicht lösbar (siehe auch Anstehende Zahlungen - Ausführung aussetzen - Startseite): Ich habe zwischenzeitlich eine ganze Menge Buchungen unter anstehende Zahlungen auf der Startseite (die meisten manuelle Terminaufträge - intern verwaltet, dann Buchung ausgesetzt), die nur noch auf der Startseite existieren, nicht aber mehr in der Zahlungsverwaltung. Da ich die Buchungen ausgesetzt habe, gibt es auch keine zugeordneten Buchungen. Nichtsdestoweniger häufen sich in meinen anstehenden Zahlungen so viele Leichen an, dass ich bald ein Massengrab ausheben muss.

    55122Gisela schrieb:
    Und die Vorstellung, dass ich dann immer noch bei irgendwelchen willkürlichen Buchungen die alte Kontonummer sehen zu müssen, nervt mich einfach.


    Keine Ahnung, was daran nerven soll bzw. welche Nachteile Du darin siehst. Diese Kontonummern sind doch dann nur rein informativ.


    Das nervt schon, wenn man bei einer Buchung einen Adressaten aussucht oder diesen ändert, dass bei einem mit alter und neuer Bankverbindung diese immer im alten Format eingetragen ist und dann händisch angepaßt werden muß. Das passiert übrigens auch schon, wenn man bei einer eingegangenen Buchung im neuen Format den Namen des Adressaten ändert: Obwohl dem Adressaten die Kontoverbindung der eingegangenen Buchung zugeordnet ist, muss diese in einem Notepad zwischengespeichert werden, um sie hinterher wieder einzutragen zu können.


    Die Lösung kann natürlich nicht sein, alte Buchungen zu "verfälschen", sondern bei Auswahl eines Adressaten muss natürlich dessen Bankverbindung im neuen Format (wenn vorhanden) erscheinen.

    Zitat

    Ein Konto, das Sie schließen, wird nicht gelöscht! Es wird
    auf Null gesetzt und erhält den Status nicht aktiv. Es geht dadurch nicht mehr
    in die Vermögens- bzw. Barmittelberechnung auf der Startseite und andere
    Auswertungen ein.


    Was heißt hier "und andere Auswertungen". Sind hiermit z.B. auch Kategorieauswertungen gemeint. Ich meine, die Ausgaben wurden ja getätigt und sollten z.B. in einer Kategorieauswertung weiter berücksichtigt werden?!

    Mein Fazit zur "Mein Geld Version 2015 .NET" ist, dass sich mit den ganzen Updates einiges im Bereich Geschwindigkeit getan hat. Hier und da hakt es zwar noch, aber insgesamt ist das Programmverhalten für mich akzeptabel. Der große Wurf war die Umstellung allerdings nicht. Am Anfang war ich auch stinksauer, dass das Programm schlechte Antwortzeiten hatte, ich hatte ernsthaft überlegt das Abo zu kündigen. Ich bin froh, dass das zumindest nicht mehr nötig ist.


    Dem stimme ich uneingeschränkt zu. In gewissen Bereich ist die Geschwindigkeit sogar höher (Prognose, alle Buchungen anzeigen, ...).


    Nach wie vor unzufrieden bin ich aber mit der Umsetzung der GUI. Die war vor der .NET-Version hoch-professionell, während sie mit der .NET-Version etwas über Anfänger-Niveau abgesunken ist, sich seither aber - wie auch die Performance - wieder gesteigert hat, leider aber bei weitem noch nicht soweit, wie die Performance. Wohlgemerkt, ich spreche hier nicht über die dahinterliegenden Business Cases.

    wenn beliebige = oder
    wenn alle = und


    ergo bei dir aufgrund "Betrag größer 0.00" ... JA


    steeloo : Du vergißt die Klammer: In einer Formel ausgedrückt heißt das ((e == "abc" || e == "abbc") && (b > 0 || b ~== 100)).


    @all: Leider ist mir ein Fehler unterlaufen, beim Aufschreiben meiner Situation. Das ändert zwar nichts am Problem, aber damit der zweite Und-Operator Sinn macht, für Euch noch einmal meine richtige Regel:


    Wenn beliebige der folgenden Bedingungen erfült sind:
    Empfänger ist gleich "abc"
    Empfänger ist gleich "abbc"
    Und wenn beliebige der folgenden Bedingungen erfült sind:
    Betrag größer 0.00
    Betrag ungefähr
    -100.00 +/- 10 Prozentual

    Die -100€ sind für die regelmäßige Abbuchung der Versicherungsbeiträge, das >0 für evtl. Rückzahlungen seitens der Versicherungsgesellschaft.


    Insofern sollte der zweite Operator der Und-Operation (b > 0 || b ~ 100) richtig sein, wenn der Betrag entweder größer 0€ oder ungefähr -100€ ist. Soweit kann ich dem Entwickler noch folgen. Jetzt kommt aber hinzu - und so verstehe ich in mathematischer Logik das "und (wenn)", dass zusätzlich auch noch der Empfänger "abc" oder "abbc" sein muss. Der Empfänger wird aber komplett ignoriert.

    mit oder ohne sepa umsatzabfrage? (umsatzparameter@konten)


    Wie der Support von Buhl richtigerweise schreibt, sind aktuell im Verwendungszweck keine Zilenumbrüche mehr möglich, ich meine seit dem aktuellen Update. Darüber hinaus wurden alle früher mit Zeilenumbrüchen angelegte Splittbuchungen derer beraubt. Wie gesagt, die Zeilenumbrüche entstanden beim Editieren von Splittbuchungen im Splittbuchungsdialog, wo zu lange Zeilen nicht in mehrere Verwendungszweckzeilen aufgespaltet wurden, sondern an der entsprechenden Stelle einfach ein Zeilenumbruch eingeschoben wurde.


    In der alten Programmversion (vor der Übernahme in .NET) hat man das aber nicht gemerkt, da im Splittbuchungsdialog zu lange Verwendungszwecke immer ohne die verstekct eingefügten Zeilenumbrüche angezeigt wurden.

    Die Antwort vom Support war:


    Der von Ihnen geschilderte Sachverhalt kann
    leider nicht nachvollzogen werden. In der Programmversion WISO Mein Geld
    2015 .NET ist in der Erfassung von Splittbuchungen nur ein einziliger
    Verwendungszweck möglich.


    Dokumentieren Sie daher die Angaben/das Vorgehen mit Screenshots und senden Sie diese zu.


    Einen Screenshot des aktiven Fensters erstellen Sie mit der
    Tastenkombination "Alt Gr" + "Druck", für einen Screenshot der
    kompletten Bildschirmansicht reicht die Taste "Druck". Den so erzeugten
    Screenshot können Sie aus der Zwischenablage zum Beispiel in ein
    Word-Dokument einfügen und speichern. Bei mehreren Screenshots ist das
    Kopieren und Einfügen zu wiederholen.


    Diese zeugt davon, dass das Anliegen nicht verstanden worden ist. Es ging nicht um das Anlegen neuer Splitbuchungen im Splitbuchungsdialog, sondern um die Anzeige bereits früher erfaßter Splitbuchungen mit mehrzeiligem Verwendungszweck.

    Die Antwort vom Support


    Rufen Sie zunächst die Buchungsliste des Kontos auf und betätigen die Funktionstaste "F5". Durch diesen Schritt wird der Kontensaldenverlauf in der Software neu berechnet. Dabei wird die Sortierung nach Wertstellungsdatum vorausgesetzt. Sollte die Differenz weiterhin bestehen, gehen Sie zu einer Datenbankwartung über "Einstellungen > Programmeinstellungen > Datenbank". Drücken Sie den Button "Starten".


    zeugt von Unverständnis des Problems.


    Das Problem ist aber inzwischen gelöst: Die Splitbuchungen haben keinen Saldo mehr angezeigt.

    Die Antwort vom Support:


    Die von Ihnen zugesandten Informationen wurden bereits im Vorfeld an die Entwicklung zur Prüfung weitergeleitet. Aufgrund Ihrer Anfrage wird das entsprechende interne Ticket um Ihre Kundennummer ergänzt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass keine verbindliche Aussage über die Dauer der Klärung des Sachverhaltes möglich ist.

    WISO Mein Geld 2015 .Net


    Vom Grundsatz her habe ich folgende Regel definiert:


    Wenn beliebige der folgenden Bedingungen erfült sind:
    Empfänger ist gleich "abc"
    Empfänger ist gleich "abbc"
    Und wenn beliebige der folgenden Bedingungen erfült sind:
    Betrag größer 0.00
    Betrag ungefähr 100.00 +/- 10 Prozentual


    Diese Regel schlägt bei allen positiven Beträgen zu, ganz egal bei welchem Empfänger.
    Kann es sein, dass das "Und wenn" immer noch als "Oder wenn" interpretiert wird?